• Tageskarte für das Babylon zu 45 Euro?

    Berichte schreiben und Bonuskarte für das Babylon in Elsdorf abstauben, geht ganz einfach hier im Freiermagazin.

Endlich wieder Babylon

Joebraun

Turmbauer
Seit
Mai 2013
Beiträge
84
Nach langer Club-Abstinenz ging es für mich Donnerstag das erste Malaysier COVID wieder in einen Club. Mensch was mir hat das gefehlt!

Wetter war leider nicht so dolle, daher nur Innenaufenthalt. Vermutlich hat das auch zu etwas geringerer Anwesenheit geführt.

Den Checkin fand ich angenehm und unkompliziert - QR-Impfzertifikat kurz hochgehalten, Rufnummer durchgeben, zahlen, fertig.

Funktionierende Duschen mit angenehmer Temperaturregelung und Zeiteinstellung fallen mir immer noch auf. Klasse!

Nach einem ersten Rundgang war mir klar, dass ich nicht unverrichteter Dinge abreisen würde. Am Ende sind es drei Runden geworden: 1xdurch Georgsnia publik im hinteren Wintergarten sehr angenehm abgeritten worden, 1xOptikfick Bea und zum Abschluss dann noch mal Georgina auf dem Zimmer in unterschiedlichen Stellungen - war draußen ein wenig kühl geworden. Note to self: Eine Reihe von Muskelgruppen sind ein wenig eingerostet, hier sollte wieder regelmässiges Vögeltraining jenseits von casual Hausmannskost auf den Plan gepackt werden. in der aktuellen Form gab es Muskelkater.

Ursprünglich hatte ich vorgehabt länger zu bleiben, nach Runde drei war mir aber klar, dass es keine weitere Runde für mich geben könnte, daher habe ich das per Aushang zwischen 18-20 Uhr einmalig pro Gast verfügbare Steak ausgelassen. Mittagessen war aber in Ordnung (gebratener Lachs & Pommes aus der Küche).

Insgesamt würde ich mir ein wenig mehr schlanke C-Cup Trägerinnen wünschen. Und mehr Publik wäre sicherlich auch nicht verkehrt, der hintere Wintergarten ruft fast danach.

Am Rande spannend waren die Diskussionen der “Dauerkarteninhaber“, die in Strassenkleidung im vorderen Wintergarten einen Stammtisch aufgemacht hatten.Eddy habe ich erst beim rausgehen (ca. 17:30) am Zigarettenautomaten getroffen.

Fazit: Klasse - gerne bald wieder!
 

Readonly

Babylonier
Seit
Jan 2019
Beiträge
169
Auch mich hat es nach langer Abstinenz mal wieder nach Elsdorf hingezogen. Impfzertifikat vorgezeigt, und rein ins Vergnügen. Neulich Sonntag Mittag, sehr entspannte Atmosphäre, aber nach so langer Pause war mir entspannt ganz recht.
Die GPL hatte 11 Mädels versprochen als nicht unwahrscheinlich anwesend angegeben. Die Anzahl stimmte ungefähr (mind. 9 waren da - keine, die ich schon näher kannte - darunter Alice, Sascha, Rose, Rebekka, Justina, Lorena), ansonsten gab es die eine oder andere Abweichung, z.B. waren Georgiana und Mary nicht da. Kurz ein zweites Frühstück, dann an den Pool. Dort war es ruhig, plätschern, Sonne, ich fühlte mich zwischenzeitlich fast wie im Urlaub.

Bald positionierte sich eine tätowierte Dame mit etwas wüstem, blondierten Haarschopf so vor mich, dass ich ihre schöne Brust genau im Profil betrachten durfte. Sehr eindrucksvoll! Viel Beachtung schenkte sie mir darüberhinaus nicht, aber als ich sie bei Gelegenheit nach dem Namen fragte, gesellte sie sich zu mir und begann, ihren Charme spielen zu lassen. Weitere Infos -> https://www.saunaclubs.org/threads/alice-im-babylon.1039/post-51116. :t1535::M0635::bett::s47:


Danach relaxt, lecker vom Buffet gegessen, bisschen Olympia geschaut und mich unterhalten. Später wieder am Pool gelegen. Die Damen hätten teilweise ruhig etwas aktiver sein dürfen, alles ging sehr gesittet zu. Diejenigen, die dezent bei mir ihr Glück versuchten, gefielen mir nicht so - am ehesten vielleicht Rose, die ich attraktiver fand, als ich sie in Erinnerung hatte: der Po wäre eine Sünde wert!
Ein gelegentlich durchs Bild stöckelnder Hingucker war fraglos Sascha (kannte sie bisher nicht, hatte sie aber auf der Liste). Leider war sie so gut gebucht, dass sie es sich leisten konnte, mich keines Blickes zu würdigen. :m1729: Immerhin hatte ich später die Gelegenheit, ihren Namen zu erfragen und ihr scherzhaft vorzuwerfen, dass sie mir komplett aus dem Weg gegangen sei, woraufhin sie sich tatsächlich entschuldigte. :rolf:

Was gibt es sonst zu erzählen? Eine Schwarzhaarige mit Brille tauchte auf, feixte herum. Georgiana? Hm, nein, die sah anders aus! Lorena war es. Die brachte zwischendrin ein bisschen mehr Leben in die Bude.
Dann winkten mich Alice und Co zum Tisch beim Buffet. Es gab frisch gemachten Milchreis mit Kirschen. Lecker! Alice verspeiste eine Portion und wollte sich weitere sichern. Rebekka amüsierte sich darüber, wie jemand soviel von dem stark sättigenden Zeug essen könne. "Wer viel Sex hat muss essen", entgegnete ich (auf Englisch). Ihr Konter: "That's my problem. I don't have sex, only blow jobs!" Kurt darauf wollten mich die beiden zum Dreier überreden. Nein, jedenfalls nicht heute!

Irgendwann später traf ich wieder auf Alice, die es sich im Innenraum gemütlich gemacht hatte. Ob sie sich wohl langweilte? Sie ließ mich wissen, dass ich daran gern etwas ändern könne, und so landeten wir tatsächlich das zweite Mal im Zimmer. Aber warum auch nicht? Die erste Nummer war schnell vorbei gerauscht, und das zweite Mal gleich noch schöner! 😊

Insgesamt habe ich schon interessantere Tage im Bab erlebt! Andererseits habe ich den Club überhaupt erstmals im Sommer kennenlernen können. Nächstes Mal darf es gerne etwas voller sein, und ein paar mehr Mädels würden nicht schaden! Aber Alice "made my day" - ich bin mit breitem Grinsen heimgefahren!
 

Readonly

Babylonier
Seit
Jan 2019
Beiträge
169
Endlich mal wieder Sommer im Babylon...

Ein Freitag zwischen Feiertag und Wochenende, 30 Grad angesagt - ich machte mich am späten Vormittag mit einer kleinen Liste von mir bekannten und noch unbekannten "Zielpersonen" :wink: im Kopf auf den Weg. Kurz nach 12 eingecheckt, zunächst keine Zielperson zu sehen, aber ein Deja Vu beim Blick auf die Zimmerliste: Dolli schon aktiv in Z.1...
Noch eine Kleinigkeit gefrühstückt, da kam die mir neue Albena und wollte mich anderswohin lotsen - dort könnten wir gemeinsam frühstücken. Ich mag es durchaus ganz gern, wenn mich eine Babylonierin charmant zu verführen versucht, aber Albenas Versuch war mir etwas zu direkt, sie vielleicht auch nicht ganz mein Typ. Aber egal, sie lächelte mir auch später noch zu, das erwiderte ich dann auch gerne.

Nach der Stärkung intensiveres Umschauen nach einem Ziel von meiner Liste (wo auch jederzeit spontan noch eine Dame nachgetragen werden kann): Karla stöckelte gut gelaunt vorbei, kurzer Gruß, weg war sie. Albena wieder, aber da saß noch jemand daneben, mit eher schüchterner Ausstrahlung. Die kannte ich noch nicht. Oder könnte das vielleicht...? Genau! An den Brüsten kann man sie durchaus erkennen, wenn man vorher hier recherchiert hat: Paris. Auf einen Blickkontakt hin lächelte "die Stadt der Liebe" anziehend zurück, und bald saßen wir im hinteren WG auf dem Sofa. Paris machte einen entspannten und sympathischen Eindruck - vom Typ her vielleicht mit Betty vergleichbar. Gute Voraussetzungen für ein Kennenlernzimmer mit der 30-jährigen Bulgarin.
Im Zimmer im Keller angekommen, ging es sehr angenehm weiter. Paris ist nicht die Frau, die ein Feuerwerk abbrennt, aber sie ist lieb und zärtlich, und für mich war unser Miteinander sehr zielführend. Positiv auch, dass sie dem entspannten Auskuscheln nicht abgeneigt war. :bett:

Danach ein bisschen in der Sonne gebraten (im Hintergrund vergnügte sich ein Herr zwischen Maries Beinen auf einer Matratze auf der Wiese), etwas gegessen, Mittagsträgheit...

Als schließlich Dolli auf der Bildfläche erschien, musste ich aber doch mal schnell hin und fragen, ob die Schöne bereits durchgebucht ist, oder... Nein, antwortete sie und schlug einen Zimmergang nach kurzer Pause mit Kaffee vor.
Dolli habe ich im vergangenen Jahr kennenlernen dürfen. Wir wissen seither, was wir aneinander haben :wink:, aber zuletzt hatte es sich nie ergeben. Die Stunde mit ihr war wunderbar. Für mich ist sie eine ganz besonders attraktive Frau, aber mehr muss ich hier gar nicht schreiben - sie braucht jedenfalls keine Promotion mehr, um gut zu verdienen.

Später hier und dort abgehangen, um Kräfte für eine eventuelle letzte Runde zu sammeln - mal im Keller auf dem Sofa, wo es angenehm kühler war als oben, dann wieder draußen, wo erneut Mary direkt am Pool ihre französischen Künste darbot und dabei ihren kleinen nackten Po der Sonne aussetzte... auch Karla war im hinteren Garten aktiv (und die Herren jeweils eher passiv, vielleicht der Hitze geschuldet). Zwischendrin ein kurzes Bad im Pool genommen - bin normalerweise nicht der erste, der ins Wasser springt, aber bei diesen Temperaturen war's sehr angenehm erfrischend!

Schließlich mental meinem Abschlusszimmer näher gerückt, und plötzlich sitzen Dolli, Mary und Annais beschäftigungslos zusammen im WG und rauchen. Erstmal vorbei gegangen und überlegt, was ich tun soll, wenn ich plötzlich solch eine Qual der Wahl habe (mit Annais und Mary war ich noch zusammen, aber sie standen auf besagter Liste)...
Kurz darauf lief Mary mit einem Mann durch's Bild, Annais war auch nicht mehr zu haben, und ausgerechnet Dolli blieb übrig. Sie war nicht abgeneigt, mal nur ein 30min-Zimmer mit mir zu machen, und ich war nicht abgeneigt, diesmal einfach nur ihrem französischen Geflüster zu lauschen... Sie hatte es nicht ganz leicht mit mir dieses Mal, aber am Ende hat sie mich virtuos erledigt (oh, die Synapsen!).

Schließlich noch ein leckeres Steak verputzt und dann zufrieden heimgefahren. So darf der Sommer weitergehen! :coolxxx:

PS: Die Zimmer im Keller sind "mild klimatisiert", für mich perfekt. Auch im EG waren die Zimmer noch erträglich, der Clubraum schon ziemlich warm, und die Wintergärten machten der Sauna Konkurrenz. Aber ist ja auch ein Saunaclub! :t1616:
 

Alfi15

Babylonier
Seit
Feb 2017
Beiträge
70
… und endlich mal wieder ein gescheiter Bericht im Forum, der so viel mehr aussagt als dieses ewige geschachere, wo und wie ich an vergünstigte Eintritte komme. Freue mich schon heute auf kommeneden Freitag😇
 
Oben