• Forenhilfe für November - Um den monatlichen Betrag von 220 220 Euro für den Betrieb des Forums aufzubringen, bitte ich um Deine Unterstützung über einen Beitrag per Paypal über diesen Link.
Katja

Katja im Babylon

Locher11

Babylonier
Seit
03.2015
Beiträge
116
Katja ist jede Minute wert

Hallo Leute,
habe heute meine zu Ostern gewonnene Freikarte eingelöst.

Lt. Anwesenheitsliste sollte ja Emilie da sein. Hatte schon zwei super gespräche mit ihr, aber noch kein Date. Nachdem ich eine zeitlang vergeblich auf sie gewartet hatte meinten die anderen DL das Emilie kurzfristig nach Hause geflogen sei. Schade, aber ich ahtte ja zum Glück zwei weitere Damen im Forum ausfindig gemacht Katja und Shana. Letztere war noch nichtt da aber erstere kam dann zum mir. Ok Unterhaltung etwas schwierig, da nur auf Englisch aber es ging. Super eundruck, Busen nicht zu klein aber auch nicht zu groß, schön fest ein wahrer Augenschmaus.

An der Theke neben Unterhaltung geknutscht, schöne sanfte ZK wenn auch nicht tief usw. Nach einiger Zeit ohne Drängen sind wir dann aufs Zimmer. Katja vermittelt einem ein super Girlfriend Gefühl, keine Hektik aber auch kein Zeitschinden. Gegenseitiges erkunden der Körper mait allen was amn so hat:spinne: und nach einiger Zeit durfte ich dann meine französisch Kenntnisse - ja Leute nicht die Sprache, die kann ich nicht - an die Frau bringen. Vorsichtiges fingern in allen Löchern :):04: und dann ging die Post ab. Es wurde sehr feucht in den unteren Gefilden und Katja kam immer mehr in Fahrt bis zum finalen Schluss. Sie miente dann ich wäre ein " Bad Boy " sofort als ihr erster Gast sie so fertig zu machen und ich habe nur geschmunzelt.

Es sit doch immer wieder schön wenn man es schaft auch die Mädels mal zu einem echten Höhepunkt zu bringen und zu einem gespielten. Danach hat sie den Spieß umgedreht und ein Blaskonzert begonnen, was nicht von schlechten Eltern war. Mit meinem Einverständnis wurde alles einbezogen - lohnende 25 € Aufpreis - und ich freute mcih dann auf den Abschluss. Arbeitsmäntelchen übergezogen sie auf mich und schön langsam gefickt. Es war ein geiler Anblich zu sehen wie Ihre etwas längeren Lippen geteilt wurden, war schon schwer sich zurückzuhalten.

Danach Stellungswechsel und alle szu Ende gebracht. Auch hier nciht sofort alles raus nehmen, nein sie wollte mich noch eine längere Zeit spüren bevor wir uns kuschelt auf Bett gelegt haben. Ok die Zeit bezahlst Du natürlich aber ich fand den Abschluss super, eben weil er nciht so aprubt war. Beim Aufschrieben alles korrekt und leserlich aufgeschrieben - Bericht Aisha -.

Als wir uns später im Club wiedergesehen haben, immer ein kurzes freundliches Wort und als ich ging kam sie und hat sich noch verabschiedet. Also super Service mit sehr großer Wiederholungsgefahr.
Kuß an Katja

Locher 11
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Deantje

Turmbauer
Seit
01.2016
Beiträge
11
Gestern zum erstenmal ins Babylon gezogen. Ein sehr schöner Club. Ich werde sicher mal öfters wieder 'vorbeischauen'. Es waren leider nicht viele Mädels im Club, aber das wusste ich ja schon beim einsehen der Anwesenheistliste. Auch die nette Rezeptionsdame (ich glaube sie heist Natascha) hat mir dies gleich beim eintritt mitgeteilt. Für mich war es kein Problem. Nach einem kurzen Rundgang (thanks Jessica) vom Club, mich an der Bar gesetz. Katja setzte sich etwas später zu mir, und sie war sehr nett. Erst mit ihr zum Kino gegangen und danach auf Zimmer. Es hat mir sehr gefallen und Spass gemacht. :14: Und ich werde sie sicherm im Zukunft noch mal im deisne Club
 

Albert

Turmbauer
Seit
04.2013
Beiträge
217
Auszug aus meinem Bericht:

