• Tageskarte für das Babylon zu 45 Euro?

    Berichte schreiben und Bonuskarte für das Babylon in Elsdorf abstauben, geht ganz einfach hier im Freiermagazin.
Tanja

Tanja im Babylon

Alfi15

Babylonier
Seit
Feb 2017
Beiträge
70
Auszug aus „Neulich im Babylon“:

So landete ich mit Isabella und Tanja auf Zimmer 1. Tanja, meine „Langzeitgeliebte" und Isabella der Optikkracher schlechthin. Beide harmonieren sehr gut miteinander. Wild küssend die wunderbar weichen Lippen von Isabella genießen während Tanja meinem kleinem Freund französische Geschichten erzählt, sich die Mädels auch mal um sich selber kümmerten, einfach nur WOW! Stellenweise war ich ob der optischen und sinnlichen Genüsse fast schon überfordert, Zimmer 1 bietet da mit den Spiegeln unglaubliche optische Perspektiven. Die 1,5 Stunden vergingen wie im Flug und was mir hier ebenfalls positiv auffiel: Die Konversation erfolgte ausschließlich in Englisch, auch wenn sich die beiden miteinander unterhielten. Hat mich bei anderen Trios immer mal wieder gestört, wenn die Kommunikation der Mädels in Muttersprache erfolgte. Vielen Dank Isabella und Tanja für dieses himmlische Erlebnis😍.
 

Wiebennik

Babylonier
Seit
Aug 2021
Beiträge
11
Na enkele vergeefse pogingen om in het juiste Elsdorf aan te komen, lukte het enkele weken geleden om binnen te komen in deze tempel van plezier.
Het was even wennen, op die zondag. Er waren nog niet veel dames en nog minder heren, toen ik aan de koffietafel belandde. Ik probeerde een keus te maken, toen mij rug plotseling elektrische prikkels ontving. Veroorzaakt door een klein naakt figuurtje met lange nagels, die mij spontaan een heel lekker gevoel gaven. Tanja dus!. Ze hielp me bij de koffie, de lepeltjes en de suiker en danste meteen frivool verder. Even later kwam ze weer langs en informeerde of alles goed ging. Zo nog een keer of drie, waarna ik een rondgang door het Babylonische ging doen. Om een lang verhaal kort te maken, belandde ik naast haar in de club ruimte, snel gevolgd door een wederzijdse Ja-knik. Op weg naar de kamer stelde ze nog meteen een vriendinnetje voor. En of die mee mocht, om het nog leuker te maken. Ik vond het prima. De kamer met die twee gonst nog na in mijn gedachten.
DE tweede dame was niet echt nodig geweest, want Tanja nam het voortouw en heeft dat niet meer losgelaten. Ik ben heerlijk klaar gezogen.
En heel erg voor herhaling vatbaar.
 

Michel

Turmbauer
Seit
Apr 2017
Beiträge
117
Administrator,
Es muss auch ein Problem mit Tanja sein.
Die ersten Kommentare beginnen gerade 2020, während Tanja 8 Jahre in Babylon war.
 

Michel

Turmbauer
Seit
Apr 2017
Beiträge
117
Tanja wird am 15. März am nächsten Dienstag wieder um Elsdorf zurückkehren. Vielleicht sehen Sie es bereits an diesem Tag im Club oder vielleicht am nächsten Tag Mittwoch, dem 16. März.
 

