• Werde jetzt Kenner mit Zugriff auf den inneren Bereich! Um Kenner zu werden einfach alle paar Wochen einen Bericht mit mehr als 100 Wörtern schreiben!
Alexandra im Babylon 2022

Aktiv Alexandra im Babylon 2022

32 Jahre alt, Augen
  1. braun
, Haare
  1. blond
  2. halblang
, rasiert, 162cm, 52kg, OW A, Deutsch 4,00 von 5 Englisch 4,00 von 5 Service:
  1. Analverkehr
  2. Eierlecken
  3. Französisch
  4. Französisch beidseitig
  5. Fußerotik
  6. Öffentliches Blasen
  7. Zungenküsse
. Sprachen:
  1. Deutsch
  2. Englisch
  3. Rumänisch
.

Erik301969

Babylonier
Seit
Dez 2013
Beiträge
82
Alexandra kam vorbei, als ich mich von der Sitzung mit Marie erholte.
Dieses Mädchen hat kaum etwas Falsches, schöne natürliche Lippen, Brüste, die nicht mehr so eng sind, aber immer noch fest, mit schönen Brustwarzen.

Ich ging auch zur überdachten Terrasse nach hinten und es dauerte nicht lange, bis sie sich neben mich setzte. Es war nicht zu heiß und sie fragte, ob ich mit ihr aufs Zimmer gehen wollte.

Wie immer wollte ich mich zuerst hinsetzen, plaudern und herumfummeln, und das war für sie in Ordnung.
Aber sie gab mir bald eine ZK, die ich einlöste und beantwortete...

Ihre Hände verschwanden unter dem Handtuch und sie ging mit meiner großen Freund spielen, die wieder in Position war.
Sie verschwand beim Spielen nach unten und nahm ihn bis zum Anschlag in den Mund... sie kann so gute Blowjobs geben.
Wir beschlossen, im Keller auf der Couch weiterzuspielen, und das taten wir auch. Ich spielte mit ihrer Muschi, während sie meiner großen Freund die nötige Aufmerksamkeit schenkte.

Dieses Mal wollte ich es im Zimmer fertig machen, also machte sie in Zimmer 8 weiter und ich kam wunderbar.
Wieder einmal ein schönes Zimmer und es lohnt sich, es zu wiederholen.
 

Hugo1147

Babylonier
Seit
Dez 2010
Beiträge
96
Alexandra, Ü30, ist in meinen Augen eine der Service-Highlights im Babylon.
Erstmals aufgefallen ist sie mir im April 2023, aber vielleicht ist sie tatsächlich schon länger dort.
Mit Brille und Pferdeschwanz erinnert sie mich aktuell an eine geile Sekretärin. Auch das Tattoo auf dem Rücken ist neu.
Sie hat fast immer ein Lächeln auf ihren Lippen und erkennt einen auch noch nach dem gemeinsamen Zimmer wieder.
Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, beginnt ihr Weihnachtsurlaub am 19.Dezember.
 
Seit
Mai 2022
Beiträge
10
Ich hatte kürzlich das Vergnügen Alexandra kennenzulernen. Eigentlich wollte mich nach einem nicht sooo berauschenden Zimmer mit einer anderen DL noch etwas regenerieren, aber irgendwas an Alexandras Art hat mir so gut gefallen, dass ich nach etwas flirten (und fummeln) einem Zimmergang zugestimmt habe. Um es kurz zu machen, es war ein perfektes Zimmer mit viel Blickkontakt und hohem GF6-Faktor ganz nach meinem Geschmack.

Ich hoffe, sie bleibt dem Bab erhalten, denn ich würde das gerne wiederholen.
 

Nieko

Babylonier
Seit
Feb 2011
Beiträge
470
Die Tage hatte ich auch eine geile Session mit Alexandra. Schon im Club- und Raucherraum versteht sie die Männer zu umgarnen.
Sie macht die nach alter, herkömmlicher Methode an. In den Nacken und ans Ohr hauchen und Küssen. Auch auf den Mund Küssen. Macht Mann dann die Lippen auseinander, zack hat man ihre Zunge im Mund und wenn man dann noch weiter macht geht die auch schon mal Richtung Mandeln.
Auf dem Zimmer geht es dann auch sehr zärtlich weiter. Körperküsse oben vom Ohr angefangen bis runter zum Knöchel und wieder hoch.
Das dritte Bein bekommt sie auch sehr gekonnt und gefühlvoll steif. Sie hat eine schöne Muschi mit außenliegendem Kitzler.
Für Ihr Alter hat sie einen sehr schönen Body.
Die Session auf dem Zimmer war für mich einfach Klasse und der Illusionsfaktor, es mit einer langjährigen geliebten zu treiben war sehr hoch.
Die Suchtgefahr auf sie ist auch sehr hoch. 😍
 

Dannii

Babylonier
Seit
Jul 2017
Beiträge
200
Am letzten Sonntag des Jahres 2023 (Heiligabend und Silvester geschlossen) war es sehr ruhig im Club. Neben den maximal nur 20 Gästen waren nur ca. 10 Mädels anwesend, darunter ausnahmsweise sonntags auch Alexandra 💃😍
Im Laufe des Nachmittags war sie frei und flirtete mich frivol an. Sie war gestern ziemlich wild und crazy drauf. Wir verschwanden dann zum insgesamt vierten Mal dieses Jahr auf dem Zimmer. Sie wirkte, als hätte sie ein Gläschen Sekt zum Frühstück gehabt 🤣 Nach relativ kurzem intensivem beidseitigem Französisch wurde sie ungeduldig und wollte rangenommen worden. Wir trieben es in 2 Stellungen, sie zog mich eng an sich ran bzw. schling sich um mich rum. Sie machte wilde Geräusche und kniff mich wiederholt in meine Brustwarzen. Sie spielte mal leidenschaftlich und mal zärtlich mit ihre Zunge an meinem Körper. Cowgirl glich Bonanzareiten. Sie alberte zeitweise rum. Das Zimmer und ich waren die ganze Zeit geil, aber ich kam nicht, weil es einen ständigen Schlagabtausch an verbalen Albernheiten gab. Als sie von meiner Latte herabstieg, kam es zur Idee eines Extras. Für Extras verlangt sie 50,00 Euro. Habe versucht, erst auf 30,00 und dann auf 40,00 Euro runterzuhandeln, aber erfolglos. Also kein Extra und noch ein bißchen rumgefummelt.
Alexandra ist mit ihrer ganzen Art ohne Frage eine äußerst positive Ausnahmeerscheinung. Im Clubraum manchmal ruhig und fast sogar etwas schüchtern und dann plötzlich wild, frech und jugendlich ungestüm. Sie spielt die ganze Erfahrung ihres Alters verführerisch aus. Gleichzeitig wirkt sie optisch und vom Verhalten her frisch und jung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Seit
Mrz 2018
Beiträge
8
Hi,

ich habe mittlerweile dann auch meine Freikarte für einen Eintritt im Bab eingelöst. Ich hatte die Nachricht über die Auslosung der Freikarte vorsichtshalber auch in Papierform dabei, da es beim Kollegen Streuner81 zu leichten Problemen gekommen sein muss. Bei mir lief so am Einlass durch Anita nach kurzer Prüfung alles glatt.

Auch an dieser Stelle noch mal ein herzliches DANKESCHÖN an den Admin des Forums und dem Cheffe Eddy für die tolle, großzügige Aktion!

Es war ein eher ruhiger Tag, an dem so geschätzt ca. 20 Mädels und einige Herren mehr vor Ort waren, aber es waren weder zu wenig noch zuviel Gleichgesinnte anwesend. Die Mädels waren gut gelaunt und hatten reichlich bis in den späten Nachmittag hinein zu tun. Am frühen Abend wurde es dann etwas ruhiger und es kamen noch ein paar Damen dazu, die ich seit meiner Ankunft bisher noch nicht gesehen hatte, z.B. Katrin und Lulu.

Elissa war auch hier und da zu sehen, meist in der Nähe von Nadja. Die beiden waren teilweise auch im Duo oder im Trio mit einer weiteren Kollegin beschäftigt. War nett anzusehen, aber ich gebe zu, damit wäre ich völlig überfordert. Lieber 3x eine Frau wie drei Frauen gleichzeitig, meine Sinne würden total verrückt spielen.

Elissa und Marie sind aktuell aus meiner Sicht eines der hübschesten Mädels im Babylon, aber leider bin ich auch hier durch den Bericht vom Kollegen Streuner81 vorgewarnt, weil es zwischen Elissa und mir bisher auch kaum Augenkontakt gab und sie einem (mir) kaum eines Blickes würdigt, sollte ich besser die Finger von ihr lassen, auch wenn z.T. andere Kollegen

positive Erfahrungen mit ihr machen durften. Hier noch ein kurzes DANKE an den Kollegen für seinen Erfahrungen und dem Bericht zu Elissa.

Man hätte viele der Mädels am späteren Abend ohne Wartezeit buchen können, bis auf wenige Ausnahmen. Bei Katrin sah es so aus, dass sie dauergebucht war und nur kurz in den Barraum kam, um sich etwas zu Trinken und zu Essen zu holen und kurz ein Zigarette durchzuziehen. Sie stand eigentlich auf meinem Plan, aber ich bemerkte dann doch, dass mein Plan heute wohl nicht aufgehen sollte. Schade.

Während einer Ruhephase auf dem Sofa gesellte sich dann eine nette Dame mit Brille zu mir und stellte sich als Alexandra vor. Sie war sehr freundlich und kam einem auch schon ganz schön Nahe, dass gefiel mir irgendwie, weil sie auch ganz hübsch anzusehen war. Sie hat aus meiner Sicht leichte Ähnlichkeit mit Nadja, die Haare sind etwasvheller und leider sind die Brüste nicht mehr ganz so straff. Aber ich sag mal jammern auf hohem Niveau. Ansonsten gute Figur, gute Optik und nettes Wesen.

So sind wir dann auch kurze Zeit später ins Zimmer verschwunden und es gab nichts zu bemängeln. Eine schöne, schmusige Zeit durfte ich mit ihr verbringen, in der es mir an nichts fehlte. Service, Zeiteinhaltung und Abrechnung alles okay.

Generell würde ich mich eher als Optikficker bezeichnen, aber manchmal erhält man den besseren Service bei den Mädels, wo das Bauchgefühl einem sagt, dass es passt, auch wenn man bei der Optik kleine Abstriche machen muss.

Das Essen war okay an dem Tag, aber im Vergleich zu anderen Clubs würde ich nicht sagen, dass es geschmacklich besser oder umfangreicher war.

Der Whirlpool war gut temperiert und hat mich 2x mal zu einer Entspannungsphase eingeladen. Die Sauna habe ich nicht in Anspruch genommen und das Dampfbad stand, wenn ich es richtig gesehen habe, nicht zur Verfügung.

Alles in allem habe ich einen schönen, entspannten Tag im Babylon verbracht, obschon mir der Aufenthalt im Sommer mit Nutzung des Außengeländes noch besser gefällt.

Aber der nächste Sommer steht ja praktisch schon vor der Türe…..
 

thrillz33ker

Babylonier
Seit
Dez 2023
Beiträge
12
Alexandra hatte ich bei meinem Besuch im November 2023 kennen gelernt und zusammen mit einer ihrer Freundinnen (Name vergessen) im Dreier genossen. Anmache und Knutschen auf dem Sofa, dann verlagerter wir uns ins Zimmer. Dort tolle Küsse, abwechselndes Gebläse/Küssen der beiden, wobei Alexandra beim Küssen und Blasen meine Favoritin war. Sie läßt die Brille auch im Bett auf, das kann mit Blick auf Fantasien á la Sekretärin scharf werden, wenn man ihr da mal draufspritzen will. Fazit: gutes Erlebnis
 

Hansmaulwurf

Babylonier
Seit
Jan 2011
Beiträge
111
Hallo zusammen, ich habe ebenfalls - noch im vorigen Jahr - mit Alexandra Bekanntschaft machen können. Natürlich sticht sie als Brillenträgerin automatisch in der nackischen Masse der babylonischen Dirnen hervor... wobei ich (ganz persönlich) finde, dass ihr ein etwas moderneres Gestell vielleicht ein bisschen besser stehen würde. Andererseits gibt ihr das aktuelle eindeutig einen interessanten MILF-Faktor... Man sieht nämlich, dass sie nicht mehr taufrisch aus dem Ei geschlüpft ist: Ich schätze mal, dass sie zwischen 35 und 40 sein wird. Dabei hat sie allerdings einen sehr schlanken und wohlgeformten Körper ohne Pölsterchen oder sonstige Schwangerschaftsstreifen. (Sie sagt mir, dass sie zwei Kinder hat...) Ohnehin kann man dank ihrer soliden Deutschkenntnisse sehr gut Smalltalk mit ihr führen. Wir hatten schnell mehrere Gemeinsamkeiten und geteilte Interessen ausgemacht.

Richtig überzeugt, mich auf sie einzulassen, hatte mich aber zum einen ihre wirklich nette Hilfsbereitschaft. Wenn wieder mal - wie öfter als nötig, wenn die Thekenkraft überfordert ist oder dem unmittelbaren Nikotinbedarf unterliegt und sich lieber im Wintergarten tummelt - der Bar-Bereich unbesetzt ist, springt sie öfters ein und fragt die wartenden Herren nach ihren Getränkewünschen... Diese aufmerksamen Gesten sind für mich ein totaler Pluspunkt und tragen zu der "Wohnzimmer-Atmosphäre" bei. Zum anderen fand ich ihre dezente aber bestimmte Anmach-Art ganz interessant: Eine beiläufige Berührung, ein plötzliches Fallenlassen des Hüfttuchs und die darauffolgende Schmusebegrüßung genügten, um mich sofort zu ihr hingezogen zu fühlen.

