• Dir ist langweilig, Du willst Dich unterhalten, in Erinnerungen an alte Zeiten schwelgen, wissen, was die anderen sich so an erotischen Phantasien in der sexlosen Zeit ausdenken? Dann komm jetzt rüber ins blaue Forum!

So war es vorgestern, oder: Sonne macht geil

Terramar

Turmbauer
Seit
12.2010
Beiträge
36
TLDR: kein Zimmer aber vier mal Sex

Samstag war ein extrem heißer Tag, in mehrfacher Hinsicht. Darum brauchte ich auch etwas Erholung vor dem Berichteschreiben, ich hoffe auf euer Verständnis.

Gleich bei der ersten Erkundungsrunde kurz nach 12 lief ich im Garten meiner Favoritin Daniella in die Arme. Leidenschaftliches Begrüßungsknutschen brachte mich schnell auf Trab, aber die meisten Außenflächen waren schon belegt. Daniella fand aber so eine Art überdimensioniertes Beanie-Bag, Matratze kann man das nicht wirklich nennen. Damit zogen wir uns in den Halbschatten hinter der Pooltechnikhütte zurück. Das sollte mein Lieblingsplatz an diesem Tag werden. Sie begann mit genialem Französisch mit Eierlecken, auf meinen Wunsch hin mich zu revanchieren schlug sie 69 vor. Leider ist sie mir ein Bisschen zu groß dafür, die 1, 60m in ihrem Profil werden ihr meiner Meinung nach nicht ganz gerecht, so dass es nicht optimal passte. Aber ihr Anteil war weiterhin einwandfrei. Ich ließ sie dann aufsatteln. Energisch-aktiver Ausritt in der hockenden Cowgirlstellung mit Daniellas schönen Möpsen in den Händen – ein Traum.

:t1535:

Danach Wechsel in Doggy und den Dreistellungskampf missionierend abgesch(l)ossen. Etwas PST und knutschen, insgesamt blieben wir zwar deutlich unter der halben Stunde, aber das war nicht ihre Schuld, wir waren uns einfach einig, dass wir eine Dusche brauchten.


Nach einer angemessenen Ruhephase am Pool während ich den Babylonischen Grazien am und im selbigen zuschaute, gesellte ich mich zu der mit einem Ball planschenden Antonia.

:water104:

Ich glaube, sie hat schon wieder ein paar neue Tattoos, die stören mich aber nicht. Auch sie kennt mich schon länger, also hauchte sie mir entgegen „I want to make sex with you outside“. Klare Ansage, so mag ich das! Also ließ ich mich mit ihr zum zweiten Mal auf diesem kissenähnlichen Teil in der Ecke nieder. Antonia geht zwar vom Erscheinungsbild her deutlich Richtung Porno, kann aber auch schmusig sein, sie ist vielseitig und passt sich schnell dem Gast an. Ausgiebige Zungenküsse, nicht ganz so tief und leidenschaftlich wie bei den anderen drei Damen des Tages aber immer noch gut. Dann ging ich in die 69 aber dieses Mal mit mir oben, so konnte ich die Position besser steuern. Rotiert in die „normale“ 69, gummiert und wieder mit Cowgirl angefangen. Antonia zeigte dabei gute Ausdauer und Variationen.

Viele fragen dabei schnell nach Stellungswechsel gerade bei diesen Temperaturen. In der Missio weitergemacht, dabei heißer Dirty Talk von ihr, also doch wieder eher die Pornoseite. Das war aber genau was ich in dem Moment brauchte, um zu kommen. Beim Nachkuscheln verscheuchte sie noch einen Zuschauer, der sich in eine günstige Sichtposition gebracht hatte: „This is not pornokino, is upstairs! “. Mich stört das nicht, solange die Kollegen nicht aufdringlich werden.

Mittagessen gab es vom Grill, wie üblich. Später wurde dann noch sehr leckeres Fleisch aus der Küche (also nicht vom Grill) aufgetischt, außerdem noch brauchbar gewürzte Chicken Wings.
Die nächste Ruhepause verbrachte ich im Schatten, eventuell hätte ich früher dorthin wechseln sollen.

:t1616:

Auf dem Weg an die Bar erkannte ich dann Rebekka, obwohl meine Augen noch nicht wieder an die schwächere Belichtung gewöhnt waren. Muss an ihrer markanten Brille gelegen haben.

:p0738:

Ich musste mir erstmal anhören, dass wir schon viel zu lange nicht zusammen waren. Damit hatte sie zwar Recht, aber wenn man Abwechslung mag so wie ich, ist es schwierig, sich von allen Damen regelmäßig beglücken zu lassen. Rebekka ist als zeigefreudig bekannt, aber draußen war es ihr zu heiß, daher machten wir uns auf den Weg ins Kino (dort war es später am Tag allerdings noch heißer als draußen).

Auf unserer Seite war noch ein Pärchen zugange, gegenüber ein zufriedener Zuschauer. Von Rebekka gab es Top Zungenküsse und sehr langes nasses Französisch. Die Brille ließ sie dabei auf, das hatte was. Ich machte ihr deutlich, dass sie jetzt dran sei und sie genoss die orale Verwöhnung. Nochmal blasen lassen und sie aufsitzen lassen - Sonne macht nicht nur geil, sondern auch faul.

:smoke2:

Für Rebekka galt das nicht, sie legte einen geilen Ritt hin. Dann Wechsel in die Missio bis zum Absch(l)uss. Gemütliches Auskuscheln und ab in die Dusche. Sie hat am 12. Juli Geburtstag, seid lieb zu ihr!

Die letzte Nummer des Tages machte Sascha mit einem klassischen Anbahnungsgespräch klar: „Blasen, da? “ (zeigt Richtung Garten) – „Ja.“ Die neben ihr sitzende Dame (Emma?!) fand diese kurze und bündige Art der Absprache sehr amüsant. Sascha sah natürlich mal wieder zum Anbeißen aus, was soll man da auch anderes sagen?

Sie organisierte draußen erstmal eine richtige Matratze, so eine sollte bei entsprechendem Wetter immer bereitliegen. Auch Sascha küsste wieder fantastisch, wir kennen uns auch schon sehr lange. Auf der Matte legte sie dann einen himmlischen Blowjob hin, dabei der endlos geile Blick aus ihren großen Augen… Sie schlug dann 69 vor (die Größe passt), gepoppt haben wir in der Missio und Doggy. Leider war es dann doch etwas zu heiß, oder ich werde einfach zu alt. Nach nochmaligem Blasen klappte es aber dann doch noch im Doggystyle.

Wer außerdem noch superlecker aussah, aber dieses Mal nicht mehr zum Zug kommen konnte: Marie, Ella, Isadora, Sarah, Klara, Elena, Roberta, …

Kellie spielt optisch für mich in einer ganz eigenen Liga, hat mich aber servicetechnisch im Stich gelassen. Vielleicht gebe ich ihr noch eine Chance. Tamara habe ich nur mittags kurz gesehen wenn ich mich nicht getäuscht habe, natürlich für den Rest des Tages nicht mehr auffindbar, wie üblich.

Später am Abend legte Georgiana noch einen heißen Tanz auf und vor der Bar hin und bezog dabei ein paar glückliche Gäste mit ein. Ach ja, Babylon halt.

:t1603:
 
Oben