• Dir ist langweilig, Du willst Dich unterhalten, in Erinnerungen an alte Zeiten schwelgen, wissen, was die anderen sich so an erotischen Phantasien in der sexlosen Zeit ausdenken? Dann komm jetzt rüber ins blaue Forum!

Sac

Turmbauer
Seit
10.2011
Beiträge
292
Josephine wollte ich mir für den Späten Abend aufheben. Bei meinem ersten Besuch vor ca. drei Wochen war sie der Auftakt für mich im BAB. Ich grüßte sie und sie zwinkerte mir im Weihnachtskostüm zurück. Ich ging dann aber doch zu ihr. Ich weiß nun gar nicht mehr wie es genau passierte. Ich saß ihr auf einem der Hocker gegenüber während sie auf der Couch saß, wir hatten uns angesehen und die ein oder andere nette Geste getaucht. Dann war es wider passiert wir hatten uns geküsst und irgendwann saß ich dann neben ihr auf der Couch und dann saß sie wild knutschend auf meinem Schoß. Sie legte ihre schönen festen Brüste frei und trank kaltes Mineralwasser um mir Sekunden später durch heftige Küsse die Zunge zu kühlen. Das ganze wurde immer wilder und ich sagte ihr nach gefühlten 20min. dass ich mit ihr gerne auf ein Zimmer wolle aber eben erst am späten Abend was für sie auch kein Problem war. wir hatten uns auf ca. 22:00 Uhr geeinigt. Aber sie küsste einfach weiter und ich stellte mir die Frage wie soll ich denn das ganze nun unterbrechen. Nach weitern 20min. war es mir egal ich wollte nun direkt mit ihr aufs Zimmer. Also fragte ich sie, ob wir nicht doch auch schon jetzt gehen sollten. Und sie sagte "kein Problem". Ehrlich gesagt hätte ich auch kein gutes Gewissen dabei gehabt, nach so einem tollen Vorspiel auf der Couch auf zu stehen und sie dann sitzen zu lassen. Das hätte sie sogar noch mit gemacht. Aber ehrlich gesagt kam ich auch gar nicht mehr von ihr weg.
Ich fragte sie gleich ob wir ins Kino gehen sollen. Und das taten wir dann auch.
Wenn ich sie Küssen darf und dabei mit beiden Händen ihren Körper ertasten darf, vergeht um mich herum immer alles. Diese tollen Brüste und das schöne Gesicht von ihr. Sie küsste mich dann am ganzen Körper, ging immer weiter runter und kam da wo es am schönsten ist. Sie bearbeitete wieder das komplette Umfeld mit ihrer Zunge den Lippen und ihren Brüsten. Das kann sie alles so gut dass man eigentlich sagen müsste "das ist Profisex einer professionellen" das ist aber falsch. Bei ihren Künsten versteht sie auch noch das ganze als GF6-Numer rüber kommen zu lassen. Das tat sie in dem sie mich feste streichelte und auch das Verlangen von Nähe signalisierte. Ich wollte nur eine halbe Stunde mit ihr um heute noch andere Damen kenne zu lernen. Also bat ich um ein Kondom und hatte sie unter wildem Küssen missioniert. Und obwohl wir uns unten auf dem Sofa schon richtig lang und schön mit einander beschäftigt hatten schrieb sie nur eine halbe Stunde auf.
Was immer schade ist, ist dass wir nicht richtig berbal mit einander kommunizieren können. Ich beneide die Besucher die der französischen Sprache mächtig sind. Josephine kann mit ihnen auch tiefsinnige Gespräche führen. Ja ich würde neben ihrem göttlichen Körper auch gerne ihren Geist kennen lernen.

Der komplette Bericht steht hier: http://saunaclub-babylon.com/forum/showpost.php? p=3736&postcount=43
 

Sac

Turmbauer
Seit
10.2011
Beiträge
292
Hey was ist denn mit Josephine? :(

Sie ist nun ja komplett von der Liste der Mädels verschwunden. :weinen:
 

Cheffe

Babylonier
Seit
12.2010
Beiträge
1.027
Joséphine

Joséphine arbeitet wieder Vollzeit im Babylon. Am 27.03. fährt sie für eine Woche nach Hause.
 

Sac

Turmbauer
Seit
10.2011
Beiträge
292
Das ist doch mal eine schöne Nachrict. :)

Nur schade dass ich in der nächsten Zeit auf Grund der Entfernung erst mal nicht mer nach Elsdorf kommen kann.
 