Hansmaulwurf

Turmbauer
Seit
Jan 2011
Beiträge
99
Ich war diese Woche Montag im Club zugegen, mit der leisten Hoffnung, die ominöse Lucy und ihre behaarte Muschi näher kennen zu lernen. Leider war die Gute um die Mittagszeit herum nicht zugegen. (Ich hatte zugegebenermassen auch nicht bei der Rezeption nachgefragt ...)
Das war aber auch nicht weiter dramatisch, da es im Babylon immer genug Ausweichmöglichkeiten gibt. An dem besagten Montag war es allerdings selbst für Wochenbeginnverhältnisse trotz heiterem Sonnenschein SEHR ruhig. Drei Kollegen anwesend und zu Beginn auch nur drei Mädels am Start; im Nachhinein kamen enige mehr hinzu. Ein Erstebesucher war ebenso da, der direkt in Tanjas Fänge geriet, die ihrerseits natürlich nichts anbrennen liess.
Ich verbrachte die erste Zeit in der Sauna und im Whirlpool, schmunzelnd an den Erstbesucher denkend. Wir wissen ja, wie hartnäckig Tanja bei der Kundenakquise sein kann. Aber mit ein bisschen Erfahrung und Humor kann man ihr - wenn einem gerade nicht der Sinn danach ist - auch entkommen.
Denkste!
Kaum hatte ich den Wellnessbereich verlassen und mich ein wenig am Buffet gestärkt, lief ich natürlich Tanja in die Arme, verstrickte mich in ein Gespräch mit ihr (ich hatte sie seit ihrer Rückkehr aus dem Urlaub nicht mehr gesehen) und plötzlich sassen wir gemeinsam im hinteren Wintergarten Arm in Arm gemütlich in der Sofaecke.
Und da, wie angedeutet, nicht viel im Club los war, zeigte sich Tanja von ihrer nicht scheuen Seite: Zuerst streichelte sie nur meinen Schwanz, ging danach in öffentliches Blasen über und forderte mich schliesslich zum öffentlichen 69 auf. (Wobei "öffentlich" ja eher relativ an dem Tag war.) Und was soll man sagen: Charakterlich ist sie ganz bestimmt eine von der penetranteren Sorte, aber von ihrem Service wahr ich bisher nie enttäuscht. Wir haben die 69 dann zum Höhepunkt getrieben, wodurch sie sich ein kleines Extra verdienen konnte.
Ich war rundum zufrieden, bereute es keine Sekunde, wie ein Anfänger Tanja ins Netz gelaufen zu sein, und konnte entspannt meine Mittagspause beenden.
 

Michel

Turmbauer
Seit
Apr 2017
Beiträge
117
Ich kann nur positiv auch über Tanja aussagen. Es ist wahr, dass es invasiv ist, es ist Teil seines gutnässigen Charakters. Sobald ich Antonia in ein Zimmer eintrat, und sie trat ein, ohne etwas von jemandem zu fragen und sich auf mich umgeworfen habe, direkt in Position des Löffels, ganz nackt, natürlich völlig nackt. Und fast mein Schwanz in seinem Sex. Sie tat es absichtlich. Wie man widerstrebt.
Ein sehr charmantes Mädchen, das sich herausstellt, sich von einem sehr großen Herzen zu sein, lächelnd, warm und alles.
 

Alfi15

Babylonier
Seit
Feb 2017
Beiträge
70
Auszug aus „Neulich im Babylon“:

Bei meiner Ankunft dann wie gewohnt von Tanja und Isabella direkt begrüßt worden, und mit beiden - nachdem ich Clubfertig war - auf der hinteren Terrasse auf eine Zigarette und einen Cappuccino getroffen. Was dann folgte, war ein bestenfalls routiniertes Trio mit den beiden. Tanja war von vornherein so ehrlich, mir mitzuteilen, dass sie die letzten Tage nicht so gut drauf sei, aber auch Isabella war ungewohnt ruhig und fast schon zurückhaltend. Es reichte für eine aufpreispflichtiges Finale, aber als außergewöhnliches Erlebnis wird mir dieses Zimmer nicht in Erinnerung bleiben. Auch den Rest des Tages wirkte speziell Isabella auf mich seltsam distanziert. Vielleicht war sie ja noch im Urlaubsmodus!? Oder sie ist halt, wie ein Forumskollege beschrieb, einfach eine „coole Socke".
 
Seit
Sep 2021
Beiträge
4
Yesterday I had a nice moment in the room with Tanja. Although she can really chase you she is also very fun. Nice time in the room. She has great BJ skills with nice noices and like she really wants to suck the juice out of you. After some possitions we switched back to oral pleasing until I could not hold it any more. We will meet again probably.
 

Sexrock

Turmbauer
Seit
Dez 2010
Beiträge
52
Tanja kommt anfangs sehr nett rüber, zeigt aber, spätestens im Zimmer, sehr schnell ihr wahres Gesicht. Sie möchte nur schnell zum Ende kommen und lässt sich auch nicht einbremsen.
Das ist Laufhausqualität und hat eigentlich im Bab nichts zu suchen.
Wiederholung - auf keinen Fall.
 

Roti1990

Turmbauer
Seit
Mai 2022
Beiträge
16
Tanja kommt anfangs sehr nett rüber, zeigt aber, spätestens im Zimmer, sehr schnell ihr wahres Gesicht. Sie möchte nur schnell zum Ende kommen und lässt sich auch nicht einbremsen.
Das kann ich auch so bestätigen. Ich finde auch eine Rückfrage ala "Warum?" auf ein "Jetzt gerade nicht, danke!" seitens der Dame sollte nicht stattfinden. Ich finde es sehr unangenehm begründen zu müssen, warum ich (jetzt gerade) nicht mit einer Person schlafen will.
 

