• Tageskarte für das Babylon zu 40 Euro?

    Berichte schreiben und Bonuskarte für das Babylon in Elsdorf abstauben, geht ganz einfach hier im Freiermagazin.

Französinnen immer seltener nackt am Strand?

Admin

Babylonier
Seit
Dez 2010
Beiträge
10.525

Viele Französinnen verzichten bewusst aufs Sonnenbaden oben ohne


Immer weniger Frauen in Frankreich legen sich ohne Oberteil ans Wasser. Grund dafür ist einer Umfrage zufolge die Sorge vor Belästigungen und Gaffern.



So kann man das heute im Schwurbel lesen. Und falls das stimmt und falls sich das fortsetzt, sollte das Babylon bald zu einem heiligen Tempel der Nacktheit werden. Wo und wie findet man denn französische Magazine und Zeitungen, die das Babylon als Hort der Nackt- und Freiheit preisen könnten? Statt Französicher Revolution hätte man dann den Elsdorfer Konservativismus, der das Leben für freie Bürger besser macht.
 

Admin

Babylonier
Seit
Dez 2010
Beiträge
10.525
Noch ein Aufmacher beim Schwurbel

Blaukrabben-Alarm in Südfrankreich»Wir müssen sie dringend wegfischen«
Südfranzösische Fischer kämpfen gegen eine Plage von Blaukrabben. Die eingeschleppten Krustentiere breiten sich schnell aus, fressen Aale, knacken Austern und bedrohen die Lebensgrundlage der Fischer.

Laut der nächstbesten Werbung kostet das Kilo Blaukrabben 60 Euro.


Die extotische Delikatesse, aus den vietnamesischen Gewässern, erhält Ihren Namen durch den sehr weichen Panzer der ebenfalls zum Verzehr geeignet ist. Einen weichen Panzer erhalten die Krabben da sie vor Kurzem ihren Panzer abgestreift haben und das Außenskelett dadurch noch sehr elastisch ist.

Dadurch gestaltet sich die Zubereitung dieser Krabben auch sehr einfach da sie im Ganzen verspeist werden können.

Bei uns noch etwas unbekannt sind die Softshell Krabben in der Asiatischen Küche längt ein Gourmet Tip und sehr beliebt.

Ob fritiert, in Koblauchöl gebraten oder knusprig paniert sind die Krabben ein neues Geschmackserlebnis bei dem jeder auf seine Kosten kommt.

Nordseekrabben kosten im Vergleich nur 14,50 Euro das Kilo und müssen ohne Panzer verzehrt werden.


Aal bringt nach Räucherung keine zehn Euro?



Das klingt als ob das eine prima Sache ist, plötzlich ein sauteures und einfaches Produkt fischbar zu haben?
Bleibt nur die Frage, ob der Konsument etwas will an dem noch Beine hängen. Isst man in Frankreich noch Froschschenkel?
 
Seit
Jan 2018
Beiträge
9
Das Kilogramm "Nordseekraben" zum Preis von 14,50 €/Kilo gibt es in Deutschland nirgends! Noch nicht einmal incl. der vorhanden Schalen, die noch abgepult werden müssen. Hier schrieb ein sogen. Fischnichtkäufer mittels falscher Angaben.
 

Zweiblum

Turmbauer
Seit
Dez 2018
Beiträge
217
Immer weniger Frauen in Frankreich legen sich ohne Oberteil ans Wasser. Grund dafür ist einer Umfrage zufolge die Sorge vor Belästigungen und Gaffern.

Franzosen, oh weia. Ohnehin die zweitverklemmtesten Europäer. Land der Liebe, toujour l‘amour? Am Arsch. Prostitution übrigens komplett verboten. Nix ist mit Irma La Douce.

Dagegen lobe ich mir meine Spanier. Mein Haus in Spanien liegt etwa 300 Meter von einem FKK-Strand entfernt, dort wird nicht nur oben, sondern auch unten ohne gelegen. Und den Spanierinnen ist es völlig egal, ob da einer guckt. Nebenbei bemerkt haben die Spanier ein sehr entspanntes Verhältnis zur Sexualität, und die Prostitution ist landesweit natürlich erlaubt.

Deswegen pilgern die Südfranzosen ja so gern über die Pyrenäen-Grenze bei Narbonne und pilgern rüber nach La Jonquera, wo mit dem „Paradise“ das größte Bordell Europas(!) steht. 150 junge Rumäninnen arbeiten sich da an den verklemmten Franzosen ab.
 
Oben