Wir haben uns daraufhin auf dem Zimmer vergnügt. Dort stellt man natürlich sofort fest, dass sie alles andere als neu im Metier ist: Gekonnt zieht sie das klassische Programm durch... Alles sehr professionell, jedoch für meinen Geschmack aber auch ein bisschen zu kontrolliert. Man verstehe mich nicht falsch: Es war ein sehr gutes Zimmer mit allem drum und dran. Aber den totalen Wow-Effekt hat es für mich nicht gegeben. Dennoch eine solide Nummer. Und ich glaube auch, dass ich ihr mit Sicherheit irgendwann wieder erliegen werde.
 

Nieko

Babylonier
Seit
Feb 2011
Beiträge
470
Dort stellt man natürlich sofort fest, dass sie alles andere als neu im Metier ist: Gekonnt zieht sie das klassische Programm durch... Alles sehr professionell, jedoch für meinen Geschmack aber auch ein bisschen zu kontrolliert. Man verstehe mich nicht falsch: Es war ein sehr gutes Zimmer mit allem drum und dran. Aber den totalen Wow-Effekt hat es für mich nicht gegeben. Dennoch eine solide Nummer.
Sie ist schon relatiev lange im Geschäft und versteht wie sie den Mann umgarnen muss und welche Illusion sie geben muss. Alte Schule sagt man glaube ich.
Das ist nicht negativ gemeint. Solche Frauen braucht das Land.
Ich bin aber bei dir, die Session selbst ist nicht so Leidenschaftlich wie man es vorher bei dem animieren vermutet.

Leider hat sie sich beim letzten mal einen Fauxpas geleistet. Während wir uns streicheln und beginnen wollten summt es in ihrer Tasche. Sie drehte sich direkt zu dem Nachttisch und nahm ihr Handy in die Hand und hat etwas geschrieben und auch eine Nachricht gesprochen.. Es dauerte nur ca 1 minute. Oke ist das nicht.
Habe ich ihr auch gesagt. Als sie mir dann den Grund gesagt hat war meine Stimmung unten. Das hat sie auch gemerkt. Das was sie mir sagte will kein Mann hören wenn er mit einer Frau zusammen liegt.
Sie hat sich am Ende der Session entschuldigt. Das war fair und plausibel warum sie ans Handy gegangen war.
Deshalb werde ich sie wieder buchen.
 
Seit
Aug 2011
Beiträge
7
Hallo alle. Ich hatte vor ein paar Wochen eine tolle Zeit mit Alexandra. Sie ist eine sehr attraktive MILF und da sie schon seit einiger Zeit in diesem Geschäft tätig ist, ist sie als Dienstleisterin sehr kompetent. Wir blieben eine Stunde zusammen, nachdem wir uns in der Bar getroffen hatten, um eine schöne und entspannte gesellige Zeit zu verbringen. Die gemeinsame Zeit verlief je nach Stimmung des Augenblicks von PSE zu GFE und zurück und es war sehr schön zu sehen, wie sie sich schnell an die Stimmung des Augenblicks gewöhnte. Ein neues Treffen in den kommenden Tagen ist sicherlich geplant, wenn sie anwesend und verfügbar ist, da sie eine verdiente Anzahl an Gästen hat.
 

Pommes

Babylonier
Seit
Dez 2010
Beiträge
49
Ich hatte leider die Woche den Tag unbeabsichtigt gewählt wo sie nicht anwesend war.

Mal sehen ob ich beim nächsten Mal mehr Glück habe. Sicherlich rufe ich nächstes Mal wieder vorher an.
 

Nieko

Babylonier
Seit
Feb 2011
Beiträge
470
Ich hatte die Tage wieder das Vergnügen mit ihr.
Ihre Anmache im Clubraum hat schon was. Kaum eine versteht es genausogut oder besser als sie, den Mann in ihren Bann zu ziehen.
Geiles Französich, ZK, poppen in mehreren Stellungen, abspritzen auf Bauch. Faire Bezahlung am ende. Was will man mehr.
Auch nach der Session im Club immer wieder nettes smaltalk und lächeln, mit Kölsch angestoßen, zusammen geraucht. Ohne auch nur Anstalten auf einen neuen Zimmergang zu machen.
Sie macht den Job echt gut. und Sie ist wählerich und sucht sich ihre Männer, oder Opfer, geziehlt aus. Meine ich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben