• Forenhilfe für Juni

    Die Kosten für das Forum laufen weiter. Um den monatlichen Betrag von 260 260 Euro aufzubringen, bitte ich um Deine Unterstützung über einen Beitrag per Paypal über diesen Link.
    PS: Ein dickes Dankeschön an alle, die sich bereits beteiligt haben.
  • Liebe in Zeiten der Cholera

    Die Clubs bleiben weiter geschlossen und manches Mädel hat so gar keine Lust mehr zu Hause herumzusitzen. Deshalb hat nun wer ein Hilfsprojekt auf www.anja.com auf die Beine gestellt, wo man sich direkt mit einigen Damen in Kontakt setzen kann.

Pornopillen?

Admin

Babylonier
Seit
12.2010
Beiträge
9.102
Aber nein. Wenn in der Vorlesung einer aufsteht, sieht er besser - stehen alle auf, bringt das deutlich weniger. Deshalb behalten das auch alle für sich wie gut die Pornopillen funktionieren. :grins:
 

Shell-boy

Babylonier
Seit
01.2011
Beiträge
15
Kling ja alles nicht so Vertrauens erweckend.
Wer weiß was die in Zypern da so alles reinmischen.
Am Ende bekommen die Konsumente noch Steife Finger anstatt einen Steifen Stab
und dann klappt noch nicht einmal mehr der Handbetrieb.
Also wer wirklich Probleme hat sollte lieber zum Arzt gehen und alle anderen:
"Genießt was geht, solange noch was steht!"
 

Admin

Babylonier
Seit
12.2010
Beiträge
9.102
Ich ahne, dass Zypern eher was mit Steuern zu tun hat und die Pillen aus China kommen. Ein signifikanter Teil unserer Medizinversorgung soll ebenfalls aus China stammen.
 

Peters

Babylonier
Seit
03.2016
Beiträge
7
Bei mir war es so, dass ich vor rund 15 Jahren eine kurze zeitlang Probleme beim Sex mit meiner damaligen Partnerin hatte. Für meine Verhältnisse war ich damals schnell zum Hausarzt gegangen und ihm war praktisch von Anfang an klar, dass dies nicht durch körperliche Probleme verursacht wurde, sondern durch eine ungesunde Menge an Stress privat und auf der Arbeit und er sagte mir das auch klipp und klar. Damals meinte er, ein Medikament könnte helfen, die psychische Blockade abzubauen, die mich damals blockierte und so verschrieb er mir Levitra. Rückblickend war das die richtige Entscheidung von ihm, ohne den ständigen Gedanken im Hinterkopf, "versagen" zu können, lief der Sex damit tatsächlich wieder rund. Und die (aus meiner Sicht) ziemlich unangenehmen Begleiterscheinungen der Einnahme (Herzrasen und ein (gefühlter) Bluthochdruck ließen mich dann von selbst schauen, dass ich möglichst schnell wieder das Medikament absetze. Insgesamt hatte ich wohl nur 3 oder 4 davon genommen. **

Unterm Strich sind solche Medikamente nützlich und sinnvoll, um Krisen zu überwinden, aber wahrscheinlich sollte man sie meiner Meinung nach nicht auf Dauer einnehmen. :m1516:
 
Oben