• Liebe in Zeiten der Cholera

    Die Clubs bleiben weiter geschlossen und manches Mädel hat so gar keine Lust mehr zu Hause herumzusitzen. Deshalb stelle ich jetzt einige Angebote auf www.anja.com ein, wo man sich direkt mit den Damen in Kontakt setzen kann.
  • Forenhilfe für Mai erledigt. Super. Danke!

    Die Clubs dürften nicht so schnell wieder aufmachen, die Kosten für das Forum laufen weiter. Um den monatlichen Betrag von 260 260 Euro für Juni aufzubringen, bitte ich um Deine Unterstützung über einen Beitrag per Paypal über diesen Link.
    PS: Ein dickes Dankeschön an alle, die sich bereits beteiligt haben.
Denisa

Denisa im Babylon

Derpate

Turmbauer
Seit
07.2017
Beiträge
218
Kurz vorher noch die Extras abgeklärt....AV und GB sind für mich fast immer ein Muss.
Auf dem Zimmer dann wie schon beim ersten Mal prima Küsse, Französisch mit leichtem Pornoeinschlag, supernass und im Spiegel ein geiler Anblick mit meinem Pimmel in ihrem Blasemund. Auf dem Bett weiter mit der Lutscherei, bevor ich meinen Prügel mit einem lauten Aufschrei in ihrer Pussy versenkte und sie in der Doggy durchfickte. Danach Missionary angewinkelt und ein schöner Ausritt.

Danach schob sie sich meinen Schwanz in den Arsch. Da ging Madame nach einer Weile ab wie eine Rakete, sodass sie bald eine Pause brauchte. Doggy klappte anal leider nicht, alles in allem ein kurzes, aber dank ihrer Enge intensives anales Vergnügen, dem es leider an Stellungen mangelte.

Ich genoss nochmals ihr geiles Französisch, und schoss ihr dann eine satte Ladung Sperma mit gewaltigem Druck ins hübsche Gesicht. Schön die Reste an ihrer Wange abgewischt.
Puh, war wieder jut.

Leider wollte sie dann bei der Abrechnung 50+50+50 von mir haben, da ich nicht nur eine Stelle in ihrem Gesicht getroffen hatte. Das konnte sie sich, ähnlich wie Gabriella zuletzt, aber abschminken, mit der ein Kollege auch Abrechnungs-Probleme hatte. Wenn die Nummer gut war, gebe ich gerne etwas extra, so auch hier, als ich 50+50+25+10 gab. Damit gab sie sich dann zufrieden. Hmmm...

Später sprach ich dann mit Adelina, und erfuhr auch mal die ungekehrte Sicht der Dinge. Gäste, die an Mädels herumspielen und sie betatschen und somit mit sexuellen Handlungen beginnen, aber dafür nicht zahlen wollen...ist ja FKK.
 

Mike-inlove

Turmbauer
Seit
06.2017
Beiträge
93
Donnerstag, 27.12.2018: 11:15 Uhr: Ein Tag nach Weihnachten und auf der AWL waren morgens noch 37 Mädchen "angekündigt" aber wohl eher eine statistische Altlast, denn schlussendlich erreichten nur 20 Mädchen den Club. Die Anzahl der männlichen Besucher war enorm, jedenfalls für einen Donnerstag mittag. Schon bald herrschte akuter Mädchenmangel d.h. quasi alle Damen waren gebucht und trotzdem pirschten immer noch ca. 15 Männer durch die Räumlichkeiten auf der Suche, nicht etwa nach der Traumfrau, sondern überhaupt einer DL... :) :)

Das ist die Situation, wie sie sich die Mädchen täglich erträumen aber meist ist es (aus Sicht der Mädchen) leider andersherum: Nur "zu wenige" Männer, die wirklich zimmerinteressiert sind und zu viele Wettbewerberinnen...
Also heute war es mal umgekehrt.

Auch meine üblichen Favoritinnen glänzten durch (verdiente) Abwesenheit. ABER: Glück im Unglück: DENISA setzte sich gerade mit einer frischen Tasse Kaffee auf die Couch unter dem TV in der Bar und warf mir einen unschuldig und zugleich auffordernden Blick zu.
Anbetracht des heutigen Mädchenmangels konnte ich nur die Gelegenheit beim Schopf packen und ihrer Einladung, mich neben sie zu setzen, direkt Folge leisten.

Was danach folgte ist hier schon mehrfach beschrieben worden: Streicheln, Zungenküsse, Ankuscheln und rel. wenig PST.
Im Zimmer zeigte sie dann ihr ganzen Können in jeder Beziehung.

Noch nie habe ich ein Mädchen erlebt welches solch eine Energie, solchen Einsatz und umfassendes Können an den Tag gelegt hat wie DENISA. Spitzensex pur und zwar nonstop über 60 Minuten, extrem variantenreich, hingebungsvoll und glaubwürdig. Absolute Spitzenklasse. Sie hat alles gegeben, als hinge ihr Leben von ihrer heutigen Performance ab. Unglaubliches Variantenreichtum und 140% Nonstopeinsatz haben mich heute völlig geflash.

Ich habe das Zimmer nach 60 Minuten verlassen und war (positiv) wie betäubt, hatte das Gefühl als stände ich neben mir und bewegte mich wie in einem Traum. Selbst bei der sonst eher ernüchternden Entlohnung hatte mich die Realität noch nicht wieder zurück. Dieses bisher einmalige Zimmer wurde von mir natürlich auch mit einem, dem außerordentliche Einsatz entsprechenen Tip honoriert was zu der bisher herzlichsten Verabschiedung an der Herrenumkleide führte, die ich in den letzten 18 Monaten erlebt habe. Danke DENISA für ein wirklich unvergessliches Erlebnis!

Für die Beurteilung der BABYLON Spitzenkräfte müssten eigentlich 6, wenn nicht sogar 7 Punkte zulässig sein weil 5 definitiv zu wenig sind!
Nur 5 Punkte werden DENISA einfach nicht gerecht, denn sie ist VIEL besser als 5 Punkte!

PS: Ich ahne jetzt woher der Ausdruck "Servicegranate" stammt: Nach solchem Service fühlt MANN sich glücklich in sämliche Einzelteile zerlegt! :):)... und dann dauert es wieder einige Zeit bis man sich wieder zusammengesetzt hat und zurück in die Realität findet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mike-inlove

Turmbauer
Seit
06.2017
Beiträge
93
Nachtrag:

DENISA ist die perfekte Servicegranate in nahezu jeder Beziehung!
Wenn man noch:
SORANAS geniale Massagefähigkeiten,
MARAS geniale Zungenküsse,
ALEXIS Verschmustheit,
MIAAS roten Haare und das alles im Körper von
ROXANA oder ALINA oder MARY
zusammenfügen könnte dann wäre eine echte :lc:SEXGÖTTIN :lc:(zumindest für mich) geschaffen...

Jungs, lass mich einfach weiter träumen... :)
 

Dionysos

Turmbauer
Seit
11.2016
Beiträge
217
Donnerstag, 27.12.2018: 11:15 Uhr:
Für die Beurteilung der BABYLON Spitzenkräfte müssten eigentlich 6, wenn nicht sogar 7 Punkte zulässig sein weil 5 definitiv zu wenig sind!
Ganz meiner Meinung! Das vertrete ich doch die ganze Zeit, aber keiner will davon was wissen, weil 3-4 Punkte angeblich genug des Lobes für eine Dame sein sollen.
Schaun mer mal, was 2019 so abgehen wird. Alexis steht bei mir z.B. bei 6 Sternen. Für den 7. muss sie noch was tun, was ich aber nicht für unmöglich halte. Realistisches Ziel für 2019.
 

Mike-1968

Turmbauer
Seit
09.2018
Beiträge
20
Hatte auch schon zweimal das Vergnügen mit Denisa einmal solo und einmal mit Karla. Sehr serviceorientiert. Umfangreicher Service.

Immer gerne wieder.

Hinweis an den Admin
Hab S sie in der AWL fast nicht erkannt weil auf den Bildern die Tatoos fehlen.
 
Seit
07.2018
Beiträge
39
Der letzte Freitag im Babylon war wieder wunderschön, mit vielen neuen Erlebnissen, tollen Gesprächen und ausgelassener Stimmung. Dem Geburtstagskind nochmals herzlichen Dank!
Das letzte Zimmer wollte ich unbedingt mit Denisa verbringen. Ich habe schon so oft hier von Denisa geschwärmt. Sie weiß einfach, wie wir Männer ticken und gibt einen die absolute Illusion. Ihre Zärtlichkeit, gepaart mit Empathie und der notwendigen Professionalität bringen mich jedes Mal an die Grenze des Fassbaren. Für mich nach wie vor eine der Favoritinnen im Babylon!
 
Seit
07.2018
Beiträge
39
Tja, lange habe ich überlegt, ob ich wirklich schon wieder etwas zu Denisa schreiben soll. Aber das was ich am Samstag mit ihr erlebt habe, ist es glaube ich wert.

Sie war überhaupt nicht auf meiner Liste, ich wollte mehr Neues erleben, als sie am frühen Nachmittag in einer zuvor noch nie erlebten Art zu mir kam und mir klar machte, dass sie jetzt meinen Sch... brauchen würde und sofort einen Orgasmus haben wolle.

Sie brauche das jetzt, sofort! Meinen Hinweis, dass das letzte Zimmer noch nicht lange genug her war und ich noch Pause brauche ließ sie nicht zu und zerrte mich regelrecht hinter sich her. Ihre Geilheit ließ sie mich zunächst auf der Couch spüren und ich hatte keine Chance zu entkommen :denk:.

Auf dem Zimmer ging es so wild weiter und sie verfolgte nur ein Ziel: nicht ich, sondern sie sollte den Orgasmus bekommen.

An dieser Stelle ein sorry: ich kann wirklich nicht sagen wie viel echt oder gespielt war. Für mich kam es total authentisch rüber.

Ich war ja schon öfter mit ihr auf dem Zimmer und habe mehrere Berichte zu ihr geschrieben, aber so wild war es noch nie und so hart habe ich noch nie zuvor mit ihr gefickt bis sie befriedigt war und erschöpft auf dem Bett lag. Erst danach fing sie an sich um mich zu kümmern.

Unglaublich diese Frau! Und egal ob echt oder gespielt, das was sie zu mir gesagt hat, das was sie von mir verlangt hat, ihr eigennütziges Verhalten und das im Anschluss zärtlich umarmt beieinander liegen wird mir ganz ganz sicher in Erinnerung bleiben...
 

Admin

Babylonier
Seit
12.2010
Beiträge
9.092
Denisa hatte heute gute Laune und kam ganz ohne öffentliches Muschireiben aus. Womöglich wurde sie heute mal richtig gut bestallt?
 

Kirafiki

Babylonier
Seit
10.2016
Beiträge
113
Denisa ist ja schon länger da, Sie fiel mir immer auf durch ihr nettes Lächeln.
Heute kam es dann zur Annäherung mit anschliessendem Zimmer. Was soll ich sagen... ich bin hin und weg! Perfekt.
Ein hübsches, wirklich nettes Mädchen mit ausgezeichnetem Service. Sehr zärtlich, aber auch versaut. Top!
 

Admin

Babylonier
Seit
12.2010
Beiträge
9.092
Denisa wurde als urlaubsabwesend* gemeldet. Ich habe sie verschoben. Da die Clubs das immer weniger leisten können bzw. wollen, ist es prima, wenn wir hier in kleinem Kreise mehr denn je selbst Hand anlegen.

:grins:
 

Terramar

Turmbauer
Seit
12.2010
Beiträge
34
Ich komme schon lange ins Babylon und habe Denisa bisher nie gebucht, weil sie optisch nicht so wirklich mein Typ ist. Aber nach den vielen sehr positiven Berichten setzte ich mich am heutigen Vatertag neben sie auf die Couch. Die dann folgenden Zungenküsse waren wirklich spitze! Öffentlich wollte sie leider nicht mehr als Handarbeit verrichten, da sahen ihr wohl zu viele Kollegen zu. Also ab aufs Zimmer und da verstand ich dann, wo der Hype herkommt. :m0530:
Sie ging erstmal in die Hocke und hat mich verwöhnt, bevor wir es überhaupt ins Bett geschafft hatten. Dabei die schon von anderen beschriebene Aktion mit den Händen auf ihrem Hinterkopf, sehr pornös. :bab5:
Auf dem Bett habe ich mich dann oral revanchiert, wobei auch Muschifingern erlaubt war. Ich musste ihren genialen Blowjob noch weiter geniessen, diesmal faul auf dem Rücken und das ganze im Spiegel betrachtend. :spiegel:
Ich habe sie dann gebeten, aufzusatteln, aber besser gepasst hat es in der Missio, immer mit tollen Zungenküssen. Nach dem Absch(l)uss noch schön ausgezuckt und in Ruhe die Nachkommen entsorgt. Wir hatten noch etwas Zeit zum Kuscheln und PST, irgendwie hatte sie nicht mitgekriegt, dass heute Feiertag war und war überrascht, dass die Läden geschlossen waren. Ein Bisschen verpeilt sein schadet aber nicht (siehe Jenny). :girl:
Fazit: Überraschend gute halbe Stunde, nicht vom optischen Eindruck beirren lassen, der natürlich sowieso Geschmackssache ist. Wiederholung jederzeit möglich.
 

Maple04

Turmbauer
Seit
04.2011
Beiträge
21
Nach so viel (Kopf-)Kino war auch mir nach einer zweiten Runde. Im Clubraum läuft mir Denisa über den Weg, die ich spontan an ihren großflächigen Tattoos erkenne und anspreche.

War die erste Runde eher etwas für den geneigten Optik-Ficker, kam im zweiten Durchgang der Porno-Popper voll auf seine Kosten. Hier musste ich nicht Wünsche wie Eierlecken explizit adressieren, sie wurden wir bereitwillig von den Augen abgelesen. Blasen, Lecken, Spucken, alles was das Herz begehrt. Wir legten eine beträchtliche Schlagzahl vor, was sie nur zum Anlass nahm mich aufzufordern, noch härter zur Sache zu gehen.

Dann kam wieder ihr exzellentes Französisch zum Einsatz, hier zeigt sich, dass der Damen zweites Loch nicht zwingend zur Analhöhle führen muss (an dieser Stelle ein herzliches HALLO an alle mitlesenden #metoo AktivistInnen! ).

Konsequenterweise erfolgte auch der goldene Schuss in der Holden hübsche Visage. Wäre sie nicht so übertrieben großflächig mit Tattoos übersäht, fände ich sie noch geiler.

Nach all den Ferkeleien hat jemand an der Uhr gedreht…Aber ich komme wieder, keine Frage!
 

Meier2

Turmbauer
Seit
12.2010
Beiträge
19
Aus dem netten Girl von nebenan ist mittlerweile eine tolle Frau geworden.

Überrascht gerne immer wieder mit neuen Körpergemälden.

Alles gut.
 

Admin

Babylonier
Seit
12.2010
Beiträge
9.092
Und wenn die Leinwand voll ist, zieht man sie ab, überklebt, lasert weg oder übermalt?

Und somit ist der Trend erfunden - statt Vollfarben müssen helle Pastellfarben her. Quasi Deckkraft 20%, dann 50%, dann 100% o.ä.

Somit kann man alles mehrmals übermalen, mehr Pickserei erdulden, mehr Geld ausgeben und natürlich die Ersatzspeicherkapazität für gewöhnliche Hirnspeichermethoden deutlich vergrößern und den erschaffenen Reichtum ebenso.
 

Derpate

Turmbauer
Seit
07.2017
Beiträge
218
DENISA
Kann sowohl küssendes Schmusekätzchen sein, als auch Pornomiststück. Die Grenzen verlaufen scheinbar fließend. Eine grandiose und eine sehr gute Nummer, bei der es leichte Preisdifferenzen gab, die wir aber schnell klären konnten.
Hockte nach einem Gespräch mit Michelle alleine auf der Couch gegenüber der Bar. Ich schwuppdiwupp daneben.
„TSCHEFATSCH? “ Kurzer Smalltalk über die Party, ihren baldigen Urlaub und dass sie vor kurzer Zeit einen Gast hatte, der sie doch tatsächlich 11 Stunden über fast den ganzen Tag gebucht hatte.
Ich so: „WOW! Sicher 11 Stunden lang anal! “ Nach ein paar Sekunden kapierte sie erst, was ich sagte und schaute mich mit riesigen Augen an: „WHAT? NO! “ Nee, natürlich nicht. War ja nur Spaß.

FICK DES TAGES: DENISA

Tjaja, Spaß. Den gabs nun reichlich. Mal sanfte, mal sabbernde nasse Zungenküsse, danach ein Französisch, das seinesgleichen sucht. Nass und geil mit Zunge wurde gelutscht wie an einer Zuckerstange. Dabei mal sanft, dann mal würgend und sabbernd das Pornomiststück mimend. Auch mit geilem Blick in den Spiegel, den harten fetten Pimmel im Blasemaul. GEILO.
Das vergleichsweise zarte Mädel bot nun einen schönen Ritt und wurde danach in der Doggy hart gefickt.
Die geile Geräuschkulisse sorgt dabei für zusätzliches Kopfkino.
Danach Anal. Leider in Doggy nicht gestattet. Also Cowgirl, langsam rein in die gute Stube. Erst ein langsamer, gefühlvoller Ritt. Dann isser ganz drin. Ihre Augen groß, der Mund offen. Stöhnend, halb jammernd. OH JA.
Ich ziehe sie näher an mich heran. Ich spüre ihren heißen Atem. Unsere Zungen verhaken sich zu einer knutschenden Orgie. Ihr Blick in den Spiegel. Sie will sich selbst zuschauen mit geilem Blick. Den fetten Schwanz im süßen Knackarsch. Auch für mich ein geiler Anblick. Und ohne Zweifel ein geiles Gefühl.
Dann Missionary. Hier klappte es anal nicht ganz so. Also nochmal Pussy. Während ich sie hart mit angezogenen Beinen stoße, reibt sie jauchzend ihren Kitzler. Dann nochmal Cowgirl anal. Geiler Ritt, ein paar klatschende Hiebe auf den Knackarsch. Geht nicht mehr lange gut, merke ich. Runter da, Du geiles Stück!
Sie hält noch kurz die Augen zu, als ich eine Riesenladung Protein in ihr Gesicht feuere. Die Ficksahne läuft ihr über die Wangen. Sie lässt ein wenig Spucke ihr Kinn runterlaufen, wo es sich mit meinem Sperma verbindet und in einem kleinen Rinnsal herunterläuft. Sie lächelt.
Ich mache im Geiste einen Porno-Schnappschuss für die Ewigkeit.
 
Oben