Da ich noch Leben in meinem Unterleib verspüre, spüre ich auch das unvermeidbare und unaufschiebbare Verlangen nach Intimverkehr. Da Elena nicht zur Verfügung steht, Shana und die anderen Damen afrikanischer Herkunft entweder nicht da oder nicht frei sind spreche ich Katja an und schildere meine Nöte. Katja erkennt sofort den Ernst meiner Lage und verspricht alles zu unternehmen mir Linderung zu verschaffen. Schon wieder Katja? Der Unwissende könnte nun einwenden: „Wer zweimal mit derselben pennt, gehört schon zum Etablissement (Blödsinn! ) Establishment.“, aber Nebbich sagt der Goj. Zeit mit Katja zu verbringen ist für mich ein Geschenk.

Das nächstfreie Zimmer wird gebucht, das Bett bereitet, die Weingläser weggestellt. Katjas göttlich lange Schamlippen laden mich zum Spielen ein. Ein Spiel, dass nur Gewinner kennt. Durch dieses Spiel und gleichfalls durch Katjas Mimik angespornt meinen Sporn auch wieder zu Gewerke zu bringen gleiten wir fließend in rhythmische Bewegungsmuster ab. Mein Herz schlägt soundso viel Mal die Minute, mein Sporn spornt in einer harmonischen Unterschwingung. Mal halb so schnell, mal weniger. Solange alles harmonisch ist, ist alles im Lot. Zum Finale passt sich der Sporn der Herzfrequenz an, die Pulsation beim Herausspritzen des Ejakulats zeigt die übliche Verlangsamung. Erst flink und ungestüm, dann retardierend, schließlich nur noch tröpfchenweise bis zur gänzlichen Einstellung. Schon wieder geht eine Packung der wohl weislich bereit gestellten Papiertüchlein bei der Reinigung der Dame drauf. Danach reinigt meine Zunge die Stellen, die vom Löschpapier nicht gelöscht wurden.
 

Locher11

Babylonier
Seit
03.2015
Beiträge
116
War am Monag mal wieder zur Entspannung im Babe.
Nach langer Zeit habe ich dann Katja wieder getroffen.
Nach einem kurzen Plausch beim Frühstück und in der Kuschelecke haben wir beschlossen den Tag gemeinsam zu beginnen.
Wie bereits bei ersten treffen war es ein sehr schöner Tagesbeginn.
Um Wiederholungen zu vermeiden beschränke ich mich hier für die Stunde nur auf :frech2::knutscha::georg3:
Danach wie immer eine Stunde Milenka gebucht und es mir richtig gut gehen lassen.
Zum Abschluss noch eine Neue DL getroffen, die noch nicht gelistet ist.
Sobald das geschiet erfolgt hier mein Bericht.
Für alle fans von Katja sei gesagt eine Stunde ist gut investiert.
 

Kai

Turmbauer
Seit
11.2014
Beiträge
42
Sonntagnachmittag, bin geil und habe etwas Zeit. Was gibt es da schöneres, als mal eben ins Babylon zu fahren und ein Girl der Wahl vernaschen. Im Planer die Anwesenheit der Damen gecheckt und eine Favoritin festgelegt. Farbig sollte sie schon sein, dass ist meine erste Wahl. Ich wusste ja jetzt, wie man sich die richtigen Damen heraussucht, denn man braucht ja nur auf die Bewertungen zu achten. Gesagt getan. Schon sass ich an der Theke und mir war gewiss, dass ich heute mit Katja in einem Zimmer verschwinden werde.
Doch zuerst bewunderte ich die heute anwesenden Damen, während ich gemütlich einen Drink genoss.
Obligatorische Runde gedreht, aber bisher von Katja keine Spur, bis ich eine liebe Kollegin ansprach und sie Katja mein Interesse bekundete. "sie kommt gleich zu dir an die Theke". auch nicht übel!
Wieder an der Theke sitzend war ich nun ganz gespannt auf meine Wunschkandidatin.
Plötzlich kam eine farbige Schönheit um die Ecke mit Wuschelmähne und einem wahnsinns Fahrwerk. Das ganze Premium- Equipment mit Schokolade umhüllt und nur mit ein paar mega High Heels bekleidet. Unsere Blicke trafen sich und Katja kam lächelnd auf mich zu. Strike!
Nach einer kurzen Begrüssung schlug ich vor ein Zimmer aufzusuchen, um dort meinem eigentlichen Bedürfnis nachzukommen. Ich war geil. Und nun noch vielmehr, nachdem Katja bei mir stand.
Zeit und Zimmer eingetragen und ab in den Keller, brav immer schön hinterher ihr Heck im Focus. Im Zimmer angekommen, sprachen wir über mein Drehbuch (Küssen, Fummeln, Brüste, Blasen, franz. bei ihr/ 69), da bekam ich sofort die Message: 69 und franz. bei ihr sei ausverkauft, es wäre Blut im Spiel.
Gerade bei einer Farbigen, aber auch im Allgemeinen geniesse ich es sehr meiner Auserwählten einen ausgiebigen Besuch ihrer rosafarbenden Leckmuschel zu erstatten.
Pustekuchen.
Ist halt Pech. Ich nehme sie in den Arm, wir gleiten in die Horizontale.
Mit heissen, etwas zu tiefen Zungenküssen umfuhr ich mit meinen Händen ihre gesamte Siluette und entdeckte dabei ein interessantes Körperteil nach dem anderen an ihr. Ihre Brüste und ihre keck hervorstehenden Nippel hatten es mir angetan. Aber auch ihre Heckparty wurde von meinen erforschenden Händen umschmeichelt. Ein durchaus sehr antörnendes Gefühl ihren Körper zu bereisen. Sie wusste dass nun ein ausgiebiges Blaskonzert als nächstes im Drehbuch stand und zögerte nicht das Konzert mit einem intensiven Eichelpenetration zu beginnen.
Als ich meine Sinne wieder beisammen hatte, ertastete ich ihre schön feuchte Liebesgrotte und massierte sie zärtlich im Takt von Donna Summers "hot stuff".
Aber bei all den Annehmlichkeiten hatte ich trotzdem das Gefühl der Teilnahmslosigkeit und eines Energiesparprogramms seitens meiner Lady auf Zeit. Die vorher vereinbarte Zeit von einer halben Stunde war plötzlich mein grösstes Ziel einzuhalten und entschied für mich den oralstimulierten Abschuss in die frei Atmosphäre.
Nach ausgiebigem Mundspiel erreichte Katja bei meinem Blasinstrument den point of no return und ich entlud meine Munition mit zuckenden Hüften.
Bedankende Küsse, dann wollte ich den Akt beenden und duschen. Etwas enttäuscht suchte ich die Umkleide auf, wir klärten die noch ausstehenden Formalien und trennten uns mit einem letzten Kuss.
Ich ging unter die Dusche und kam zu dem Ergebnis, dass es doch nicht so einfach ist, ausschließlich über die Bewertungen Anderer die passende Lady zu finden. Die Chemie spielt beiderseits eine grosse Rolle.
Dazu kommt vielleicht auch noch der Zeitpunkt und die Tagesform.
Resume: Versuche bevor die Geilheit das Gehirn abschaltet ein "matchen " beiderseits zu entdecken. Sexuell befriedigt genoss ich den restlichen Sonntag. Neues Spiel neues Glück.
 

Dirtyharry

Turmbauer
Seit
10.2016
Beiträge
199
Würg! Bei der hätte ich nicht mehr eine Hand angelegt.
Verstehe nicht warum sie sich überhaupt anbietet wenn sie nicht voll einsatzbereit ist.
Wie bitte? Soll das heißen, dass, @Lippenlecker, deiner Meinung nach eine Frau nicht voll einsatzbereit ist, wenn sie ihre Tage hat? Wobei in diesem Fall die Dame dieser Vorstellung auch noch Vorschub leistet...

Wozu gibt es Intimduschen? Was soll an Blut an sich "würg" sein? Wieso soll man nicht eine Klit mit der Zunge (und den Fingern) bespielen, wenn in der Nähe Blut im Spiel sein könnte? Wo doch in der Nähe noch ganz andere Substanzen im Spiel sind... Um mal Vince Ebert in seiner herrlichen Kolumne "Die Wahrheit über den göttlichen Designer" bezüglich der menschlichen Anatomie zu zitieren: "...die Abwasserleitung läuft direkt durchs Vergnügungsviertel. Kein Bauleiter würde so eine Butze abnehmen..."

Jo, aber wir haben doch trotzdem unseren Spaß. Und sollten mit dem Unsinn der angeblichen "Unreinheit der Frau" während ihrer Tage aufhören! Wohlgemerkt: Wir Männer genauso wie auch die Frauen selbst! Auch wenn es schwierig ist, handelt es sich doch um Jahrhunderte alte Vorurteile, gestützt durch Kleriker, denen sowieso alles Sexuelle zuwider war...

Ich kenne Katja persönlich nicht. Ich kann mir vorstellen dass ihr gebremster Einsatz, den @Kai beschreibt und der ja bei ihr eher die Ausnahme zu sein scheint, auch durch ihre eigene Befangenheit in dieser Sache zustande kam.

Jeder Mensch hat seine eigenen Empfindungen und Sichtweisen (auch wenn diese immer auch u. a. durch Konventionen und Vorurteile geprägt werden und sich daher durchaus auch ändern können/dürfen). Ich möchte hier keinem meine eigene aufdrängen. Deshalb hier nur als alternative Reaktion zu "würg" mal meine Phantasie:

"He Katja, nix ausverkauft. Entspann Dich! Wenn Du willst oder das Bedürfnis hast, kannst Du Dich jetzt noch mal kurz reinigen - und dann zeig ich Dir dass alles geht, auch jetzt! " Ich finde das ziemlich intim - und sehr reizvoll... und dann zu spüren wie sie langsam entspannt und Vertrauen fasst... und sich (der ungewohnten Situation) öffnet... Mmmmh.
 

Wingnut

Babylonier
Seit
01.2018
Beiträge
272
Katja, eine natürliche, schöne und leidenschaftliche Frau. Dazu ein fröhliches Knutschmonster. Für mich eine der wenigen, die nach mehr als nur einer Runde schreien. Sie spricht übrigens auch Deutsch, bevorzugt aber Französich oder Englisch.
Rein intuitiv kontaktiert, sollte man öfter so machen und sich nicht von den Aquisationsprofies verführen lassen.

Katja, une femme naturelle, belle et passionnée. Un monstre de baiser gai. Pour moi l'un des rares qui crient après plus d'un tour. Elle parle aussi allemand, mais préfère le français ou l'anglais.
 

Admin

Babylonier
Seit
12.2010
Beiträge
9.325
Passend zur Mehrsprachigkeit hat Katjas Thema nun drei weitere Reiter bekommen über die man zu jeweils einem Thema in der zugeordneten Sprache gelangt. Da könnte man sicherlich noch mehr machen, wenn Gäste aus den umliegenden Ländern uns mehr an ihren Erlebnissen teilhaben lassen wollten. Das Forum sollte mehr oder weniger in allen wichtigen Sprachen aufrufbar sein, aber natürlich bleibt es eine Babylonische Baustelle, da wir z.B. die Profile bisher nur in Deutsch angelegt haben.
 

Wingnut

Babylonier
Seit
01.2018
Beiträge
272
Mein Kommentar war Katja geschuldet, sofern Sie es liest und auch um es unseren westlichen Nachbarn zu erleichtern.
 

Admin

Babylonier
Seit
12.2010
Beiträge
9.325
Aber nein, sie liegt ja meist nur da, hat das Sportgerät umgeschnallt und schaut zu wie sie geritten wird.
 

Kai

Turmbauer
Seit
11.2014
Beiträge
42
Endlich mal ein paar Bilder mehr von Katja. Das war schon lange mal fällig.
 

Admin

Babylonier
Seit
12.2010
Beiträge
9.325
Hmmm, aber ganz schön dunkel, die Bilder da oben. Wobei ich mich erinnere, dass ich Katja "dunkel" halten wollte und aus Faulheit den ganzen Raum entsprechend weniger hell gelassen habe. Ich ahne, da müsste man mit dem Licht ein wenig spielen um das besser zu machen. Hier z.B. habe ich Katja nachträglich wieder abgedunkelt, weil man sonst wieder mit mir schimpft, dass ich schwarze Frauen gefälligst schwarz sein lassen soll. :)

apropos-kultur.jpg
 

Wingnut

Babylonier
Seit
01.2018
Beiträge
272
Ungeschminkt, Bio-Fingernägel, die samtweiche Haut und den Spassfaktor einer sehr jungen Frau, verbunden mit Der geistigen Reife und der Erfahrung einer Dame über 30 ist für mich unschlagbar.
Deshalb eine sehr gute, intensive und authentische Stunde mit der sehr sympathischen und absolut korrekten Katja.
Bewertet hatte ich sie bereits beim letzten Mal, das erneute Zusammensein spricht für sich.
 
Oben