• Forenhilfe für November - Um den monatlichen Betrag von 220 220 Euro für den Betrieb des Forums aufzubringen, bitte ich um Deine Unterstützung über einen Beitrag per Paypal über diesen Link.
Karla

Karla im Babylon

Admin

Babylonier
Seit
12.2010
Beiträge
9.325

Karla im Babylon

ca. 28 Jahre alt, blond und viele andere Haarfarben, 156 cm groß, 50 kg leicht, grüne Augen, Körbchengröße des schön festen Busens ist 75B, sie ist komplett rasiert. Karla ist Rumänin und spricht gut Deutsch, Englisch und Spanisch



Allgemeine Beschreibung

So sollte eine Frau aussehen: Kerzengrade Figur, aufrechter Busen, herausfordernder Blick, und einfach selbstbewußt an der Bar stehend, auf Männer wartend. Dort findet Mann Karla sehr oft, nicht kobernd, nicht baggernd, sondern abwartend und sich ihres Aussehens bewußt, wer denn mit welchen Körperteilen auf diese tolle Erscheinung reagiert, und das seit 2016, allerdings mit großen Pausen. Ghost schrieb schon Mitte 2016 „scharfe, stille Blondine“.

Allgemeine Besonderheiten

Die große Besonderheit an Karla sind ihre Haare. Mittellang und bunt, immer wechselnd, mal knallrot, mal graublond oder was sonst DM oder Rossmann hergeben. Dazu perfekt gestylt, hätte sie mehr an könnte sie auch bei den Oscar-Verleihungen oder der Berlinale auftreten. Magichands schrieb zu ihrem Auftreten:"Ein wenig Schminke weniger würde allerdings nicht schaden. Hat sie gar nicht nötig.“ Ihr Lachen wird als laut und ansteckend beschrieben. Den Po bezeichnet Daredevil69 als den schönsten im Babylon, als richtigen „Apfelpo“.

Öffentliche Action mag sie nicht, weder blasen noch ficken, bestenfalls im verdunkelten Pornokino. Es bleibt an der Bar bei einem nicht allzu tiefgehenden Begrüßungskuss.

Hinweise zum Service

Karla gilt als kühl und ein wenig dominant, als perfekt aber oft mit wenig Nähe. Etwa wie Locher11 im Oktober 2019 schrieb: „Könnte sich auf dem Zimmer ein wenig mehr fallen lassen.“ Oder von Taurus 65 ein halbes Jahr früher: „Macht ihren Job gut und solide. Leider kommt keine Nähe auf.“ Doch die Zeugnisnoten sind durchweg sehr positiv. Karla kann es, meint auch Ghost: „Ich habe ein tolles Zimmer mit ihr erlebt. Man kann sich super mit ihr unterhalten. Ihr Service ist wirklich super.
Sie bläst leidenschaftlich, ihre Muschel schmeckt super und ist sehr "dankbar". Beim Verkehr ist sie super bei der Sache ist schön eng.“ Was will der Mann mehr? Und auch die Nähe, der GF-Faktor, ist wohl situationsbedingt. Manch Genießer ist hin und weg von der Zimmerillusion. Und Karla auch, wenn der Mann sich richtig Mühe gibt. Und wer sie mit einem Finger in ihrem Heiligtum verwöhnt, wird von ihr verwöhnt, schreibt Locher11: „Karla ist eine Liebhaberin der französischen Künste. Nicht hektisch, wenig bis kein Handeinsatz aber immer voll auf der Höhe.
Ein Genießer schließt die Augen und genießt.“ Und wenn es dann richtig los geht und man noch Herr des Verfahrens ist und nicht schon vorher der Illusion Tribut und ein paar Gramm Eiweiß zollen mußte, geht’s bei dieser Figur so richtig rund: „Leute war das ein Anblick, das wippen der Brüste einfach nicht in Worte zu fassen. Ich war schon so weit, dass ich leider viel zu früh kapitulieren musste.“ Man könnte befürchten, dass der Service mit der Zeit schlechter wird oder sich abnutzt. Nein, das sei nicht der Fall, schrieb Romario im Januar 2020: "Karla liebt es, lange mit der Zunge verwöhnt zu werden und der folgende Orgasmus ist nicht gespielt. Für mich war dann schon nach kurzem BJ Feierabend - der erste Sex in 2020 und dann mit so einer Partnerin, da konnte ich nicht mehr lange halten und explodierte in ihrem Mund.“ Gesamteindruck, von Dobby in Schriftzeichen gepresst „Einfach top diese Frau“.

Ähnlichkeiten mit Stars


Verweise

 

Anhänge

Ghost

Babylonier
Seit
10.2012
Beiträge
451
Hallo, nach jetzt mehreren Besuchen im Babylon schreibe ich jetzt meinen ersten Kommentar.
Karla als "scharfe stille Blondine" zu bezeichnen trifft voll zu. Schon im Barraum hat sie es voll drauf auf sich aufmerksam zu machen

Nach eienm längeren Geschpräch auf deutsch dann auf ein Zimmer.
Hier setzt sich der sehr gute Eindruck fort.

Service, Nähe und Illusionsfaktor sind so wie ich mir das vorstelle.
Nach einer sehr schönen und befriedigenden Stunde steht für mich fest, Wiederholungsfaktor 100%. Auch im Verlauf des weiteren Abends wurde sich kurz unterhalten bzw. Körperkontakt und Küsse getauscht.

Fazit : gerne immer wieder.
maximi
 

Dream3

Turmbauer
Seit
12.2010
Beiträge
74
Ich finde auch das Karla eine tolle Frau ist.
Ich habe ein tolles Zimmer mit ihr erlebt. Man kann sich super mit ihr unterhalten.
Ihr Service ist wirklich super.

Sie bläst leidenschaftlich ihre Muschel schmeckt super und ist sehr "dankbar"
Beim Verkehr ist sie super bei der Sache ist schön eng....
Ich war sicher nicht das letzte Mal mit ihr auf dem Zimmer.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Locher11

Babylonier
Seit
03.2015
Beiträge
116
Hallo Leute,
war heute mal wieder nach längerer Zeit im Babe.
Wie immer war die Anwesenheitsliste nicht aktuell.:dudu2:

Trotzdem hatte ich dasGlück Karla zu finden, zumal sie im Gegensatz zum Bild jetzt wieder erblondet ist.
Da Karla ein wenig Deutsch sprocht gestaltete sich die Anfangskonversation einfacher. Nach ein wenig Beschnuppern und Austausch von zaghaften Küssen einigeten wir uns darauf ins Zimmer zu gehen, da Karla wohl kein großer Freund der Öffentlichkeit ist.
Auf dem Zimmer dann war sie wie gewandelt. Sie ließ viel Nähe zu und vorallem alles im Gefühl des GF6.
Keine hektische Betriebsamkeit wie bei einigen DL oder pronomäßige Show.
Nein ausgiebige Küsse, keine ZK bis in den Rachen sondern wirklich zärtlich und schön.:knutscha:

Der Körper wurde mit den Fingern und später mit Küssen erkundet.
Sie ließ es mit hörbarem Genuß zu, dass ich sie verwöhnen durfte.
Erst die wunderschönen Brüste und Nippel und während dessen vorsichtiges Ertasten des Heiligtums - aber beachtet, nur ein Finger ist erwünscht! -.
Nach weiterem ausgibigem kosten der Säfte mit wiederum hörbarem Glücksmomenten war ich an der Reihe.:cancan:

Karla ist eine Liebhaberin der französichen Künste. Nicht Hektisch, wenig bis kein Handeinsatz aber immer voll auf der Höhe.
Ein genießer schließt die Augen und genießt.:girl:

Nach einer geissen zeit bat ich dann um das Anbringen der Schutzkelidung und Karla sattelte auf.
Leute war das ein Anbilck, das wippen der Brüste einfach nicht in Worte zu fassen.
Ich war schon so weit, dass ich leider viel zu früh kapitulieren musste.:friede:

Aber die Stunde war jeden Cent Wert, weil man nie das gefühl bekam das sie nur wegen des Geldes mit einem auf dem Zimmer war, was natürlich so ist.

Nur wer das Gefühlsmäßig so rüber bringt der ist eine Sünde äh Wiederholung wert.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Zitrone

Turmbauer
Seit
07.2015
Beiträge
67
Freitag, 09. Dezember 2016

Offenbar war ich ein wenig ungeduldig und machte es mir einfach, indem ich den lieben E. bat, mir Karla zu zeigen. „Die gebe ich dir nur ungern“, erwiderte er mit seinem typischen Augenzwinkern und machte sich auf, um sie an seinem Händchen zu mir zu führen. Ich möchte nicht undankbar erscheinen, aber so war es im Prinzip nicht gedacht. Mach einfach das Beste draus war nun meine Devise.

Die wummernde Mucke erlaubte keine große Konversation, die es für mich aber auch nicht braucht, wenn mein Bauchgefühl passt. Es passte! Karla erklärte sich auch experimentierfreudig als sie erfuhr, was sie erwartet, wenn sie nun nicht umgehend das Weite suchen würde. Der mündliche Vertrag wurde mit sanften ZK besiegelt. Zum Zimmergang holte ich meinen Kulturbeutel aus dem Spind und stecke das mitgebrachte Lederpaddle rückseitig in den Hessendress.

Im Nachhinein muss ich schmunzeln und bin froh, dass ich ihre Setcard nicht ausgiebig studiert hatte. Offeriert man doch dort in ihrem Namen als mögliche Extras u.a. „Erziehung“ und „Sklavin“. Nichts für ungut, aber damit wäre sie schlicht überfordert gewesen. Im Widerspruch dazu stehen auch fehlende Servicekomponenten wie Analverkehr, Schlucken, Spermaspiele, Atemreduktion und ähnliches, die erst „echte“ Unterwürfigkeit ermöglichen würden. Hier assoziiere sicher nicht nur ich eine legendäre Dame aus dem Nyloncafe früherer Tage – La Carmen. Ein Begriff für sich.

Action
In Kuhstellung, während Karla das Laken ausbreitete, rieb ich meinen Unterleib an ihrer süßen Kehrseite, um wenig später mit einem ersten Schwall aus der Ölpulle dieses Vergnügen zu schmieren. Ihre glitschige Arschritze brachte mich schnell in Wallung und die maximal mögliche Menge Blut in meinen Lendenstängel. Für mich sind feste Pobacken die bessere „Tittenfick“-Variante.

Ich buxierte sie aufs Bett und auf die Knie, um mit der flachen Hand ein paar spielerische Schläge aufs Gesäß folgen zu lassen. Ihre sanften Reaktionen ermutigten mich den Pegel dezent anziehen zu können, was sie alsdann etwas intensiver wahrnehmbar untermalte. Das Lederpaddle machte Karla ein klein wenig Angst, was sich aber als unbegründet erweisen sollte. Die gekonnte Dosierung entlocke ihr zum Schmerzreiz nämlich nur den Zaster-Reflex „Das kostet extra! “ und veranlasste mich sie erneut innig zu küssen. Ihre Zungenküsse verdienen ein besonderes Lob. Eine wundervolle Mischung aus Gefühl und spielerischem Knowhow. Innige Lippenbekundungen inklusive. Eben kein reines und nur nasses Schlabbern. Sehr angenehm!


Auch oral gibt es keinen großartigen Klagegrund, aber tiefes Blasen, auch mit „Nachhilfe“, konnte sie mir nicht wirklich zuteilwerden lassen. Bei gut Dreiviertel ist das Ende ihrer Schlundkapazität erreicht. Ein gutes Feeling und schönes Sackschlecken brachten mir dennoch echte Freude an ihrer mündlichen Darbietung.

Aktives und passives Schlittenfahren in unterschiedlichen Stellungen bis hin zum Schenkelverkehr sollte folgen. Rund ein Drittel des Ölfläschchens ging dabei drauf. Gemeinsames Wichsen finalisierte den ersten „ficklosen“ Part nach gut zwanzig Minuten mit einer oberflächigen Besamung ihrer glatten Scham.

http://68.media.tumblr.com/1bf9308accbcc301fa668cfed49cf46d/tumblr_o4eudtgS5q1uq228po1_500.gif

Nahtlos anschließendes Pussy- und Cumeating war für mich obligatorisch. Ebenso die ZK die die Halbzeit markieren sollten.


Während wir ein wenig quatschten und nach und nach die mitgebrachten Toys in ihrer Verwendung miteinander ausprobierten, stecke ich ihr bereits, auch als eindeutiges Signal, 100 Taler zu.

Naturgemäß sind die Mädels stets neugierig ob ich den Glasdildo selbst auch vertrage. Kennste eine, kennste alle! biggrin.gif Karla erwies sich als gefühlvolle Penetrationskünstlerin. Mangels Erfahrung können dies nicht so arg viele in dieser Art und Weise! Anschließend gummiert hatte sie ebenfalls ihren eigenen Spaß an der Härte und der Riffelung des Dildos.

Ganz toll fand ich auch Karlas Mut die Kette mit Nippel- und Klitorisklemmen zu probieren. Dadurch ein Schmuckstück an ihr. Nächstes Mal wird so gefickt. Vielleicht!? Der Kram hatte seine Schuldigkeit getan und konnte wieder verstaut werden.

Knutschen, fummeln, fingern. Ich denke, dass es Karla überraschte dass ich nun doch noch einen Gummi forderte und damit klare Ficksignale gab. Cowgirl, Missionar, Doggy und Elefant reichte mir dann für ein sozusagen komplettes, erstes Kennenlernen. Für beide Seiten dürfte es eine lohnende Zusammenkunft gewesen sein.


Überraschen konnte ich sie noch mit ein paar Brocken Rumänisch im AST. Der Harmonie und Sympathie durchaus zuträglich, wie immer :spinne: Nicht mal trübend fand ich ihre Nachforderung aufgrund der vielen Variationen abseits des üblichen Standards. Beziffern vermochte Karla diese aber nicht und nahm die meinerseits offerierten 25 Zusatztaler küssend an. Multumesc! [/FONT]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Pferd

Turmbauer
Seit
09.2015
Beiträge
14
Ehrlich gesagt habe ich mich bei meinen letzten Besuchen auch gefragt, wer denn nun Karla sein könnte und kein Mädchen gefunden, dass zu den Profilfotos zu passen scheint. Ist die gefärbte rote Haarfarbe denn noch aktuell? Vielleicht ist das ja einer der Gründe, weshalb ich Karla nicht finde.
Werde beim nächsten Besuch dann wohl auch fragen müssen... scheint sich ja zu lohnen ;-)
 

Pferd

Turmbauer
Seit
09.2015
Beiträge
14
Oha, dann war das wohl einer der Gründe warum ich Karla nicht finden konnte ;-) Besten Dank!
Aber ein Foto-Update mit neuer Haarfarbe wäre natürlich trotzdem super...
 
M

Maanke

Gast
Wie wäre es mal mit
Ring + Uhr an der linken Hand, dunkellackierte Finger- und Zehennägel mit den weißen Pufftretern?
Was ich vom Sommer her weiß, Sie hat ein bezauberndes Lächeln.
Ich würde Sie so suchen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Admin

Babylonier
Seit
12.2010
Beiträge
9.325
Da muss man die Haare aber gut suchen.
Haha, ja, da hast Du recht. Nenne mich ruhig einen Verzögerungsgenießer, denn ich muss die junge Dame ja immer noch und wieder vor die Kamera holen. Und aktuell scheint sie mir aus fototechnischer Sicht die größte Verlockung im Hause zu sein.
 

Dobby

Babylonier
Seit
08.2016
Beiträge
105
Letzten Freitag (06-01-2017) war ich mit diese schönes blondes Püppchen aufs Zimmer. Es war ein sehr spezielles Zimmer mit ihr, wobei wir viel Spaß hatten. Der Sex war mehr als super und sie bleibt immer sehr süß. Ich hoffe sie bleibt noch eine Weile in Babylon.

Taylor:f_nl:
 

Magichands

Turmbauer
Seit
02.2012
Beiträge
12
Ich kann mich nur den Kommentaren anschliessen. Karla ist wirklich ein Traum. Ein wenig Schminke weniger würde allerdings nicht schaden. Hat sie gar nicht nötig.
 

Ghost

Babylonier
Seit
10.2012
Beiträge
451
Am Jubiläumstag bin ich gleich hinter den Routinen nach dem Einchecken, an der Bar auf Karla getroffen, das heisst sie mehr auf mich.

„Blondes Barbiepüppchen“ trifft es gut.
Karla ist wirklich nicht sehr groß. Gleichzeitig aber mit einer tollen Figur und zur Statur passenden gut geformten festen Brüsten ausgestattet.

Ich mag kleine Frauen, es liegt Alles schön nah und eng zusammen.

Aber Scherz beiseite, Ernst komm her!

Karla spricht mittlerweile passabel Deutsch und beherrscht auch sonst die Kunst des flirtens sowohl mündlich wie körperlich.

Also ein Zimmer gebucht.

Sofort große Nähe und Sex mit einer anschmiegsamen Geliebten auf Zeit.

ZK, FO und EL sehr gefühlvoll und sensibel ohne Hast und Hektik.

Schon nach kurzer Zeit war mir klar, das es sicher zu mehr als 30 Minuten kommen wird.

Karla genießt es auch selbst mit Zunge und sehr zart und vorsichtig wegen Ihrer Enge mit einem Finger verwöhnt zu werden.

Ihre akustischen und körperlichen Reaktionen deuten eher auf echte Gefühle hin.

Sie wird sehr feucht und ihre Zuckungen scheinen mehr Reflexe als bewusst gesteuert zu sein.

Anyway ob echt oder Kino, auf jeden Fall gekonnt.

GF6 at ist best. Nach Montage des „ Pirellis“ gelungener Abschluss im Dreistellungskampf.

Aufgrund Ihrer Enge und des Anblicks Ihrer wippenden Titten leider viel zu schnell.



Also Wiederholung auf jeden Fall.
 

Exi

Babylonier
Seit
03.2011
Beiträge
1.330
Bei Karla komme ich mit dem Haarfarbe ändern kaum noch nach.

Schon mindestens 3 mal hat sie mich bein Reinkommen freudestrahlend begrüßt,:)
und ich hab sie nach Ihrem Namen gefragt weil ich sie nicht erkannt hab (wie peinlich) :(

Aktuell trägt sie einen Farbverlauf von Dunkelblond nach Hellblond
 

Ghost

Babylonier
Seit
10.2012
Beiträge
451
Schon mindestens 3 mal hat sie mich bein Reinkommen freudestrahlend begrüßt,:)
und ich hab sie nach Ihrem Namen gefragt weil ich sie nicht erkannt hab (wie peinlich) :(
Die Änderung im Profil ist bestimmt sinnvoll.

Am Freitag beim Jubiläum hat mir Karla erzählt, das sie in den nächsten Tage schon wieder eine neue Haarfarbe bekommen wird.
Welche Farbe ist noch offen.
Es sei halt ein Hobby von Ihr.
 
Oben