• Tageskarte für das Babylon zu 40 Euro?

    Berichte schreiben und Bonuskarte für das Babylon in Elsdorf abstauben, geht ganz einfach hier im Freiermagazin.

Alfi15

Turmbauer
Seit
Feb 2017
Beiträge
70
Nachdem ich Ende März bereits das Babylon aufgesucht habe, hat sich diesen Mittwoch erneut die Möglichkeit ergeben, die sündigen Hallen zu besuchen.

Beim Besuch im März hatte ich jeweils eine schöne Stunde mit Tanja, Isabella und Roxana. Den vorangegangenen Berichten gibt es wenig hinzuzufügen, alle drei Zimmer zu meiner vollsten Zufriedenheit, wobei Roxana wieder die wenig beneidenswerte Aufgabe hatte, den alten Mann in der dritten Runde des Tages zu beglücken😉. Also wenig Neues und daher auch kein eigener Bericht zu diesem Tag.

Diesen Mittwoch gegen 16:00 Uhr aufgeschlagen, und das Babylon recht gut besucht vorgefunden. Das der Eintritt 5 Euronen höher ist, konnte ich dem Forum schon entnehmen, ich zähle mich zu der Fraktion, die dies unter „normale Inflation“ verbuchen.

Die GPL war weitgehend korrekt, selbst das Isabella an diesem Tag den ersten Tag vom Osterurlaub zurück kam, war korrekt vermerkt und hat meine Vorfreude gesteigert. Bei meiner Ankunft dann wie gewohnt von Tanja und Isabella direkt begrüßt worden, und mit beiden - nachdem ich Clubfertig war - auf der hinteren Terrasse auf eine Zigarette und einen Cappuccino getroffen. Was dann folgte, war ein bestenfalls routiniertes Trio mit den beiden. Tanja war von vornherein so ehrlich, mir mitzuteilen, dass sie die letzten Tage nicht so gut drauf sei, aber auch Isabella war ungewohnt ruhig und fast schon zurückhaltend. Es reichte für ein aufpreispflichtiges Finale, aber als außergewöhnliches Erlebnis wird mir dieses Zimmer nicht in Erinnerung bleiben. Auch den Rest des Tages wirkte speziell Isabella auf mich seltsam distanziert. Vielleicht war sie ja noch im Urlaubsmodus!? Oder sie ist halt, wie ein Forumskollege beschrieb, einfach eine „coole Socke“.

Danach erst mal am Buffet gestärkt um danach das schöne Wetter am Pool zu genießen. Dort gab es im Verlauf des Tages auch einige mal diverse öffentliche Aktivitäten zu beobachten😇. In der Zeit von diversen Damen immer mal wieder nett animiert worden, speziell Georgiana und Christina waren sehr aktiv.

Mit Christina dann die zweite Runde vereinbart, nachdem wir uns zuvor noch einige Zeit nett unterhalten haben. Auf dem Zimmer durfte ich dann eine erst kuschelige und dann engagierte Christina erleben, welche es bereits nach einer halben Stunde schaffte, sich eine keines Extra zu verdienen. Manche französische Geschichten hört man sich dann doch gerne bis zu Ende an😉.

Danach wieder Pausemodus und die Überlegung, es für den Tag gut sein zu lassen, oder doch noch eine dritte Runde zu versuchen. Aufgefallen ist mir z. B. Leah, nicht nur wegen ihrer Schönheit, sondern auch durch ein bezauberndes Lächeln. Ebenfalls ein bezauberndes Lächeln hat Nicole drauf, mit der ich mich an der Bar nett unterhalten habe. Dieses Gespräch gefiel mir so gut, dass ich mich mit ihr für ne Stunde später (ich musste ja erst noch Kräfte sammeln) verabredete.

Sie kam dann wie vereinbart auf mich zu, und hatte dabei ihre Freundin Nadja im Schlepptau. In den folgenden 10 Minuten hatten mich dann beide mit unwiderlegbaren Argumenten von einem Trio überzeugt, welches dann aber auf Grund meiner Budgetplanung nur eine halbe Stunde gehen konnte. Was ich dann erlebte, war ein Tsunami aus Leidenschaft und Erotik, welchen ich so auch noch nie erlebt habe. Ich kann nur sagen: absolute Spitzenklasse! Ich bin glaube ich noch nie so geplättet aber gleichsam glückselig aus einem Zimmer gekommen. Nicole und Nadja: Danke für dieses einzigartige Erlebnis😍.

Danch geduscht und für eine letzte Zigarette auf die vordere Terrasse gegangen. Und wer gesellte sich zu mir? Leah! Ihr sei aufgefallen, dass ich wohl Interesse an ihr hätte (bin wohl für die Damen einfach zu lesen), aber - es war schon fast halb elf - sie sei jetzt zu platt für ein weiteres Zimmer, wollte sich aber einfach kurz vorstellen. Nun ja, platt war ich ja auch, aber so geht, wie ich finde, intelligente Akquise. Es war dann einfach nur schön, noch eine viertel Stunde mit einer wunderschönen und gleichsam intelligenten und aufgeschlossenen Frau zu plaudern. Und sollte sie bei meinem nächstem Besuch anwesend sein, steht sie natürlich ganz weit oben auf meiner Wunschliste.

Besten Dank an die Mädels und dem ganzen Babylon-Team für einen wunderbaren Tag und hoffentlich bis bald!

Alfi
 
Zuletzt bearbeitet:
Seit
Sep 2021
Beiträge
3
Babylon Sauna Club - 4 May 2022 (13:00 - 21:00) & 5 May 2022 (14:00 - 21:00)
Entry:
€70 to enter to include towels, flip-flops, buffet, coffee, soft drinks and draft beer.

Facilities (********* 9/10)
-Buffet
-Sauna
-Steam Room
-Jacuzzi
-Swimming pool
-Masseur
-cinema
-Rest / Wellness Area
-Open smoking area


Default Session (BBBJ, DFK): 60430.


Room Quality / Cleanliness: ********* 9/10.


Clientele: Mostly middle-aged German, Belgian & Dutch regulars from the wider local area.


Selection:
-In general 15 - 25 girls, mostly from Romania with a handful from Germany / Turkey and one or two black girls.
-On the days of visits approximately 20 girls present. Mostly 5s to 7s with about six in the 8 to 10 bracket.
-Observed in Attendance: Alma, Bella, Cristina, Georgiana, Isabella, Katya, Leah, Lulu, Nadia, Nicole, Tanya.


Logistics:
-The main action happens in seating / lounging areas surrounding a bar / dining area.
-With the exception of the odd pair of stockings, the girls wear only stripper heels.
- In general, a very relaxed atmosphere. Some girls will approach clients but are not pushy. Other girls wait to be approached.
-Generally girls are in no rush to close the deal, so some small talk is an option if that is what you like.
-Session in public is an option with some of the girls.


Experience:

Session 1:

-Bella, pretty blonde Romanian, late 20s, very friendly, minimal tattoos.
-This was not my first session with Bella, and she has maintained level of service.
-Session was superb (8/10), would repeat 100%.

Session 2:
-Nicole, very pretty brunette Romanian, mid-20s, large naturals.
-Session was superb (9/10), would repeat 100%.

Session 3:
-Lulu, pretty blonde German, mid-20s.
-Session was very good (8/10), would repeat 100%.

Session 4:
-Nadia, pretty brunette Romanian, tall bambi type, mid-20s.
-Session was superb (9/10), would repeat 100%.

I would have liked to have a session with Leah who is an absolute 10 (early 20s, blonde, slim, bambi type, no tattoos). Unfortunately circumstances did not offer opportunity.


Conclusion:

Current combination of pricing model / facilities / selection / service is very good:
1. Pricing Model: I understand that entry has recently increased from €65 to €70, which is not an issue for me if management can maintain facilities / selection / service.
2. Facilities: Excellent with anything you would like in place, including whirlpool and swimming pool. Also, everything is very clean and maintained to a very high standard.
3. Selection: Probably a little light... at peak times very few to choose from. However, overall not bad and plenty on offer here to bring me back.
4. Service: Excellent:
(a). Standard session is offered by all girls.
(b). A culture of ensuring that general service levels are high is in place.

Two final observations...
Good:
From time to time, girls providing some or all service in public.
Bad: attitude of one or two of the staff, in particular lady (of Turkish descent I think) tending bar. Requests for drinks to be served very often seemed to clash with activities that were clearly of a higher priority to her than her job (smoking cigarettes, chatting to other staff, eating).

See Club Mondial and FKK Samya threads for other reports.

Please feel free to reach out with any queries, observations, clarification requests etc.
 

Irlando

Babylonier
Seit
Apr 2015
Beiträge
82
Aktuelle Kombination aus Preismodell / Ausstattung / Auswahl / Service ist sehr gut:

1. Preismodell: Ich verstehe, dass der Eintritt kürzlich von 65 auf 70 gestiegen ist, was für mich kein Problem darstellt, wenn das Management Einrichtungen / Auswahl / Service aufrechterhalten kann.

2. Einrichtungen: Ausgezeichnet mit allem, was Sie möchten, einschließlich Whirlpool und Swimmingpool. Außerdem ist alles sehr sauber und auf einem sehr hohen Standard gehalten.

3. Auswahl: Wahrscheinlich etwas hell. Zu Stoßzeiten sehr wenig Auswahl. Insgesamt jedoch nicht schlecht und hier wird viel geboten, um mich zurückzubringen.

4. Service: Ausgezeichnet:

(a). Standard Session wird von allen Girls angeboten.

(b). Es herrscht eine Kultur der Sicherstellung eines hohen allgemeinen Dienstleistungsniveaus.

Zwei abschließende Bemerkungen.

Gut: Von Zeit zu Zeit bieten Mädchen einige oder alle Dienste in der Öffentlichkeit an.
 

Erik301969

Babylonier
Seit
Dez 2013
Beiträge
53
Ich war letzte Woche wieder bei Bab. Die Straße dorthin war etwas mit Staus übersät, eine längere Fahrt als gewöhnlich. Bei mir waren das jetzt ca. 2 Stunden und das sollte mit einem schönen Aufenthalt entschädigt werden.
Der Parkplatz war bei der Ankunft gegen Mittag ziemlich voll, ein freundlicher Empfang und ein gutes Frühstück.

Es war ungefähr 2 Monate her, seit ich dort war, es waren ziemlich viele neue Mädchen da. Sehr schöne Modelle.
Diesmal müssen die Jäger nicht abgewiesen werden.
Einige bekannte Eisbären, mit denen man sich ganz nett über die Mädchen unterhalten kann.

Zwei erfolgreiche Zimmer, einmal mit die Vivien und dann mit dem schwer zu bekommenden Mädchen Annabelle. Beide sehr schöne GF6-Erfahrung.

Bab ist ein schöner Ort, um einen Tag zu verbringen, gutes Frühstück / Abendessen und das Urlaubsgefühl ist mit schöner Sonne, Pool und Terrasse vorhanden
 

Alfi15

Turmbauer
Seit
Feb 2017
Beiträge
70
Letzte Woche hat es mir ein Termin in Köln ermöglicht, am Freitag das Babylon aufzusuchen. Schon gegen 13:30 Uhr angekommen, nach einem Tagesticket gefragt unter der Bedingung, den Club nachmittags für ne Stunde verlassen zu können, was ohne Probleme möglich war.

Nachdem ich Clubfertig war, kamen mir freudenstrahlend Karla und Roxana entgegen und begrüßten mich freundlichst. Erstaunlich dabei: auf der Hinfahrt habe ich mir überlegt, ob ein Trio mit den beiden nicht mal wieder ne tolle Sache wäre. Gutes Karma und beste Voraussetzungen mit den beiden erst mal auf der vorderen Terrasse richtig anzukommen, einen Kaffee zu trinken und noch eine Zigarette zu rauchen. Die Vorfreude und andere Dinge stiegen an, und ein gutgelauntes Trio begab sich im Untergeschoß in ein Zimmer. Die eher ruhigere Roxana und die offensivere Karla ergänzen sich prächtig. Den beiden Schönheiten zuzusehen, wie sie sich um meinen kleinen Freund kümmern, wie Roxana beim Küssen nach zögerlichen Anfängen immer mehr aufdrehte, mitzubekommen, wie Karla authentisch auch selber genießen kann… ach, am liebsten würde ich mich gleich wieder ins Auto setzen und die 500km nach Elsdorf unter die Räder nehmen, nur um dieses Spiel mit den beiden zu wiederholen. Vielen Dank, Karla und Roxana!

Dann wie eingangs schon erwähnt das Bab für ne Stunde verlassen. Eine Videokonferenz mit den Babylon Mädels im Hintergrund wäre für die anderen Teilnehmer sicherlich auch mal was anderes, aber dafür zog ich dann doch eher mein Hotelzimmer vor😉.

Danach also wieder zurück in die sündigen Hallen, welche an diesem Tag recht gut besucht waren. Die GPL war statt grob eher genau und die Mädels wegen offenbar gut laufender Geschäfte auch gut gelaunt. In der Zwischenzeit hatte mich auch Tanja entdeckt und begrüßte mich freundlich. Doch für diesen Tag eröffnete ich ihr, dass es kein Zimmer geben wird. Ich hatte mir im Vorfeld schon die wildesten Szenarien ausgemalt, wie sie wohl darauf reagieren wird. Sie reagierte zwar enttäuscht aber gelassen auf diese Ansage. Später am Abend haben wir uns noch ein wenig unterhalten - also alles gut. Von der in einigen Berichten beschriebenen Penetranz konnte ich an diesem Tag bei ihr nichts entdecken.

Es war dann Alina, mit der ich mich dann auf der hinteren Terrasse unterhalten habe. Da auch so einiges erfahren, mit was für Problemen sich die Mädels so auseinandersetzen müssen, aber dies gehört hier nicht ins Forum. Mit Alina dann eine entspannte Stunde auf dem Zimmer verbracht. Blöd halt nur, wenn man zuvor mit Karla und Roxana ein wildes Trio erlebte, welches fast unmöglich zu toppen ist. Was für Luxusprobleme, geht mir da gerade durch den Sinn. Wichtig am Ende des Tages: mit Alina eine schöne Stunde verbracht, vielen Dank dafür.

Es war noch früh am Abend, das Wetter wieder schön, das Buffet durch frisch gegrilltes üppig ergänzt und die Laune im Club weiterhin gut. Elena fungierte immer mal wieder als nackte Barfrau, Sabina und Bella trieben Schabernack mit einem jungen Besucher, Christina und Chayna waren bei öffentlichen Aktionen zu bewundern und ich genoß die Atmosphäre. Plötzlich versteckte sich Isabella hinter mir, weil sie wohl gerade ohne die (aus meiner Sicht generell unsäglichen) Puffstelzen unterwegs war und nicht von Edi so gesehen werden wollte. Nun, da Isabella für mich neben Roxana die absolute Clubschönheit ist, diese Chance gleich genutzt, das letzte Zimmer mit ihr für den späten Abend abzumachen.

Diese zwei Stunden dann genutzt, die Clubinfrastruktur zu genießen. Bei einer Raucherpause kam ich dann noch mit der mir bis dahin unbekannten Paris ins Gespräch. Einen ganz kurzen Moment kam es mir dabei in den Sinn, mein Versprechen mit Isabella zu brechen, Paris hat eine Art, ein Lächeln und ein Aussehen, die es mir schwer machen einer solchen Frau zu widerstehen. Ich teilte ihr dann mit, dass ich das nächste Zimmer schon abgemacht habe und dachte mir abermals: was für Luxus-Probleme😇. Auf jeden Fall wurde Paris in meine persönliche Wunschliste aufgenommen.

Gegen 23:00 dann wie abgemacht mit Isabella zusammengekommen. Wie ich mitbekommen habe, war sie den Tag über gut beschäftigt, und ich hatte die Sorge, dass sie vielleicht etwas müde für das letzte Zimmer des Tages sein könnte. Doch weit gefehlt. Ich hatte das Gefühl, eine ausgehungerte Geliebte bei mir zu haben, die mit echter Freude und Leidenschaft bei der Sache ist. Ich hör jetzt auf, näher ins Detail zu gehen - ich werd ja fast schon eifersüchtig bei dem Gedanken, dass ich Leser dazu motiviere mit ihr gleiches zu tun😉. Danke Isabella😍.

Danke ans gesamte Babylon Team und vor allem den Mädels für einen wunderbaren Tag. Bis hoffentlich bald!
 
Zuletzt bearbeitet:

Olaf2109

Turmbauer
Seit
Jul 2017
Beiträge
28
Ich habe es mal wieder in den Club geschafft und dank großer Zeitfenster konnte ich zwei Nachmittage an einem Mittwoch und Donnerstag dort verbringen.
Es war beide Tage tolles Wetter und ich machte es mir erstmal am Pool gemütlich. Wie schon oft geschrieben, war leider keine Dame am oder im Pool zu sehen.
Mein Vorschlag wäre, dass Eddie einen Pooldienst einführt. Die Damen könnten die anwesenden Herren dann zum UV-Schutz mit Sonnencreme einreiben. Daraus würde sich schnell mehr entwickeln und beide Seiten hätten etwas davon.
Hier fehlt mir wirklich Alice, die sich gerne am Pool räkelte und gerne öffentliche Aktion leistet.

Ansonsten war die GPL recht akkurat. Die verbleibenden Damen saßen in ihren Grüppchen und ab und zu kam eine vorbei und fragte im besten Deutsch „was machen, Schatzi?"
Und wenn man da so liegt, sauniert und ins Jacuzzi geht, hatte ich wenig Lust auf Zimmern.
Sodass ich am ersten Abend nur mit Paris auf dem Zimmer verschwand und eine kuschlige Runde mit gutem Französisch, Zungenküsse und Stellungswechsel hatte.
Am zweiten Abend konnte ich dann 90 zärtliche Minuten mit Vivienne, die gut mit Öl massieren kann, genießen.

Befremdlich fand ich, das einige Damen mittlerweile ihre Freunde mitbringen, die dann für eine komische Atmosphäre im Raum sorgten. Ich kann es gar nicht in Worten beschreiben. Es war nicht aggressiv oder so, aber dies hielt mich schon beider ein oder anderen Dame von einem Zimmer ab.
Dennoch komme ich gerne wieder, da der Club Deutscher Meister in relaxter Stimmung ist.
 

Alfi15

Turmbauer
Seit
Feb 2017
Beiträge
70
Anwesende Freunde der Damen hab ich bis jetzt auch noch nie erlebt und fände dies auch befremdlich!
 

Alfi15

Turmbauer
Seit
Feb 2017
Beiträge
70
Letzte Woche konnte ich meine Termine in und um Köln wieder mal so planen, dass sich am Mittwoch ein geeignetes Zeit- und Alibifenster für einen Besuch in meinem Lieblingsclub ergeben hat. Das Wetter war sehr angenehm, nicht mehr so heiß, leicht bewölkt aber kein Regen. Beste Voraussetzungen also für ein gechillten Tag.

Gegen 14:00 Uhr eingetroffen, Parkplatz hinter dem Haus ca. zur Hälfte gefüllt, die GPL meldete 23 anwesende Damen größtenteils korrekt. Vom letzten Besuch hatte ich noch ein Gespräch - jedoch ohne Zimmergang - mit Paris im Hinterkopf und mir für diesen Tag eigentlich nur Sie als „Wunschpartnerin" auserkoren, den Rest wollte ich einfach mal auf mich zukommen lassen. Und auf wen traf ich noch in Klamotten im Eingangsbereich stehend als Erstes? Paris, die mich fröhlich anlächelte und ich ihr wohl zu verstehen geben konnte: Warte auf mich! Also Eingangsmodalitäten erledigt, Clubfein gemacht und auf der vorderen Terrasse wartete Sie tatsächlich auf mich: Paris!

Erst mal bei einer Zigarette und einem Cappuccino mit einer schönen und eloquenten Frau etwas geredet und nie das Gefühl gehabt, dass sie jetzt auf den Zimmergang drängt. Es war dann eher mein „kleiner Freund" der sich mit ungeduldigen Zuckungen bemerkbar machte. Also ab ins kühle UG und eine für mich perfekte Stunde mit einer wunderbaren Frau verbracht. Obwohl dies unser erstes Zusammentreffen war, überhaupt keine Berührungsängste. Ich hatte stets das Gefühl, dass auch sie ihren Spaß an der Sache hatte, und dies ist mir so viel wichtiger als ein Abspulen von irgendwelchen „Standardprogrammen". Auch später im Clubraum kam sie immer mal wieder auf mich zu, verteilte Küsschen und machte Späßchen. Vielen Dank dafür, Paris!😘

Die nötige Pause zu einer Runde im Pool genutzt, durch einen recht frischen Wind war´s beim Aussteigen etwas kühl und Mädels waren auf Grund der etwas niedrigeren Temperaturen auch keine draußen. Tanja hat an dem Tag beschlossen, mich zu ignorieren, wahrscheinlich hat sie mich übersehen (kann ja bei fast 2m Körpergröße mal passieren). Oder es war ihre Strafe dafür, dass ich beim letzten Besuch kein Zimmer mit ihr buchte. Für mich hatte diese vermeintliche Strafe jedoch nur zur Folge, dass ich einen meiner schönsten Babylon Tage erlebte. Der Start mit Paris war ja bereits vielversprechend.

Nach kurzer Stärkung sah ich dann Isabella an ihrem Platz sitzen und nutzte die Chance. Die berauschende Optik von Isabella brauche ich wohl nicht mehr zu erwähnen, ich hatte schon mehrere Zimmer mit ihr und bin jedes Mal aufs Neue geflasht. Und dies bestimmt nicht nur wegen ihres Aussehens, sie kann es einfach und kann im Zimmer mehr aufdrehen als man im Clubraum vielleicht vermutet. Dieses Mal war mit ihr alles gefühlt noch intensiver als bei vorherigen Treffen und ich kann nur sagen: „I love you, Isabella!"😍

Es bleib noch etwas Zeit zum Plaudern. Sie geht wohl bald in Urlaub und was Neues habe ich auch wieder dazu lernen dürfen! Ich sprach sie auf ihre eher zurückhaltende Art im Clubraum an und irgendwie kamen wir dabei auch zum Thema „Mädels und ihre Handys". Ich hatte immer die Vermutung, dass in ihre Handys vertiefte Mädels eher in Ruhe gelassen werden möchten. Aussage Isabella dazu: „Das ist der beste Moment uns anzusprechen, denn dann ist uns langweilig". Und zu ihrer zurückhaltenden Art vielleicht so viel: Das ist einfach ihr Charakter, sie verstellt sich nicht, und genau das finde ich gut!

Die Pause nochmals zur Stärkung genutzt, diverse Gespräch mit Edi und Mitstreitern geführt und festgestellt, dass die Clubleitung das Thema Mädels und verhüllende Handtücher wohl wieder etwas strenger angehen möchte. Auch kann ich aufgetretene Kritik am Essen oder mangelnde Handtücher, oder mangelndes Engagement der Mitarbeiter an keiner Stelle bestätigen, von meiner Seite aus gibt's da nichts zu bemängeln.

Bei Milenka gönnte ich mir eine Massage – immer sehr wohltuend und entspannend, bevor ich mir Gedanken über die letzte Runde des Tages machte. Mir ist den ganzen Tag schon eine in roten Strapsen und langen Rasta Zöpfen umherschwebende Dame aufgefallen und konnte mich dann auch wieder an ein kurzes - aber heftiges Trio mit Nicole und Nadja erinnern. Schon am Nachmittag kurz mit ihr geplaudert, also fiel mir die Wahl nicht schwer.

Nadja habe ich dann auf ihrem Platz hinter dem Barbereich vorgefunden. Wir haben uns dann auf ein etwas näheres Kennenlernen auf die hintere Terrasse zurückgezogen und haben dort viel rumgeshakert. Ein Zimmergang war unvermeidlich und ich habe selten ein Zimmer erlebt, dass auf der einen Seite intensive Leidenschaft und auf der anderen Seite so viel Spaß und Lachen bereithielt. Wie am Anfang schon erwähnt, ist es mir viel wichtiger das Gefühl zu haben, dass die Dame auch ihren Spaß an der Sache hat, als nur ein monotones rein und raus in allen erdenklichen Stellungen abzuarbeiten. Auch mein kleiner Freund war - obwohl schon in der dritten Runde des Tages arbeitend - engagiert und zielführend dabei! Von daher auch hier: Vielen Dank Nadja, für eine leidenschaftliche und vor allem lustige Stunde!😘

Wie schon erwähnt, wird mir dieser Tag als einer meiner besten bisherigen Babylon Tage in Erinnerung bleiben! Vielen Dank dafür ans gesamte Babylon Team und vor allem den Mädels - und bis hoffentlich bald!
 

Olaf2109

Turmbauer
Seit
Jul 2017
Beiträge
28
Ich liebe das Babylon und freue mich immer wie Bolle, wenn ich mal wieder hin darf. Daher ist mein Bericht nicht so objektiv wie er sein sollte. zumal ich auch noch einen Gutschein für die verbilligte Tageskarte bekommen hatte.

Nach einem kurzen Check der freundlichen Empfangsdame erhielt ich für 45 Euro Einlass ins Paradies am Donnerstag gegen Mittag.

Es war ein ruhiger Donnerstag, der sich eher wie ein Sonntag anfühlte. Die GPL stimmte zu 75%, was doch ganz ordentlich ist.

Nach Käffchen und Zigarettchen, Gesellte ich mich zu Vivien um mich von ihren Massagenkünsten verwöhnen zu lassen. Ich lassen mich gerne von den Mädels massieren, man kommt runter und merkt gleich, wer Fingerspitzengefühl hat. Natürlich ist es nicht bei allen Frauen beliebt, weil man dann nicht so schnell Zimmern kann, aber auch das ist doch schon ein guter Gradmesser.
Vivien hat deine ganze Menge Fingerspitzengefühl und ist eine wahre Schmusekatze. Wer also GF6 mag ist bei ihr gut aufgehoben.

Nach einem Saunagang und einem Imbiss stand mir der Sinn nach neuen Eroberungen und lief Daniela mit dem Engelsgesicht in die Arme. Sie wurde durchweg gut beschrieben und ist dank ihrer Tätowierungen gut zu erkennen.
Auf dem Zimmer legte sie sich gleich aufs Bett und tat sehr müde. War sie es oder war ich nicht ihr Typ. Wer weiß? Egal ich erkundete ihren jungen Körper, las ihre Tätowierungen und genoss diese großartigen Brüste, die keinen Zweifel aufkommen lassen, dass Gott ein Mann ist. Und selbst ihre Muschi ist hübsch, die inneren Schamlippen lassen sich perfekt mit der Zunge verwöhnen. Ein bisschen schnurriges Stöhnen kam von ihr. Ok, jetzt wollte ich auch mal verwöhnt werden. Ein ausbaufähiger Blowjob folgte, dass ich nicht in ihrem Mund kommen wollte, stieß auf verhaltene Begeisterung. Egal, sie sattelte auf und ritt ziemlich geil indem sie abwechselten langsam mit lockerer Muschi und schnell mit angespannten Beckenbodenmuskeln arbeitete. Nach einiger Zeit gab ich auf und fülltet den Beutel.
Wahrscheinlich stimmte die Chemie nicht bei uns.

Jetzt war Müßiggang angesagt. Sauna, Schwimmen und Quatschen. Vieles war so wie immer: Sonja am Spielautomaten, Rose zog eine Schnute, Tanja baggerte jeden an und viele Männer schienen den Schwerpunkt im lukullischen Bereich zu suchen.

Zum Abend hin sollte es wieder Vivien sein. Jetzt war ich dran mit der Ölmassage und es macht ja immer Spaß ihre gebräunte Haut zu massieren, sich von Ihren zärtlichen Händen streicheln zu lassen. Sex und BlowJob hat sie aber auch drauf. Mann kann sich fallen lassen und hat den Eindruck, dass es ihr auch Freude bereitet.
Nach einer Stunde im Zimmer kam ich noch in den Genuss des legendären Steaks mit Pommes.

Fazit: Angenehmes Publikum, schöne Frauen, entspannte Stimmung.
Ich komme wieder, auch wenn es keinen freien Eintritt beim elften Mal mehr gibt.
 

Alfi15

Turmbauer
Seit
Feb 2017
Beiträge
70
Im September haben sich zwei Möglichkeiten ergeben, meinen Lieblingsclub aufzusuchen: am 01.09. und am 20.09.2022. Für den Besuch am 20.09. konnte ich einen Gutschein für einen ermäßigten Eintritt nutzen, hat beim Empfang alles prima geklappt.

Donnerstag, 01.09.2022:

Gegen 15:30 Uhr angekommen, bei recht gutem Betrieb und ausgelassener Stimmung. Nachdem ich Clubfertig war erst mal einen Cappuccino geholt und auf der hinteren Terrasse einen schönen Platz gesucht zum entspannten Ankommen und um die Lage zu erkunden.

Zwar auf der GPL noch nicht aufgeführt, war Leah erfreulicherweise den ersten Tag wieder da. Obwohl wir bislang nur einmal im Mai Spätabends eine Viertelstunde locker miteinander geplaudert haben, konnte sie sich daran noch erinnern und fragte, ob sie sich zu mir setzen dürfte. Was für eine Frage! Natürlich durfte sie und es ergab sich ein weiteres nettes Gespräch und erste zarte Annäherungen die dann folgerichtig im Zimmer intensiviert wurden. Eine wunderschöne, zierliche, aufgeschlossene, intelligente und zugängliche Frau lies die Stunde im Zimmer wie im Fluge vergehen und sie wurde auch mit kleinem Trinkgeld von einem durchaus befriedigten Mann belohnt. Hört sich jetzt nicht sooo euphorisch an! Offenbar hatte sie leichten Schnupfen, was bei französischen Erzählungen Ihrerseits zu durchaus erheiternden Geräuschen führte. Auch fehlte mir der berühmte „letzte Funken", was bei einem ersten Zimmergang mit einer Dame jedoch auch nicht gänzlich ungewöhnlich ist.

Danach die Clubinfrastruktur bei schönem Wetter draußen genutzt, mich gut erholt und mich den kulinarischen Genüssen gewidmet. Mit Tanja kurz geplaudert und ihr versucht klar zu machen, dass man auch ohne Zimmergang einen höflichen Smalltalk miteinander Zustandebringen sollte - was bei Mädels wie z. B. Roxana, Karla oder Alina funktioniert – bei Tanja eben weniger. Na dann werde ich halt weiterhin ignoriert. Das Babylon bietet genügend Alternativen und meine Pause konnte ich auch so in ruhiger Atmosphäre genießen.

Das Nadja auch da war, ist mir erst auf den zweiten Blick aufgefallen. Nachdem sie bei meinem letzten Besuch noch mit auffälligen Rasta-Zöpfen und roten Strapsen unterwegs war, waren die Haare jetzt wieder normal. Nach dem tollen Zimmer meines letzten Besuchs mit ihr war eine Wiederholung fest eingeplant. Wie immer erst mal nett geplaudert um dann für eine Stunde mit ihr ins Zimmer zu gehen. Ich glaube es lag an dem Tag auch ein Stück weit an mir, dass es auch bei Nadja ein durchaus befriedigendes aber halt kein berauschendes Zimmer wurde. Ich war an dem Tag wohl weniger gut drauf und auch etwas müde, so dass ich dies jetzt nicht an einem schlechteren Service seitens Nadja festmachen kann.

