• Um Kenner mit Zugriff auf den inneren Bereich zu sein, einfach alle paar Wochen einen Bericht mit mehr als 100 Wörtern schreiben!
  • Pool-Party im Babylon am Samstag, den 10. August 2024

    zum Thema
Jessy

Archiv Jessy

Admin

Babylonier
Seit
Dez 2010
Beiträge
10.126
Wow! Die junge Dame hat ein gesicht in das sich mancher gute Mann im Haus in den nächsten Tagen verlieben könnte. Zum Service kann ich nichts sagen, ich habe ihn auch nicht abgefragt. Jessy spricht ein bisschen Englisch und wohl kein Deutsch, aber das ändert sich hoffentlich bald hier in trauter Runde. Und evtl. gab es woanders täglich viel Pizza und anderes schnelles Essen, dann könnte eine gesündere und ausgewogenere Kost vielleicht noch ein, zwei, drei Kilo wegpurzeln lassen, so dass Jessy ein wirklich leckeres Mädel in unseren Hallen werden könnte.

03.jpg

Selbstredend wäre damit nur dem Durchschnittsgeschmack gedient, vielleicht will sie stattdessen lieber noch zulegen, auch dass wird sicherlich vielen gefallen können.

So oder so bin ich gespannt wie es mit ihr im Hause weitergeht.
 
Seit
Dez 2011
Beiträge
179
22 Jahre jung, braunhaarig, 165cm groß, 58kg leicht, braune Augen, Körbchengröße 80D, komplett rasiert. Jessy spricht fleßend Rumänisch, passabel Englisch und ein bisschen Deutsch und Italienisch.
Beschreibung kommt hin. Ihr Englisch als passabel zu bezeichnen, erscheint allerdings als eine sehr wohlwollende Beschreibung.

Die junge Dame hat ein gesicht in das sich mancher gute Mann im Haus in den nächsten Tagen verlieben könnte.
Genau deswegen hab ich sie gebucht. Figürlich ist sie nicht das, wonach ich mir die Finger lecken würde, aber das Gesicht und die schönen braunen Augen darin...

Entsprechend ihrer Ansage im Vorgespräch, Sie wäre erst eine Woche im Laden und im Rotlicht überhaupt, bemüh ich mich, Sie auf Zimmer erst einmal ein bisschen aufzutauen. In der Waagerechten bezärtel ich ihren Körper, Sie streichelt auch wenig zurück und überrascht mich mit freigiebig angebotenen Küssen. Ich hab's nicht mit der Küsserei, normalerweise würde ich ausweichen, aber entsprechend ihrer Ansage im Vorgespräch... ich lass es mir gefallen, ich will sie ja nicht verunsichern.

Immer wieder ihre Frage: "It's okay? " - Beim vierten Mal binnen zehn Minuten nervt die Fragerei einfach nur.

Übergang zum Französisch. Durchschnitt, für eine Frau, die erst eine Woche im Geschäft ist, aber nicht gar so übel. Sie kann sich offenbar nicht entscheiden, mich entweder sanft zu verwöhnen - was sie durchaus drauf hat - oder mich mit nach meinem Geschmack an Grobheit grenzender Wichserei in Richtung Klippe zu schubsen - was sie zwischendurch immer wieder probiert. Ab und an kommt sie nach Norden, um Küsse anzubieten: sehr nett.

Immer wieder ihre Frage: "It's okay? " - Ich bin genervt.

Gefickt haben wir auch. Bisschen Ausritt, die Kräfte haben sie leider sehr schnell verlassen. Wechsel auf meinen Wunsch in die Doggy. Das hätte alles schön sein können: eine üppig proportionierte Frau vor mir, uns beide im Spiegel betrachtend, ab und an ihre hübschen, weichen Möpse knetend. Hätte...

Sie fragt jetzt nicht mehr, ob es okay wäre, nein: statt dessen prüft sie gefühlt alle dreißig Sekunden, ob der Gummi auch kommod sitzt. Veranlassung dazu hat sie nach meiner Einschätzung nicht, ich kolbe nicht enthemmt los und die Nudel zeigt auch keine Schwächezeichen.

Immer wieder die Frage: "Did you finish? " - Ja, ich bin fertig mit dieser Nummer. Und den Schuss spar ich mir auf.

"Do you like finish here? " - sie deutet auf ihr Gesicht. Lass mal, Mädchen, den Fuffi buche ich als Lehrgeld, aber die Steine für ein Extra werfe ich Dir ganz sicher nicht hinterher.

Okay, das war es dann. Sie pult noch das Gummi runter, wirft mir zwei Tissues zwecks Reinigung zu und springt sodann vom Bett. Durch Anlegen der Puffstelzen macht sie unmißverständlich deutlich, dass sie die Nummer für beendet ansieht. Nun, wenn das so ist, dann ist das so. Und auf meiner 2017er Flopliste hat sich Jessy den Platz ganz oben auf dem Siegertreppchen redlich verdient und damit eine kaffeebraune Schönheit aus einem Großclub anderorts auf den zweiten Platz verdrängt.

Okay, Sie ist ja erst eine Woche im Job, Sie muss noch lernen...

Moment mal: erster Beitrag in ihrem Profil von der Rummelhummel am 26. Juli 2017? Und dann erzählt sie mir Mitte September, Sie wär die erste Woche im Haus?

Ich hab kein Problem damit, wenn mir die Huren was vom Pferd erzählen. Wir sind im Rotlicht, und da wird alles mögliche erzählt, nur selten die Wahrheit. Wenn ich aber mitkriege, dass mir die Hure was vom Pferd erzählt... Man merkt die Absicht und ist verstimmt. Passt aber irgendwie ins Gesamtbild.

Werdet glücklich mir ihr, ich bin's nicht geworden.
 
Seit
Mrz 2013
Beiträge
58
ging mir so ähnlich vor 4 Wochen.
Eine Verständigung war absolut nicht möglich, nicht die einfachsten Worte verstand sie.
Es kam keinerlei Nähe auf.
Auch Lehrgeld bezahlt.

Grüsse

Spanier
 

Nickme

Babylonier
Seit
Okt 2012
Beiträge
272
August 2017. Mit Jessy war ich auch mal. Hübsche Rumänin. KF36, 80D, 165 cm, 22 Jahre, schwarze lange Haare. Konversation in Englisch. Sie kann aber auch Deutsch.

Insgesamt eine Standardnummer, die nicht an die drei vorher erwähnten herankam. War zwar alles dabei, aber so richtig wohl fühlte ich mich nicht bei ihr. Sie schaute doch ziemlich auf die Zeit, wollt früher ficken, als mir lieb war. Ich kann aber doch recht dominant sein, was den Ablauf einer Session angeht. Gefickt im Doggy..
Fazit Jessy: 30 Minuten zu 50€. War nicht schlecht, aber auch nix Besonderes.
 
Zurück
Oben