• Dir ist langweilig, Du willst Dich unterhalten, in Erinnerungen an alte Zeiten schwelgen, wissen, was die anderen sich so an erotischen Phantasien in der sexlosen Zeit ausdenken? Dann komm jetzt rüber ins blaue Forum!

Hilfe für die Mädchen

Readonly

Babylonier
Seit
01.2019
Beiträge
55
Und dann rennen alle, die die Krankheit noch nicht hatten los um sich schnellstmöglich irgendwo anzustecken, gell? Allein deshalb kannst du Sonderrechte für "Immune" vergessen. Die wird es nicht geben.
Meine Aussage war in der Tat zu einfach/optimistisch formuliert... und ich würde bestimmt niemandem dazu raten, sich absichtlich mit CoVid-19 anzustecken!
Aber ich bleibe dabei, dass das auf etwas längere Sicht ein spannendes Thema wird. Überhaupt stehen uns spannende Zeiten bevor - wenn auch leider nicht so, wie wir uns das erhofft hätten...
Schon vor Wochen hieß es in den Kliniken: Mitarbeiter, die die Erkrankung durchgemacht haben, können wahrscheinlich ohne die großen Vorsichtsmaßnahmen mit den Patienten arbeiten. Und dann denken wir mal weiter: meine selbständige Friseurin darf im Moment kein Geld verdienen. Wenn sie aber nachweislich immun und nicht ansteckend wäre, wäre das Unsinn. Und wir leben grundsätzlich immer noch in einem Rechtsstaat, wo man sich ggf. sein Recht auch einklagen kann. Die selbständige Prostituierte wird es da schwerer haben, aber letztlich liegt der Fall ähnlich... Und mal andersherum gedacht können unserer Gesellschaft die immun gewordenen sehr großen Nutzen bringen, weil wir die nicht mehr ins Home Office verbannen müssen etc.

Aber letztlich können wir eh nur abwarten und auf bessere Zeiten hoffen.
Frohe Ostern! :wink:
 

Rosalie

Turmbauer
Seit
09.2016
Beiträge
122
Soweit nichts besseres auftaucht, wird die Lösung tatsächlich lauten müssen, dass immune Leute wieder normal leben und arbeiten werden. Beim jetzigen Tempo wird das aber noch ziemlich lange dauern. Bei angeblichen 15 Tagen bis zur Verdopplung sind es in einem Monat gerade mal 400.000. Noch ein Monat 800.000. Noch einer 1.6 Millionen usw. - und das nur wenn die 15 Tage als Variable bleiben - die Lockerungen, die jetzt angeblich kommen, sollen das womöglich insgeheim beschleunigen, wobei unsere kaputt gesparte Infrastruktur auch so schon in ein paar Wochen an ihre Grenzen kommen wird.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Wingnut

Babylonier
Seit
01.2018
Beiträge
272
Mal zurück zum Thema: wer von Euch war denn schonmal mit der Herzensdame eine Kaffee trinken? Oder hat Ihr was spendiert, damit Sie über die Runden kommt.
Geld für spätere Besuche zu sparen ist sinnvoll, die Damen sollten bis dahin aber auch noch überleben können.
Auch wenn die meisten in Rumänien auf heissen Kohlen sitzen, wird das wohl noch eine ganze Weile nichts mit dem Treffen in der Realität.
 

Jackrey

Turmbauer
Seit
03.2016
Beiträge
33
Ach mann, immer wieder solche unreflektierten Äusserungen. Ihr wollt alle (!) nicht die Kosten für eine - in halbwegs normalen Zeiten - vollkommen überdimensionierte Infrastruktur bezahlen. Dann zahlste nämlich nicht 14%, sondern 25% Kassenbeitrag, und nicht 45%, sondern 60% Grenzsteuer. Und das Pflegepersonal fürs Alter, das wir ja auch anständig aufwerten wollen - sprich, müssen studieren - kannst Du dir schon gar nicht mehr leisten. Kannste ja jetzt schon praktisch nur, wenn Du ne Polin dafür findest, die es günstiger macht.
Geld is schon genung da! Die Steuer Einahmen sprudel quasi wie ein Springbrunnen, nur leider wird das Geld mit 10 Vollen Händen ausgebeben wo es niemals hin sollte! Schau dir doch einfach mal die Folgen von Der reale Irrsinn an, hier ne Million, da ein paar Hunderttausenden. Für jeden schwachsinn ist genung da. Der Berliner Flughafen ist doch das beste Beispiel von Vätternwirtschaft.

Und es können die Leute nichts dafür das Pfelge so viel kostet der Großteil geht nämlich in den Taschen von den Chefs und die Krakenkassen wollen aber gar nichts zahlen, genauso wie beim Handwercker da kommen mal schnell 75€ pro Stunde + sonstige sachen wie Anfahrt und Matrerialien dazu. Der Handwercker bekommt aber nur en Krümmel Anteil davon. Die Pfelger und die Alten Leute sind auch nur Opfer.

Tut mir leid wenn in meinen Text ein paar Rechtschreibfehler drin sind, aber wenn ich so was lesen muss geht bei mir der Puls auf 180. Gruß Jack
 

Wingnut

Babylonier
Seit
01.2018
Beiträge
272
Alles gut. In der Rheinschiene bauen Konsortien Wohnraum für € 9.000,- pro qm aber die Handwerker werden bis auf's Blut gequetscht.
Aber auch diese Blaae platzt ja gerade, wie auch die Autoblase, Tourismus, Luftfahrt...
Mal schauen, was übrig bleibt und welchem Endzeitfilm die dann aktuellle Regierungsform am Nächsten kommt.

Ich gehe inzwischen eine Dame beglücken, da ist das Geld sinnvoll angelegt.
 

Admin

Babylonier
Seit
12.2010
Beiträge
9.341
Evtl. gibt es ein Mädel, die was für die Buben machen möchte, evtl. belohnt man ihre Mühe. Mehr weiß ich vielleicht schon morgen.
 

Ikkyu

Turmbauer
Seit
01.2012
Beiträge
102
Hallo zusammen!
Will ein ganz anderes Thema ansprechen. Schon zum ersten Lockdown fand ich es schade, und jetzt noch mehr, dass es keine Möglichkeit gibt „unsere“ Mädels finanziell zu unterstützen. Ich würde doch gerne das Geld dass ich sonst im Babylon lasse ihnen zukommen lassen.
Wie könnte man das organisieren?
 

Admin

Babylonier
Seit
12.2010
Beiträge
9.341
Die x, die fährt jetzt angeblich Porsche und die y kauft gerade ihr nächstes Haus. Natürlich kannst Du mit Deiner Kohle machen was Du willst, aber evtl. gibst Du einen Betrag z auch einfach nur beim Cheffe ab mit der Bitte Bedürftigen zu helfen, wenn es brennt, damit Deine Unterstützung bei jemandem ankommt, der ihn wirklich nötig hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Romario

Babylonier
Seit
01.2017
Beiträge
144
Die gibt es bestimmt. Aber es gibt auch sehr viele, die keinerlei finanzielle Reserven haben, ihre Familie unterstützt haben und jetzt kaum etwas zu essen haben.

Hier hattest du auch noch anders geredet:
Vielleicht sollte man dies zusammenführen.

Romario
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Admin

Babylonier
Seit
12.2010
Beiträge
9.341
Nicht wirklich. Es gibt Menschen, die sind bedürftig und andere sind es nicht. Deshalb ja der Vorschlag den Cheffe einzubeziehen, der weiß am ehesten, wer darbt und wer ein Luxusleben führt. Ich selbst habe derzeit mit niemanden Kontakt, der Hilfe gebrauchen könnte.

Evtl. sollten wir eine Hilfsfond für Lena Meier Irgendwas gründen, denn irgendwelche Vollposten senden mir täglich Emails in denen steht, dass die arme Sau wieder irgendwo ihre Titten gezeigt hat, damit wir ihre Werbung anklicken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Readonly

Babylonier
Seit
01.2019
Beiträge
55
Die Lena Meier Irgendwas kriegt von mir keinen müden Cent! Da spare ich lieber für bessere Zeiten!:t3907:

Aber mal im Ernst: ein Saunaclub-Girl mit neuem Porsche? Es mag ja Edel-Escort geben, wo auch entsprechend der Rubel rollt, aber bei den Bab-Tarifen fehlt mir da die Vorstellungskraft...
 

Zweiblum

Babylonier
Seit
12.2018
Beiträge
150
Aber mal im Ernst: ein Saunaclub-Girl mit neuem Porsche? Es mag ja Edel-Escort geben, wo auch entsprechend der Rubel rollt, aber bei den Bab-Tarifen fehlt mir da die Vorstellungskraft...
Ich kenne ein 24jähriges rumänisches Mädchen, das hat im FKK-Club "Safari" in Neu-Ulm gearbeitet. Bildhübsch. Nach einem Jahr hat sie sich einen Porsche gekauft, um damit vor ihrem Ex-Freund anzugeben. Ganz neu wird der aber nicht gewesen sein (der Porsche, nicht der Ex), sie hat ca. 60.000 Euro bezahlt. Aber alles ehrlich erfickt und erblasen!

Eine andere DL, aus der Verwandtschaft meiner rumänischen Freundin (die brav daheim mit unserem Kind sitzt), werkelt zur Zeit noch illegal in Holland. Von dort hat sie vorletzte Woche einen routinemäßigen WhatsApp-Hilferuf an ihre ehemaligen deutschen Club-Stammkunden geschickt. "Ich habe nichts mehr zu essen, kannst du mir bisschen was schicken Iubi bitte" und das an ungefähr 15 Männer. Ergebnis: 9 haben spontan Geld geschickt, per Moneygram, Western Union und Ria. Zusammen fast 2.000 Euro. Nicht schlecht für eine einzige WhatsApp, oder? Das Geld hat sofort ihr Mann eingestrichen, er wollte noch ein wenig shoppen, bevor es morgen mit dem Audi zurück nach Rumänien geht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Admin

Babylonier
Seit
12.2010
Beiträge
9.341
Geld ist immer so ein Thema. Da könnte man vieles schreiben, zumal wenn man ein bisschen hinter die Kulissen schauen kann. Ich lasse es aber meistens oder versuche es hier sogar zu verhindern, denn es ist schlecht für das Illusionsvermögen und -vergnügen und womöglich auch für den Umsatz der Mädels.

In den nächsten Tagen wird es auf www.anja.com wieder einige Umbaumaßnahmen geben und je nachdem, was man im Januar wieder darf oder nicht darf, wird man sich dort Angebote anschauen können. Sollten sich Babylonische Dirnen melden, die einen finanziellen Zuschuß brauchen, wird man das dort lesen können, wobei man von solchen Mädels dann auch erwarten darf, dass sie ein paar neckische Fotos bereitstellen. So hätten alle was davon. Die Seite wird auch im nächsten Jahr nicht perfekt sein, aber hoffentlich vollautomatisch eine Terminanfragevermittlung zwischen Usern bereitstellen, so dass alles seine Ordnung hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben