• Werde jetzt Kenner mit Zugriff auf den inneren Bereich! Um Kenner zu werden einfach alle paar Wochen einen Bericht mit mehr als 100 Wörtern schreiben!

Exi

Babylonier
Seit
Mrz 2011
Beiträge
1.213
Frankfurter Erklärung‘: Rechte und Respekt für Sexarbeiter/innen!

Frankfurter Erklärung‘:

Rechte und Respekt für Sexarbeiter/innen!
-

Aus Anlass der bevorstehenden Bundestagswahl und in Sorge, dass erste Ansätze einer rechtlichen Anerkennung von Prostitution durch die zukünftige Bundesregierung wieder zunichte gemacht werden, appellieren wir an alle Politiker/innen:

Eine Ausgestaltung von Prostitution als legaler Wirtschaftszweig bedarf keiner besonderen polizeilichen Kontrolle und Reglementierung, wie sie von verschiedenen Parteien gegenwärtig wieder gefordert wird. Verschärfte Strafrechtsbestimmungen, Razzien und Kontrollen sowie die Registrierung von Sexarbeiter/innen stehen für eine Reglementierung im Stil vergangener Jahrhunderte, die nicht hinnehmbar ist.

Deshalb fordern wir alle politisch Verantwortlichen auf: Setzen Sie sich gemeinsam mit uns ein für die tatsächliche rechtliche Gleichstellung von Prostitution mit anderen Berufen, für den Erhalt der Vielfalt sexueller Dienstleistungen sowie die gesellschaftliche Wertschätzung von Sexarbeit!


Jede Unterschrift zählt! Bitte unterstützt diese Erklärung und uns im Kampf für unsere und damit auch euere Rechte


LG Tanja

Sexworker-Deutschland.de​
 

Nieko

Babylonier
Seit
Feb 2011
Beiträge
488
Aus Anlass der bevorstehenden Bundestagswahl und in Sorge, dass erste Ansätze einer rechtlichen Anerkennung von Prostitution durch die zukünftige Bundesregierung wieder zunichte gemacht werden, appellieren wir an alle Politiker/innen:


Ist das jetzt Wahlkampf im p6 bzw. babylonforum? :(


Eine Ausgestaltung von Prostitution als legaler Wirtschaftszweig bedarf keiner besonderen polizeilichen Kontrolle und Reglementierung, wie sie von verschiedenen Parteien gegenwärtig wieder gefordert wird. Verschärfte Strafrechtsbestimmungen, Razzien und Kontrollen sowie die Registrierung von Sexarbeiter/innen stehen für eine Reglementierung im Stil vergangener Jahrhunderte, die nicht hinnehmbar ist.

So'n Quatsch. Gut das Razzien durchgeführt werden und dass die wirklich illegal beschäftigten DL erwischt werden. Ebenso manche Betreiber die nicht alles ordnungsgemäß laufen lassen.
Einer der alles ordentlich macht braucht auch keine angst vor 'ner Razzia o.ä. haben.

Meiner bescheidenen Meinung nach gibt es viel zu wenige Razzien.


Deshalb fordern wir alle politisch Verantwortlichen auf: Setzen Sie sich gemeinsam mit uns ein für die tatsächliche rechtliche Gleichstellung von Prostitution mit anderen Berufen, für den Erhalt der Vielfalt sexueller Dienstleistungen sowie die gesellschaftliche Wertschätzung von Sexarbeit!

Viel Erfolg!
Und hier im Babylonforum geht man auf Stimmenfang? Unterschriftsfang?


Ich weis nicht was ich von solch einem Aufruf halten soll..... :(
 
Zurück
Oben