Nieko

Turmbauer
Seit
Feb 2011
Beiträge
483
Tanja kommt anfangs sehr nett rüber, zeigt aber, spätestens im Zimmer, sehr schnell ihr wahres Gesicht
Ja, viele Gäste beschreiben sie so, wenn man mit Ihnen über sie spricht.

Das ist Laufhausqualität und hat eigentlich im Bab nichts zu suchen.
Sie ist aber schon so lange im Babylon und wird ihre Stammkunden haben, denke ich. Vielleicht ist Sie aber zu denen auch anderst.


Leider fragt Tanja zunehmend und auch sehr ausdauernd nach Geld ohne Dienstleistung.
Das ist mir auch aufgefallen. Sie bettelt aber schon länger Gäste an. Ich meine es war auch schon vor Corona so.
Ich antworte ihr meisten: gib du mir € 50 dann gebe ich dir € 20
Dann geht sie weiter und murmelt sich irgendetwas in den Bart.
 

Theodorakis

Babylonier
Seit
Feb 2013
Beiträge
598
So ist die Tanja.
Ich werde zur Zeit von ihr meistens ignoriert, außer sie hat einen besonders guten Tag, oder braucht dringend Geld.
Ich habe vor einigen Zeit versucht ihr zu erklären, warum wir nicht so ganz kompatibel miteinander sind.
Dieses hat sie mir dann auch irgendwie übelgenommen.

Augen auf bei der Frauenwahl...
 

Roti1990

Turmbauer
Seit
Mai 2022
Beiträge
16
Sie ist aber schon so lange im Babylon und wird ihre Stammkunden haben, denke ich. Vielleicht ist Sie aber zu denen auch anderst.
Ich habe gesehen, wie sie einen anderen Besucher nett begrüßt hat und dann mit ihm draußen auf der Liege gekuschelt hat. Die Vermutung liegt nahe, dass das ein Stammgast war und die sich schon gut kannten. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass sie auch anders kann, wenn man sich gut kennt und man sich auch persönlich versteht. Aber das bringt den meisten Besuchern wohl eher wenig. Es kann auch nicht das Ziel sein, dass man zusammen erst Pferde stehlen war, bevor was vernünftiges dabei rum kommt.
 

Alexdn2

Turmbauer
Seit
Dez 2011
Beiträge
317
Ich war gestern das erste Mal mit ihr auf dem Zimmer. Man "kennt" sich schon seit dem ersten Tag von ihr und sie war mir gegenüber immer freundlich. Da waren auch keine längeren Gespräche. Nichtsdestotrotz hatten wir gestern ein gutes Zimmer.

Tanja kommt anfangs sehr nett rüber, zeigt aber, spätestens im Zimmer, sehr schnell ihr wahres Gesicht. Sie möchte nur schnell zum Ende kommen und lässt sich auch nicht einbremsen.
Das ist Laufhausqualität und hat eigentlich im Bab nichts zu suchen.
Wiederholung - auf keinen Fall.

Kann ich nicht bestätigen. Es kam während der ganzen Zeit absolut keine Hektik auf. Wir hatten eine entspannte Stunde mit nettem Smalltalk und gutem Service.

Mein Fazit: Ihr einfach mal eine Chance geben. Völlig unvoreingenommen an die Sache rangehen. Versuchen mit einem netten Gespräch warm zu werden.
 

Lovefromparis

Babylonier
Seit
Okt 2019
Beiträge
52
Auszug aus meiner Geschichte über meine Besuche am April 2022

Samstag

Sofort kommt Tanja, um mich zu begrüßen und natürlich um ein Zimmer zu bitten. Ausgehend von den Versprechungen, die ich ihr bei meinen früheren Besuchen in den Jahren 2019 und 2021 gemacht hätte! Später am Abend kommt Tanja wieder, um mich aufzuwärmen und nach einem Zimmer zu fragen. Dieses Mädchen weiß, was sie will, und sie fängt an, mich wirklich anzumachen. Also verspreche ich ihr bei meinem nächsten Besuch ein paar Tage später einen Dreier mit Diana.

Mittwoch
Kaum Zeit, ein wenig zu verdauen, dass Tanja und Diana, natürlich völlig nackt, sich zu mir auf ein Sofa gesellen. Einer zu meiner Rechten und der andere zu meiner Linken. Ich bin umzingelt, ihre Charmeoffensive ist beeindruckend sinnlich! Und es bleibt nicht bei ein paar verführerischen Lächeln: Sehr schnell spüre ich zwei wandernde Hände unter meinem Handtuch! Ich gebe zu, dass ich die Situation zu schätzen weiß ... Und da ich diesen charmanten jungen Damen am vergangenen Samstag ausdrücklich ein Versprechen gegeben hatte, werde ich es mir zur Ehre machen, sie beide in den Raum einzuladen.

