So war es gestern

Dieses Thema im Forum "Zeitzeugen berichten" wurde erstellt von Loewe52, 9. Juli 2019 um 11:40 Uhr.

  1. Loewe52

    Loewe52 Frischling

    2010 / 20
    +17 / 0 / -0
    Gestern hatte ich ein zweistündiges Zeitfenster und bin ins Babylon gefahren. Es waren zwar nicht viele Damen angekündigt, aber ich wollte mich überraschen lassen. Nach dem Anlegen der Clubkleidung ging ich mal Richtung Kino. Ein Schatten verfolgte mich, Danielle. An der Tür hatte sie mich eingeholt, umgarnte mich sofort mit Zk und Zärtlichkeiten und es kam im Kino das, was kommen musste. Ein schöner fraulicher und weicher Körper verwöhnte mich recht zielgerichtet. Was ich bei Danielles Erscheinung sehr schade finde, ist das riesige Taatoo auf der linken Brust. (muss das sein??)
    Nach der korrekten Abrechnung habe ich dann zum ersten Mal Milenka besucht. Mein lieber Mann ich war anschließend ein neuer Mensch. Diese Frau ist eine Wucht.
    Zur Erholung setzte ich mich in den Barraum und dann sah ich sie sitzen: Timea. Groß, wunderschön, stolz, keine Farbschmiererei auf ihrem schlanken Körper, und ich wurde nochmal schwach. Vor allem ihre herrlichen stehenden Brüste hatten mich fasziniert.
    Öffentlich macht Timea garnichts, aber im Zimmer war es ganz okay: Blasen, Schmusen, Zk, zwar noch Luft nach oben, aber es war einfach wunderschön, diesen herrlichen natürlichen Körper zu berühren.
    Nach diesem Erlebnis machte ich mich entspannt auf den Heimweg.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 10
    • Liste
  2. Beckman

    Beckman Schreibt viel!

    2016 / 153
    +308 / 6 / -9
    Es war schon vorvorgestern, also der Dienstag, über den ich berichten möchte. Angekündigt waren zunächst 17 Damen, später 26. Diese Zahl dürfte dann letztendlich auch knapp gestimmt haben - nur die in der Liste aufgeführte Dolly war nicht aufzufinden. Sonst alles prima, Wetter gut, Herren in knapp derselben Anzahl, also eher wenig. Stefanie und Roberta spielten stundenlang an den Spielgeräten rum, eine große Blonde mit reichlich Silikon spielte im Pornokino, das seinen Namen zurecht hatte, und ich genoss die freie Zeit, den Pool und diverse Aus- und Einblicke. Irgendwann war Roberta mit den Spielautomaten fertig, wir verknusten uns in ein Zimmer und Roberta spielte auch an mir. Perfekt wie immer.
    Gehen oder nicht gehen? Ich blieb, denn trotz gelegentlicher Wolken konnte man draußen herrlich entspannten. Dann ging ich rein und traf auf Erika. Die kleine Ungarin mit dem perfekten Teenybody hatte ich zuletzt vor mehr als 2 Jahren genossen. Wir verabredeten uns für ein Zimmer und es war eine wunderbare GF-Erfahrung. Sie ist zärtlich, stöhnt glaubhaft, hat allerlei Tricks auf Lager um dem Mann seinen Mann auch kurz nach einem erfolgreichen Abschuss wieder stehen zu lassen, kurz: es war klasse. Nur zu empfehlen.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 4
    • Informativ Informativ x 3
    • Liste
Schlagworte: