• Werde jetzt Kenner mit Zugriff auf den inneren Bereich! Um Kenner zu werden einfach alle paar Wochen einen Bericht mit mehr als 100 Wörtern schreiben!

An einem freien Tag als Freier mit Freikarte

Dirtyharry

Babylonier
Seit
Okt 2016
Beiträge
256

An einem freien Tag als Freier mit Freikarte

Auch ich habe "neulich" meine Freikarte eingelöst, die ich bekam, weil ich wohl zu den Schreibern jenseits von Einzeilern gehöre. Daher zunächst mal Danke dafür! Und hier nun mein Bericht:

Mein Zeitfenster betrug so etwa 4 - 5 Stunden, also genau zwischen Kurzbesuch und Tageskarte, aber das ist ja völlig egal, wenn man "für lau" reinkommt. Und irgendwie fühlte ich mich auch ein wenig lockerer bei der Wahl der Mädels für ein Zimmer, denn normalerweise ist ja schon am Tresen das erste halbstündige Zimmer auf der pay roll fällig. Also, gute Laune und eine gewisse Experimentierlaune hatte ich im Gepäck!

So sah ich eine junge Frau mit gut gebräunter Haut, einer sehr langen blonden welligen Mähne und interessanten Rundungen, dazu große braune Augen und ein richtiger, wahrscheinlich getunter, Kussmund. Sie stellte sich als Albena vor. Ich grübelte ein wenig, ob ich sie schon kannte, war mir aber nicht sicher... Ich finde, sie hat was: Optisch ein bisschen verrucht, ein wenig Porno. Sie lächelte sehr nett, eher GF-mäßig. Interessante Mischung, also: Ausprobieren!

Sie bläst gekonnt, ja, dafür sind ihre Lippen ideal. Ihre hängenden Brüste machen mich echt an, ich zeigte ihr wie sie sie nutzen kann um beim französisch damit über meine Oberschenkel zu streichen, was ich sehr mag, habe sie dafür extra zwischen meine Beine in die Hocke platziert. Also, ich hatte schon ein wenig Spaß. Die Verständigung ging ganz gut, sie lebt schon lange in Deutschland, aber muttersprachlich wirkt es nicht. Insgesamt eine eher schöne halbe Stunde mit ihr... Kann ich mir schon auch vorstellen, dies mal zu wiederholen.

Übrigens: Erst hinterher wurde mir klar, dass sie ja im Sommer 2022 schon mal da war, damals mit dunklen Haaren, und ich sogar den ersten, etwas durchwachsenen Bericht, über sie geschrieben habe. Sie hat dazugelernt.

Relaxen, schauen, Rose ist da, sie kenne ich seit 2016, vorher war ich nicht da, sie schon. Die ersten Berichte über sie sind von 2013, ich selbst habe #29 und #30 verfasst - und war offensichtlich damals ziemlich begeistert von ihr.

Sie kommt auch diesmal wie so oft auf mich zu und bietet sich für ein Stelldichein an, muss sich richtig strecken um ihre Arme auf meine Schultern zu legen. Diesmal möchte ich nach langer Zeit mal wieder was anstellen mit dieser erfahrenen, körperlich immer noch sehr knackigen Frau, die "inzwischen" auch ein wenig mehr deutsch spricht. Genau genommen aber immer noch ziemlich wenig!

Vielleicht bin ich aufgrund meiner Erinnerungen nicht ganz objektiv, vielleicht war ich damals begeisterungsfähiger, aber vielleicht war sie auch damals einfach besser, aktiver, interessierter als jetzt. Jedenfalls war ich diesmal von ihr eher enttäuscht, irgendwie alles ohne Nähe oder Interesse an dem was wir da spielten. Irgendwie schade, aber wie gesagt, vielleicht auch etwas von meinen Erinnerungen gefärbt.

Danach war nun aber etwas mehr Pause angesagt. Eine Kleinigkeit essen, nicht zu viel, um nicht alles Blut in der Bauchregion zu zentrieren und müde zu werden. Ich bin ja immer wieder erstaunt, was so ein Buffet, de facto ein "All you can eat", bei manchen Besuchern anrichtet. Ich selbst esse immer erst ausgiebig (inklusive Bierchen) wenn ich mit meinem sonstigen "Programm" durch bin, aber nun ja, jeder Jeck ist anders. Ich gehe statt dessen nun zu Ausruhen lieber in den Whirlpool, lange und ausgiebig die Sprudeldüsen genießen, danach ein wenig auf der Liege dösen...

Katrin ist auch anwesend und endlich mal frei, nachdem sie einen eher jungen gutaussehenden Stecher glücklich gemacht hat, nicht nur seinem Gesichtsausdruck zu entnehmen. Er sagte mir dass sie vorher eine 5-Stunden-Buchung hatte - und dass er so lange Geduld hatte, sagt wohl schon einiges über sie! Also, er war sehr zufrieden - und ich hatte ja in letzter Zeit auch schon zwei Erlebnisse mit ihr gehabt, die mich dazu brachten, dass sie für diesen Besuch auf meiner Liste war. Ich versuche zwar immer, nicht mit zu festen Plänen im Bab aufzulaufen, denn dies könnte schnell zu Enttäuschungen führen, aber sie hatte ich definitiv für diesen Besuch im Hinterkopf. Und nun plötzlich auch direkt vor der Nase: "Katrin!" - "Ja... ich esse was und dann komme ich zu dir". Vorfreude und einen Kaffee an der Bar.

Katrin finde ich toll. Nicht weil sie was weiß ich was für ein Service-Repertoire hat oder so. Sondern weil sie strahlt und mir das Gefühl gibt dass sie Lust auf Sex hat - auch mit mir. Und: sie ist zweifelsfrei nicht nur aufgeweckt, sondern auch intelligent und hat klare Ziele. Zum Beispiel: "Wenn ich in Deutschland bin, dann lebe ich auch hier und dann will ich auch diese Sprache lernen". Spürbar: Deutliche Fortschritte in der kurzen Zeit in der wir uns kennen. Noch ist ihr englisch vielleicht ein wenig besser, aber wenn ich das mal so mit manch anderen DLs vergleiche...

Ich mag das. Ich mag sie. Wir haben Spaß, viel Spaß. Sie ist jung, aber eine junge Frau, viel Persönlichkeit für ihr Alter. Alle anderen Vorzüge habe ich und manch anderer schon über sie berichtet, was soll ich mich wiederholen. Für mich gehört sie momentan auf einen Podestplatz in diesem Laden. Klasse!

Danach war für mich völlig klar: Nicht mehr zu toppen und nichts mehr zu holen für mich und nichts mehr rauszuholen aus mir. Also, Buffet, Eiweiß auffüllen, Bierchen, aber nur one for the road.

Alles Gute für 2024 in die Runde und viele berichtenswerte Erlebnisse euch allen, insbesondere positive!
dh
 
Zurück
Oben