Wir gehen zusammen für eine halbe Stunde zu dritt in den Raum. Bei einem zukünftigen Besuch werde ich vielleicht um eine Verlängerung des Liebesspiels auf dem Sofa bitten, da ich weiß, dass Tanja nicht schüchtern ist und ich auch nicht. Da dies aber mein erstes Zimmer mit Tanja ist (obwohl wir uns schon 3 Jahre kennen schon), gehe ich lieber in ein Zimmer. Ich habe die Komplizenschaft zwischen den beiden jungen Damen, die offensichtlich zwei ausgezeichnete Freundinnen sind, sehr geschätzt. Die gleichzeitige doppelte Fellatio war, obwohl sie nur wenige Minuten dauerte, wirklich grandios. Und ich hatte die Freude zu entdecken, dass Tanjas Saugfähigkeiten bemerkenswert waren. In Wahrheit ist Tanja im Schlafzimmer ganz anders, viel weicher und freundlicher, als sie auf den ersten Blick wirkt, besonders wenn sie ihren zukünftigen Liebhabern ein wenig zu aktiv hinterherjagt.

Bis zum Ende der halben Stunde sind es nur noch wenige Minuten, gerade genug Zeit für Tanja, mich ein wenig zu reiten. Und auch hier gebe ich zu, dass es sehr schön war, ihren jungen Körper über mir schaukeln zu sehen. Ob im Schlafzimmer oder im Garten oder auf einem Sofa im Wohnzimmer, ich werde bei einem zukünftigen Besuch auf jeden Fall länger bei Tanja Solo bleiben.
 

Michel

Turmbauer
Seit
Apr 2017
Beiträge
117
Ich bin informiert, dass Tanja am kommenden Samstag, 9. Juli, in den Club zurückkehrt
:M0635:
 

Dirtyharry

Babylonier
Seit
Okt 2016
Beiträge
265
Ich möchte hier mal nachträglich aufschreiben, was ich mit Tanja in diesem Frühjahr erlebt habe. Sie kommt ja hier nicht immer gut weg. Deshalb hier meine Erlebnisse:

Teil 1: An einem ruhigen Tag spreche ich sie an, direkt an der Treppe stehend, und sage ihr dass ich sie ja schon sehr lang "kenne", aber wir noch nie ein Zimmer... Doch, sagt sie, vor Jahren (vielleicht 2017), im Kino, und ich hätte sie am Schluss ziemlich hart rangenommen, Anaconda und so. Ich kann mich wirklich nicht erinnern und sage ihr das staunend, aber sie ist sich sicher und sagt mir ganz freundlich und offen und klar, dass sie mit mir nicht vögeln wolle, der sei ihr zu groß. Wenn ich nur französisch wolle, das wäre möglich...

Ich hocke inzwischen vor ihr, sie sitzt auf der zweiten Treppenstufe, es ist ein ganz nahes Gespräch "auf Augenhöhe" und sie spricht ja ziemlich gut deutsch. Ich bedanke mich für ihre Offenheit, sie: "Ich bin immer ehrlich!", was ich in diesem Moment nur bestätigen kann. Da ich an dem Abend andere Pläne habe, wird das nichts zwischen uns, was sie völlig freundlich akzeptiert.

Also, irgendwie hat sie mich damit beeindruckt...

Teil 2: Beim nächsten Besuch spreche ich sie an: 30 Minuten französisch, ich habe Bock drauf, auf sie, auf die Situation. "Ja, gerne." Und weiterhin kein vögeln? "Ja." Okay, machen wir. Und es wurde eine gute halbe Stunde...! Irgendwann wir beide sitzend, sie vor mir mit gespreizten Schenkeln, spätestens da bekam ich wirklich Lust auf "mehr", aber abgesprochen ist abgesprochen. Ich glaube wir spielten beide mit dieser Situation, die einen Hauch von tease and denial hatte. Auch ein wenig Fußmassage meines Zentralgerätes wurde eingebaut, dazu ihr Blick, ihr Lächeln, ihre Aufmerksamkeit, wie sie mich heiß machen kann...

Bei mir hat sie einige Sympathiepunkte gewonnen durch diese Ehrlichkeit. Optisch ist sie sowieso erste Liga - und das was sie bei mir machte, machte sie sehr gut...

Vielleicht mal wieder?
 
Oben