• Dir ist langweilig, Du willst Dich unterhalten, in Erinnerungen an alte Zeiten schwelgen, wissen, was die anderen sich so an erotischen Phantasien in der sexlosen Zeit ausdenken? Dann komm jetzt rüber ins blaue Forum!
Rebekka

Rebekka im Babylon

Admin

Babylonier
Seit
12.2010
Beiträge
9.354

Rebekka im Babylon

Mitte 30, blond, 167 cm groß, 55 kg leicht, braune Augen, Körbchengröße 75B, komplett rasiert. Rebekka spricht Englisch und mittlerweile gut Deutsch.

Allgemeine Beschreibung

Rebekka stammt zwar nicht aus typisch deutschen Landen, aber sie passt nebst der Brille ganz wunderbar zum Klischee der typisch deutschen Lehramtsstudentin. Mit einem herausfordernden Blick, immer leicht spöttisch, aber doch Erotik ausstrahlend, verführt sie seit 2016 jung und alt. Und sicherlich gibt es viele heute gestandene Männer, die sich an die eine oder andere Referendarin erinnern, die man in der Ausbildung erlebt hat ...

Terramar schrieb im Sommer 2019: " Die Brille ließ sie dabei auf, das hatte was." Auch der kleine aber griffige Busen passt zur Lehrerin. Den hätte Mamsell Fürchterlich auch ohne BH unter der Bluse tragen können.



Allgemeine Besonderheiten

Rebekka gilt als sehr zeigefreudig und sehr serviceorientiert. Sie kobert vor allem an der Bar gewaltig, oft reicht ein Blick den Gast zu überzeugen, dass es jetzt angebracht ist, das Essen und Trinken bleiben zu lassen, um zum tieferen Sinn des Tages über zu gehen. Im wahrsten Sinne des Wortes tief.

Hinweise zum Service

Rebekka ist die perfekte Dame für entsprechende Stunden, auch wenn es nur eine halbe sein sollte. Sie weiß regelmäßig was sie kann und was man möchte. Schlechte Beurteilungen gibt es kaum.

Mit Rebekka kann man im Zimmer, aber auch im Aufenthaltsraum, vor der Bar oder im Garten Spaß haben.

"Von Rebekka gab es Top Zungenküsse und sehr langes nasses Französisch." schrieb Terramar, und auch fast alle andere Tätigkeiten liegen ihr. Mit einer Ausnahme, die Theodorakis beschreibt: "Als ich mich mit den Finger zart in Richtung Intimbereich näherte, musste ich feststellen, dass es für sie da schon ein Tabu gibt. Das ist kein Problem für mich, doch wüsste ich so was gerne, schon im Vorfeld."

Ikkyu schreibt: "Außen wie innen jeden Euro wert."

Dem ist nur zuzustimmen. Und ein netter und herzlicher Typ ist sie dabei sowieso.

Ähnlichkeiten mit Stars

Die junge Astrid Fünderich.

Verweise

 
Zuletzt bearbeitet:

Franzhitze6

Turmbauer
Seit
06.2015
Beiträge
75
Hab Rebekka heute kennenlernen dürfen. In der Lounge recht ruhig aber ein sehr schönes Lächeln. Ihr Englisch ist gut so das wir uns gut unterhalten haben bevor wir in die Zweisamkeit verschwanden. Da hatten wir beide unser Vergnügen. Wiederholung wahrscheinlich.
 

Despe

Babylonier
Seit
09.2011
Beiträge
5
:lc: Great! Das (und die) beste was (und die) ich erleben durfte. In jeder Hinsicht perfekt! Thank you! :lc:
 

Niederurseler

Turmbauer
Seit
06.2014
Beiträge
99
Anton59, ganz einfach: Du musst Rebecca auf der Mädelseite anklicken. Da erscheint dann die Meldung Alle 5 Bilder aufrufen.
 

Elcapitano

Turmbauer
Seit
09.2012
Beiträge
37
Eine Wahnsinns-Erfahrung, diese Frau. Fast eine Stunde angeregt über dieses und jenes oben im Kino gequatscht, sie spricht perfekt spanisch und ist eine intelligente und wohlerzogene Person, die ich sehr respektiere. Auf dem Zimmer hat sie sich total fallenlassen und selbst sehr genossen, was keinesfalls gespielt war. Ihre Revanche für mehrere Orgasmen war zumindest ein ganz heftiger meinerseits...
 

Ikkyu

Turmbauer
Seit
01.2012
Beiträge
102
Bingo!
Super Zeit gehabt.
Außen wie Innen jeden Euro wert.
Und ein netter und herzlicher Typ dabei.
Seltene Kombi.
Danke
 

Franzhitze6

Turmbauer
Seit
06.2015
Beiträge
75
Ich kann nur zustimmen. Hatte bisher zweimal das Vergnügen mit Rebekka und es war immer klasse. Sie lässt sich gerne verwöhnen und ist auch sonst eine ganz Liebe. Wiederholung in Abständen garantiert, aber es gibt ja auch noch andere lecker Mädels.
 

Theodorakis

Turmbauer
Seit
02.2013
Beiträge
540
Gestern kam es zur Kontaktaufnahme mit Rebekka.
Sie ist eine sehr schöne und kultivierte Frau.
Einen sehr reizvollen Körper hat sie und küsst sehr zärtlich.
Ich habe sie für eine Stunden gebucht, was so meine Standartzeit ist, ausser bei meinen Stammfrauen, da geht auch mehr.
Ich informierte sie im Vorfeld, dass ich schon zwei von meinen Stammfrauen beglücken konnte und somit etwas angeschlagen war.
In der ersten halben Stunde schafte sie es problemlos, mich mit ihren französischen Künsten, vollkommen zu befriedigen.
Das war wirklich, sehr gekonnt.
Dann wusste sie scheinbar nicht, was sie sonst noch so machen kann.
Sie war dann sehr passiv und rührte sich kaum mehr.
O.K. die Stunde war ihr ja sicher und somit auch die Bezahlung.
Im Vorfeld hatte ich sie gefragt, was sie nicht mag, um Unstimmigkeiten zu vermeiden.
Sie erklärte mir, dass sie alles machen würde.
Als ich mich mit den Finger zart in Richtung Intimbereich näherte, musste ich feststellen, dass es für sie da schon ein Tabu gibt. Das ist kein Problem für mich, doch wüsste ich so was gerne, schon im Vorfeld.
Sämtliche Versuch, sie zu mehr zu motivieren, als zu etwas Geschmuse blieben erfolglos.
Zumal sie plötzlich nach der Zeit schaute und mir mitteilte, dass wir nur noch 10 Minuten hätten.
Andere Frauen wären jetzt noch mal zu Hochtouren aufgefahren und hätten gezeigt, was sie so drauf haben, nicht so Rebekka.
Also bat ich sie mich noch etwas zu massieren, was sie dann auch tat.
Na ja, besser als nichts.
Wir wollten dann anschliessend zusammen duschen, so sicherte sie es mir zumindestens zu.
Doch plötzlich konnte sie dem nichts mehr abgewinnen, warum habe ich nicht verstanden.

Fazit: Schöne und kluge Frau.
Würde sie möglicherweise wieder buchen, aber für max. 30 Minuten.

Augen auf, bei der Frauenwahl.......
 

Mitanu

Turmbauer
Seit
06.2012
Beiträge
695
eine mit Brille - mein ERSTER Wille...

nach vielen abstinenten Wochen ganz bewußt das Bab zum Mittelpunkt meiner schlüpfrigen Ambitionen gemacht. Fortuna nahm mich unterstützend noch an die Hand und ein herrliches Sommerwetter ließen eine Nutzung des tollen Outdoorbereiches des Klubs zu.

Bei meinem letzten Besuch dort, hatte ich mich schon in die blonde Sekretärin oder meinethalben auch Miss Eng-lishteacher verguckt. Unseren schon damals geführten PST konnten wir nicht mehr in einem Zimmer beenden, da ich frühzeitig den Klub verlassen mußte.

Gleich nach Anlegen des Dresscodes lief sie mir über den Weg, eine zärtliche Begrüßung :rosee: und ich mußte sie auf der Stelle verhaften.
Wir wechselten ins kühlere Untergeschoss und begannen gleich mit den Aufwärmübungen. Sinnlich-verspielte ZK, ankuscheln
und gegenseitiges Streicheln förderten ungemein die Paarungsbereitschaft und ich schickte sie auf Zimmersuche mit AC.

Bingo, wir blieben unten und sie setzte den Schmusekurs fort. Ihre ZK sind nicht die tiefnassen Mandelschäler der Afrikafraktion, aber hatten ein für mich total überzeugenden Flair von gf und Authentizität. Auch im weiteren Ve-rlauf des Zimmers blieben ihre Reaktionen und Geräuschkulisse sehr überzeugend.

Während des PS-Pettings durften die vorwitzigen Finger den Außenbereich ihres Liebesgartens verwöhnen. Sie achtet sehr genau auf Sauberkeit und Hygiene. Um die Ackerfurche für den Pflug vorzubereiten erst mal nach Süden abgetaucht und sie verwöhnt. Hier war sie klar auf Eigennutz aus und dirigierte meinen Kopf so wie sie es brauchte, dazu passende Reaktionen.
Schönstes Kino.

Während sie hinabschwebte, ihr die Verlängerung angekündigt und nun durfte ich mich entspannt zurücklehnen. Ihr BJ gehört zur Spitzenperformance im Bab. Hier kam ich schon recht schnell in das klassische Dilemma, aber ich wollte sie noch unbedingt poppen.

Gerade rechtzeitig genug merkte sie es auch und stattete den Kollegen mit der Spaßbremse aus. Klassisch begannen wir (flutschifrei) mit dem Reiten,
wobei man aber nicht so schön mit ihr küssen konnte. Angedockt in die Missio gedreht und ein langsames, der Hitze angepaßtes Genusspoppen zelebriert. :s47: Und wie sie einen dabei (mit ihrer Brille) anschaut- u, lächelt. Einfach süß.

Fünfzehn Minuten vor Ende der 2. KE erinnerte ich mich nochmals an ihr sanftes Blasen und forderte sie zu einem Intermezzo auf, welchem sie gern nachkam. Als ich merkte das die Säfte bedrohlich zu brodeln begannen verstärkte sie ihre Kunst und wollte sich ein Extra verdienen.
Nun, es sollte ihr vergönnt sein - so wie sich engagiert hat - und ich konnte während eines Zimmers eine größere Servicepalette erleben... Ich fragte sie gar nicht mehr wegen FA und ließ sie machen.
Nach dem Abschuss kein hektisches Aufspringen und zum Spuckkübel ha-sten. Sie ließ uns Zeit und dann fing sie das Reinigungsproce-dere an.:putz: Auch hier sehr gründlich, aber nicht übertrieben.

Uns blieben noch 5 Minuten für einen schmusigen und lustigen AST, welcher das Zimmer perfekt abrundete.:bett:
Ich kann ihr in allen Punkten des babylonischen Nahkampfes die volle Punktzahl :lc: attestieren und es wird garantiert mit ihr Wiederholungen geben.
 

Cupido

Turmbauer
Seit
07.2011
Beiträge
59
Im Sommer hat Sie mich draußen bis zum Ende geblasen. Eine ganz nette, liebe Frau und wie so viele in Babylon mit einer super Service.
 

Ros-50

Babylonier
Seit
04.2017
Beiträge
73
Ende März verbrachte ich mit Rebekka zwei mal an einem Tag sehr schöne Zimmergänge. Sie war sehr liebevoll und anschmiegsam.Die auf der Couch begonnenen innigen ZK wurden fortgesetzt. Danach wanderte sie weiter tiefer um mein bestes Stück zu blasen. Sie merkte bis hierher und hörte zum richtigen Zeitpunkt auf um das Ende nicht so schnell herbeizuführen. Danach war ich dran und konnte ihre Muschi lecken und an ihren Kitzler mit Finger und Zunge ausgiebig spielen.

Die Wirkung dauerte nicht lange bei ihr. Ich spürte sie hatte Gefallen daran. Nachdem sie ihren Orgi hatte, begann sie mein bestes Stück nochmal zu blasen. Danach Tütchen auf und in verschiedenen Stellungen hatten wir unseren gemeinsamen Spaß. Zu Beginn langsam und dann immer heftiger, bis kurz bevor es bei mir soweit war, hielt sie inne. So konten wir meinen Abschuss eine gewisse Zeit hinauszögern. So wie ich es gern habe. Eine tolle Frau und ich werde sie beim nächste Besuch mit Sicherheit wieder buchen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ros-50

Babylonier
Seit
04.2017
Beiträge
73
Es nun doch schon ein bisschen Zeit vergangen als ich im Sündenpfuhl war. Genauer gesagt die Woche nach Pfingsten. Ich wollte Rebekka wieder sehen und hatte an dem Mittwoch auch Glück. Sie war da und schau an sie erkannte mich sofort wieder. Wir begrüßten uns herzlich. Nachdem wir uns das Neueste seit unserer letzten Begegnung ausgetauscht hatten, begann sie mit leichten ZK. Die mit der Zeit immer fordernder wurden. Leichte Berührungen wie mein kleiner Freund darauf reagierte blieb natürlich nicht aus.

Ein beidseitiges nicken und wir verschwanden ins Zimmer. Dort ging es weiter mit gegenseitigen ergründen und Streicheleinheiten. So wie ich es mag. Nach einer ganzen Weile widmete sie sich meinen kleinen Freund der lange und ausgiebig von ihr geblasen wurde. Rechtzeitig hörte sie auf und es wurde weiter geknutscht. Danach war ich dran um sie zu verwöhnen.

Erst sehr langsam leckte ich ihre Schamlippen und merkte wie sie so allmählich immer feuchter wurde. Ihr Atem wurde immer heftiger und ich widmete mich nun ihrem Kitzler. Ihr Becken bewegte sich immer heftiger. Auf und ab, ihr Atem und ihr Stöhnen intensiver bis sie kam. Nach einer kurzen Erholung wurde aufgesattelt. Erst sie oben, dann in Missio und zum Schluss in die Löffelchenposition. Bis es dann auch bei mir soweit war. Wir ließen es dann eng umschlungen ausklingen. Danach tranken und aßen wir gemeinsam, um dann zum zweiten mal ins Zimmer zu verschwinden. Nach 2, 5 Stunden gemeinsamer Zeit verließ ich zufrieden das Babylon. Es war wieder eine schöne Zeit mit ihr. Ich freue mich schon auf unser nächstes Treffen.
 
Oben