Seit
11.2011
Beiträge
1
Josephine ist wieder da

Habe lange auf sie gewartet, endlich ist sie wieder da. Gestern war ich dort. Sie war zum Glück nicht gebucht. Was soll ich sagen: Ich glaube, sie hat etwas abgenommen. Man hat das Gefühl, dass sie sich alle Zeit der Welt nimmt und nur für einen da ist. Ein reiner Genuss! :(
 

Gordon666

Turmbauer
Seit
05.2011
Beiträge
44
Aus meinem Bericht:


Zuvor allerdings unterlag ich mal wieder dem Charme ihrer Kollegin Josephine. Ich hatte sie in kürzerer Vergangenheit ein wenig vernachlässigt und dies hatte uns anscheinend gut getan.
Zuerst versuchten wir in der Menge ein wenig unter zu tauchen und machten es uns auf dem Sofa bequem. Von einem gemütlichen Beisammensein konnte aber nicht die Rede sein. Während Josephins Hand immer wieder zwischen meinen Schenkeln weilte, erkundete ich die hügelige Landschaft Ugandas und suchte auch schon mal die feuchten Täler in den Schluchten auf. Wir waren so heiß aufeinander, dass man an meinem Mast eine Fahne hätte hissen können, aber dies wollten wir dann doch lieber in ruhiger Zweisamkeit tun. Nach unzähligen Minuten des Wartens auf die ruhige Zweisamkeit, fielen wir dann letztendlich übereinander her. Zuerst polierte Josephine mir den Flaggenmast auf Hochglanz. Dann kostete ich vom herrlichen Nass ihrer Feuchtzone. Als nächstes und immer wieder zwischendurch versuchten wir uns im nonverbalem Austausch von Informationen mittels Lippen- und Zungenabtastens. Außerdem brachten wir uns die neuesten Stellungen im Nahkampf bei. Sie spielte dabei öfters das unter mir liegende Opfer und versuchte sich aus meiner Fesselung zu befreien. Erst als sie auf dem Bauch liegend von mir hinterrücks angefallen wurde, ergab sie sich ihrem Schicksal. Normalerweise schaue ich meinem Opfer lieber ins Gesicht wenn ich es abschieße, aber diesmal war es ja nur eine Übung mit schützendem Aufsatz. Deswegen probierte ich auch nach dem finalen Schuss mit ihr noch ein wenig Neues aus. Dann war aber auch nach einer Stunde Schluss, denn meine Freunde wollten ebenfalls ihre Nahkampftechnik überprüfen oder einfach noch ein wenig mit mir Fachsimpeln.
 

Deaconblue

Turmbauer
Seit
12.2011
Beiträge
13
Hallo Collegas,
ich kann mich den allgemein lobenden Worten nur voll und ganz anschließen. Hatte am Freitag das Vergnügen mit Josephine. Obwohl ich eher auf die schlanken und sportlichen Girlies stehe, hab ich mich von ihr anquatschen lassen. Eine Rolle spielte wohl auch, dass ich früher am Abend beobachten konnte, wie sie einen anderen Glückspilz im Whirlpool vernascht hat. Gute Performance. Auf jeden Fall war ich, nachdem ich mir das wilde Treiben im Barraum eine Weile angeschaut hatte (unter anderem hat sich ein mir bis dahin unbekanntes farbiges Mädel zweimal innerhalb weniger Minuten vor Publikum lang und ausdauernd ficken lassen) bereit zur zweiten Runde. Madame J. lud mich nach etwas Vorgeplänkel also in den Pool für ein langes und sehr sinnliches Vorspiel mit ausgiebigem Body to Body, langsamem tiefen BJ und feuchten ZK. Nachdem das ganze eine gefühlte halbe Stunde dauerte, wies ich sie auf meine begrenzte Vorräte an bedrucktem Papier hin. Darauf sie: Kein Problem, schließlich hätte Sie ja auch was davon (konnte nicht die Rede von sein, ich habe fast ausschließlich genossen.) Nachdem ich schon ziemlich durchgeweicht war dann abgetrocknet und in die Biosauna. Daraufhin die Action fortgesetzt: Langasamer, tiefer, saftiger BJ bis zum Anschlag, dann legte sie sich zwischen meine Beine und verwöhnte intensiv und ausdauernd meine Glocken, um sie dann wieder Richtung Norden zu orientieren. Alles sehr sinnlich und ohne jede Eile, obwohl es schon ziemlich spät war. Ich war mehrfach kurz vor dem Finale, aber sie machte keine Anstalten, den Spaß zu beenden. Irgendwann war dann aber trotzdem Big O. angesagt, von ihr mit Handeinsatz und viel Spucke ausgeführt. Meiner Meinung nach manchmal das Beste, wenn gut gemacht. Sie ist auf jeden Fall eine Könnerin des Handwerks. Werde Sie wenns geht auf jeden Fall wieder buchen, Premium-Service zum Discount-Preis mit einer gut aufgelegten Lady... Gruß DeaconBlue
 

Moritzmax

Turmbauer
Seit
11.2012
Beiträge
75
Merci Josephine

Merci Josephine,

war gestern wieder superschön mit Dir, danke für die Zeit und war wieder super Party Spass, sehr anregend, leider war ich dann etwas zu müde für eine weitere "Sitzung", wird aber defnitiv nachgeholt,

au revoir.

moritzmax
 
Oben