• Tageskarte für das Babylon zu 45 Euro?

    Berichte schreiben und Bonuskarte für das Babylon in Elsdorf abstauben, geht ganz einfach hier im Freiermagazin.
Isabella

Isabella 2021 im Saunaclub Babylon

Seit
Okt 2020
Beiträge
9
Ich kann es kaum glauben, aber wie so oft sollte man es selbst versuchen.
Nach einem netten Empfang ab in die Sauna.
Da spricht doch alles dafür einen guten Tagesabschluss zu erleben.
Und hätte ich vorher gelesen, was hier über Isabella geschrieben steht, ich hätte die beste Stunde meines Lebens verpasst 😄
 
Seit
Aug 2021
Beiträge
9
Ich kann es kaum glauben, aber wie so oft sollte man es selbst versuchen.
Nach einem netten Empfang ab in die Sauna.
Da spricht doch alles dafür einen guten Tagesabschluss zu erleben.
Und hätte ich vorher gelesen, was hier über Isabella geschrieben steht, ich hätte die beste Stunde meines Lebens verpasst 😄
Verrätst du uns Details? 👍
 
Seit
Jun 2012
Beiträge
8
My friends of the Babylon, I have to say today was one of the best experiences ever: I was so lucky to spend a couple of hours together with Isabella and Daria - and I am still totally flashed. I think both ladies are absolutely wonderful companions, if you treat them nicely, you will likely have the best of times with them. Comparing the two, Daria expresses a tremendous amount of warmths and love (and skill!) when spending time with you - whereas Isabella is a bit of a rough diamond that may have some edges, but is just incredibly sexy when given the attention she deserves. I really cannot express how much I already miss the two. Wow.
 
Seit
Jun 2012
Beiträge
8
Leider keine Empfehlung.
Zu schade, lieber Babylonier Longjohn, dass Du nun schon seit Dez 2011, also seit fast 10 Jahren aktiv bist - und dann ist dies der erste Beitrag von Dir. Vielleicht hast Du ja mal eine positive Geschichte, von der Du zu berichten weißt? Würde mich mehr freuen als dieser Bericht.

Zu Isabella und Deiner Erfahrung mit Ihr: die Dame ist nicht nur unglaublich hübsch - sonder wirklich sehr jung. Ich kann daher gut nachvollziehen dass so etwas wie von Dir berichtet manchmal vorkommt. Meine Erfahrung aus solchen Situationen: wenn man dann mit Verständnis reagiert und mit etwas Kreativität auf andere Möglichkeiten des Miteinanders ausweicht, wird die gemeinsame Zeit danach viel schöner - manchmal sogar besser als man sich vorher erhofft hatte. Leeve und leeve losse :smile:
 

Hansmaulwurf

Turmbauer
Seit
Jan 2011
Beiträge
99
Ich konnte Isabella diese Woche live und in Farbe sehen ... und kann nur bestätigen, was hier bereits gesagt wurde: Ihr Body ist eine absolute Augenweide! Vielleicht eine der schönsten Kreaturen, die je im Babylon verweilen durften. Groß, gertenschlank, wunderschön geformte Titties, hübsches Antlitz. Ein Engel!
Dementsprechend war sie auch ziemlich dauergebucht.
Was mich allerdings davon abhielt, mit in den Reigen einzusteigen, war leider das "Schmoll-Gesicht", das sie die ganze Zeit auf hatte. (Ich bin in der Hinsicht ein bisschen Old School: "Wer ficken will, muss freundlich sein.") ;-)
Allerdings überhörte ich eine Diskussion zwischen zwei französischsprachigen Kollegen, wo einer sie als "très sympathique" bezeichnete. Vielleicht versuche ich bei einem nächsten Mal mein Glück bei ihr.
 

Lucky1

Turmbauer
Seit
Mai 2019
Beiträge
108
Da muss ich dir recht geben, ich habe mich auch immer sehr wohl bei ihrgefühlt, mir blieben kein meiner wünsche versgt, immer wieder gerne.
 

Admin

Babylonier
Seit
Dez 2010
Beiträge
10.526
Sie ist eine absolute Bombe, was eine junge Frau? Du bist/brauchst Alkohol? Scotch?
 

Alfi15

Babylonier
Seit
Feb 2017
Beiträge
70
Auszug aus „Neulich im Babylon“:

Danach erst mal Pause angesagt, welche ich nach Nahrungsaufnahme in aller Ruhe fast alleine auf der hinteren Terrasse genoss. Aufgefallen war mir dabei immer wieder mal eine recht großgewachsene unbekannte Schönheit. Könnte wohl Isabella sein!? Mein Interesse schien ihr nicht zu entgehen und sie stellte sich dann tatsächlich als Isabella vor. Leute, wenn unser Hobby irgendeinen Sinn hat, dann der, einer Frau mit der Optik einer Isabella näher kommen zu dürfen. Ich glaube kaum, dass irgendwelche Topmodels auf den Laufstegen dieser Welt noch schöner sein können. Und wenn dann noch optimalerweise das Zusammenspiel klappt, was will Mann mehr?

Also ich habe im Nachgang des Besuchs ihre Berichte gelesen und bin so froh, dass ich die positiven Berichte bestätigen kann. Überhaupt keine Berührungsängste, kein gekobere oder Aufzählen von Dingen die nicht gehen. Sondern einfach eine für mich perfekte halbe Stunde. Nach Finale in Reiterposition (dieser Anblick lässt mir immer noch einen Schauer über den Rücken laufen) fragte ich sie, wie viel Zeit rum sei. 32 Minuten war die Antwort, aber die zwei Minuten würde sie nicht berechnen. Also dann völlig korrekte Abrechnung mit kleinem TG und für mich die Entscheidung: wenn sich mit Isabella nochmal ein Zimmer ergibt, dann bestimmt auch gerne länger.
 

Rinc3wind

Babylonier
Seit
Jul 2021
Beiträge
15
Meine Reise ins Babylon hatte ich mit dem konkreten Ziel angetreten, an diesem Tag ein Zimmer mit Isabella zu machen. Die Bilder hier im Forum und die wenigen Situationen, in denen ich Sie live bewundern durfte, haben in mir eine große Vorfreude geweckt. Bislang war ich immer nur am Wochenende im Babylon und an diesen Tagen bekommt man Isabella meist nur kurz zu Gesicht, so dass eine Buchung ist entsprechend schwierig ist.

Am Dienstag hatte ich dann aber schließlich Erfolg. Nach einem frühen Ankommen gegen 11:30 Uhr und einem gemütlichen Start mit Sauna und Frühstück sah ich Isabella die heiligen Hallen betreten (auch in ziviler Kleidung ein absoluter Hingucker). Nachdem sie sich fertig gemacht und gefrühstückt hatte, habe ich sie direkt bei ihrer nachfolgenden Zigarette im Wintergarten angesprochen und ohne Absprache das Zimmer mit ihr fixiert. Wie hier im Forum auch schon beschrieben wurde, ist ihre Art nicht euphorisch und sie hat eine etwas ernste, fast spröde Ausstrahlung, was mich aber beides nicht abgehalten hat.

Sie nackt zu sehen, hat für mich schon gereicht, das Zimmer mit einer Stunde anzusetzen. Für mich hat sie einen fast perfekten Körper: Ein hübsches Gesicht mit wundervoll weichen Lippen, Brüste, die eine herrliche Form tolle Brustwarzen haben, eine wohlgeformte Vulva und lange, makellose Beine.

Wie alle hier wissen werden, ist der Service auf dem Zimmer nicht beliebig übertragbar. Es gib immer Schwankungen bzw. eine gewisse Bandbreite, in der sich die Leistungen abspielen. Aus meiner Sicht hat alles gepasst. Ich habe das bekommen, was ich mir vorher versprochen bzw. vorgestellt habe. Es gab keine Vorgaben, was zu unterlassen ist und auch keine Ansage von Extras oder der Versuch, diese an den Mann zu bringen. Allerdings glaube ich, dass ich auch nicht der anspruchsvollste Kunde bin.
Es war keine „girlfriend experience" der höchsten Qualität und auch in Sachen „Nähe" hatte ich schon bessere Erfahrungen. Trotzdem war es ein denkwürdiges Zimmer, das für mich sicherlich bzw. hoffentlich in vielen Wiederholungen bestätigt wird.

Ihr BJ war gefühlvoll, abwechslungsreich und ausdauernd. Ich kann mich gar nicht genau an den vollen Umfang erinnern, da ich schon in einem leicht ekstatischen Zustand war (ob die Eier mit einbezogen wurden, kann ich daher nicht sicher sagen). In Summer war der BJ aber sehr gut. Auf die 69er habe ich verzichtet, da ich sie mit voller Konzentration auf die Sache selber erfahren wollte.

Ein Bild, von dem ich noch lange zehren werde, ist der Blick mit dem Kopf zwischen ihren Schenkel auf diesen wundervollen, leicht bebenden und zuckenden Körper mit den (selbst im liegen) majestätisch aufragenden Brüsten. Sie stöhnt dezent und geht gut mit. Ob meine Bemühungen tatsächlich in einem Orgasmus ihrerseits geendet sind, kann ich nicht sagen und habe es sie auch nicht gefragt. Falls nicht reichte mir ihr Maß an schauspielerischer Leistung für die Illusion vollkommen aus.

Was den Sex angeht, ist vor allem die Cowgirl-Stellung zu erwähnen, die sie auch recht ausdauernd durchgehalten hat. Wieder ein tolles, einprägsames Bild, bei dem sie sich am oberen Kopfende des Bettes festgehalten hat und angenehm mal mehr, mal weniger rhythmisch geritten ist. Das Finale wurde in der Missionarsstellung vollzogen, in der sie sich auch gut zu positionieren wusste. Das ich knapp 15 Minuten vor dem Ablauf der Zeit zum Abschluss kam, kann ich ihr wahrlich nicht zum Vorwurf machen.
Komplett um das Gefühl von Raum und Zeit gebracht, haben wir dann das Zimmer auch etwas früher verlassen.

Zusammenfassend war es eine tolle Erfahrung, von der ich noch einige Zeit zehren werde. Optisch ist sie ein Highlight (für mich die vielleicht hübscheste Frau, mit der ich in einem Club je das Vergnügen hatte; mit dem Hinweis das Schönheit ja bekanntlich im Auge des Betrachters liegt) und der Service absolut in Ordnung.
 

Dirtyharry

Babylonier
Seit
Okt 2016
Beiträge
265
Ich habe mir ebenfalls eine kleine Runde mit Isabella gegönnt. Sie hatte mich beim Reinkommen, während ich bezahlte, einfach so ins Blaue begrüßt mit den Worten "I am Isabella!" Rief es mir zu und lachte. Das war fast wie früher, als man noch von einer "Damenriege" empfangen wurde.

Was ihren Körper angeht: 150% bei allen Details... Und ihre Oberweite würde ich mal auf C taxieren, passt perfekt zu ihr (und in meine Hand).

Für mich waren das schöne 30 Minuten, ich eher so im "Abtastmodus", was es bei ihr lohnt wörtlich zu nehmen! Zärtliches Geknutsche, angenehmer BJ, ein wenig weiteres Spielen, ich wollte nichts Wildes, sondern eine Aufwärmrunde, und dies war es wirklich. Und wie meine Vorschreiber es schon ausführten: Mir bleibt das Zimmer in Erinnerung, weil ich ganz intensiv diesen Körper genossen habe, sie hat ihn mir dargeboten, spektakulär!

Natürlich weiß sie dass alle, alle Männer darauf abfahren, aber sie hat nichts Arrogantes, sondern wirkt eher noch etwas jung auf mich. Alles fair, alles angenehm. Empfehlung für Genießer!
 

Phildelice

Turmbauer
Seit
Okt 2019
Beiträge
14
ISABELLA on pourrait écrire des lignes et des lignes ou en parler des heures et des heures, tellement elle est jolie et sympathique. On pourrait aussi ne rien écrire et ne pas en parler mais ce serait trop injuste ...
 
Oben