• Dir ist langweilig, Du willst Dich unterhalten, in Erinnerungen an alte Zeiten schwelgen, wissen, was die anderen sich so an erotischen Phantasien in der sexlosen Zeit ausdenken? Dann komm jetzt rüber ins blaue Forum!
Mila

Mila im Babylon

Groentenw

Turmbauer
Seit
07.2011
Beiträge
25
Friday eine dreier gemacht mit Maya und Mila in Kino.
Super, Porno, PSE, Lesbenspiele was sind diese Damen fantastisch.
 

Cleo

Turmbauer
Seit
01.2016
Beiträge
17
Hey grüsst Euch, könnt ihr etwas an Informationen von Mila geben.
Bei mir sieht es so aus.....ich würde extra wegen ihr ins BAB fahren, leider gibt es keine Bilder von dem
Mädel. So aufs blaue habe ich auch keine Lust. Gibt es überhaupt eine Möglichkeit direkt und persönlich mit der Dame in Kontakt zu kommen um eventuell einen Termin abzusprechen.
Für eure Hilfe vielen Dank
 

Aachen61

Turmbauer
Seit
07.2015
Beiträge
270
könnt ihr etwas an Informationen von Mila geben
Mila - Blonde Russin
33 Jahre jung, blond, 172 cm groß, 55 kg leicht, blaue Augen, Körbchengröße 75C, komplett rasiert. Mila spricht Deutsch, Russisch und etwas Englisch.

Reicht das?
Es gibt Mädels, die wollen (aus welchen Gründen auch immer) keine Bilder von sich im Netz!
 

Cleo

Turmbauer
Seit
01.2016
Beiträge
17
Vielen Dank für die Antwort verlangt der anstand......soll jeder sein Geschäft Händeln wie er möchte......bringt die Selbstständigkeit mit sich......wie das Wort sagt "selbst ".... " ständig " wobei ständig ja hier nicht zutrifft......aber auch egal.....Thema für mich erledigt
Gruß
 

Ivybob

Babylonier
Seit
06.2013
Beiträge
46
Premiere
Gestern hatte ich zum ersten Mal die Gelegenheit und das große Vergnügen Mila genauer kennen zu lernen. Ich kannte sie ja bereits vom Sehen, hatte aber bisher nie die Möglichkeit ihr näher zu kommen. Entweder war sie gebucht, oder trotz AWL doch nicht da. Auch am Mittwoch sah es zuerst schlecht aus, denn kurz nach meiner Ankunft entdeckte ich sie auf dem Sofa, wo sie sich schon mit einem Kollegen vergnügte. Also war warten angesagt und ich hoffte inständig dass der Kollege keine Dauerbuchung daraus macht. Nach einer guten Stunde machte ich nochmal eine Runde und fand sie am Eingangstresen. Sofort zu ihr und sie gefragt, ob sie denn Zeit und Lust hätte - zum Glück hatte sie Beides.Auf dem Sofa dann das Kennenlernen eingeleitet und ganz schnell auf dem Zimmer fortgeführt. Neee, wat wor dat schöön.:bab2:
Sie ahnte meine Wünsche und ich konnte mich fallen lassen. Eigentlich Alles war toll und sehr angenehm. Sie hat eine liebe und doch etwas verruchte Ausstrahlung, ist äußerst gepflegt und seehr lecker.:zunge2:
Kurzum, es war eine angenehme Zeit mit ihr, bei der keine Wünsche offen blieben. Und wenn ich an Ihre gepflegte Muschi denke könnte ich schon wieder............
Defintiv das Beste, was ich bisher im Bab erlebt habe.
 
Seit
07.2016
Beiträge
7
Hatte gestern das Vergnügen Mila kennen zu lernen. Sie lächelte mich vielversprechend an der Theke an, so das ich mich direkt von ihr angezogen fühlte. Man merkte während unserer Spielstunde, das sie Spaß am Sex hat und bei jedem Gangartwechsel von zart bis hart, die passende Reaktion parat hatte.
Von Standardprogramm keine Spur. Eine unkomplizierte hocherotische Frau die ich sicherlich noch öfter besuchen werde. Superservice!
 

Groentenw

Turmbauer
Seit
07.2011
Beiträge
25
Montag waren sie in Babylon. Drei stunden zusammen.
Sie war auch auf der Anwesenheitsliste und
Den Planer für Freitag und Samstag und würde kommen auch sie sagte mir.
Gestern was sie verschwunden aus die Planer und stehe bei die Reisedamen.
Verstehe nicht die Absicht.
 

Erasmus

Turmbauer
Seit
01.2011
Beiträge
141
war Mila gestern da?
ja! Aber warum interessiert es Dich, ob sie gestern da war? Wäre es nicht viel interessanter zu wissen, ob sie heute, morgen oder sonst wann in der Zukunft anzutreffen ist? Dann hilft die AWL oder der Tip des Kollegen Aachen61.

Oder hast Du ´ne Zeitmaschine, mit der Du Dich nach gestern zurückbeamen kannst?
 

Franzhitze6

Turmbauer
Seit
06.2015
Beiträge
75
sie ahnte meine Wünsche und ich konnte mich fallen lassen. Eigentlich Alles war toll und sehr angenehm. Sie hat eine liebe und doch etwas verruchte Ausstrahlung, ist äußerst gepflegt und seehr lecker.:zunge2:
Das trifft es voll und ganz. Ich hatte gestern das Vergnügen sie genießen zu dürfen.
War mehr als gut. Wiederholung wird definitiv stattfinden
 

Ghost

Babylonier
Seit
10.2012
Beiträge
460
Am Nachmittag meines BAB-Tages habe ich zu meiner Freude Mila an der Bar entdeckt.

Herzliche beiderseitige Begrüßung, obwohl der letzte Kontakt sicher schon mehrere Wochen zurücklag.

Sie und ich auf jeden Fall konnten sich an eine angenehme Zeit im Bett erinnern.



Am Abend habe ich Mila dann endlich erwischt, Sie war oft oder dauergebucht.

Nach kurzem Gespräch ging es dann auf ein Zimmer.

Für mich ist Mila einer der „Queens of Blowjob“ im BAB.

Sensibel, intensiv, tief und feucht, EL inklusive.

Nach einer Zeit immer wieder kurz vor dem Happy End habe ich Mila erstmal gebremst und mich Ihren sensiblen Stellen mit Hand und Zunge zugewandt.

Nach einiger Zeit wird Mila sehr feucht. Zu Beginn erschienen mir Ihre akustische Äußerungen eher übertrieben.

Dann aber kommt später noch Ihre körperliche Reaktion hinzu, die in dieser Form bewusst eigentlich nicht steuerbar ist.

Nach Ihrem anscheinenden Höhepunkt und in einer mit AST gefüllten Pause wird Ihr Ankuscheln noch intensiver.

Aufgrund Ihrer mündlichen Fähigkeiten habe ich dann gewollt mit großem Genuss meinen Höhepunkt beim FO überschritten.
Aufgrund meines fortgeschritten Alters und mehrerer vorausgegangener Zimmer nicht unbedingt selbstverständlich.

Nochmals AST.

Sex mit Mila, gerne immer wieder nächstes Mal vielleicht mit GV.
 

Themroc

Turmbauer
Seit
10.2016
Beiträge
417
Mila traf ich zufällig am Eingang. ‚Hi, you are THE Mila? ’ ‘Yes man.’ Das machte sie neugierig und sie zog mich zur Bar.

Sie machte mir den Eindruck als wäre sie etwas high, lag es an den Whisky Colas, den ich ihr brav nachbestellte? Ungefähr auf die gleiche Art Aufgekratzt wie Jenny, auch übrigens eine Whisky Cola Jüngerin. Nur war Mila noch gar nicht so lange hier und außerdem denke ich mal, verträgt Mila mehr Alkohol als das zerbrechlich wirkende Püppchen Jenny. Nach dem Whisky Cola Einfluss fiel mir als nächstes ihre zerkratzten Oberarme auf. Relax, ich bin nicht zynisch. Mila ist ein Top Girl, natürlicher Charme, wunderschöne Frau und nach den Berichten ein Top Erlebnis. Jetzt wollte ich wissen was es mit den Kratzern auf sich hat. Selbstverstümmelung oder Depression, wenn sie nicht gerade in Form ist? „Ich hab einen Kater“ kam es von ihr. „Jetzt schon? Dann warte mal erst morgen früh ab.“ Damit konnte ich nicht punkten, komisch.

OK, irgendwie high aber Mila weiß wo es langgeht und da geht richtig die Post ab – so wie von vielen posts beschrieben und hoch gelobt. Mila weiß, wie man an erogenen Zonen rumspielt, gegenseitig, Positionswechsel à gogo. Sie könnte ruhig etwas weniger stöhnen, das käme besser rüber – so schnell kann ich es ihr gar nicht besorgen so wie sie sich anhörte. Muss nicht sein. Diese Dame wollte ich schon immer mal erlebt haben und kann es nur empfehlen.
 

Kampinho

Turmbauer
Seit
06.2012
Beiträge
13
Mila stand im Türrahmen und qualmte so vor sich hin. Ich saß draussen und hatte freien Blick auf sie. Kein dürrer Hering, dachte ich so bei mir, aber grundehrlich in ihrer Austrahlung und... ein paar prominent und vorlaut hervorschauende Pussylips. Grrrrr. Haben wollen! Nach dem Rauchen ging sie wieder an die Bar und ich stiefelte hypnotisiert hinterher. Kurzes Gespräch an der Bar, dann in den hinteren Bereich (also dem hinteren Teil des Raumes) gewechselt. Noch etwas Smalltalk, erste zarte Berührungen, dann war der Grossteil meines Körpers auch schon blutleer und wir besorgten uns erst ein Zimmer und es uns dann gegenseitig.
Mila ist echt geil. Bläst super, mit viel Spucke, ich liebe es. Zeigt sich und ihre lecker Muschi, spielt mit ihr, mit mir, aarrrggh. Nach Lecken und Blasen in allen Lagen und einem Stellungsdreikampf bitte ich um ein orales Finale, die Glocken läuten immer noch in meinem Kopf.
Mila ist echt geil. Grundehrlich und authentisch. Zumindest hat sie mir das Gefühl gegeben. Auch anschließend hat sie sich noch Zeit genommen für einen Blick, eine flüchtige Berührung. Finde ich persönlich total wichtig. Nicht nach dem Motto der Mohr hat seine Schuldigkeit, ich kenne den Mohr nicht mehr
Danke Mila. Immer wieder gerne mit dir. Gibt bestimmt noch einiges zu entdecken.
 

Groentenw

Turmbauer
Seit
07.2011
Beiträge
25
Liebe Mila, Freitag war ich wieder bei dir.
Warum ich des öfteren zu dir komme um deine Gesellschaft zu genießen. Zu dir kann Mann nur sagen das du eine Traumfrau bist, ein Engel der sich verlaufen hat oder eben das allerliebste, wunderschöne und unglaublich netteste bist was ich je gesehen habe.
Ich habe Deine Küsse, Deinen geile körper, Dein perfektes Französich und das entspannte Gespräch mit Dir sehr genossen.
Wir hatten unglaublichen Sex
Ich – komme - gerne wieder.

Spater haben wir ein dreier mit Gabriella. Die Zeit mit den beiden schönen war einfach nur geil. Ich kann es gar nicht in Worte fassen wie wohl ich mich bei euch gefühlt habe. DANKE
 

Annaconda68

Turmbauer
Seit
04.2018
Beiträge
11
War heute im Club und mein Blick richtet auf jene Dame, deren Schamlippen im Stehen so richtig raushingen und schön "fleischig" aussahen (hört sich komisch an, macht mich aber tierisch heiß...). Auch die blonde Mähne stach aus dem üblichen osteuropäischen Standard heraus. Sie saß direkt neben der Bar und wirkte ein wenig verlassen. Dass Mila offensichtlich nicht ganz die jüngste war, die Brüste ein bisschen hingen und sie auch vom Antlitz her nicht mit anderen "Püppchen" im Club zu vergleichen ist, war mir dabei egal...

... denn es brauchte nicht lang, um festzustellen, dass dieses Girl Karacho im Hintern hat! Mila ließ keinen Zweifel daran, dass sie sich ne Runde Pornosex in den Kopf gesetzt hatte. Wir haben draußen geredet und geklärt was ich möchte und sie macht. Wir gingen in ein Zimmer im Keller und schon fing sie beim ZK an, tüchtig an der Wurzel zu schrubben.

Dann wurde in guter alter Pornomanier geblasen: Viel Gestöhne, freches Anrotzen meines kleinen Freundes und richtig tiefes und feuchtes Blasen unter Einbeziehung der Kronjuwelen.

Als ich dann Anstalten machte, doch zum eigentlichen Akt übergehen zu wollen, wurde auch hier klar, dass sie den Ton vorgeben wollte: Kein "Wie willst du? "... nein, Sie kniete sich direkt vor dem Spiegel in Doggy-Stellung und gab mit ihrem Blick klar zu verstehen, dass sie richtig durchgenommen werden wollte. Gesagt, getan bzw. gefragt, bekommen und nach einem heftigen Gerammel auch gekommen (für mich... denn sie hätte wahrscheinlich noch lange gekonnt! :grins:). Natürlich mit einem Gestöhne ihrerseits, das einen maximalen Porno-Illusionsfakter erzeugte.

Getreu dem Motto "unverhofft kommt oft" kann ich nur bestätigen, dass Mila hier absolut "underrated" rüberkommt. Denn die Leistung war wirklich aller Ehren wert und schreit nach Wiederholung! :14: Schade, dass es keine Bilder von ihr hier gibt...
 
Oben