• Um Kenner mit Zugriff auf den inneren Bereich zu sein, einfach alle paar Wochen einen Bericht mit mehr als 100 Wörtern schreiben!
  • Pool-Party im Babylon am Samstag, den 10. August 2024

    zum Thema
Seit
Mrz 2011
Beiträge
277
Mädels, die in Urlaub sind, stehen normalerweise unter der Rubrik: demnächst wieder im Sündenpfuhl oder werden unter Mädels weitergeführt.

Sie findest Du aber nirgendwo mehr.

Gruß Alfa
 

Mutus

Babylonier
Seit
Sep 2011
Beiträge
71
Ei, ei ei, was sehen denn da meine entzündeten Augen?

! A M A L I A ist wieder da!

:lc: :lc: :lc: :lc: :lc: :lc:

Ich muss unbedingt meine Pläne zum Wochenende umstellen...
 
Seit
Jan 2013
Beiträge
2
Bei meinem ersten Besuch in Babylon wies ein college Hollander mir auf Amalia. Es wäre eines der besten des Clubs sein. Nach ein paar Drinks und wandernde kam ich Amalia gegen bei den Kino. Nach einigen Reden und Küssen gingen wir in einen Raum hinter dem Kino links, wo Amalia mir eine wunderbare Zeit gab. TOP.

Ich werde auf jeden Fall mit Amalia wieder auf zimmer gehen, aber zuerst einige andere Edelsteine ​​entdecken.

Grussen :f_nl:
 
Seit
Jun 2012
Beiträge
620
:grins:nun auch endlich mal probiert

nach den vielen Elogen meiner Vorstecher, ich hatte sie ja schon ein wenig in der Planung gehabt, sollte sie es endlich sein. Warum nur nicht schon früher? Bei den letzten Besu-chen saß sie mir mehrmals gegenüber und wir flirteten und balzten mit Augen und Hän-den. Leider war es immer zu den unpassendsten Momenten. So auch diese Mal - ich hatte gerade frisch geduscht und noch das Gehirn vom letzten Zimmer hormonvernebelt - Platz genommen... Da fing das gleiche Spielchen wieder an und obwohl ich wußte das ich nicht zu einem Zimmer in der Lage wäre nahm ich ihre Einladung, bei ihr Platz zu nehmen, dankbar an :grins: Ich hoffte lange die Zeitkarte zu spielen. Aber mit einer derartigen Charme- u. Schmuseoffensive hatte ich überhaupt nicht gerechnet. Dazu noch tiefe und feuchte ZK der Referenzliga... Augen zu und genießen - auch nal Egoist sein...

Und was ich sonst im Wohnzimmer gar nicht mag, das mir eine DL in public unters Hand-tuch greift und dort eine zweite Front eröffnet - unconditional surrender... Im nu hatte
sie ihn auf Betriebstemperatur. Das erste Mal (nach Ina) wo es mir so auf dem Sofa gefal-
len hatte und keine Probleme mit der Öffentlichkeit hatte. So blieb, um es frei nach Merkel
zu sagen, nur ALTERNATIVLOS das Lotterbett. Sie ist eine Liebeskünstlerin die es genau versteht die momentanen Befindlichkeiten ihrer Opfer auszuloten und ihnen den Kopf zu verdrehen. Süß ist auch ihre girlyhaft quirlig-quietschige Art - irgendwie erinnertre mich
das irgendwie an die leider von uns gegangene ANDREA. Die war auch ein bischen durch-
geknallt. Aber bei beiden sind so authentisch und angenehm. Schön war auch, das sie
gut deutsch sprechen kann.

Was mich dann erwartete war ein Verwöhnprogramm der Referenzklasse. Hoffentlich liest
nicht Alexa mit. Ihr Französisch setzt für mich neue Maßstäbe. Nachdem sie in einer Re-
kordzeit mich aufs Zimmer verführt hatte setzte sie hier noch einen drauf. Alle meine für
mich gesetzten Erfahrungen und Regeln galten nicht bei ihr.

Sie ist aber auch eine dankbare Empfängerin, die sich gern verwöhnen und fallen läßt.
Ihr darauf folgender Gegenangriff wurde so profihaft und verführerisch durchgeführt, das sie mir keine Chance ließ. Auch den Zimmerausklang meisterte sie traumhaft - die Frage nach einer Wiederholung muß man nicht stellen, sie ist permanent da. Dann wird aber noch anderen Dingen Zeit gegeben was diesmal keinen Platz hatte. Ihre Menükarte ist ja auch vielversprechend. Die Abrechnung war auch ok und auch sie erinnert sich später noch an einen. Jederzeit wieder und danke Amalia!
 
Seit
Jul 2011
Beiträge
27
Hatte eine schöne Zeit im März mit Amalia, die nun leider im Moment nicht mehr im Babylon ist. Nach einigen netten Gesprächen und einem Saunagang wurde ich auf sie aufmerksam.

Ich setzte mich neben sie und begann ein Gespräch. Nach kürzester Zeit ging das zärtliche Spiel auch schon los, streicheln, knutschen und die Hände gingen auf Waanderschaft.

Amalia ist ein nettes sympathisches Mädel aus Rumänien, welches es durchaus versteht Männer den Kopf zu verdrehn.

Also gingen wir nach einiger Vorglühphase auf ein Zimmer und setzten das fort, was unten begann.

Tolle Küsse, schönes gefühlvolles Blasen mit Blickkontakt und der Ritt war auch ganz ordentlich.

So mag ich das.

Leider konnte ich erst jetzt was schreiben, und leider ist sie derzeit nicht im Club.


Vielleicht kommt sie ja irgendwann wieder...

es grüßt Euch der Clubtester
 
Seit
Jun 2012
Beiträge
620
laut Eddy sollte sie ja Ende März wieder im Sündenpfuhl sein - aber wahrscheinlich sind die Umsätze bei der Konkurrenz noch recht gut?
 
Seit
Jul 2013
Beiträge
8
Leider sehr passiv, und die anfängliche Attraktivität erlahmte im Zimmer schnell. Unabhängig von der sog Chemie war es eine triste Zeitschinderei und nach 35 min Ende des Zimmers wurde eine Stunde zur Abbrechnung aufgerufen. Ja so zählte ich widerwill
 

Nickme

Babylonier
Seit
Okt 2012
Beiträge
272
30.09.2017.
Amalia kam mir so um 23:30 Uhr irgendwie bekannt vor, als wir auf der Couch was rum scherzten. Und ja, Sie war schon mal vor ein paar Jahren im Babylon, aber mit mir noch nie auf dem Zimmer. Tiefdunkle, strahlende Augen, Etwas mehr als schulterlanges, braunes Haar. Sie spricht Deutsch. So 162 cm, KF36, 75b/c. Zuletzt 2 Jahre in Rumänien. Davor im Neby und Luder Lounge und davor Babylon.

Amalia kann es. Knutschmonster. Es geht sehr lustig mit ihr auf dem Zimmer zu. Ihr Französisch ist allererste Sahne mit EL, Schaft rauf und runter, um den Kopf herum und sie saugt, lutscht und nmmt soviel sie nur kann auf und alles schön langsam und quälend reizvoll. Das Biest.
Gefickt habe ich sie im Doggy. Kann sie auch sehr gut.

Fazit Amalia: 30 Minuten zu 50€. Und ja, mit ihr immer wieder.
 

Ros-50

Babylonier
Seit
Apr 2017
Beiträge
78
Wie ich sehe, ist der letzte Bericht zu Amalia bereits eine ganze Weile her.

Ich lernte sie am Sonntag 25.02.2018 kennen. Zuerst zarte Blickkontakte und schüchternes anlächeln. Ich fragte Sie, ob sie sich zu mir setzen möchte.
Natürlich wollte sie und wir unterhielten uns sehr nett. Dann die ersten ZK ausgetauscht und ich sage nur - Wow -.

Nach einer Weile die Zimmerfrage und was da abging war sehr schön. Ein Knutschmonster erster Güte. Unsere Lippen und Zungen waren wir verschmolzen miteinander. Sie ließ nicht mehr los und schmiegte sich immer näher zu mir.

Nach unendlicher Zeit widmete sie sich meinen kleine Freund. Sehr gekonnt und ich musste sie bald bremsen.
Auch sie sollte auf Ihre Kosten kommen, aber bevor es soweit war wurde eine leidenschaftliche neue Kusseinlage gestartet.

Dann konnte ich in ihre heiligen unteren Gefilden abtauchen. Sehr schnell wurde sie feucht und begann sich dabei langsam zu bewegen.
Man merkte es Ihr sichtlich an, dass sie sich fallen ließ und genoss.

Dann zum Nahkampf aufgesattelt und zuerst in Reiter dann in Missio, mit fast verschmolzenen Lippen, den beidseitigen Höhepunkt
anzustreben versucht. Leider nicht geklappt, denn ich war schneller.
Wir werden aber nicht aufgeben und es beim nächsten Mal erneut versuchen.