Das spätabends dann auch die schöne und temperamentvolle Neuentdeckung Daniela den alten Mann beglücken aber nicht begeistern konnte bestätigt, dass auch wir Männer mal bessere und mal schlechtere Tage haben. So verließ ich gegen 23:00 Uhr nach einem durchwachsenen Tag das Babylon und bin mir sicher, auch wieder begeisternde Tage dort erleben zu können.

Fortsetzung folgt…
 
Zuletzt bearbeitet:

Alfi15

Turmbauer
Seit
Feb 2017
Beiträge
70
Dienstag, 20.09.2022:

Diesmal erst nach 16:00 Uhr angekommen, wie erwartet an einem Dienstag eher ruhig, die neue GPL2 meldete 17 Mädels einigermaßen korrekt. Wie schon erwähnt, ermäßigten Eintritt bezahlt und einen Spind diesmal im UG bekommen, auch nicht schlecht, dort hat man mehr Platz.

Wie immer erst mal mit 'nem Cappuccino auf der Terrasse die Lage peilen um dann im Türrahmen eine mich keck anlächelnde Leah zu entdecken. Wahrscheinlich bar jeglicher finanzieller Interessen und nur, weil ich halt so ein toller Kerl bin, hat sie sich gerne zu mir gesetzt. Ihr entwaffnendes Lächeln, die wunderschönen grünen Augen, ein traumhaft skinny Körper und ein nettes Gespräch haben dann doch gewisse Begehrlichkeiten in mir geweckt.

Also auf in die Zimmernummer 15 um dort – nun ja, festzustellen, dass wir rein körperlich halt doch recht weit auseinanderliegen. Während ich meine fast 2m Körpergröße auf recht genau 100 kg verteile, geht Leah laut Profil mit einem Kampfgewicht von weniger als der Hälfte meines Gewichts in den Ring. Dies erschwert die ein oder andere Turnübung, aber Leah konnte dies am Ende durch vorzüglich vorgetragene französische Geschichten lösen. Also nach einer Stunde dann befriedigt das Zimmer verlassen und gerne den Obolus durch ein kleines TG ergänzt. Danke Leah!

Die nötige Pause konnte leider nicht mehr durch Outdooraktivitäten überbrückt werden, aber nette Gespräche mit Astrid, einer neuen Dame an der Theke und div. Mädels (u. a. Zoee und Vivien), leckeres Essen und die ein oder andere Zigarette liesen die Zeit schnell vergehen bis ich wieder fit für meine Traumfrau schlechthin war: Isabella!

Auf ihrem üblichen Platz sitzend, gesellte ich mich zu ihr, um dann erst mal in aller Ruhe ein wenig zu plaudern, eine Zigarette gemeinsam zu rauchen um dann (endlich!) in „unser" Zimmer 17 zu entschwinden. Was soll ich nach x Zimmergängen zu Isabella noch sagen: Es fühlt sich mit ihr an wie mit einer Geliebten, sie kann einem das Gefühl vermitteln, nur für Dich da zu sein. Einmalig! Schon nach einer halben Stunde hatte sie mich „erlegt", kein Grund das Zimmer zu verlassen. Schön auskuscheln, um dann entweder echt oder glaubhaft geschauspielert zu erleben, wie auch sie genießen kann. I still love you Isabella!😍

Nächste Pause, nächstes Essen, nächste Gespräche … bis ich mich irgendwann neben Paris sitzend wiederfand. Ich glaube eine dreiviertel Stunde haben wir geplaudert, geraucht und herumgealbert und habe dabei nie das Gefühl vermittelt bekommen, dass diese Aktivitäten auf einen Zimmergang hinauslaufen sollen. So musste ich dann tatsächlich die Initiative ergreifen, um das letzte Zimmer des Tages mit ihr anzugehen. Es zeigt sich bei mir immer wieder: die beste Technik, der schönste Körper, das bezauberndste Lächeln nutzen nichts, wenn die Chemie nicht stimmt. Und bei Paris und mir passte hier ALLES. Ich glaube noch keine Frau hat es bei mir in einem dritten Zimmer des Tages geschafft, mich bereits nach einer halben Stunde zum Absch(l)uss zu bringen. WOW, Danke Paris für die tolle Zeit!😘

Danach noch ein wenig mit Astrid und ein paar Mädels geplaudert und diesmal wieder mit dem Gefühl gegangen: Another day in PARADISE!

Bis hoffentlich bald!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben