• Werde jetzt Kenner mit Zugriff auf den inneren Bereich! Um Kenner zu werden einfach alle paar Wochen einen Bericht mit mehr als 100 Wörtern schreiben!
Marie im Babylon 2018

Urlaub Marie im Babylon 2018

23 Jahre alt, Augen
  1. braun
, Haare
  1. schwarz
  2. lang
, rasiert, 171cm, 49kg, OW 75B, Deutsch 3,00 von 5 Englisch 2,00 von 5 Service:
  1. Badespaß
  2. Body to Body
  3. Damen und Paare
  4. Dreier
  5. Französisch
  6. Französisch beidseitig
  7. Freundin für Dreier
  8. Hodenmassage
  9. Kleiderwunsch
  10. Körperbesamung
  11. Lesbenspiele
  12. Massage
  13. Ölmassage
  14. Parfumiert
  15. Rauchen
  16. Schmusen
  17. Spucke
  18. Weitere Extras
  19. Zungenanal passiv
  20. Zungenküsse
.
Seit
Okt 2017
Beiträge
12
Mit Mary hat man immer Spass, Sie ist einer meiner Lieblingsdamen im Club, immer gut drauf (oder drunter) ein Prachtkörper und weiss auch damit umzugehen. Beim Sex geht sie gut mit, hat Spass an dem was sie macht. Verwöhnt werden gefällt ihr sehr und sie gibt zurück, wenns ihr gefällt, geleckt werden mag sie auch sehr. Zusammen mit ihrer Schwester Georgina schon ein sehr gutes geiles Team, nur dass die Georgina das Zepter in der Hand hat, was mich nicht so antörnt.
Georgina auch ein super Girl, mir aber bisschen zu dominant.
Mit Kousine Betty ist sie auch ein gutes Team.
Auf jeden Fall ist der Familie alles mit den weiblichen Genen korrekt gelaufen. Spitzenweiber aus diesen Genen. Mhhhmmmm
 
Zuletzt bearbeitet:

Rinc3wind

Babylonier
Seit
Jul 2021
Beiträge
24
Am letzten Freitag zog es mich wieder wie von magischer Hand ins Babylon. Mit Mühe hatte ich am letzten Wochenende einem Besuch widerstanden und konnte so zumindest fast die angedachten zwei Wochen zwischen meinen Aufenthalten einhalten. Ein paar Stunden vom Zeitkonto zu opfern, hat mir die Entscheidung auch nicht schwerer gemacht und ich konnte bereits gegen 11:30 Uhr mein Zertifikat vorzeigen und Schlüssel und Handtücher in Empfang nehmen.

Für die weiblichen Highlights hatte ich mir nach gründlicher Recherche hier im Forum eine kleine mentale Liste erstellt, auf der sich sieben Namen befanden (und hierbei handelt es sich nur um die „Notfallkontakte"; neben diesen sieben gib es bestimmt noch zehn weitere Damen, die ich unbedingt noch genauer kennenlernen möchte). Zu meinem großen Glück sollten nach der Anwesenheitsliste alle sieben Damen an diesem Tag anwesend sein. Mein Ziel war, die Liste um zwei Namen zu verkleinern.

Es lag eine ereignisreiche Woche hinter mir und der Plan war, den Tag im Tempel der Sinne gemütlich mit einem Saunagang und anschließendem ausgedehnten Frühstück zu beginnen.
Gesagt, getan und ich lag auf meinem Handtuch in der angenehm entspannenden Hitze, als Georgiana und Mary (eine der glorreichen Sieben) in die Sauna kamen. Die übliche Frage nach einem Dreier musste ich verneinen (auch wenn der Gedanke äußerst reizvoll ist und ich es für die Zukunft definitiv nicht ausschließen möchte). Die Situation habe ich aber als Zeichen gedeutet und spontan eine Einzelbuchung mit Mary abgesprochen. Nach Auskunft der beiden kam Mary gerade von einem zweiwöchigen Heimaturlaub zurück und war quasi wieder Jungfrau; nicht das ich noch ein weiteres Argument benötigt hätte, aber störend war diese Info auch nicht. Schnell die Sauna beendet, geduscht und ein frisches Handtuch geholt und schon befand ich mich mit Mary in einem der Zimmer.