Fazit: Eine sehr liebe Frau, mit viel Nähe und ein Knutschmonster aller erster Güte.
Nach einer Stunde beendeten wir die gemeinsame Zeit und auch danach kam Sie
sehr oft zu mir und beschenkte mich mit weiteren Küssen.
Von mir daher volle Punktzahl!
 

Ros-50

Babylonier
Seit
Apr 2017
Beiträge
78
Der nächste Abend kam mir Amalia freudig beim eintreffen entgegen, um mich zu begrüßen.
Okay, Sie wusste das ich komme, aber wer wird nicht gern mit netten küssen begrüßt.
Es dauerte nicht lange und wir verschwanden auf ein Zimmer.

Eng umschlungen wie mit einer Freundin, mal mit fordernde, dann verspielt, zärtlich und ausdauernde küssen lagen wir unendlich beieinander.
Die Erregung erreichte bei beiden ein Punkt, um uns nun gegenseitig zu verwöhnen.

Dann ging es nicht mehr, in Reiter und dann in Löffel vergnügten wir uns. Wobei Amalia
sich bei letztere selbst mit Hand anlegte.
Dieses mal klappte es und wir beide kamen zum gemeinsamen Höhepunkt.

Nach zwei Stunden verließen wir das Zimmer völlig entspannt und zufrieden.
Auch dieses mal geht es nicht anders, volle Punktzahl.
 

Ros-50

Babylonier
Seit
Apr 2017
Beiträge
78
Alle guten Dinge sind drei. Auch am nächsten Abend kam nach meinem eintreffen, Amalia freudig entgegen um mich zu begrüßen.

Nachdem gewöhnlichen Ritual, ausziehen, duschen und Handtuch anlegen, auf zur Bar. Ein Wasser trinken und eine Zigarette rauchen und dabei checken wer sonst noch so da ist.

Mara hat Geburtstag hörte ich, aber leider sah ich sie nirgendwo. Okay sicherlich beschäftigt, dachte ich mir.
Aber nur kurz denn schon war Amalia an meiner Seite. Ich konnte gar nichts sagen, denn schon wieder verschmolzen unsere Lippen miteinander.

Also ab aufs Zimmer. Es war der Wahnsinn mit ihr. Einzelheiten möchte ich hier ersparen.
Nur soviel, ich weiss nicht wie lange wir küssend, eng umschlungend und uns zärtlich an den verschiedenen Körperregionen streichelnd nebeneinander lagen.

Da Zimmer verließen wir nach 2, 5 Stunden, ausgelaucht und mit “Zungenmuskelkater“.

Nun ist sie ja erstmal nach Hause gefahren.
Ich hoffe das sie zu meinem nächsten Besuch im BAB wieder da ist. Wenn es so ist, werde ich wohl nicht an ihr vorbei kommen.
Würde ich das denn überhaupt wollen - ich denke eher nicht.;)
 
Seit
Feb 2013
Beiträge
50
Absolut toll diese Frau. Das hatte ich noch nie, das ich gleich 2 mal mit einer Frau ein Zimmer hatte.
 
Seit
Feb 2013
Beiträge
50
Eine alsolute top Frau, unheimlich authentische Nähe und ein Gesicht und eine Haut die mich total gefangen hat. Es bereitete mir und ich hatte den Eindruck auch ihr, großes Vergnügen jeden Zentimeter ihrer Haut zu erkunden. Und ihre Küsse. Nicht endend und super intensiv.

Ihre Mimik beim Sex ist obergeil. Ich liebe diesen Gesichtsausdruck einer Frau der Mann zu verstehen gibt, alles ist perfekt und bleib so lang und so tief in mir wie möglich.
Es war so schön, dass ich, was ich noch nie im Babylon gemacht habe, es zwei mal genossen habe. Jede Minute war es wert.

Ich hoffe, Sie bleibt uns noch was erhalten. Die Bewertung ist wirklich nicht übertrieben und drei Tage nach diesem herrlichen Erlebnis in einiger Abkühlung entstanden. Bin trotzdem schon wieder scharf auf sie.
 
Seit
Jul 2017
Beiträge
227
AMALIA

Wäre ein mir unbekannte aber interessante Option. Hm, braune Haare und Südländerin....Irgendwie wollte oder sollte ich sie wohl nicht finden an diesem Tag. In der Sauna im Vorbeigehen und im hinteren Außenbereich am Pool lächelte mir aber eine gut gebaute und gut gebräunte Dame immer wieder zu. Mit einem Lächeln wie aus der Perl Weiss Werbung so breit wie die Leinwand von einem Autokino. Hübsch. Hmmm...

Wie sich herausstellte, mal wieder Pech und Pannen: Ich suchte nach einer Brünetten, doch sie hat die Haare dunkelrot drübergefärbt. Später hockte ich auf einen der Sessel am Fernseher und schließlich saß sie dann neben mir. Und ich sah das Riesen-Lächeln mal aus der Nähe. Es WAR Amalia. Im Gespräch machte sie einen sehr süßen und netten Eindruck und machte mich mit geilen ZK schon scharf...ein Geschmack wie Himbeeren und Erdbeeren, eine samtweiche Haut. Und eine entwaffnende Lache. Sie käme aus Rumänien. Ich begrüßte sie mit „Buna siua! Tschefatsch!?“ was ihr sehr gefiel. Ich hätte ja schöne blaugrüne Augen. Jojo. Und ein paar Fuffziger dabei. Sie flüsterte mir schon so ein paar Dinge ins Ohr, die sie mag und die durchaus bei mir auf Gegenliebe stießen.

Sie glitt über mein Handtuch...und strahlte, als sie schon eine ziemliche Wölbung vorfand. „Suchst du Mister Pula?!“ fragte ich und Amalia lachte prustend los. Machte ihre Freundin gegenüber auch mal darauf aufmerksam, die auch grinste. Schon machte sie mich weiter heiß, ihre gefühlvollen Zungenküsse ließen mich sprichwörtlich dahinschmelzen. Meine Hände fuhren über ihre samtweiche Haut und ihre duftenden Haare...wow....oder etwas doch nicht?

Jaja. Genau. Thema Pech und Pannen. Ausgerechnet jetzt muss (neben dem wie immer unvermeidlichen Rivers of Babylon ein Schlager-Gassenhauer der untersten Schublade ausgepackt werden. Und laut gestellt. Ich halte inne.

Amalia merkte das scheinbar. Sah mich besorgt an. Scheinbar traten meine Augen aus den Höhlen und meine Haare standen zu Berge. Mit erneuten Zungenküssen befreite sie mich aus der Erstarrung. HAIDE, HAIDE aufs Zimmer sagte ich nun, Madame lachte sich wieder den Arsch ab und HAIDE HAIDE lachend suchte sie uns ein Zimmer im Keller, wo ich während ich dem Hin und Herwackeln ihres Hinterteils zusah, noch einen Fourmskollegen im Vorbeigehen begrüßte.

FICK DES TAGES: AMALIA: Bei Knutschproblemen wird Ihnen hier geholfen!

Tatsächlich entpuppte sich Amalia auch auf dem Zimmer als wunderbare Küsserin, die wie so einige andere Babylon Girls wie Alice, Bella oder Nora verdammt nochmal geil ihr Hand...äh Mundwerk verstehen. Nix mit Omaküsschen, sondern gefühlvolle, tiefe ZK, die einen so richtig wuschig machen und so süß und weich sind, dass man alles andere um einen herum vergisst. Auch in Sachen Französisch verstand sie es, mit feuchtem, gefühlvollem Lutschen mich heiß zu machen. Ich genoß ihr Zungenspiel an meinem Schwanz und sah mir das Ganze auch mal im Spiegel an, keck ihren Arsch Richtung Spiegel haltend. Ihr Ausritt war langsam, aber gut dosiert, mit weiter folgenden ZK. Ich klopfte mal auf ihren geilen Arsch, der als nächstes dran war. Etwas Gleitgel und rein ins anale Vergnügen in der Cowgirl, wo sie wunderbar meinen Schwanz in ihre Rosette presste. Ein wenig auf und ab und schon ritt Madame auch schön los. In der Doggy fickte ich weiter ihren Arsch, Amalia in den Spiegel schauend und stöhnend. Dann noch Missionary Anal. Mit weiteren wunderbaren ZK. Schließlich gab es dann eine satte Ladung Sperma als Belohnung. Hat mir sehr gefallen, vielleicht hätte es einen Tick mehr Pornofeeling geben können, aber sonst prima.Am Spind dann übergab ein Kollege einem Mädel ihren Liebeslohn und küsste sie. „Oh, Romance, Romance! “ sagte Amalia und knutschte mich äusserst davon inspiriert ab.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben