• ALMst Du schon?

    Unter dem Kürzel ALM versteckt sich eine neue Funktion mit der man seinen Besuch im Saunaclub Babylon ankündigen kann. Die Einträge des Vortages werden jeweils um Mitternacht gelöscht.
Monika

Monika - plastiliniert vollbusig im Babylon

Kiwi

Turmbauer
Seit
04.2012
Beiträge
56
auf Anhieb von Monika total begeistert

Auszug aus meinem Bericht über den 15.8.13 im Babylon


Und dann sehe ich Monika. Wir strahlen uns an, und ich fühle mich zum ersten Mal seit 2 Jahren so wie damals, als ich „meine“ einzigartige Amalia das erste Mal ansah. Ich bin nervös, überhäufe Monika mit Komplimenten, bin total fasziniert von ihrem schönen Gesicht mit den geheimnisvoll grau-grün-braunen Augen, und von ihrem geschmackvollen Äußeren, von den schwarzen Schuhen, die genau zu ihrem schwarzen Haar passen. Als ich vorsichtig im Nacken in ihr Haar greife und bemerke, dass es sich total natürlich und zart anfühlt, da öffnet Monika sofort von selbst ihr bis dahin hochgestecktes Haar.

Ich merke, dass sie mich bereits völlig in ihren Bann gezogen hat, und obwohl Monika mich bis jetzt nur sanft im Nacken gestreichelt hat, hat Klein-Kiwi bereits seinen Namen geändert und steht in freudiger Erwartung. Monika lässt sich bereitwillig auf meinen Schoß legen, so dass ich ihr direkt in ihre tollen Augen sehen kann, und dann bringe ich ihr schonend bei, dass ich es besonders liebe, wenn sie an meinen Brustwarzen nuckelt, was Monika umgehend hingebungsvoll tut, so dass Groß-Kiwi bald nur noch nach Zimmer brüllt.

Auf dem Zimmer ist Monika voller Zärtlichkeit und zunächst mal eher etwas abwartend, um herauszufinden, was ich liebe, und sie lässt sich dann aber voller Engagement auf alle meine Vorlieben ein, so dass ich schon nach kurzer Zeit hin und weg bin. Nur selten bin ich in meinem Leben auf ein Mädel gestoßen, das sofort eine so innige Nähe zulässt, nicht nur beim Küssen, sondern auch beim Franze, besonders in der 69er, wo ich mich total in Monikas leckeres Heiligtum versenke, während sie gleichzeitig Groß-Kiwi fast zum Explodieren bringt.

Nur weil ich zu dem Zeitpunkt nicht weiß, ob Monika Aufnahme macht, unterbreche ich blitzartig, und bitte um Gummierung, hebe Monika erst mal in den Sattel, wobei sie auch beim Reiten immer wieder die komplette körperliche Nähe sucht, indem sie sich immer mal wieder auf mich wirft, um mich mit Küssen zu überhäufen.

Als ich merke, dass ich es nicht mehr lange zurückhalten kann, werfe ich mich zusammen mit diesem Leichtgewicht von 42 kg herum, und bringe es in der Missio bald unter lautem Gebrüll zu Ende, ein Gebrüll, das es von mir im Babylon, und nicht nur dort, seit Monaten nicht mehr gegeben hat.

Völlig erschöpft nach etwa 45 Minuten intensivem Sexspiel, liege ich alter Knacker jetzt keuschend, verschwitzt und überglücklich da, kuschele mich innig an Monika, die anscheinend nicht mal in sonem verschwitzten Zustand Berührungsängste hat.

Und jetzt wird mir erst klar, wie toll ich mit Monika auf Englisch reden kann. Endlich mal wieder ein Mädel, beim dem die Sprachkenntnisse für ein richtiges Gespräch ausreichen. Und so ist mir schon gegen Ende des ersten zimmers klar, dass i8ch das 100%ig wiederholen möchte.

Aber zuerst stärke ich mich natürlich mit einem ausgiebigen Mittagsmahl, gefolgt von Waffel mit Kirschen und Sahne, und einem leckeren Cafe au lait, übrigens erfreulicherweise in Begleitung Monikas. Dann jedoch, diesmal allein, ein ausgiebiges Erholungs-Schläfchen im Kino…..

…..und dann tigere ich wieder unten herum, um zu sehen wo sich Monika befindet. Doch die ist auf Zimmer, und stattdessen stoße ich auf die süße und großartige Betty, die heute mit ihren rötlichen Haaren wieder äußerst attraktiv aussieht. Die roten Haare seien nur durch ein Versehen passiert, erklärt mir Betty, und bald plaudern wir sehr nett miteinander, doch in meinem Innersten ruft etwas nach Monika, auf die ich dann sehnsüchtig warte, bis sie endlich wieder auftaucht.

Monika strahlt mich wieder an wie zuvor, und so nimmt alles wieder seinen Lauf, und da zur Zeit alle Zimmer besetzt sind, vergnügen wir uns diesmal einfach im Kino. Und wieder erlebe ich derartige Glücksgefühle, dass ich die 2 zuschauenden Männer gar nicht mehr wahrnehme, und am Ende das Kino zusammenbrülle, was mir beim 2. Mal sonst nie passiert. Aber Monika hat für eine derartige Intensität gesorgt, dass ich mich fühlte als wäre ich in einen Jungbrunnen gefallen. Monika war bisschen irritiert, als ich mich dafür minutenlang überschwänglich bei ihr bedankte.


Monika, 22, die sehr offene und natürliche Rumänin, die jede Menge Nähe zulässt
_____________________________________________________________________________________

Sprache: brauchbares Englisch, wenig Deutsch

Gesicht: sehr schön, zunächst eher ernst, dann sehr offen
Augen: geheimnisvoll grün-grau-braun, umwerfendes Lächeln
Haare: halblang schwarz, sehr natürlich

Figur: schlank, gut proportioniert, Brüste etwas hängend, toller weicher weiblicher Po, seidige makellose Haut, die ich endlos streicheln möchte

Größe: 152 cm
BH: 75 A
KG: 36

Besonderheit: enorme Zärtlichkeit, totale Natürlichkeit und absolute Nähe, bester gf6

Vorleben: 8 Monate Happy Garden (Tönisvorst), jetzt seit knapp 2 Wochen Babylon

Service: Schmusen, Zärtlichkeiten, ZK, gegenseitiges Brustnuckeln, 69er, Lecken, FO, GV

Dauer, Preis: 60 Minuten, 100 €

Und dann nach angemessener Pause das Ganze noch mal von vorne inklusive Aufnahme

Dauer, Preis: 60 Minuten, 100+25 €

Gesamt-Optik: sehr gut
Gespräche: sehr gut
Service: sehr gut

Illusion: sehr gut

Wiederholungsgefahr: mindestens 100%



Nach längerer Suche endlich mal wieder ein Mädel mit Stammfrau-Potential


Eigentlich will ich erst zur Geburtstagsfeier meines Freundes Carbo nächsten Dienstag wieder ins Babylon. Aber ich weiß nicht ob ich es fast 5 Tage ohne Monika aushalte. Ich werd mir Morgen wohl ein Zeitfenster freischaufeln müssen ….


auf Wolke 7 schwebende Grüße
Kiwi
 

Aueschwede

Turmbauer
Seit
11.2012
Beiträge
12
Letzten Freitag

Hallo alle miteinander...
Letzten Freitag hat es mich dank Freikarte noch mal ins Babylon verschlagen (@Cheffe: Bedankt).

Viele neue Mädels...

Nach mehrmaligem Saunieren war der obere Kopf frei und bin dann mal auf Brautschau gegangen.

Nach dem ersten Rundgang stand da ein heißer kleiner Feger mit dem Namen Monika vor mir und hat mich bis zu dem Zeitpunkt nur rein Optisch verzaubert: Klein, schlank, sportlich mit frechem Blick.

Wir sind dann richtig Kino und haben es uns dort erst mal gemütlich gemacht.
Generell hatte ich das Gefühl dass die kleine ratz fatz raus hatte was ich Geil fand ohne das ich was gesagt habe...
Somit wurde dann von ihr darauf geachtet, das ich gut zusehen konnte wie sie meinen kleinen Freund sehr Variantenreich und vor allem tief blies. Da es da oben auch noch einen Spiegel gab wurde zwischendurch dann noch umgesattelt damit ich ihr dann auch noch auf den geilen kleinen Knackarsch gucken konnte... toll

Irgendwie war ich faul und sie Ritt und ritt und ritt... natürlich auch in verschiedenen Varianten...
Nach ca. 1h war ich alleine vom passieven geblasen und geritten werden total Platt, vor allem weil ich gefühlte 55min davon ganz kurz davor war zu kommen... aber irgendwie kam ich nicht über den Punkt.

Das hatte die gute Monika dann wohl als Ansporn genommen und hat dann noch mal einen Gang höher geschaltet... Ich will gar nicht wissen wie viele Duracell die kleine zum Frühstück hatte... jedenfalls hatte sie mich dann nach 1, 5h zu einen der geilsten Orgasmen im P6 geritten.

Anschließend noch mit ein paar Leuten Unterhalten und dann zum Zahlen nach vorne... und siehe da: Eine Überraschung. Es stand nur 1h auf dem Zahlschein... Anscheinend hatte Monika das Startgebläse als Werbungszeit abgezogen

Babylon: Ich komme wieder!
Monika: Ich komme wieder!

PS: Meine Güte war die kleine Eng!

Noch ein PS: Diese Kitty sah auch sehr Lecker aus... ganz anderer Typ. Eher Groß mit noch größeren Titten... Ich komme wieder! [

Grüße
 

Bob

Turmbauer
Seit
02.2012
Beiträge
477
After the very tasty buffet lunch i was sitting at the bar enjoying a drink. Monika was looking at me all rhe time a d came to my place. Some kisses and massage of my dick ended with a very nice blow job at the bar. Hmm. I went with here to the Kino a d we started a real GFE inuding nearly everything mentioned in here Menu. I came twice eith here and can oy recommend you to make a test
 

Superb

Turmbauer
Seit
10.2011
Beiträge
25
Monika wieder erwarten TOP

Ich schaute mich was um uns sah Eva, sie ist absolut schlank und hat so gut wie keinen Busen. Das wäre mal was Besonderes. Aber irgendwie schaute sie nicht so als ob Sie angesprochen werden wollte. So unterhielt ich mich im Barraum was mit K. und schaute dabei die Mädels an. Bis auf Eva, zu der sich mittlerweile ein anderer gesetzt hatte reizte mich kein Mädel. Bis, ja bis Monika hereinkam. Die leicht hängenden Brüste, die Figur und vor allen die Augen fand ich total super. Sie legte sich dann auf das Rondell. Nun bekam ich wieder einen Schock, sie warf uns beiden einen absolut abschätzenden Blick zu. Wir waren uns einig, das dieser nichts gutes zu bedeuten hatte.

K. ging und ich wollte kurz danach auch gehen um mich, da ich sehr verschwitzt war, nochmal zu duschen. Am Büffet fing mich Monika ab. Sie schaute mir tief in die Augen, streichelte mich. Dann gab sie mir einen Kuss. Ich streichelte Ihren Rücken und so standen wir ein paar Minuten mitten im Weg. Die Augen und die Art des Küssens machten mich wahnsinnig. Aber siehe oben. Ich hatte bedenken. Da mich die Augen so faszinierten vergaß ich nach Ihren Namen zu fragen. Dann fragte Sie Kino? Ich sagte, später. Dann ging sie, nicht ohne sich nochmal umzudrehen und zu sagen das ich schöne Augen hätte. Ich erwiderte das Kompliment und sie freute sich sichtlich und tanzte was an der Stange. Nicht ohne zu schauen, ob ich sie beim heruntergehen beobachtete. Wir lächelte uns nochmal an. Dann ging ich nach unten Handy checken und Duschen. Danach eine Erholung im Whirlpool.

Als ich wieder hoch kam ging Monika gerade mit einem anderen aufs Zimmer. So setzte ich mich wieder auf die Terrasse, Eva war auch nicht zu sehen. Nach einiger Zeit und eine netten Unterhaltung mit K. ging ich wieder in den Barraum. Dort war Eva sich mit einem Freier am unterhalten. Ich setzte mich hin und beobachtete die Mädels. Bis auf Eva reizte mich keine. So aß ich erstmal was. Mittlerweile war es schon 20 Uhr. Ich hatte mich schon damit abgefunden ohne Damenbeglückung die Lokation zu verlassen.

Ich relaxte noch was und irgendwann so um 21 Uhr rum bin ich dann nochmal durch den Barraum gegangen. Ich sah Eva nicht aber Monika war sich am Unterhalten. Ich lächelte Sie an, bestellte mir eine Cola und wollte diese noch draußen trinken um mich dann Richtung Heimat aufzumachen. Draußen legte ich mich auf eine Liege. Kurze Zeit später kam Monika, lächelte mich an und kam zu mir. Sie setze sich auf die Liege und begann ein Spiel von Nähe und Entziehen der Nähe. Das gefiel mir. Wir unterhielten uns was und ich fragte endlich nach Ihren Namen. Dann kam Sie weiter nach oben und wir küssten uns weiter. Sie rieb dabei leicht meinen Schwanz durch das Handtuch und war mit dem Ergebnis sichtlich zufrieden. Ja er stand wie eine eins. Ich dachte nun käme wieder die Zimmerfrage. Kam aber nicht. Sie hatte beim ersten Mal wohl gemerkt, dass es mir zu schnell gegangen war. So führte sie Ihr Spiel fort. Sie machte mich wahnsinnig. Als sie dann mein Handtuch öffnete und einen gefühlvollen Handjob begann war ich total begeistert. Ich wartete praktisch auf die Frage der Fragen. Aber sie kam nicht. So fragte ich ob das Angebot mit dem Kino noch gelte. Sie meinte, etwas zögerlich ja. Also fragte ich Sie ob sie es denn direkt hier wolle. Sie meinte wie ich will. Ich sagte sie soll es entscheiden. Sie antwortete nicht sondern machte einfach weiter. Dann kam ein sehr gefühlvoller und variantenreicher Französischteil. Ich musste aufpassen nicht zu kommen. Einfach nur geil. Zwischendurch immer wieder küsse und Abbau der Nähe. Wobei man merkte, dass dieses ein Spiel war und nicht weil sie keine Nähe zulassen wollte. Dann holte sie ein Kondom. Und fragte jetzt? Ich sagte später. Sie machte mit den französisch weiter. Was für eine Pracht. Irgendwann meinte ich dann nun sei jetzt und so kam das Kondom drauf und sie setzte sich auf mich. Auch hier keine Eile. Langsames eindringen und langsames beginnen der Nummer. Das hat schon was. Auch hier sehr variantenreich. Irgendwann kam dann aber was kommen musste. Sie blieb noch was auf mir sitzen und wir küssten uns noch was. Dann Reinigung und aufschreiben der Nummer. Hierbei schrieb sie nur ½ Stunde auf. Ich weiß nicht wie lang wir die Buchung hatte, aber insgesamt muss sie so eine Stunde bei mir gewesen sein. Fair fand ich.
 

Bob

Turmbauer
Seit
02.2012
Beiträge
477
Bestaetige Sie versteht etwas von Franz. Und wer es im public mag kommt zu seinem Genuss. Sie scheut nicht vor unserem Saft
 

Littlemac

Turmbauer
Seit
08.2013
Beiträge
39
Auszug aus meinem Bericht vom 14.9.2013

Die kleine Süße legte sich bäuchlings mir gegenüber auf das Rondell in des Raumes Mitte und warf mir einen ihrer berühmt-berüchtigten Blicke zu, die ich bereits so lieben gelernt hatte. Ein Moment von "Hey, da bist du ja wieder" schien sich auf beiden Seiten einzustellen. :) Ich deutete ihr, neben mir Platz zu nehmen und sie schmiegte sich gleich an mich - herrlich! Was darauf folgte, war ein inniges Wiederbegrüßen mit zärtlichem Küssen, Streicheln, Abtasten und leichten Neckereien und Späßchen, die wir nahtlos vom letzten Besuch wieder aufnahmen. Hach, kann die Welt schön sein. :grins:

Nachdem auch sie zwischendurch immer mal wieder nach meinem Zufriedenheitsindikator unter dem Handtuch gefühlt hatte, verschwanden wir nach einiger (wirklich einiger) Zeit, die wir teils eng umschlungen auf dem Sofa verbracht hatten in Richtung Zimmer.
Dort machten wir weiter, wo wir aufgehört hatten. Nach kurzer Zeit drapierte sie mich in passender Position, um mir einen zu blasen. Ich erwähnte noch kurz, dass ich nicht genau weiß, ob ich wirklich bis zum Ende kann, da das mein zweiter Zimmerbesuch für heute sei. Monika hatte Verständnis und schien sich dafür nochmal extra ins Zeug zu legen. Jedenfalls hat sie mich mit einer solchen Hingabe und Ausdauer verwöhnt, die einfach nur einziger Genuss war. So zärtlich, weich, variantenreich und dabei immer einen verspielt-frechen Blick für mich übrig habend, hatte sie mich wieder völlig von sich eingenommen. :06:
Da sich sich seitlich zu mir hingekniet hatte, begann ich nach einer Weile, meine eine Hand erst über ihren wunderbar weichen Hintern, dann unter ihrem kleinen Bäuchlein entlang zwischen ihre dann gespreizten Beine wandern zu lassen, um nach ihren Lippen zu tasten und sachte über sie drüber zu streifen. Es war immer wieder ein Hin und her: Mal lagen wir leicht verschlungen seitlich ineinander, so dass wir uns gegenseitig lecken konnte, dann warf ich sie mal auf den Rücken, wir küssten uns, richteten uns wieder auf, küssten uns weiter, sie beugte sich über mich rüber, und so weiter... fast eine Art Sinfonie, möchte ich sagen. :)
Dann sagte ich "Du bist an der Reihe" und wir tauschten die Positionen, damit ich sie lecken konnte. Wie beim letzten Mal auch schon, schien sie es sichtlich zu genießen und empfand wohl auch einen echten Höhepunkt.
Ab da übernahm sie erst mal wieder das Kommando, indem sie mich hinlegen ließ und nach erfolgter Gummierung auf mich stieg und zu reiten begann, ähnlich wie beim letzten Mal auch, indem sie zuvorderst ihre wippenden Bewegungen allein aus den Hüften heraus vollbrachte. Wir wechselten dann noch ein paar Mal, wobei ich immer wieder großartig fand, wie viel Nähe sie einem geben kann und wie sie dies auch selbst zu mögen scheint. Einfach nur wunderschön, wenn man auf perfektes GF-Feeling aus ist. :bknutsch:
Über weitere Einzelheiten des Aktes im Ganzen erlaube ich mir, Gentleman-like den Mantel des Schweigens zu breiten. Was aber auch noch ein echtes Highlight war, waren die Minuten "danach" mit ihr. Es war noch ausgiebiger und intensiver zum Ausklingen als letztes Mal. Stellenweise lag ich einfach nur da und habe sie angesehen. Einfach nur angesehen.:engel:
 

Mitanu

Turmbauer
Seit
06.2012
Beiträge
663
KIWI - ich kann dich verstehen

so viele Dinge zu Monika hast du schon geschrieben, auch zum Zimmer - ich konnte so vieles von gestern wieder entdecken.
Ja die Monika war auch so eine lange (Monate) Anbahnung. Von ihrem Gesicht und Blick genauso ver-
zaubert spukte sie so lange in meinem Hinterkopf herum. Mehrere Gespräche festigten meinen Ent- schluß. Nach meinem ersten Powerzimmer wollte ich zunächst nicht so schnell wieder was buchen, aber
die ständigen Blicke zwischen M. und mir stachelten ungeheuer an. Eigentlich wollte ich sie nicht so schnell optisch provozieren - aber wir hatten beide den Plan für gestern. Und so kam sie zu mir aufs Sofa und begann einen Schmuse- u. Kuschelkurs. Mann, kann die sinnlich und zärtlich küssen.
Innerhalb kürzester Zeit hatte sie mich im Kopf sturmreif geschossen obwohl die Gefechtsbereitschaft noch nicht hergestellt war. Sie hat eine offene, aber geschickt versteckte professionelle Art. Auch für public sex scheint sie offen zu sein. Mal ein Versuch für EXI. Auf dem Zimmer ging es sehr verschmust und GF-haft weiter. Sie läßt sehr viel Nähe zu. Beim Verwöhnen ihres Heiligtums zeigte sie schnell au-thentische Reaktionen blockte aber Sekunden vorher ab. Beeindruckt mich normalerweise nicht - aber ich ließ sie gewähren. Dann stürzte sie sich auf mein Patengeschenk und verwöhnte ihn mit einem sinnlich-zarten Blaskonzert. Sie gehört zwar (noch) nicht zur Topliga der Oralartistinnen, spielt aber schon locker im oberen Drittel mit. Dann schnell die Spaßbremse montiert und sie fing einen süßen Ritt an. Ja sie ist wirklich etwas eng - aber sehr angenehm. Um das Tempo rauszunehmen sie in die Missio gedreht und ihr niedliches Gesicht, zärtlichen Küsse und die süßen Blicke genossen. Und dann trat das ein was ich anfangs befürchtet hatte. Mein bestes Stück, ganz dicht vor dem Abschuß, ließ sich einfach nicht zum Abschuß bewegen. M. Vorgängerin hatte einfach zu gute Vorarbeit geleistet und ich bin wider besseren Wissens zu früh aufs Zimmer. Selbst ihr hingebungsvolles Blasen brachte ihn nicht zum Ab-schuß. Wir ließen das Zimmer GF-haft ausklingen und haben uns das Verpaßte für das nächste Mal vor-genommen. AST und Abrechnung waren auch absolut ok. Etwas später kam sie von allein zu mir auf die Couch und wir schmusten und küssten uns ca. eine Stunde lang wie im PST - nur eben unverbind-lich.
Als sie telefonieren war kam eine der Servicegranaten des B. und wir waren uns sofort handelseinig.
Sie schoß mich dann dafür umso heftiger ab - wahrscheinlich Dank der guten Vorarbeit von Monika.
Ich kann Monika uneingeschränkt in allen Kriterien 100% + bescheinigen.
 

Vermi

Turmbauer
Seit
05.2013
Beiträge
21
Monika war mein 3. Erlebnis beim heutigen Besuch im Babylon. Dem Voraus gegangen war die bisher schlechteste Nummer in meiner bisherigen Paysex Erfahrung (und die ist langwierig und Enttäuschungen waren auch ab und zu dabei).

Dementsprechend mies war ich gelaunt, musste sogar ein Bier beim Cheffe bestellen, für mich völlig untypisch. Ich ging also nicht wirklich davon aus noch ein Zimmer zu machen, für nach Hause zu fahren war mir der Abend aber auch noch zu jung.

Auf der Couch dann Kontakt mit Monika. Ihr gesagt, dass ich grad verdammt schlechten Sex hatte und gerade nicht in Stimmung bin. Sie schaute auf meine Schlüsselnummer, verschwand und kam wieder. Ändert aber nix, ich muss der zu dem Zeitpunkt am knarzigsten dreinblickendste Gast gewesen sein, war ziemlich "angepisst".

Hat sie nicht gejuckt, bezauberndes Lächeln, posieren, streicheln... irgendwann lag sie auf der Couch halb auf mir. Vermi glotzte aber immer noch blöde. Also wäre ich Mädel in der Situation gewesen, ich hätte den Miesepeter sitzen und sein Bier trinken gelassen, das sind bspw. 50 Euro einfach nicht wert.

Aber Profi bleibt Profi, ein paar geschickte Handgriffe und meine Miene enthärtete sich zu Gunsten eines anderen Körperteils. Nun stellt euch vor, ich hab da bestimmt 10 Minuten mit halb verschränkten Armen gesessen, deutlicher kann man ein "lass mich in Ruhe" eigentlich nicht kommunizieren.

Scheiß drauf, es regte sich was und ich wollte gerade gedanklich ein drittes Zimmer in Betracht ziehen, als plötzlich mein Handtuch ebenso schnell wie mein Kleiner in ihrem Mund verschwunden war. Vorspiel mitten auf der Couch, sehr geil...

Als beruflicher Verkäufer weiss ich ja... NEIN = Noch ein Impuls nötig... und was das für ein Impuls war...

Lange Rede, warum schreib ich das? Ihr Bemühen einen offensichtlich angepissten Gast "glücklich" zu machen war derartig Spitzenklasse, geschickt und ausdauernd, dass ich gern 20 von 15 Punkten vergeben würde. Im nachhinein fühle ich mich für die anfängliche Show wie ein Arschloch.

Zum Zimmer dann selbst volle Punktzahl in allen Disziplinen, einfach nur geil. Besonders geil, sie (klein, zierlich, wunderschön) hielt im Doggy dermaßen hart und geschickt dagegen... jetzt kenne ich die wahre Bedeutung von "den Kopf frei ficken"...

Es wurden alle Register gezogen, von liebevollem Vorspiel bis zu Ansätzen einer Pornonummer... abgesehen von einem Zimmer mit Ani im letzten Jahr (Anni hier im Forum) das beste P6 Erlebnis im Babylon bisher.

Also ganz ehrlich. Gerade wenn ihr mal nicht mit idealen Voraussetzungen in einen Tag startet: Mit Monika könnt ihr euch eine bleibende Erfahrung schaffen, von mir eine uneingeschränkte Empfehlung und ein großes Danke für die Rettung meines Abends.
 

Grafick

Turmbauer
Seit
12.2010
Beiträge
207
Scheiß drauf, es regte sich was und ich wollte gerade gedanklich ein drittes Zimmer in Betracht ziehen, als plötzlich mein Handtuch ebenso schnell wie mein Kleiner in ihrem Mund verschwunden war. Vorspiel mitten auf der Couch, sehr geil...
Meine Güte, das Handtuch? Was für eine Frau!

LG Grafick
 

Vermi

Turmbauer
Seit
05.2013
Beiträge
21
Grafick: 184 Beiträge
Davon - außer dem Blanche Bericht - sind fast alle Beiträge nur 3 Zeiler. Na gut, inklusive "LG / Grafick" sind es meist 5 Zeilen.

Da muss jemandem verdammt langweilig sein. Such dir ein Hobby, bei dem das Nerven anderer Leute nicht im Vordergrund steht.

Und nein, es wurde nicht das Handtuch gegurgelt, aber das kann sich vermutlich ohnehin jeder denken. Stilblüte hin, Stilblüte her...

Mir erschließt sich nicht wirklich, was genau das alles in einem Berichtsthema zu suchen hat. Gibt es seitens Grafick irgendwelche brauchbaren, themenbezogenen Erfahrungswerte beizusteuern? Bei Oecher bin ich es ja schon aus dem Rheinforum gewohnt, da steuert er aber wenigstens entsprechend brauchbare Tipps und Berichte bei.

PS: An die Moderation, meine Beiträge können gern gelöscht werden. Account dito, ich schreib hier sicher nicht noch mal etwas im Forum.
 

Radebaer

Turmbauer
Seit
06.2013
Beiträge
489
PS: An die Moderation, meine Beiträge können gern gelöscht werden. Account dito, ich schreib hier sicher nicht noch mal etwas im Forum.
ach vermi, net kirre machen lassen.

in jedem forum gibts ein paar jungs, die lieber kommentieren als schreiben.
da hab ich aber schon wesentlich blödere anmache gelesen.
die komments waren doch net bös gemeint, vielleicht net so witzig wie gedacht, aber eigentlich ziemlich harmlos.

aber stimmt schon, man muss ja nich jede gelegenheit und formulierung ergreifen, um seinen senf dazuzugegeben, ich kenne auch andere, die keine lust mehr haben zu schreiben, weil sie schon blöde sprüche abbekommen haben, perlt halt nicht an jedem ab
 

Bob

Turmbauer
Seit
02.2012
Beiträge
477
Ich habe sehr gute Erfahrung mit Monika, Sie ist einfach super mit mir gewesen
 
Seit
05.2014
Beiträge
5
Ich komme gerade aus dem Babylon und möchte euch an meiner Freude teilhaben lassen.

Ich hatte heute ein sehr angenehmes Zimmer mit Monika. Sie ist eine echt tolle Frau mit der man sich auch sehr gut auf Englisch unterhalten kann. Weitere Einzelheiten möchte ich nicht nennen, da in den vorherigen Beiträgen schon alles genannt wurde. Der Gentlemen schweigt und genießt.

Aber von meiner Seite aus wird Monika mich auf jeden Fall bald wieder ins Zimmer mitnehmen dürfen.

Euch allen noch einen schönen Abend!
 

Chief1976

Turmbauer
Seit
07.2011
Beiträge
75
Also ich war auch 2 mal mit Monika auf dem Zimmer was schon gefühlt ewig her ist. Aber ich muss zu ihr folgendes sagen. Sie ist im Gegensatz zu manch anderer Dame ( mit denen ich auch schon auf Zimmer war ) immer noch freundlich. Sie begrüßt mich anständig, kennt sogar meine Namen noch. Das geht anderen ja so völlig ab. Hier kann ich Maja und Elli nennen die einen ( mich) die ganze Zeit mit gezielter nicht Beachtung gestraft hatten. So das auch von meiner Seite obwohl beides heisse Feger sind mittlerweile davon ansehe mit ihnen noch mal ein Zimmer zu machen.

Was natürlich auch an meinem Engel liegt, wer mich kennt weis wer gemeint ist. Aber zurück zu Monika ich bin davon überzeugt ob Stammkunde oder neu bei ihr kann man nichts falsch machen.

Gruß euer chief
 

Sepp

Babylonier
Seit
10.2011
Beiträge
86
Highlight des Abends

Nachdem einige Highlights abhanden gekommen sind, waren die letzten Versuche im Babylon für mich sportlich keine Grund zur Euphorie. Allerdings entschädigten das nette Ambiente, die nette Menschen, das gute Essen und das Wellness-Programm. Der Umbau ist wirklich sehr gut gelungen. Jetzt müssen die Hallen nur noch gefüllt werden :grins:.

Mit Monika habe ich jetzt aber endlich die fehlende perfekte Ergänzung zum Wellness-Angebot gefunden. In allen Disziplinen sehr gut und das Lächeln unbezahlbar! Sie war während der ganzen Zeit mit der Begeisterung und dem Elan eines verliebten Teenagers bei der Sache :lc:. Gerne hätte ich noch verlängert, aber es war kurz vor Torschluß.
 
Oben