Für Mary ist das Wort „skinny" schon fast nicht mehr zutreffend. Sie ist sehr schlank, hat aber wunderschöne Brüste mit tollen Knospen und die so geliebten weiblichen Rundungen; halt nur alles etwas kleiner. Quasi ein Miniaturwunderland.
Ihr Gesicht ist bildhübsch, fast streng mit einer als etwas kantig einzustufenden Symmetrie, aber sie hat eine äußerst sympathische zurückhaltende, fast schüchterne Art. Im Gegensatz zu ihrer Schwester ist sie der eher leisere, ruhigere Typ (zumindest bei dem, wie ich sie erlebt habe).
Direkt zu Beginn durfte ich ihre intensiven und sehr schönen ZK genießen. Die so geliebte Nähe war von der ersten Minute da. In allem, was sie tat, war sie sehr gut und ich war ihr schon nach wenigen Minuten komplett verfallen.
Wieder habe ich auf die 69er verzichtet und sie statt dessen gebeten, sich zurückzulehnen, damit ich sie mit voller Aufmerksamkeit genießen kann. Ihr Schambereich ist, so wie der Rest ihres Körpers, sehr ansprechend und es war mir ein Vergnügen, sie zu verwöhnen. Sie geht sehr gut mit und gibt einem das Gefühl, dass sie es wirklich sehr gefällt. Lediglich die kurze Zeit bis zu ihrem leicht verkrampften Höhepunkt (vielleicht fünf Minuten), ließen bei mir das Gefühl der Illusion etwas ins Wanken geraten. Trotzdem reichte mir auch hier ihre schauspielerische Leistung vollkommen aus.

Weiter ging es mit dem BJ, den sie auch sehr gefühlvoll, ausdauernd und angenehmen Augenkontakt durchführt. Sie weiß dabei auch, ihre beiden Hände luststeigernd einzusetzen. Es war ein intensives und sehr schönes Erlebnis. So schön und intensiv, dass ich mehrfach aufpassen musste, nicht schon beim BJ zum Abschluss zu kommen.

Wie alles bis zu diesem Zeitpunkt erwies sich schließlich auch der Sex als Volltreffer. Sie fühlt sich sehr schön an und ihre Bewegungen in der Cowgirl-Stellung sind perfekt. Sie variiert Rhythmus und Geschwindigkeit auf eine sehr angenehme Art und Weise und lässt immer wieder sinnliche Küsse in ihre Performance einfließen; auch ihre Ausdauer ist zu loben.
Für gewöhnlich bevorzuge ich den modernen Dreikampf aus Cowgirl-, Doggy- und Missionars-Stellung. Bei ihren Reitkünsten fiel es mir aber wieder äußerst schwer, mich zu beherrschen, so dass ich sie gebeten habe, die finale Stellung einzunehmen. Sie hat sich sehr angenehm positioniert und es ging recht schnell, bis das Erlebnis für mich seinen wunderschönen Höhepunkt fand. Auch die Nachbereitung und der AST waren sehr angenehm. Ich hatte nicht auf die Uhr geschaut, war mir aber recht sicher, dass die 30 Minuten noch deutlich unterschritten waren, was mir aber vollkommen egal war. Dieses Zimmer war das erhoffte Highlight und für mich steht fest, dass ich es schon bald wiederholen werde. Dann vielleicht auch etwas länger...
 
Seit
Feb 2019
Beiträge
10
Was soll ich zu Mary noch sagen was bisher nicht schon erwähnt wurde !! Sie ist wie ich finde der absolute Wahnsinn, ihr Hammer Boddy mit dem wohl süssesten kleinen Hintern den die Welt bisher gesehen hat!! Auch ihre kleinen festen Naturbrüste sind wie der Rest ihres makellosen Körpers zusammen mit ihrer lieben süßen und trotzdem kein bißchen arroganten Art eine wirkliche Traumerfahrung , wie man sie nur selten erlebt !! Das Zimmer mit ihr war fantastisch! und das obwohl ich von Rückenschmerzen geplagt wurde hat sie sich total und liebevoll auf mich eingestellt!! Zu guter letzt , war das sehr schöne Gespräch im Anschluss auf dem Zimmer, dass sie im guten Deutsch mit mir führte , der krönende Abschluss eines wundervollen Zimmers !! Ich hoffe dass wir im neuen Jahr nach ihrem Weihnachtsurlaub das wiederholen können!!
 
Seit
Aug 2021
Beiträge
2
Heute hatte ich das Glück das sie mal frei war ? Was soll man sagen? Wahnsinns schöne Frau, sehr sympathisch, freundlich mit einem top Service ??
 

Dream3

Babylonier
Seit
Dez 2010
Beiträge
111
Nun durfte ich mich tatsächlich auch mit gemeinsamer Sprache austauschen. Marie steigt immer weiter auf meiner Top Women List. Ich freu mich jedesmal Sie zu sehen und habe den Eindruck das es nicht nur mir so geht.
 
Seit
Okt 2017
Beiträge
12
War gestern bei Mary im Duo mit Leah, wow diese Beiden skinny Damen sind zusammen ein wirklich mega geiles Paar, Mary ist zwar die wesentlich Aktivere aber alleine der Anblick von Leah ist megageil, Sie eine wunderschöne Frau, ein süsses Lächeln und ein megageiler Körper. auf jeden Fall eine Wiederholung wert.
 
Seit
Mrz 2022
Beiträge
1
Sie war die erste madchen fur mich im denn club. Das erste mal das ich da war. Ich denke da wird keine bessre kommen. Sie hat eine super figur. Wirklich deine freundin auf zimmer. Alles is complete.
 
Seit
Apr 2022
Beiträge
7
Mary ist ein Schatz ?? Immer gut drauf und auf dem Zimmer eine Granate ? leider häufig belegt aber das ist ja klar. Sie ist auch immer für ein bisschen Bloedsinn so nebenbei zu haben. Wie die große Schwester ??
 

Nackisch

Babylonier
Seit
Jun 2016
Beiträge
18
Die halbe Stunde mit der hübschen, grazilen Mary gehört mit zu den besten Erfahrungen im über Jahre immer mal wieder besuchten babylonischen Tempel! Sie bläst, küßt und schmust mit ungebremster Intensität – der Service der wunderhübschen Lady steht dem optischen Eindruck in nichts nach. Einzig der immense Verbrauch von Papier ist etwas irritierend. Das ‚Fahrgestell‘ dieses freundlichen Lustflohs ist atemberaubend: Ein klitzekleiner Knackepopo, ellenlange, schlanke Beine, wohlgeformter Rücken und Bauch werden garniert von zwei Händchen voll süßer, strammer Brüstchen samt leckerer Nippelchen vom Feinsten und einem umwerfenden Wahnsinnsfötzchen mit geradezu atemberaubend hervortretender Clit. Und wenn dieses sexy Girl aufreitet und den vorher liebevoll und hochwirksam steifgeblasenen Schwanz des vor lauter Beglückung schon halb ohnmächtigen Gastes in ihre wundervoll weiche Vagina verschwinden läßt und mit genau den richtigen Bewegungen verwöhnt, dann verliert sich auch der letzte Rest an Verstand im kurzen, dafür so herrlich intensiv wie selten zuvor erlebten Parabelflug in die schwerelose Sphäre der Lust … Auch die Beendigung der zweisamen Zeit ist angenehm verlaufen, die Abrechnung korrekt und das Ende des Traumurlaubs so mit sanfter Landung in der Realität eines der angenehmsten Bordelle weit und breit gesichert. Fast zu schön, um wahr zu sein!
 

Nackisch

Babylonier
Seit
Jun 2016
Beiträge
18
Die halbe Stunde mit der hübschen, grazilen Mary gehört mit zu den besten Erfahrungen im über Jahre immer mal wieder besuchten babylonischen Tempel!

Sie bläst, küßt und schmust mit ungebremster Intensität – der Service der wunderhübschen Lady steht dem optischen Eindruck in nichts nach.

Einzig der immense Verbrauch von Papier ist etwas irritierend.

Das ‚Fahrgestell' dieses freundlichen Lustflohs ist atemberaubend: Ein klitzekleiner Knackepopo, ellenlange, schlanke Beine, wohlgeformter Rücken und Bauch werden garniert von zwei Händchen voll süßer, strammer Brüstchen samt leckerer Nippelchen vom Feinsten und einem umwerfenden Wahnsinnsfötzchen mit geradezu atemberaubend hervortretender Clit.

Und wenn dieses sexy Girl aufreitet und den vorher liebevoll und hochwirksam steifgeblasenen Schwanz des vor lauter Beglückung schon halb ohnmächtigen Gastes in ihre wundervoll weiche Vagina verschwinden läßt und mit genau den richtigen Bewegungen verwöhnt, dann verliert sich auch der letzte Rest an Verstand im kurzen, dafür so herrlich intensiv wie selten zuvor erlebten Parabelflug in die schwerelose Sphäre der Lust …

Auch die Beendigung der zweisamen Zeit ist angenehm verlaufen, die Abrechnung korrekt und das Ende des Traumurlaubs so mit sanfter Landung in der Realität eines der angenehmsten Bordelle weit und breit gesichert.

Fast zu schön, um wahr zu sein!
 

Dream3

Babylonier
Seit
Dez 2010
Beiträge
111
Wie kann man denn im Forum helfen?
Nun am besten kann man dem Forum mit Berichten helfen, denn davon lebt ein Forum.
Wer zum Beispiel die süße Mary genossen hat der kann diese hier im Thema berichten..
Mary im zu erleben ist schon ein sehr beeindruckendes Erlebnis. Ich genieße es immer wieder sehr gern Zeit mit ihr zu verbringen. Natürlich muss man schon etwas Glück haben das Mary auch wirklich Zeit hat, was ja auch für ihre besondere Qualität spricht. Natürlich kann man auch im Profil bewerten. Alles was Informationen über die Mädels oder den Club zur Verfügung stellt bereichert ein Forum.
 

Irlando

Babylonier
Seit
Apr 2015
Beiträge
104
Ik had haar al vroeg op de dag gespot, maar ze was dus vrij druk bezet, alleszins het lukte me niet haar te benaderen. Gelukkig had ze dat op 1 of andere manier door en op zeker moment benaderde ze mij zelf. Weliswaar in het gezelschap van Leah en met uiteraard het voorstel om eventueel met z’n drieën te kameren.

Mijn voorgaande kamer was met Isabella: twee behoorlijk van elkaar verschillende dames, maar in mijn ogen allebei plaatjes. Mary kleiner en tengerder, kleine(re) tietjes, een heel klein kontje en ravenzwart haar.

Haar Duits is intussen meer dan OK, een gesprekje voeren ging vlot.
Op de kamer bleek haar Frans ook niet verkeerd te zijn. Een natuurtalent! Een erg prettige verrassing waren haar intense tongzoenen, zonder enige remming, bijna huigdiep.

Qua seks heb ik maar één standje gehad. Doggy. Daar had ik al de hele namiddag naar uitgekeken: die kleine billetjes gespreid, met full view op haar sterretje. Ik had nog wel enkele andere posities willen doornemen maar ze was gewoonweg te lekker.

Het was een voorrecht seks te mogen hebben met zo’n mooi meisje dat ook nog eens een actieve, gewillige sekspartner was. Als ik één klein, verwaarloosbaar puntje van kritiek mag hebben: haar handje zweefde in het begin in de buurt van haar poesje, om eventueel als buffer te dienen neem ik aan. Maar dat bleek niet nodig, ik verkies zachte seks en daar reageerde ze meer dan prima op.

Een volgende keer zet ik de kennismaking graag verder.



Ich hatte sie schon früh am Tag entdeckt, aber da sie ziemlich beschäftigt war, habe ich es nicht geschafft, sie anzusprechen. Zum Glück hat sie das irgendwie mitbekommen und ist irgendwann selbst auf mich zugekommen. Allerdings in Begleitung von Leah und offensichtlich mit dem Vorschlag, eventuell ein Zimmer für uns drei zu nehmen.

Mein vorheriges Zimmer war mit Isabella: zwei ganz unterschiedliche Damen, aber beide Bilder in meinen Augen. Mary kleiner und zierlicher, kleine(re) Titten, ein sehr kleiner Arsch und rabenschwarzes Haar.

Ihr Deutsch hingegen ist mehr als OK, ein Gespräch verlief reibungslos.

Auf dem Zimmer stellte sich heraus, dass ihr Französisch auch nicht schlecht ist. Ein Naturtalent! Eine sehr angenehme Überraschung waren ihre intensiven Zungenküsse, ohne jede Hemmung, fast hautnah.

Was den Sex betrifft, so hatte ich bisher nur eine Stellung. Hündchenstellung. Darauf hatte ich mich schon den ganzen Nachmittag gefreut: diese kleinen Pobacken gespreizt, mit vollem Blick auf ihr Sternchen. Ich hätte gerne noch ein paar andere Stellungen ausprobiert, aber sie war einfach zu gut.

Es war ein Privileg, mit einem so schönen Mädchen Sex zu haben, das auch eine aktive, willige Sexpartnerin war. Wenn ich einen kleinen, vernachlässigbaren Kritikpunkt anbringen darf: Ihre Hand schwebte anfangs in der Nähe ihrer Muschi, um vielleicht als Puffer zu dienen, nehme ich an. Das hat sich aber als unnötig erwiesen, ich bevorzuge sanften Sex und sie hat mehr als gut darauf reagiert.

Das nächste Mal werde ich die Bekanntschaft gerne fortsetzen.
 

Jeniboyde

Babylonier
Seit
Jan 2011
Beiträge
11
Nun muss ich auch mal noch nachträglich meinen Bericht zu Mary schreiben. Als ich im Januar 2023 im Babylon aufgeschlagen bin musste ich mich am Anfang erst mal sortieren. Kurze Zeit später erschien dann Mary an der Bar um sich einen Drink abzuholen. Ehrlich, ich habe noch nie ein so hübsches, anmutiges und zierliches Geschöpf gesehen. Sprachlos habe ich Ihr nach einem kurzen Blickkontakt ein kurzes Nicken zugeworfen. Zu meiner großen Freude kam Sie auch sofort zu mir rüber und wir gingen in eine und nette Unterhaltung über. Fast schon mit zitternder Stimme fragte ich Sie dann um ein Zimmer, was Sie glücklicherweise Bejahte. Nach dem obligatorischen Eintragen ging es dann ab auf die Matraze. Was ich hier erlebt habe lässt sich kaum in Worte fassen. Zärtliches Blasen, genüssliches Lecken, Missio, Reiten und der finale Abschluss Doggy mit Anblick Ihres absolut geilen Körpers. Ich werde dieses Erlebnis für mein Leben nicht vergessen. Danke und auf ein baldiges Wiedersehen.
 

Eros71

Babylonier
Seit
Mai 2022
Beiträge
15
Hallo.
Ich war neulich nach langer Zeit wieder mal in Babylon. Das war am Donnerstag. Früher konnte ich bei Mary garnicht dran kommen, weil sie immer dauer gebucht war. Nicht aber am diesen Donnerstag. Mary hat mich angesprochen, und ich habe die Gunst der Stunde ausgenutzt und bin mit ihr ins Zimmer auf dem Dachboden gegangen. Was soll ich sagen, ihr Körper zum anbeissen. Ihr kleine Tittis genau nach meinem Geschmack. Bj von Feinstem, tief und mit viel Saugkraft. Sie hat mich anschliessend aufgeritten, dann konnte ich aber nicht so lange durchhalten. Nachdem ich fertig war, fand ich schade dass sie gleich aufgestanden ist und weg wollte. Ansonsten bin ich mit allem zufrieden gewesen. Mal sehen, vielleicht das nächste Mal können wir doch noch kuscheln.
Wiederholungsgefahr sehr hoch.
LG
 

Eros71

Babylonier
Seit
Mai 2022
Beiträge
15
Hallo.
Ich war neulich nach langer Zeit wieder mal in Babylon. Das war am Donnerstag. Früher konnte ich bei Mary garnicht dran kommen, weil sie immer dauer gebucht war. Nicht aber am diesen Donnerstag. Mary hat mich angesprochen, und ich habe die Gunst der Stunde ausgenutzt und bin mit ihr ins Zimmer auf dem Dachboden gegangen. Was soll ich sagen, ihr Körper zum anbeissen. Ihr kleine Tittis genau nach meinem Geschmack. Bj von Feinstem, tief und mit viel Saugkraft. Sie hat mich anschliessend aufgeritten, dann konnte ich aber nicht so lange durchhalten. Nachdem ich fertig war, fand ich schade dass sie gleich aufgestanden ist und weg wollte. Ansonsten bin ich mit allem zufrieden gewesen. Mal sehen, vielleicht das nächste Mal können wir doch noch kuscheln.
Wiederholungsgefahr sehr hoch.
LG
 

Admin

Babylonier
Seit
Dez 2010
Beiträge
10.099
Scheibenkleister! Auf einem Bild hängen sich die zwei die Zungen gegenseitig in den Mund. Ich habe einen Ständer und muss mal kalt duschen. Blöderweise kann ich das Bild mal wieder nicht zeigen. Vielleicht wäre es besser, die beiden würden sich die Muschis aneinanderreiben, denn das kann ich durchaus zeigen im inneren Bereich.

Wohl dem, der mal eben schnell ins Babylon fahren und mit beiden auf ein Zimmer verschwinden kann. Das ist sicherlich lebenswerter als eine kalte Dusche... bis gleich dann.
 

Erik301969

Babylonier
Seit
Dez 2013
Beiträge
82
Nach Roxana war Mary meine zweite Mitbewohnerin
Ich saß draußen auf der Terrasse und unterhielt mich mit einem Bärenkollegen, das Wetter war schön und nicht lange danach kamen zwei Damen zu uns, Mary und Roxana.
Mary sieht gut aus und hat ein schönes, freches Aussehen. Und sie hat schon ein wenig angedeutet, dass sie bei mir wohnen möchte.

An den Umzug in ein Zimmer habe ich zunächst nicht gedacht. Ich war im Zweifel, da ich bereits eingeliefert worden war und meine Lieblingsdame auch anwesend war,
Aber das wollte ich mir bis zum Schluss aufsparen, weil ich sicher war, dass es großartig werden würde. Später traf ich Mary in der Bar. Ich habe sie gefragt, ob sie alles in ihrem Paket hat.
Sie fragte, was ich damit meinte. Deshalb habe ich die Dienstleistungen aufgeführt, die ich mindestens in Anspruch nehmen möchte.

„Nun, sie hat getan, was ich verlangt habe", sagte sie. TZ, Cunnilingus, Blowjob und Intimität. Sie befolgte dies sorgfältig im Raum.

Die Intimität verlief sehr gut. Auch hier liege ich auf dem Rücken und sie sitzt auf mir. Schauen Sie, das ist es, was ich an diesen hellen Mädchen mag.

Dann greife ich den Hintern mit beiden Händen und helfe ihnen, auf und ab zu gehen. Ich bin wieder wunderbar gekommen.
Bei Mary gibt es sicherlich eine Wiederholung, sexuell gesehen, aber auch ihr offenes, brutales Auftreten hat eine Wirkung auf mich. Gutes Mädchen.


Google oder DeepL? Mir scheint es, dass DeepL besser übersetzt.
 

Admin

Babylonier
Seit
Dez 2010
Beiträge
10.099
Ich hätte da noch Bilder von Marie. Will die jemand sehen? Der Fotografeur hat hier leider den Schritt nach hinten verpasst, die Schuhe hätte man auch noch haben sollen, aber alles wird gut und besser mit der Zeit, hoffe ich mal. Ansonsten eben in den Club fahren und sich selbst ein Bild machen!


marie_im_saunaclub_babylon.jpg
 

Admin

Babylonier
Seit
Dez 2010
Beiträge
10.099
Warum die Marie hier nicht nackig ist? Das könnte und soll jetzt öfter vorkommen, zumindest auf Fotos, denn nur diese kann ich weichgespült in den Dingens da verteilen. Soll sich keiner erschrecken und jeder seinen sicheren Raum haben. Zumindest so lange man xvideos und exporntoons nicht kennt. Dort gibt es dann auch jeder Menge ganz anderer spaßiger Sachen zu sehen, aber ich schweife ab.
 
Zurück
Oben