Roberta - zauberhafte Schlampe nackt im Saunaclub

Geile Kuschelmaus

Roberta ist 22 Jahre alt, 162cm groß, 50kg leicht und hat eine Oberweite von 75A.
  1. Admin

    Admin Rummelhummel

    2010 / 7.920
    +20.164

    Kleine Schlampe Roberta im Saunaclub Babylon

    Ob Roberta nun eher eine kleine oder eine große oder gar keine Schlampe ist, mag unterschiedlich betrachtet werden. Lustigerweise wird eine kleine Schlampe eher als Kosewort gebraucht als eine große Schlampe, dabei meint beides zumindest hier im Kontaxt etwas ganz beazubernd liebevolles.  :grins: 

    So oder so hat Roberta so ihre Launen, was man darauf zurückführen könnte, dass sie weiblichen Geschlechts ist. Ich ahne mal, dass sie einem den Himmel auf Erden bereiten kann, wenn es passt und sie gerade Lust dazu hat. In anderen Momenten ist sie eher abgelenkt von welchen Gedanken auch immer und nicht unbedingt erpicht darauf zu viele erotische Momente zu genießen. Kenner werden das sicherlich kennen und wissen wie man sie in Stimmung bringt.

    Nachtrag: Wusste ich es doch, sie kann zauberhaft und anschmiegsam sein und manchem Kerl den Kopf verdrehen.

    Eine kleine Ode auf unser Saunaclub Mädchen Roberta

    Seitdem ich sie kennengelernt habe, ist sie mir nicht einmal schlecht gelaunt oder abweisend aufgefallen. weiter lesen.

    saunaclub-babylon-roberta-06.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. September 2018
  2. Lucromanov

    Lucromanov Schreibt was!

    2013 / 115
    +99
    Get her to stay, please !

    I hope this young and fine lady stays a long time in Babylon ! Nothing more to say,:14:
     
  3. Minime

    Minime Frischling

    2013 / 24
    +10
    Indeed a very good new Teeny in Babylon. Great attitude and skills improve every week :)
     
  4. Witgern

    Witgern Frischling

    2011 / 149
    +19
    Roberta ist zur Zeit mein Stamm-Mädel im Babylon. Wenn es überhaupt was zu mäkeln gibt, dann einzig die Sprachprobleme. Roberta spricht leider weder Englisch noch Deutsch. Das tut dem Service aber keinen Abbruch.
     
  5. Exi

    Exi Dauerschreiber

    2011 / 1.244
    +809
    Geile Kuschelmaus

    Es ist schon eine geraume Weile her daß ich im Kino saß und über die Schlußrunde
    des nämlichen Tage nachdachte. Roberta , als auch Kim hatten mir im Laufe des Tages
    immer wieder schöne Augen gemacht. Aber da war ich noch anderweitig beschäftigt.
    Beide sind in meinen Augen attraktiv und ich hatte noch keine Wahl getroffen.
    Nun aber lag ich da und die Beiden waren mit den Daddelautomaten beschäftigt.
    Also dachte ich mir daß diejenige die sich zuerst um mich kümmert den Zuschlag bekommen sollte.
    Als dann Roberta kurze Zeit später rein Schaut und mir zulächelte
    bedurfte es nur eines Winks mit den Augen und schon lag sie neben mir.
    Nein! Neben mir ist nicht ganz richtig. Sie hat sich an mich gekuschelt als sei ich ihr Geliebter
    der von einer langen Reise heimgekehrt ist, und mich dabei mit hingebungsvollen Küssen überschüttet.
    Ihre Hand war dabei nicht untätig und ich durfte meinerseits alle Regionen diese Körpers erforschen.
    Nun. das ist allerdings maßlos übertrieben. Entsprechende Sprachkenntisse liegen eher bei 0
    Allerdings wird Konversation bei dieser Performance eher nebensächlich.
    Die beste Strategie ist wohl sich ihr einfach hinzugeben und zu genießen.
    Auch Ficken verdient in jeder Stellung allerhöchste Wertungen und ihre Augen sagen unentwegt
    "Ich will dich" Und ihre Küsse wollen einfach nicht enden. In der Zeit die ich mit ihr
    verbringen durfte gehörte sie mit jeder Faser ihres Körpers alleine mir.
    Die Verlängerung auf eine Stunde hab ich schon in den ersten 10 Minuten klar gemacht.
    Diese Frau kann süchtig machen.

    Andere Kollegen schreiben gerne über Wiederholungsgefahr mit absurden Prozentzahlen.
    Das Wort alleine ist ja eigentlich schon absurd. Da lass ich doch lieber Fakten sprechen:
    Ich habe seit jener Begegnung bestimmt schon 9 oder 10 mal mit ihr gefickt
    und war immer begeistert. Auch bem Fummeln und Blasen im Clubraum
    zeigt sie keine Scheu. Nur Ficken möchte sie da (noch?) nicht.
    Die Anzahl meiner Besuche im Babylon seitdem liegt übrigens nur geringfügig über den 9 oder 10 Mal.

    Eine unbedingte Emfehlung für alle Freunde des Girlfriend Sex
    wer allerdings lange Konversation sucht sollte besser warten bis sie etwas Deutsch gelernt hat

    Gruß
    Exi
     
  6. Andy01

    Andy01 Frischling

    2014 / 81
    +47
    ich finde die roberta auch sehr süß. bislang ist es wegen der mangelnden sprachkenntnisse noch zu keiner buchung gekommen. so ein bisschen kommunikation ist für mich schon wichtig. von daher wäre es schön, wenn sie auch diesbezüglih lernfähig würde:-).
     
  7. Locher11

    Locher11 Oralverbatiker

    2015 / 101
    +399
    War heute nach längerer Zeit mal wieder im Club. Leider musste ich beim Empfang feststellen, dass von meinen drei Favoritinnen leider keine anwesend war. Eine kam gar nicht und die anderen erst später als angekündigt. Die Empfangsdame schien mir wegen der Unpünktlichkeit der DL auch angenervt.
    Gut Roberta war da und ich dachte mal was Neues ausprobieren is ja nicht verkehrt.
    Nur trotzt Hinweis der Empfangsdame im Aufenthaltsraum, wo Roberta sich fertigt machte, dauerte es fast 45 Minuten bis sie erschien. :08: 

    Ok sie machte einen gut gelauten Eindruck und ich wollte mir die Freude ja nciht verderben lassen.
    Rückzug auf die Couch und ein wenig PST, nur bei den wenigen deutsch Kenntnissen fast unmöglich. Gut ein paar Zärtlichkeiten ausgetauscht und dann ab aufs Zimmer.

    Die Brüste sind super, fest und sehr griffig. Verwöhnung der selben sowie des Lustzentrums hat Roberta anscheinend genossen, leider während der Zeit keine Aktivitäten an meiner Person. Danach kam Ihr Teil und der war guter Durchschnitt. ZK zärtlich aber nicht zu tief, FT ausdauernd aber von Gefühl her nicht so intensiv.
    Positiv auch, das sie nachher kein Flutischi verwendet hat.

    Nach dem wir das Zimmer beendet hattenhabe ich dann den Fehler gemacht, nicht die Zeit zu kontrolieren. Sie meinte wir wären 45 Minuten auf dem Zimmer gewesen, so dass ich Ihr eine Std. bezahlt habe. Nachher konnte ich aber in der Zimmer liste , die ja am Empfng ausliegt sehen, dass wir nur 35 Minunten auf dem Zimmer waren. Von daher fand ich die Art und Weise der Abrechnung sehr bedenklich und nicht förderlich für ein weiteres Zimmer mit Ihr.:13:

    Gut war mein Fehler, ich hätte vorher die Zeit kontrolieren müssen. Habe dann auch nicht nachgekartet, weil ich wollte entspannen und keine weiteren Stress haben.

    Nur bei Roberta sollte man die Zeit lt. Zimmerliste mit der Zeit die sie sagt wohl sicherheitshalber abgleichen.
    Schade, schöner Körper aber 0% Wiederholungsgefahr. :(  :( 
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Dezember 2017
  8. Exi

    Exi Dauerschreiber

    2011 / 1.244
    +809
    Schwestern Fick Party

    Cheffe hatte zur Party geladen und alle einige kamen....

    Bin schon recht früh, so gegen 13 Uhr eingetroffen und fand den Parkplatz noch recht leer vor
    Dieser Eindruck setzte sich zunächst auch nach dem Betreten des Sündenpfuhls fort.
    Aber es war ja noch recht früh und mein Zeitfenster ausreichend groß.
    Entsprechend dem Party Motto "Feuchte Krankenschwestern"
    hatte ich mir selbst noch ein passendes Outfit zugelegt.
    Arztkittel, Stehtoskop, Klistierspritze..... und sonst nix.  :grins:  :grins:  :grins:  Na ja.
    (Ja den Schreibfehler hab ich schon bemerkt. Aber irgendwie ergibt es ja auch so einen Sinn) :grins: 
    Außer noch ein paar Schuhen die ich noch gegen die babylonischen Latschen tauschen musste.
    Die Verkleidung wurde wohlwollend bemerkt. Im Gegensatz zu meinem "KLF Outfit"
    in dem ich mich ja regelmäßig halb zu Tode schwitze konnte ich die Kostümierung
    den ganzen Nachmittag/Abend anbehalten. (Buttons are optional)  :grins: 

    Und auch die medizinischen Kräfte waren ja ebenfalls kostümiert.
    noch viel besser als auf dem Bild
    [​IMG]
    nämlich fast durchgehend ohne Slip (hab das stichprobenweise geprüft)  :grins: 
    Also genau wie ich das liebe und getreu meinem Party Motto
    • "Oben wenig unten nix"
    Ich hatte von vornherein geplant mir mit der ersten Buchung Zeit zu lassen.
    da ich festgestelt habe, dass sich Müdigkeit und unzureichender Ernährungsstatus
    negativ auf meine Performance auswirken. Ich hatte ohnehin ein paar Dinge
    mit Eddie zu besprechen. Anschließend wurde das Speisenangebot begutachtet.
    Meine Enttäuschung über den Wegfall des á la Carte Menüs an diesem Tag
    wich großer Begeisterung als ich die Schweinerouladen auf dem Buffet entdeckte.
    Hätte nur noch von Rinderrouladen getoppt werden können. Dazu Broccoli mit Hollandaise.
    Jetzt noch eine längere Siesta im Kino bevor ich mich den fleischlichen Genüssen
    zuwenden wollte.

    Auch nach meiner Rückkehr in den Bar Raum war es noch nicht viel voller
    als bei meiner Ankunft. Erst gegen Abend waren dann ein paar mehr Gäste da.
    Allerdings kein Vergleich zu anderen Partys die ich hier schon erleben durfte.
    Allerdings hab ich nach meiner Rückkehr noch mal die wahrgenommenen
    Mädchen mit der AWL abgeglichen und festgestellt, dass,
    zumindest soweit ich mich erinnern konnte, tatsächlich Alle anwesend waren.
    Halt nur nicht alle zur gleichen Zeit an der Bar, was ja wiederum für ne ordentliche
    Buchungsquote spricht.

    Nachdem ich mir einen Überblick verschafft hatte und zur Buchung schreiten wollte
    • war Plan A doch nicht so zugänglich wie erhofft.
    • wurde mir Plan B vor der Nase weg gebucht
    • während Plan C noch mit ihrem letzten Gast beschäftigt war
    Was also tun? Auf B oder C warten? Oder doch einen neuen Plan entwickeln? Roberta,
    ich hab ja bereits über sie berichtet, hatte mich gleich beim Eintreten ganz lieb begrüßt.
    Bei aller Begeisterung über ihre Performance hatte ich mich doch
    zuletzt überwiegend anders orientiert. Schließlich nehm ich den weiten Weg
    nach Elsdorf hauptsächlich auf mich um meinen Fetisch auszuleben.
    Mit Roberta durfte ich bisher nur im Kino, oder einmal unten vorm Fernseher vögeln.
    Und das ist halt nur so ein bisschen öffentlich.
    Manchmal will ich dann halt doch so richtig den Exi raus lassen.  :grins:  :grins:  :grins: 
    Trotzdem, Ich war ja schließlich jetzt geil.
    • mich D zu Schwester Roberta auf eins der Möbelchen im Neubau gesetzt.
    Zuvor hatte ich sie an gleicher Stelle schon beim Blasen beobachten dürfen.
    Dieses Vergnügen wurde mir ja auch schon mal zuteil, wobei die Fortsetzung
    damals ins Kino verlegt wurde. Aber vielleicht....
    Hab mal angefragt ob wir nicht eventuell.....? an Ort und Stelle.....?
    Aber währenddessen war meine Hand schon in ihrem Dekolleté,
    d.h. eine Buchung damit ja schon getätigt. Außerdem hat sie eingewilligt.
    Also nix wie ran an den Speck die Muschi. Eine Hand war ja schon
    beschäftigt, die andere eben dort hin. Zunge in'n Hals!
    und Robertas Händchen an klein Exi. Hach! Scheeeen isses!  :grins: 
    Nicht nur dass ich sie jetzt endlich auch im Club ficken durfte,
    wenngleich auch noch ein wenig versteckt, Auch Roberta zeigte
    noch mal ne Steigerung gegenüber unseren bisherigen Sessions.
    Als sie sich aus ihrer Schwesternkluft schälen wollte hab ich sie gebeten
    das doch an zu behalten. War einfach ein geiler Anblick wie sie mit ihrer blanken Möse
    die unter dem Kleidchen hervorschaute auf meinem Schwanz herum ritt, während ihre
    Tittchen, die ich zwischenzeitlich aus ihren Dekolleté herausgeschält hatte,
    vor meinen Augen auf und ab hüpften, wenn ich nicht gerade daran lutschte.
    Nach ner Weile, ohne abzudocken, Robertas Arsch gepackt, aufgestanden, umgedreht
    Roberta irgendwie auf den Armlehnen zwischen zwei Sesselchen abgelegt
    und weiter gefickt. Bequem war's sicher nicht. Aber geil war's  :grins: 
    Roberta schien inzwischen auch Gefallen an der Situation zu finden.
    Als sie bemerkte, dass wir durchaus interessierte Zuschauer hatten
    wurde ihr geiles Grinsen noch ein wenig breiter und sie versuchte tatsächlich
    noch mehr Aufmerksamkeit auf das Geschehen unsere Fickerei zu lenken.
    Auch klein Exi, auf den ich mich ja in letzter Zeit nicht immer verlassen konnte,
    wollte kaum noch aufhören zu rammeln. Dieses Vergnügen wollte ich nicht schon nach
    30 Minuten beenden. Deswegen ein wenig das Tempo rausgenommen und ne kurze
    Kuschelpause eingelegt. Mein Gesicht zwischen ihren Möpsen vergraben, den Finger
    tief drin in ihrer zuckenden Fotze während ihre Hand meinen kleine Freund liebkoste.
    für die zweite Fickrunde wollte ich Missio probieren. Aber spätestens dann zeigen
    sich die Grenzen der Puppenhaus Sitzgarnituren. :(  an Löffelchen war ohnehin
    nicht zu denken. Also Roberta noch mal ihre Reitkünste vorführen lassen,
    bevor es zum manuellen Finale, wieder mit Finger in Pussy, kam.
    • Einer der geilsten Ficks der näheren Vergangenheit
    • und definitiv der Geilste bisher mit Roberta
    • Und auch ein "Plan D" muss keine Notlösung sein.
    Noch ein wenig nachgekuschelt und, in Grenzen, AST. die Sprachbarriere ist halt
    immer noch sehr hoch, auch wenn sie leichte Fortschritte gemacht hat.
    Immerhin gelang es mir, ihr zu verdeutlichen, dass ich die Heimfahrt wohl mit einem
    ziemlich breiten Grinsen antreten würde. Vielleicht sollte man in die einschlägigen
    Abkürzungsverzeichnisse noch den "ASG", "after sex grin"  :grins:  aufnehmen?

    Eigentlich, so glaubte ich, hatte ich mich für den Tag ziemlich verausgabt.
    Immerhin waren das Netto wohl so 35- 40 Minuten wilde Rammelei,
    so dass ich den Tag einfach nur mit etwas Ausruhen, Gesprächen unter Freunden
    und Rezeption der optisch sich darbietenden Genüsse, ausklingen lassen wollte.
    Oder auch: "Peep Show bei Kaffee und Kuchen" Nun:
    • Ausruhen? Ja!
    • Gespräche? Ja!
    • Einfach nur noch ein bisschen gucken?
      da wollte dann doch tatsächlich klein Exi noch ein Wörtchen mitreden.
    Aber der Reihe nach. während ich so meine Runden durch den Club drehte
    gab es allerhand zu sehen und zu hören:
    • Schwester Sarah, die zwar einen dünnen Slip trug. Aber in diesem befand sich
      gerade eine Männerhand. Als sie meine Aufmerksamkeit bemerkte
      lehnte sie sich noch etwas weiter zurück und spreizte auch die
      Schenkelchen noch etwas weiter. Auch wenn Sarah, laut Profil,
      keine öffentlichen Leistungen anbietet. Geil war die Szene allemal.
      und die Servicelisten sollen ja ohnehin demnächst überarbeitet werden.
    • Schwester Klara die bei ihrer Therapiesitzung in einem der Zimmer Kämmerchen
      hinter dem Kino offensichtlich bzw. hörbar selbst so viel Spaß hatte,
      dass ich draußen, nur vom Zuhören, nen ansehnlichen Ständer bekam.
      (Mein erster rein akustischer Porno)
    • Schwester Rebekka die im Kino gefickt wurde und, als sie meine
      Aufmerksamkeit bemerkte, breit grinste und sich ganz bewusst so bewegte,
      dass ich den zentralen Ort des Geschehend genau im Blickfeld hatte.
      immer schön rein, raus, rein, raus..... Ihr Gast spielte das Spiel ebenfalls mit.
    • Schwester Roberta, die von einem anderen Patienten der von der
      dieser Szene ebenfalls beeindruckt war kurzerhand zur Behandlung
      vor Ort gebeten wurde. Ich wusste schon gar nicht mehr wo ich hinschauen sollte.
      • zur fickenden Rebekka
      • oder zur blasenden Roberta die mir dabei ihre Möse, sicherlich nicht zufällig,
        genau vors Gesicht hielt. Ich wäre beinahe hinein gefallen.  :grins: 
    Das alles bleib natürlich nicht ohne Wirkung. Und die Wirkung wurde dann auch
    von Schwester Roberta bemerkt, die mich dann zu einer Fortsetzung der Therapie
    im Kino bewegen wollte. Das wäre aber ein Schritt in die falsche Richtung gewesen
    und hätte ihren eigenen Therapieerfolg gefährdet. Das ist wie im Sport:
    Was man sich neu erarbeitet hat muß man pflegen und gegebenenfalls weiterentwickeln
    anstatt es in Frage zu stellen. Nicht aus Eigennutz, sondern nur aus diesem Grunde,  :grins: 
    bestand ich also auf einer Fortsetzung der Heilbehandlung auf dem Ecksofa im Neubau,
    Diesmal sogar im Sichtbereich der Bar. Außerdem erteilte dort gerade Schwester Alice
    öffentlichen Anschauungsunterricht in der sogenannten Blasetherapie.
    Das konnte meiner vollständigen Genesung nur dienlich sein.  :grins: 
    Erste orale und haptische Entspannungsübungen während wir der Le(c)ktion
    von Schwester Alice folgten. Danach Praxistraining nach Dr. Missio und Dr. Löffel.
    Nicht ganz so wild und ausdauernd wie die erste Sitzung aber dennoch hoch befriedigend.

    Vollständig austherapiert blieb mir jetzt nur noch mich ein wenig zu stärken,
    Die Koffeindepots aufzufüllen und so den Heimweg anzutreten
    Auf der ersten Viertelstunde dabei begleitet von "Bolero" von Maurice Ravel.
    Dabei ging mir wieder dieser Film mit Bo Derek von 1979/80 durch den Kopf.
    Gesehen hab ich den Film nie und Bo Derek fand ich persönlich auch nicht
    besonders attraktiv. Aber es war schon ein ziemlicher Hype damals.
    Im Playboy konnte damals lesen dass Bo Derek beim Vögeln immer Bolero hört.
    Sicher. Die Dramaturgie passst schon. aber das Stück dauert eben rund 15 Minuten.
    Die Dame schien recht genügsam zu sein. :grins:  oder gibt es eventuell doch eine
    "Extended Version" dieses Stücks?


    Insgesamt ein schöner Babylon Tag mit einer klasse Braut und tollen Outfits.
    Allerdings ist es Schade dass Jacq sich nicht mehr um die
    Planung und Durchführung der Partys kümmert.
    Früher war da irgendwie mehr Dampf im Kessel

    Gruß
    Exi
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2016
  9. Kyoto-fan

    Kyoto-fan Frischling

    2013 / 13
    +7
    Eine Frau wie ich sie mag. Schöne Figur und wohlproportioniert an den richtigen Stellen.
    Eine Augenweide ! Ich mag nun mal keine dürren Klappergestelle. Sehr natürlich, dezent geschminkt und süßes Lächeln. Geht prima auf den Kunden ein, tolle Zungenküsse, sehr anschmiegsam und was zum kuscheln. Super Service (vorher und nachher) trotz des jungen Alters. Lustig ist sie auch.
    Kleines Manko, spricht leider noch nicht so gut deutsch (oder englisch), ist aber lernwillig.
    War am Samstag zweimal mit ihr weg, was ich sonst eher nicht mache. Das sagt eine Menge über ihre
    Qualität, denn ich war hochzufrieden. Hoffe sie beim nächsten Besuch wieder zu sehen, gibt mindestens eine Buchung !
    Eine absolute Bereicherung für's Babylon finde ich !
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 4
    • Stimme zu Stimme zu x 1
    • Liste
  10. Adrian

    Adrian Frischling

    2011 / 2
    +2
    Hatte gestern ein sehr schönes Zimmer mit Roberta. Die Chemie stimmte und es war sehr guter Gf6. Auch vor und nach den Zimmer war sie sehr nett und lächelte einen immer an.
    Würde sicher nochmal mit ihr aus Zimmer gehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juli 2016
  11. Adrian2

    Adrian2 Angekommen

    2011 / 34
    +66
    Adrian ist mein nicht freigeschaltetes Profil, wollte garnicht mit dem schreiben.
     
  12. Taylor

    Taylor Schreibt was!

    2016 / 59
    +114
    sehr süße Kuschelmaus! Wiederholungsfaktor 100%
     
  13. Taylor

    Taylor Schreibt was!

    2016 / 59
    +114
    Zungenküsse, Zungenküsse, viele Zungenküsse. Sie liebt Zungenküsse
     
    • Wertung Modell
      Erscheinung
      Korrektheit
      Service
      Engagement
      Charakter
      Fazit
    #13
  14. Themroc

    Themroc Dauerschreiber

    2016 / 338
    +909
    Auf der Weihnachtsfeier war sie mir aufgefallen, wie sie aufgeregt und leichtfuessig bei den Striptease Sets eilig hin und her trippelte. Da war ich hingerissen von ihrer Schoenheit, ein perfekter Koerper, ausgesprochen natuerlich, etwas verspielt und ein laecheln um einen Mauerschuetzen zu erweichen.

    Gestern kam ich aus der Sauna, waehrend sich Roberta gerade im Blitzlicht des Fotographen raekelte.

    Als sie fertig waren, trippelte sie wieder eilig weg, so wie es halt ihr Stil ist. Ich fragte dann den Fotographen, " Gloups, wer war diese Schoenheit?" "Der verlor nicht den Norden. "Roberta, kommst du mal und setzt bitte dein schoenstes Laecheln auf?" Trippel trippel trippel... strahlendes Laecheln... Sapperlot Alter, hast du kein Herz? Wenn du jetzt nicht schmilzt, dann schmilze nie... Ich verfing mich dann in Worten wie wunderschoene Frau... gerade auf einem Zimmer gewesen und... um Gottes willen, koennen wir uns nachher naeher kennen lernen. Sie nickte unternehmenslustig, klebte mir neckisch einen zarten Kuss auf die Lippen, da war ich hin.

    Jetzt hab ich im Babylon ein Haendchen dran, mir das Leben kompliziert zu machen. So auch gestern.

    Ich hatte naemlich mittags mit Alice, Madame A., ein spaeteres Zimmer quasi abgesprochen. Und jetzt sass ich an der Bar, hatte Sascha, Madame A. und Roberta vor mir. Ich wollte jetzt nicht vor Madame A.s Nase mit Roberta verschwinden. Warum eigentlich nicht? Irgendwie suche ich, oder glaube naiverweise bei manchen Damen, wie bei Madame A, eine Komplizitaet zu finden. Ich glaube da weiterhin gerne dran oder spiel das Spielchen liebend gerne.

    Kurz und gut, als Roberta mal gerade alleine an ihrem Platz war und zu mir rueber blinzelte, war die Sache klar.

    Der Worte sind genug gewechselt, Lasst mich auch endlich Taten sehen! Indes ihr Komplimente drechselt, Kann etwas nuetzliches geschehen.

    Effektiv, es gab nicht mehr viel zu sagen. Wenn sich auch ihr Deutsch verbessert, ist es noch nichts fuer Goethe.

    Was danach so passierte ist in der Linie von den anderen Kommentaren. Ein hinreissend suesses Maedchen, perfekter Koerper, lecker, lieb, schmusig.

    Unten dann erwartete mich spaeter Madame A. und liess mich auf Knien versprechen, beim naechsten Besuch nicht ohne eine Stunde mit ihr ahzuhauen, incl Massage. Fuer gestern haette es nicht mehr gereicht. Nach Michelle, Denisa und Roberta stand mein Pegel auf NORD - nicht onanierbarer Restdruck.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 8
    • Witzig! Witzig! x 2
    • Liste
  15. Adrian2

    Adrian2 Angekommen

    2011 / 34
    +66
    Wieder ein sehr schönes Zimmer mit Roberta. Zk von feinsten und sehr guter Gf6. Ihre Haut füllt sich richtig gut an und der Bussen ist richtig straff. Mit Roberta gehe ich immer gern aufs Zimmer.
     
    • Wertung Modell
      Erscheinung
      Korrektheit
      Service
      Engagement
      Charakter
      Fazit
    #15
  16. Themroc

    Themroc Dauerschreiber

    2016 / 338
    +909

    Roberta oder Babylon Nachglühen

    Beim Verlassen des Babylons stand sie an der Rezeption und schaute mich auf ihre himmlisch suesse Art an, warf mir schuechtern einen Kuss zu. Trotz mehrmaligem Kontakt hatte ich sie an dem Tag nicht auf dem Zimmer erlebt. Sie hatte den Babylon unerwartet im Nachmittag verlassen und ich hatte sie nicht mehr zurueck erwartet. Schade.

    Auf dem Weg zum Ausgang war mir irgendwie bewusst, sie schaut mir jetzt nach und weiss genau was nun passiert.
    An der Tuere drehte ich mich noch mal um. Bingo! Auf ihre entwaffnende Art strahlte sie zurueck. Uebersetzt steht das fuer: 'Wir beide wissen ganz genau dass du mir gehoerst!' Ertappt, leugnen zwecklos. Am liebsten waere ich noch mal hin, sie in den Arm nehmen... aber gut und dann? Zurueck einchecken und nochmal loslegen? Montag frueher Abend, bis Bruessel sind 2 Stunden fahrt. Entweder ich lass die Finger von ihr oder ich bin bereit fuer ein Zimmer, alles andere finde ich unfair. Bin ja nicht zum letzten mal hier. Auf jeden Fall weiss ich, wo es beim naechsten mal lang geht. Roberta...! Dieses Maedchen ist zum verlieben, suess, natuerlich, verspielt, liebenswuerdig, einfach der absolute Hammer.

    War sie zufaellig am Eingang, oder hatte sie meine Verabschiedungstour bei den Maedels die mit mir auf dem Zimmer waren mitgekriegt? Die Top Damen hier verwalten und pflegen ihren Harem von Stammgaesten, sowie Gaeste ihre Shortlist von Favoritinnen haben. Wenn Roberta eine meiner Top Favoritinnen ist, finde ich die Idee ganz reizend, dass sie mich als Teil ihres Harems versteht. Das Ganze geht stilvoll ueber die Buehne, die Gaeste tauschen sich ueber ihre Top Damen aus, die Maedels machen das auch - wohl eher im Negativen. Die schwaermen eher weniger von Gaesten, die warnen sich gegenseitig nach schlechten Erfahrungen. Eine an sich sich hochentwickelte Umgangsform, Charles Darwin haette das bestimmt schoen analysiert.

    Kleine Frage der Perspektive. Ist man als Gast jetzt in mehreren Harems drin oder verwaltet man eher selbst einen? Spassmodus aus.

    Fakt ist, dass auf dem langen Nachhauseweg mir das laecheln von Roberta nicht aus dem Kopf ging und es dagegen nur eine Abhilfe gibt...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Dezember 2017
    • Gefällt mir Gefällt mir x 11
    • Liste
  17. Cooler43

    Cooler43 Frischling

    2017 / 1
    +6
    Die suesse Maus hat mich in der Sauna erwischt und verzaubert. Geile ZK mit allem drum und dran, geiler Blowjob. Alles korrekt.
    Jederzeit wieder mit der suessen Maus...
     
    • Wertung Modell
      Erscheinung
      Korrektheit
      Service
      Engagement
      Charakter
      Fazit
    #17
    • Informativ Informativ x 3
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • Stimme zu Stimme zu x 1
    • Liste
  18. Symerion

    Symerion Frischling

    2016 / 4
    +29
    Was kann man über Roberta sagen? Sie ist einfach mega süß, zutraulich, kommt natürlich rüber und nichts wirkt erzwungen - kurz gesagt ein Mädchen zum Verlieben.
    Durch ihre Art hat sie mich im Sturm erobert, wenn man so will und somit war für mich auch klar, ein Zimmer mit ihr zu teilen. ZK, wunderbarer Blowjob und anschließendem GF6, ein rundum gelungenes Erlebnis.
    Werde definitiv beim nächsten Besuch versuchen ein bisschen Zeit mit ihr verbringen zu können.
     
    • Wertung Modell
      Erscheinung
      Korrektheit
      Service
      Engagement
      Charakter
      Fazit
    #18
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • Stimme zu Stimme zu x 3
    • Informativ Informativ x 3
    • Liste
  19. Symerion

    Symerion Frischling

    2016 / 4
    +29
    Seit meinem letzten Besuch im Lusttempel Babylon war nun einige Zeit vergangen. Roberta ist mir seitdem nicht mehr aus den Kopf gegangen und mir war klar, dass ich mit ihr eine schöne Zeit verbringen wollte.

    Ihre Verkleidung bestand aus einem Zweiteiler: roter BH und roter Tanga. Ein traumhafter Anblick für jeden Mann  :grins: 

    Es war schon Abend, als ich sie getroffen habe. Sie tanzte zur Karnevalsmusik vor der Theke. Ich ließ mich nicht zweimal bitten und gesellte mich dazu. Nun tanzten wir eine gefühlte Ewigkeit miteinander, teilweise eng umschlungen. Irgendwann kam dann das, was folgen musste: Der Gang auf das Zimmer  :bett: 

    Dort ging es dann, wie beim letzten Mal schon, heiß her und beide kamen auf ihre Kosten  :grins:  Abschließend noch lange rumgeschmust und gekuschelt, was ihren Namen als "Geile Kuschelmaus" alle Ehre macht.
    Dieses Mädchen macht mich einfach nur fertig, einfach nur geil :)
    Als Zeit war nach Hause aufzubrechen hat sie sich noch artig verabschiedet und hofft, mich bald wiederzusehen. Natürlich mit Abschiedsküssen, sodass die Heimfahrt noch ein bisschen mehr versüßt war.

    MfG
     
    • Wertung Modell
      Erscheinung
      Korrektheit
      Service
      Engagement
      Fazit
    #19
    • Gefällt mir Gefällt mir x 5
    • Stimme zu Stimme zu x 1
    • Informativ Informativ x 1
    • Liste
  20. Beckman

    Beckman Schreibt viel!

    2016 / 153
    +332

    Wieder ein Mann im Großraum Köln zum Sex gezwungen?

    Hatte heute das Vergnügen mit Roberta. Eher gezwungenermaßen. Denn viele Damen waren nicht im Club, und ich hatte an etwas größeres blondes gedacht. Halbe Stunde umgeschaut, etwas gegessen, und dann kam diese kleine Maus vorbei. Nett angelächelt, nett zurück gelächelt, Smalltalk, Anblasen auf dem Sofa, und den Rest erspare ich mir und Euch, bin kein Schriftsteller. Aber: Habe es nicht bereut. Fazit: Es muss nicht immer blond sein, kann die kleine Maus voll empfehlen.
    Jan
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Dezember 2017
    • Gefällt mir Gefällt mir x 4
    • Informativ Informativ x 1
    • Liste