• Tageskarte für das Babylon zu 40 Euro?

    Berichte schreiben und Bonuskarte für das Babylon in Elsdorf abstauben, geht ganz einfach hier im Freiermagazin.
Mary

Marie im Babylon 2018

Rinc3wind

Babylonier
Seit
Jul 2021
Beiträge
12
Am letzten Freitag zog es mich wieder wie von magischer Hand ins Babylon. Mit Mühe hatte ich am letzten Wochenende einem Besuch widerstanden und konnte so zumindest fast die angedachten zwei Wochen zwischen meinen Aufenthalten einhalten. Ein paar Stunden vom Zeitkonto zu opfern, hat mir die Entscheidung auch nicht schwerer gemacht und ich konnte bereits gegen 11:30 Uhr mein Zertifikat vorzeigen und Schlüssel und Handtücher in Empfang nehmen.

Für die weiblichen Highlights hatte ich mir nach gründlicher Recherche hier im Forum eine kleine mentale Liste erstellt, auf der sich sieben Namen befanden (und hierbei handelt es sich nur um die „Notfallkontakte"; neben diesen sieben gib es bestimmt noch zehn weitere Damen, die ich unbedingt noch genauer kennenlernen möchte). Zu meinem großen Glück sollten nach der Anwesenheitsliste alle sieben Damen an diesem Tag anwesend sein. Mein Ziel war, die Liste um zwei Namen zu verkleinern.

Es lag eine ereignisreiche Woche hinter mir und der Plan war, den Tag im Tempel der Sinne gemütlich mit einem Saunagang und anschließendem ausgedehnten Frühstück zu beginnen.
Gesagt, getan und ich lag auf meinem Handtuch in der angenehm entspannenden Hitze, als Georgiana und Mary (eine der glorreichen Sieben) in die Sauna kamen. Die übliche Frage nach einem Dreier musste ich verneinen (auch wenn der Gedanke äußerst reizvoll ist und ich es für die Zukunft definitiv nicht ausschließen möchte). Die Situation habe ich aber als Zeichen gedeutet und spontan eine Einzelbuchung mit Mary abgesprochen. Nach Auskunft der beiden kam Mary gerade von einem zweiwöchigen Heimaturlaub zurück und war quasi wieder Jungfrau; nicht das ich noch ein weiteres Argument benötigt hätte, aber störend war diese Info auch nicht. Schnell die Sauna beendet, geduscht und ein frisches Handtuch geholt und schon befand ich mich mit Mary in einem der Zimmer.

Für Mary ist das Wort „skinny" schon fast nicht mehr zutreffend. Sie ist sehr schlank, hat aber wunderschöne Brüste mit tollen Knospen und die so geliebten weiblichen Rundungen; halt nur alles etwas kleiner. Quasi ein Miniaturwunderland.
Ihr Gesicht ist bildhübsch, fast streng mit einer als etwas kantig einzustufenden Symmetrie, aber sie hat eine äußerst sympathische zurückhaltende, fast schüchterne Art. Im Gegensatz zu ihrer Schwester ist sie der eher leisere, ruhigere Typ (zumindest bei dem, wie ich sie erlebt habe).
Direkt zu Beginn durfte ich ihre intensiven und sehr schönen ZK genießen. Die so geliebte Nähe war von der ersten Minute da. In allem, was sie tat, war sie sehr gut und ich war ihr schon nach wenigen Minuten komplett verfallen.
Wieder habe ich auf die 69er verzichtet und sie statt dessen gebeten, sich zurückzulehnen, damit ich sie mit voller Aufmerksamkeit genießen kann. Ihr Schambereich ist, so wie der Rest ihres Körpers, sehr ansprechend und es war mir ein Vergnügen, sie zu verwöhnen. Sie geht sehr gut mit und gibt einem das Gefühl, dass sie es wirklich sehr gefällt. Lediglich die kurze Zeit bis zu ihrem leicht verkrampften Höhepunkt (vielleicht fünf Minuten), ließen bei mir das Gefühl der Illusion etwas ins Wanken geraten. Trotzdem reichte mir auch hier ihre schauspielerische Leistung vollkommen aus.

Weiter ging es mit dem BJ, den sie auch sehr gefühlvoll, ausdauernd und angenehmen Augenkontakt durchführt. Sie weiß dabei auch, ihre beiden Hände luststeigernd einzusetzen. Es war ein intensives und sehr schönes Erlebnis. So schön und intensiv, dass ich mehrfach aufpassen musste, nicht schon beim BJ zum Abschluss zu kommen.

Wie alles bis zu diesem Zeitpunkt erwies sich schließlich auch der Sex als Volltreffer. Sie fühlt sich sehr schön an und ihre Bewegungen in der Cowgirl-Stellung sind perfekt. Sie variiert Rhythmus und Geschwindigkeit auf eine sehr angenehme Art und Weise und lässt immer wieder sinnliche Küsse in ihre Performance einfließen; auch ihre Ausdauer ist zu loben.
Für gewöhnlich bevorzuge ich den modernen Dreikampf aus Cowgirl-, Doggy- und Missionars-Stellung. Bei ihren Reitkünsten fiel es mir aber wieder äußerst schwer, mich zu beherrschen, so dass ich sie gebeten habe, die finale Stellung einzunehmen. Sie hat sich sehr angenehm positioniert und es ging recht schnell, bis das Erlebnis für mich seinen wunderschönen Höhepunkt fand. Auch die Nachbereitung und der AST waren sehr angenehm. Ich hatte nicht auf die Uhr geschaut, war mir aber recht sicher, dass die 30 Minuten noch deutlich unterschritten waren, was mir aber vollkommen egal war. Dieses Zimmer war das erhoffte Highlight und für mich steht fest, dass ich es schon bald wiederholen werde. Dann vielleicht auch etwas länger...
 

Dream3

Babylonier
Seit
Dez 2010
Beiträge
86
Nun durfte ich mich tatsächlich auch mit gemeinsamer Sprache austauschen. Marie steigt immer weiter auf meiner Top Women List. Ich freu mich jedesmal Sie zu sehen und habe den Eindruck das es nicht nur mir so geht.
 
Seit
Mai 2022
Beiträge
9
Hallo.
Ich habe erfahren, dass Mary im Urlaub sich befindet. Hat sie es jemandem erzählt wann sie wieder zurück ist?
Für diese Information wäre ich euch sehr dankbar.
LG
 
Oben