1. Das Forum wird in den nächsten Tagen umgezogen. Die neue Version findet sich auf www.temoon.com. Beiträge im alten Forum können aktuell noch geschrieben werden, sie werden aber nicht mit ins neue Forum übertragen. Die Umstellung erfolgt sobald die GPL auf der neuen Seite funktioniert. Danach wird es noch einige Wochen dauern bis alles angepasst und eingerichtet ist, wobei alle wichtigen Funktionen bereits laufen sollten.

BAB So sieht ein toller Clubtag aus!

Dieses Thema im Forum "Zeitzeugen berichten" wurde erstellt von Derpate, 27. Oktober 2019.

  1. Derpate

    Derpate Dauerschreiber

    2017 / 188
    +749
    Dessousparty. Geburtstagsparty. Liveshows der Mädels. Über 40 Girls, darunter mancher Neuzugang und manche Rückkehrerinnen angekündigt. Sonniges Spätsommerwetter. Italienische Küche mit Pasta, Salaten und Gambas.
    Offensichtlich war dies ein Angebot, was der Pate nicht ablehnen konnte. Und so quetschte er seinen sizilianischen Arsch in seinen Oldtimer und bretterte nach Elsdorf. Nach dem Klingeln mit dem Forumskumpel die Erkenntnis: Offensichtlich hatten viele andere die selbe Idee. Die Schlange ging vom Counter bis fast hinter die Eingangstüre, obwohl die Gäste recht dicht gedrängt Schlange standen – eingecheckt dann nach knapp 15 Minuten...
    Bei manchem Bericht der letzten Zeit hatte ich ja – obwohl ich meist zufrieden war – angemerkt, dass es in den letzten Monaten schon einen spürbaren Abschwung in Sachen Auswahl Mädels und Atmosphäre gegeben hatte.
    Kleinere Änderungen in der Küche und größere Änderungen in der Preisstruktur waren ja Dinge, die in letzter Zeit verbessert wurden. Offensichtlich liest man im Babylon die Berichte und Kritik der Besucher.
    Obwohl ich ja durchaus auch die ruhigen Wellnesstage genieße und das Babylon ja auch dahingehend viel zu bieten hat, mag ich die Partystimmung doch eher. Und das war zum Beispiel beim Sommerfest wieder voll gegeben, welches mich von der Atmosphäre her an meine ersten Besuche im Babylon und den Sommer 2018 erinnerte, der nicht nur lange glühend heiß war, sondern auch viele tolle Besuche meinerseits zur Folge hatte.
    Kurz gesagt: Die Erwartungshaltung war hoch. Und wie der Titel schon vermuten lässt: Ich fand´s geil.

    Erste Eindrücke

    Wie schon angekündigt, waren die Mädels diesmal nicht nackt, sondern zum Großteil äußerst lecker verpackt: Ich will jetzt keine Diskussion beginnen, ob das jetzt noch richtig FKK ist oder nicht – ich fand es jedenfalls sehr ansprechend.
    Als wir duschten, machte der Anblick von GEORGIANA einen Franzosen offensichtlich so heiß, dass dieser mehr als nur ein wenig abgelenkt, klirrend etwas fallen ließ. Kommentar von ihr: OOOOOCH, IST KAPUTT?
    Wie üblich frühstückten wir an unserem Stammplatz im Wintergarten und ich bestellte bei LENA zwei O-Saft. Diese war etwas überrascht, da es ja auch als Begrüßung etwas Alkoholisches geben würde, welches ich mir aber dann später gönnte. Die umwerfend aussehende Miss Schmollmund alias Knutschqueen 2019 alias SASCHA sah einfach hinreißend aus – da kann sie froh sein, dass ich in mein Brötchen biss, sonst hätte ich wohl sie mal angeknabbert.
    Da das Wetter fast spätsommerlich sonnig und mit 20 Grad angenehm war, machten wir es uns draußen gemütlich.
    TANJA nuckelte recht unspektakulär an einem Schwanz herum.

    Dort gesellte sich ein anderer Forumskollege zu uns und auch die neue schwarzhaarige CARMEN. Wie so oft, war er auch über sie scheinbar gut informiert: „You can call me LEXIKON!“ Sie dazu: „No, i call you NOSTRADAMUS!“
    Nun, sie versuchte dann auch mal bei mir mein Glück. Aber erstens zu früh, zweitens nicht so ganz mein Fall und drittens spielte sie mir zu frech an meinem Pimmel rum.
    Nun, wir wurden dann von NOSTRADAMUS zuerst über ROXANA aufgeklärt. Die müsse man ähnlich sensibel behandeln wie ein rohes Ei, einfühlsam sein und sich Zeit lassen, dann könne es gut werden, sagte er an den Kollegen gewandt. Sie sei kein Temperamentsbündel, welches einem direkt knutschend in die Arme falle.
    „Also nichts für Dich!“ sagte er dann streng an mich gewandt.
    Ich kann mich nicht entsinnen, jemals Interesse für selbige bekundet zu haben. Gewiss, die Optik ist exzellent, null Ausstrahlung und keinerlei Beachtung der Gäste, gepaart mit schmalem Servicepaket und meist negativen Service-Kommentaren lassen sie sicher nie zu einer Kandidatin für einen Zimmergang werden.
    So antwortete ich dann ehrlich: „Klingt ja langweilig. Und hört sich eher nach Arbeit, als nach Spaß an!“
    Immerhin sah ich abends manchmal die gute DARIA mit ihr im Schlepptau durch den Club ziehen. Vielleicht kann die ihr ja noch ein wenig Nachhilfe in Sachen guter Sex geben.
    NOSTRADAMUS zog seine dunkle Kapuze ins Gesicht, schaute nochmals in seine Glaskugel und gebot mir, mal ein Auge auf die neue ALEXANDRA zu werfen. Er stellte mich der hübschen Schwarzhaarigen auch kurz vor und ja, die sieht schon prima aus. Die hätte einige Extras in petto und würde schon pornomäßig abgehen.
    „Also nichts für Dich!“ sagte er dann streng an den Forumskumpel gewandt. „Viel zu temperamentvoll für Dich!“
    Nachdem wir so erstens was über diese beiden gelernt haben und zweitens, dass Nostradamus doch nicht tot ist, haben wir uns dann mal was zu Essen gegönnt.

    Die Küche: Exzellent

    Manche mögen sie, manche nicht. Ich stehe irgendwie dazwischen und finde sie in Ordnung. Heute jedoch war ich sehr angetan: Lasagne, Tortellini, Spaghetti, Salate, Hühnchen und kalte Platten abends. Das Gemüse gut gegart und schön bissfest. Auf der Speisekarte steht nun auch Rinderfilet. Steaks und Gambas verpasste ich leider. Zweitere holte ich dann durch eine glückliche Fügung später abends noch nach. Hier ein großes Lob: Die Auswahl war lecker und vielseitig. Toll!

    Die Musikuntermalung mit DJ: Gut

    Wie auch auf dem Sommerfest, war wieder der gleiche DJ zu Gast. Der bot durchaus gute Musik und ließ sich, wie auch schon auf dem Sommerfest, zu einer öffentlichen Nummer hinreißen. Die Musik war auch nicht zu laut, sodaß man sich noch gut unterhalten konnte.

    Wellness: Sehr gut

    Mittags ein lustiges Dampfsauna-Sauna Doppel veranstaltet, wobei später dank einem einem Gast noch etwas Menthol dazukam. Schön geduscht und ein paar Runden im Außenpool geschwommen. Leider springt hier mancher nicht nur ungeduscht, sondern auch Marke ARSCHBOMBE mit Riesenanlauf in den Pool, was nicht jeden am Pool liegenden Gast erfreut. Nachmittags nochmals in die Sauna, als sich die recht neue ANDREA zu mir gesellte. Sie wolle sich etwas aufwärmen und schien aber eher an einem Zimmer interessiert zu sein. Aber bei ihren – trotz schöner Figur – absolut desaströsen Bewertungen keine Chance.
    Später kam DANI zu mir, ein wenig überrascht, dass ich ihren Name kennen würde. Kichernd und anschließend seufzend konsternierte sie: Alle würden sie wohl im Club kennen.
    Anschließend im Wintergarten relaxen, mit den Forumskollegen quasseln und abends noch schön eine Runde im Whirlpool gedreht.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 7
    • Informativ Informativ x 1
    • Schlecht formuliert Schlecht formuliert x 1
    • Quatsch Quatsch x 1
    • Liste
  2. Derpate

    Derpate Dauerschreiber

    2017 / 188
    +749
    GEBURTSTAG, TOMBOLA, LIVESHOWS und PARTY

    Morgens gratulierten wir dem Geburtstagskind, nachmittags gabs wie immer Sekt und Torte. Panne: Das Geburtstagskind war wohl am Vögeln.
    Bei der anschließenden Tombola gewann der Forumskollege dann doch glatt eine Massage bei MILENKA.
    Livehows gabs so einige.
    Es ging los mit einem Dreier zwischen DORA, ihrer Freundin und einem Gast an der Bar. Erst wurde nett geblasen, dann auf einem der Hocker erst die Schwarzhaarige, dann die DORA in der Missionary gevögelt. So kam der Gast dann auch recht schnell zum Abschluss.
    Unter dem Fernseher vögelte ein Poblic Sex Fan ebenfalls, dabei viel Französisch – teils mit viel Handeinsatz. Aber schön anzuschauen.
    Immer wieder eine wahre Augenweide: GINA an der Stange. Oft gesehen, aber kann ich immer wieder schauen.
    Lustig wie immer der Auftritt des alten Schweden – ein Höschen über seinen Kopf gezogen.
    Ein geiler Dreier mit GINA und CHAYNA.
    Erst wurde abwechselnd das eine Mädel geleckt, während die andere an der Bar blies.
    GEORGIANA kam hinzu und haute ihm mit voller Wucht auf den Arsch.
    Anschließend wurde zum Zwecke diverser Turnübungen auf die Couch gegenüber der Bar gewechselt.
    Einfach nur spektakulär dann GINAS RITT fast im Spagat auf dem alten Schweden, während WE WILL ROCK YOU vom DJ eingespielt wurde und CHAYNA das klatschende Publikum anfeuerte: WE WILL FUCK YOU
    Auch der DJ poppte fröhlich mit. GEORGIANA wurde von ihm geil anzuschauen in der Doggy auf der Bar gefickt.
    Ich stehe direkt neben ihr und fragte: TSCHEFATSCH, GEORGIANA? Und sie muss kurz lachen.
    Eddy und sie necken sich ja so manches Male. Auch gestern deutete Eddy an, etwas aus seinem Glas über ihren Rücken gießen zu wollen. Sie griff nach irgendwas und deutete grinsend an, es nach ihm werfen zu wollen.
    Dann schaute sie geil zungeflatternd ins Publikum und wurde weiter durchgenagelt. Auf der Couch kommt es dann zum Finale zwischen ihnen.
    Abends dann ein großer Halbkreis um die Bar. CELINE und CHAYNA küssten und leckten sich auf der Couch.
    Auch in diesen Augenblicken dachte ich kurz an die beiden Forumskollegen, die nicht dabei sein konnten.
    Ehrlich.
    Wirklich.

    Die übliche Partystimmung mit reichlich Tanz und Gegacker, wie immer hauptsächlich von und mit GEORGIANA.
    Nachlaufen spielen mit DORA und DANIELA dann abends, wobei sie quietschend vor manchem Gast davonliefen, die sie offensichtlich mal übers Knie legen wollten.
    Einzig störender Nervfaktor war die Musik und deren Laufstärke abends. Die FC Köln Hymne, Schunkel-Gassenhauer und ATEMLOS haben nichts mit Musik, aber viel mit akustischer Folter zu tun. Absolut grauenhaft abends.
    Aber im Nachhinein auch der einzige Kritikpunkt an diesem tollem Tag.

    WAS GEHÖRT ZU EINEM TOLLEN CLUBTAG? GUTER SEX MIT GUTEM M ÄDEL...

    ALICE IM WUNDERLAND ist wieder da. Wer hätte es gedacht. Ich hatte seinerzeit nur ein Zimmer mit ihr, welches aber zu meinen Babylon Highlights zählte. Mit grauen Haaren, neuen Tattoos und blasser als vorher habe ich sie erst auf den zweiten Blick erkannt. CHAYNA fragte mich und den Kollegen, ob wir Bock auf einen Dreier mit ihr und GABRIELLA hätten. Ich mag CHAYNA und ihre direkte Art und gute Laune, aber sie ist echt null mein Typ. Mit GABRIELLA nochmal aufs Zimmer würde ich nichtmal, wenn sie mich bezahlten würde. Dinge wie Extras-Abzocke und unverschämtes Verhalten im Club vergesse ich nicht, auch wenn es sicher schon ein Jahr her ist.
    LADY DIANA, KARLA und JULIA (jetzt mit blonden Extensions) sind wahrlich schön anzusehende Blondchen. Leider stellte sich heraus, dass Letztere doch entgegen der Angaben doch keine Extras anbietet. Schade...
    Letztere ist so gut gebucht, dass der FK fast besser Tombolakarten für ein Zimmer mit ihr gekauft hätte, doch kam es doch noch zu einer weiteren Ausgabe von Romeo und Julia im Babylon.
    DARIA sah ich recht spät, sie lächelte mir immer nett zu, DENISA zwinkerte mir eher lüstern zu. ELLA sah super aus in rot, ihre Ansprache war dann auch wieder sehr charmant: HEY, TODAY WE FICKI FICKI.
    LARISSA ist eine knackarschige junge Schwarzhaarige, die ganz neu ist. Ihren Namen schnappte ich auch auf und konnte ihn der interessierten Forumsprominenz auch mitteilen. MARY ist auch ein toller Anblick, auch wenn bei genauerem Hinsehen leichte Hautprobleme zu sehen sind. SASCHA zog einen Schmollmund (und sah dabei zum Anbeissen aus), als viele den Liveshows zusahen, statt sie zu vögeln. Ooooch, Süße!
    Nicht anwesend waren zum Beispiel KELLY und ANTONIA.

    Groß war die Auswahl und richtig gut. Doch meine Wahl fiel auf ein Mädel, welches ich überhaupt nicht auf dem Schirm hatte, da sie schlicht nicht auf der GPL stand. Ich lag im Außenbereich, als mir eine gut gebaute Schwarzhaarige auffiel. Ihr Blick schweifte umher und blieb schließlich auf mir haften. Ein Augenblick des Erkennens. Ein kurzes Lächeln. Sie kommt zu mir. Selbstbewusst, sicheren Schrittes. Kein quietschendes Girlie. Keine zarte Prinzessin.
    Eine Frau mit toller Ausstrahlung in den 30ern, die weiss, was sie will und was nicht.
    Ihre Figur immer noch der Hammer, das Gesicht mit einem Hauch von Exotik, die in Verbindung mit ihrer dunklen, rauhen Stimme eine fast mystische Faszination auf mich ausüben. Sie ist es, eigenwillig und stark Geschmackssache und so eigentlich mit keinem anderen Mädel im Babylon vergleichbar.
    „HELLO, THERE YOU ARE, XXXXXXXXXX !!!“ (Ähem, ich lasse meinen Spitznamen mal weg) hauchte sie mich an, als sie sich auf meinem Schoß niederließ. Ich hatte vor langer Zeit 2 Zimmer mit ihr. Einmal sehr gut, einmal gut.

    ADELINA.

    Es gibt zwar den Satz MANCHMAL KOMMEN SIE WIEDER, aber dieses Comeback hat mich doch sehr positiv überrascht. Nach kurzem Vorgeplänkel war klar, dass ich sie nochmal haben wollte.


    FICK DES TAGES: ADELINA; ROMANIA

    Auf dem Zimmer angekommen, hat sie nicht an Reiz und Faszination verloren. Sie spielt manchmal ein wenig mit einem, wie das Kätzchen mit dem Mäuschen, kann auch mal die Krällchen ausfahren und über die Brust fahren. Zwischen ruhigem GF6 und Porno spielerisch wechseln. Sie merkt, wie scharf ich auf sie bin. Sie strippt. Mit dunkler Stimme haucht sie mir viele schöne Dinge zu. Sie küsst mich. Nicht ganz so wild und tief wie Sascha. Dosierter. Spielerischer. Ihr Französisch weich und feucht. Ich streichel über ihre Figur, verwöhnte manche Region.
    Sie reitet auf mir. Vielleicht der beste Ritt in diesem Jahr. Dabei immer mal mit Blick in den Spiegel.
    Mal zurückgebeugt, ich fahre mit den Händen über ihre Brüste, ihre lange schwarze Haarmähne hängt herunter.
    Dann an mich geklammert. Küssend. Spielartwechsel. Leichte Bedenken wegen der Größe.
    Langsam gleitet er in ihre Rosette. 6 Monate ohne anal, wie würde ich das nur aushalten?
    Es dauert ein paar Minuten. Dann reitet sie griechisch auf mir los, wie ein Wirbelwind.
    Sie stöhnt. Wird wilder. Ihr Haar hängt wild herunter.
    Kurze Pause. Sie fächert sich Luft zu. Ist etwas außer Atem. Küsse.
    Doggy Anal als Höhepunkt. Langsam. Genießerisch. Was für ein Anblick. Was für ein Gefühl.
    Ich warne sie vor. Es wird eine Menge.
    Sie kniet sich vor mich. Ich explodiere.
    Der weiße Anblick wird von ihr lachend weggewischt.
    Wieder sehr gut, Adelina.
    Geldübergabe mit kleinem Tip.

    Und die Moral von der Geschicht?

    Sagte ich dem Forumskollegen beim Umziehen.
    „Weisst Du was? Wie haben das richtige Hobby gewählt. Und die richtige Entscheidung, heute hierher zu kommen!“

    So sieht ein toller Clubtag aus.
    Danke, Babylon!
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 16
    • Meisterhaft! Meisterhaft! x 1
    • Informativ Informativ x 1
    • Liste
  3. Derpate

    Derpate Dauerschreiber

    2017 / 188
    +749
    Nach der einen oder anderen Party im Babylon, bei der es hoch her ging, war der letzte Besuch etwas ruhiger, da scheinbar am Feiertag eine große Party war. Alles in allem war es ein relaxter, angenehmer Tag mit netten Forumskollegen, gutem Essen, einer recht großen Auswahl an neuen und bekannten Mädels, erfolgreichen Zimmergängen und (für mich) gutem Wellness mit Sauna und einer wie immer guten Massage bei Milenka.
    Die Küche hat sich meiner Meinung nach etwas verbessert. Wir probierten das Rinderfilet, was neu mit auf der Speisekarte steht, und ich fands lecker. Frühstück und Abendessen waren ebenfalls absolut in Ordnung.
    Nun war der Tag, wie schon erwähnt, etwas ruhiger – sowohl seitens der Stimmung, als auch der in mittelprächtiger Anzahl anwesenden Gäste. Doch gab es Babylon-typisch mal wieder ein paar lustige, frivole und geile Szenen zu beobachten. Öffentliche Action eher weniger, aber auch zweimal im Pornokino zu sehen.

    Lustig z.B. als Anita mir mitteilte, dass es leider mittags kein Broccoli geben würde zum Filet. Kein Problem meinte ich. Der Forumskollege verstand statt kein Broccoli kein BOCK...
    Auch die Animierversuche von Antonia beim FK, die dank dem Versuch, öfters mal die französische Sprache zu wählen, von allerlei Missverständnissen begleitet waren, fand ich amüsant.
    Mehr zu frivolen und geilen Szenen später.

    Rund 40 Mädels waren vor Ort, die morgens noch auf der GPL stehenden Daria, Aurelie und Gina waren z.B. leider nicht da. Dafür z.B. Klara und Antonia, die morgens früh noch nicht gelistet waren.

    CARMEN versuchte mich im Wellnessbereich von einem Zimmergang mit ihr zu überzeugen. Dank (nettem) Korb meinerseits bekam ich dann lächelnd und sanft mit dem Handtuch eins auf den Hintern, worauf ich sie fragte, ob sie denn eine Domina sei...

    LARISSA ist einer der hübschesten Neuzugänge. Sie kam zu mir in die Sauna. WOW, ob das denn alles Schweiß wäre, was da so an mir runterläuft. Überhaupt wäre die Sauna ja viel zu heiß und wie kann man das nur eine Viertelstunde lang aushalten und ich sollte lieber mal mit ihr rauskommen...

    SASCHA sah mit zwei süßen Zöpfen absolut schnuckelig aus. Diese hatte auch die JULIA. Jau, meinte ich zum Forumskumpel, wenn Du mit den beiden einen Dreier machst, hast Du vier Zöpfe auf einmal. Nachmittags kam ich grüßend an ihr vorbei und ging zum Buffet. Sie umarmte mich – scheinbar in dem Versuch, mir einen Schreck einzujagen – von hinten und lachte sich schlapp. Dem Drang, mich vorzubeugen und sie huckepack zu nehmen, widerstand ich nur knapp. Hatte ich ja bei ein paar anderen Mädels in der Vergangenheit...

    VICKY und VIVIEN sind zwei neue deutsche Mädels, die optisch mal mehr, mal weniger mein Fall sind.

    Zwei schwarzhaarige Brillenträgerinnen sind auch recht neu, eine mit absolut unpassenden Sillis und auch nicht meins.

    ANTONIA flirtete immer mal wieder mit dem anderen Forumskollegen herum. Ihre größtenteils lustigen Versuche – vor allem die in französischer Sprache – waren dann recht spät auch noch von Erfolg gekrönt. Immer wieder lustig, wenn sie versucht, ihm ein Versprechen per Handschlag zu entlocken, wenn es um einen Zimmergang geht. Mich begrüsste sie wie fast immer mit einem „Wo ist Dein Freund?“

    CARINA ist ein optisch recht schnuckeliges Mädel, die vor mir eine Banane futterte, mich mal anlächelte und mal die Zunge rausstreckte. Laut einem anderen Besucher wäre sie was keck bis temperamentvoll auf dem Zimmer...

    DENISA unterhielt sich kurz mit mir. Sie war wohl nicht zu jeder Spielart imstande und teilte mir das dann auch ehrlich mit. Find ich gut so, wenn das den Mädels erst auf dem Zimmer einfällt, ist das ja so eine Sache. Rieb dann mal wieder geil ihre Pussy im Barbereich und hielt ihren Finger einem anderen Gast mal unter die Nase...

    ELLA wie immer recht forsch bis frech nach einem Zimmer fragend. Warum ich denn schon eine Weile nicht mehr mit ihr war und überhaupt...tja bei so vielen Mädels, was will man(n) machen? WILL YOU FUCK ME? Da ich noch nicht so ganz sicher war, gabs dann ein lustig gemeintes FUCK YOU von ihr. Ich bin sicher, beim nächsten Besuch wird sie sicher mal wieder fragen...

    KARLA ist eine hübsche Blonde, mit der ich in fast zweieinhalb Jahren Babylon kaum Kontakt hatte. Optisch schon prima, soll was ich hörte überraschenderweise auch vom Service was für mich sein...Schaun mer mal...

    SELENA ist eine rassige Schwarzhaarige, die eigentlich ganz mein Typ wäre. Im vorderen Wintergarten gab es scheinbar eine kleine Meinungsverschiedenheit mit einer anderen Bulgarin, mit der wohl nicht jedes Mädel klarkommt.
    Vor einem Zimmergang würde ich aber mal ihre Extras-Liste prüfen.

    Alles in allem stand ich also vor der Frage: Altbewährtes oder lieber der Reiz des Neuen?!

    Zuerst aber mal zu einem wieder mal frivolen, lustigen Erlebnis mit GEORGIANA. Alleine über sie könnte ich ganze Seiten schreiben und tatsächlich erwähne ich sie und ihre jecke Art ja immer mal wieder in einem Bericht.

    GEORGIANA will sich einen blasen lassen und nimmt mal genau Maß...

    Ich stehe mit dem FK und einigen anderen Gästen vor der Bar (der andere war schon nach Hause aufgebrochen). Georgiana will einen Gast von einem Zimmergang mit ihr überzeugen. Mal mit netten Sprüchen, dann wieder mit Zurschaustellung ihrer geilen Figur in mehreren Posen, teils mit Schwesterchen MARY. Doch alle Faxen, Sprüche und Sexappeal zündeten nicht wirklich, widmete sich der Besucher nur – sie ganz offensichtlich foppen wollend – demonstrativ weiter seinem Bier und gähnte.
    Man konnte ihrem Gesichtsausdruck ansehen, wie sehr jetzt ihr Ehrgeiz geweckt war und ich war dann auch recht überrascht, auf was für Ideen sie kam.
    Zuerst schnappte sie sich sein Bierglas, als er kurz mit einem anderen sprach und hielt es grinsend an ihre Pussy.
    Austrinken wollte er jetzt nicht mehr, aber es fand sich ein anderer Freiwilliger.
    Unter lautem Gegacker und Faxen machend lief sie jetzt in Windeseile hinter die Bar.
    Und holte einen Plastikschwanz hervor.
    Georgiana wollte sich von ihm (den Plastikschwanz) blasen lassen. Und wollte sogar zahlen. Hört, hört!
    Doch auch das war nicht so wirklich das Ding des Gastes.
    Georgiana, jetzt außer Rand und Band wollte ihm nun selbigen in den Arsch schieben und machte sich an seinem Hessendress zu schaffen.
    Doch auch hier kein Erfolg. Auf was für eine Idee kam sie nun?
    Unter lautem Gegacker und Faxen machend lief sie wieder hinter die Bar und lächelte.
    Meine Befürchtungen waren die absonderlichsten Sexspielzeuge bis hin zu einer Bohrmaschine.
    Und es war...
    Ein Maßband.
    So ginge das ja überhaupt mal gar nicht meinte Georgiana – er müsse erstmal zeigen, dass er überhaupt würdig ist.
    So nahm sie dann mal genau Maß und teilte die Zahlen dann einem anderen Mädel auf der Couch mit.
    Denn auch von den Anderen an der Bar (unter anderem mir und dem Kollegen) wurde die Größe exakt abgelesen.
    Immer wieder ein Garant für Spaß und gute Laune die Hübsche.

    WIEDERHOLUNG MIT ADELINA

    Abends mit dem Kollegen im Whirlpool blubbernd, gesellte sich Adelina wieder zu mir, mit der ich eine Woche zuvor wieder ein prima Zimmer hatte. Sie umgarnte mich mal wieder sehr charmant und so ging ich mal wieder auf Nummer sicher. Eine halbe Stunde mit allem, was Spaß macht. Mit einer tollen Frau mit toller Ausstrahlung. Ähnlich gut wie zuletzt. Scheinbar für mich eine sichere Bank mit rundum sehr gutem Service und richtig geil auf einem reitend.
    Später gesellte sie sich schnurrend und kuschelnd nochmal zu mir auf die Couch, als ich auf Milenka wartete.

    DIE PUPPEN TANZEN

    Als ich abends von der guten Massage mit Milenka zurückkam, wollte ich eigentlich nur noch eine Kleinigkeit Essen. Und was seh ich, als ich die Treppen runterkomme?
    Das Babylon wurde (wie so oft spät abends) mal wieder zum Tollhaus.
    Ein halbes Dutzend Girls, darunter z.B. Roberta, Julia, Geogiana, tanzten sich bei der Hand haltend im Kreis unter lautem Gelächter und Gejubel zu lauter Manele. Dann tanzten sie jeweils zu zweit unter dem Klatschen der Zuschauer im Kreis, bis so manche sicher einen Drehwurm bekam.
    Auch an der Stange wurde eifrig das Tanzbein geschwungen und mit dem Hintern gewackelt – und zwar auch von einem Gast.
    Eddy hob nur kurz in einer Geste von ICH GEBS AUF die Hände resignierend in die Höhe.
    Bei so viel geballter Frauenübermacht kannste halt nix machen.
    Immer wieder geil, was man spät abends noch so im Babylon sehen kann.

    Bis in ein paar Wochen...
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 10
    • Informativ Informativ x 1
    • Liste
Schlagworte: