Laura Escortservice in Köln

Laura war früher regelmäßig in Köln zu Besuch und möchte jetzt wieder für einige Zeit als selbständiges Escortmädchen ihre Kreise in der Domstadt ziehen, nachdem sie eine längere Zeit eine Künstlerpause eingelegt hatte.

Laura ist 33 Jahre alt, 160cm groß, 50kg leicht und hat eine Oberweite von 75D. Sie mag Natursekt und Analverkehr!
  1. Admin

    Admin Rummelhummel

    2010 / 7.928
    +19.857 / 271 / -205

    Laura - Escortmädchen in Köln

    Dana war wohl schon einmal in einem Saunaclub für ein, zwei Tage, aber so richtig warm geworden ist sie mit dem Konzept nicht. Vielleicht war es ja auch der falsche Club. Evtl. wird sie die Tage mal auf einen Probetag ins Babylon vorbei kommen und ist ansonsten für Haus- und Hotelbesuche in Köln, Bonn und Düsseldorf buchbar.

    Ob man sie ins Babylon buchen kann, habe ich noch nicht gefragt, aber evtl. wäre das ja was, wobei man dann wohl als Pärchen in den Club kommen müsste.

    007-escortservice-dana-01.jpg
     
  2. Admin

    Admin Rummelhummel

    2010 / 7.928
    +19.857 / 271 / -205
    007-escortservice-dana-02.jpg
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 4
    • Alter Kaffee Alter Kaffee x 1
    • Liste
  3. Admin

    Admin Rummelhummel

    2010 / 7.928
    +19.857 / 271 / -205
    007-escortservice-dana-03.jpg
     
  4. Admin

    Admin Rummelhummel

    2010 / 7.928
    +19.857 / 271 / -205
    007-escortservice-dana-04.jpg
     
  5. Admin

    Admin Rummelhummel

    2010 / 7.928
    +19.857 / 271 / -205
    Laura ist wieder für einige Wochen im Lande und würde gerne ein bisschen herumvögeln oder vielleicht sogar in den Club gebucht werden? Ob sie das möchte oder macht, weiß ich noch nicht, ich werde sie wahrscheinlich morgen fragen. Sie möchte aber auf jeden Fall im Raum Köln wieder Escortservice anbieten, weitere Details erfrage ich ebenfalls morgen und berichte dann.
     
  6. Admin

    Admin Rummelhummel

    2010 / 7.928
    +19.857 / 271 / -205
    Ich habe eben mit Laura gesprochen, grundsätzlich kommt sie auch gerne als Escortmädchen in den Club, aber eben nur zusammen als privates Paar und im Kleidchen und nicht nackig als Mädchen.
     
  7. Jean

    Jean Angekommen

    2016 / 61
    +50 / 1 / -2
    Wie konnte man diese Frau buchen?
     
  8. Dionysos

    Dionysos Arolverbalist

    2016 / 192
    +585 / 21 / -7
    Ich vermute leider gar nicht.
     
  9. Admin

    Admin Rummelhummel

    2010 / 7.928
    +19.857 / 271 / -205
    Und wieso vermutest Du das?
     
  10. Admin

    Admin Rummelhummel

    2010 / 7.928
    +19.857 / 271 / -205

    Laura, privates Techtelmechtel gesucht

    Hallo Ihr Lieben, mein Deutsch ist keineswegs so gut wie es dieser Text ahnen lassen würde, jemand hat ihn für mich geschrieben.

    Genau genommen geniere ich mich immer noch sehr Deutsch zu sprechen, aber da ich irgendwann ganz nach Deutschland ziehen will, muss ich es wohl doch noch lernen. Bis dahin spreche ich lieber Englisch, was ich besser kann als Deutsch.

    Offiziell biete ich immer noch Escortservice an, aber ehrlich gesagt habe ich dazu immer weniger und weniger Lust.

    Was man sich da am Telefon alles antun muss, das braucht wirklich niemand. Asylanten, die mir Geld zahlen wollen, wenn ich sie heirate, ein Mann, der meint, dass ich total feucht werde, weil er mir ein Baby machen will, Unmengen von deutschen Herren, die mich als erstes fragen ob ich Single bin.

    Leute? Was ist nur passiert mit Euch und mit diesem Land?

    Ich komme ja immer nur für ein paar Wochen nach Köln, besuche Freunde und vögle ein bisschen für Geld, und das schon seit einigen Jahren. So komisch wie dieses Jahr habe ich das alles noch nie erlebt und darum will ich das langsam aber sicher alles sein lassen.

    Da ein bisschen Geld und ein bisschen Sex nicht verkehrt sind, möchte ich mir stattdessen eine Handvoll Herren suchen, die mich regelmäßig privat besuchen, mir ein bisschen Kohle, gerne Blumen und Schokolade mitbringen und mich anständig bedienen.

    Ich mag es zu knutschen, zu blasen, zu ficken. Gerne auch anal, wenn es passt. Ich kann Pippi machen, das macht mich nicht geil, aber ich habe Freude daran, dass Du zufrieden bist und mir ein treuer und regelmäßiger Begleiter wirst.

    Ich kann Dich zur Not auch hauen und treten, aber das können professionell dominante Damen sicherlich besser, ich habe da nichts von und würde das dann tatsächlich nur der Kohle wegen machen.

    Ich suche keine komischen Leute, keine muskulösen, keine jungen, keine doofen Menschen, keine Stinker und selbst als Ausländerin in Deutschland auch keine Ausländer soweit sie nicht aus Westeuropa stammen - sondern einfach nur normale, freundliche Herren ab 35, vielleicht besser ab 40 Jahren, die einen normalen Job haben, sich täglich waschen und gelernt haben wie man freundlich und anständig miteinander umgeht.

    Ich will keine Superperversen, keine Kranken, keine Liebeskasper, auch keine, die sowieso nur einmal zum Vögeln kommen wollen. Also sei so lieb und schreibe mir erst gar nicht, wenn Du ständig Deine Bäumchen wechselst. Es gibt so viele Huren in Köln, da muss man mich nicht gehabt haben.

    Um das nun anzugehen, bitte ich um folgende Schritte:
    • Schreibe mir bitte in ganzen, deutschen Sätzen wie Du Dir eine regelmäßige Beziehung vorstellen könntest.
    • Schreibe mir, welches Budget Du für meine gute Laune, meine Zeit und meine Zuneigung erübrigen möchtest.
    • Schreibe mir kurz, was Du sexuell erwartest, gerne tun und erleben möchtest.
    • Schreibe mir auch wie oft Du Zeit für unser Arrangement aufbringen kannst.
    Kurzum stelle Dich mir vor und zwar so, dass ich eine Ahnung bekomme, wer Du bist und dass Du echtes Interesse an einem solchen Miteinander hast.

    Ich habe plus/minus fünf Verabredungen pro Woche zu vergeben und natürlich möchte ich mir dafür angenehme und spendable Mitspieler heraussuchen, wobei ich mit beiden Beinen auf dem Boden stehe und keine völlig überzogenen Vorstellungen habe.

    Und jetzt freue ich mich auf Zuschriften und passende Liebhaber, damit ich möglichst bald meine Werbung entfernen und das Escorttelefon ausschalten (lassen) kann.

    https://www.freiermagazin.com/freier-forum/threads/dana-privates-techtelmechtel-gesucht.57754/
     
  11. Dionysos

    Dionysos Arolverbalist

    2016 / 192
    +585 / 21 / -7
    LKS oder kein LKS ist hier die Frage

    Jetzt muss ich hier doch noch mal einhaken.
    Sehr spannend wäre, wenn sich Laura mal im Babylon vorstellen würde bei den Gästen und/ aber auch Arbeitsproben abgibt. Im Normalfall reicht mir ein einziger Bericht von einem als verlässlich bekanntem Schreiber, um Entscheidungen in die richtige Richtung zu legen.

    Bewertungen über Laura habe ich noch nicht viele lesen können im Netz. Vielleicht schaue ich aber nur die falschen Tools nach?
    Nur nach einem erfolgreichem Zimmer und unter strenger Einhaltung des 4-Augen-Prinzips würde ich ihr dann mein passendes Angebot abgeben für eine denkbare Langzeitbeziehung.

    Der Text macht mich ja vollkommen kirre. Hab noch nie so was gelesen. Der erste Satz macht schon verständlich, das die Tinte für die Feder nicht aus ihrem Herzen selbst geflossen ist.
    Laura könnte mit mir zusammen bestimmt einiges erleben und kennenlernen, wenn sie wöllte.

    Aber wehe - ich fürchte am Ausschlusskriterium "keine Liebeskasper" zu scheitern.
    Mit täglich waschen, dass könnte besser klappen.
    Anm.: Zähneputzen wurde "nur" vergessen im Text oder nicht bedeutend für Dana? Wichtiges Thema, wenn es ums Küssen geht.

    Aber zum Liebeskasper wird man nicht geboren, so was entwickelt sich unter ganz diffizilen Umständen in einer Beziehung normalerweise.
    Eingehen auf dieses Inserat erfordert aber schon ein ganz gehörig ausgeprägtes LKS Stadium.

    Da passt was nicht zusammen in der Strategie finde ich?
     
  12. Admin

    Admin Rummelhummel

    2010 / 7.928
    +19.857 / 271 / -205
    Es gibt einen kleineren Prozentsatz an Männern, die tatsächlich keine Lust (mehr) auf Experimente haben. Dafür verzichten sie auf den Kick des neuen oder weitere/andere Möglichkeiten, haben umgekehrt aber ein Programm nebst allem anderen auf dass sie sich verlassen können.

    Ich persönlich kann mir derzeit nicht mal vorstellen, dass ich mir irgendwann wieder vorstellen kann mir vorzustellen, dass ich mit wem 24/7 in einer Wohnung lebe. Gerne tageweise, gerne als Nachbarn, aber das reicht mir dann auch voll und ganz. Es reicht mir sogar, dass ich zweimal die Woche Sex und Kuscheln habe, ich bin alt und müde.

    Und manche, die das ähnlich sehen, haben überhaupt keine Lust a) irgendwohin zu fahren und/oder b) ständig was neues auszuprobieren, aber derzeit oder sowieso niemanden privat. Außerhalb der wenigen guten Adressen ist das Leben dazu oft ziemlich ätzend wie es mir scheint.

    Wenn man sich also zu einem tragbaren Kurs eine Freundin leisten kann, die ein, zweimal die Woche kommt, sei es nur zum Vögeln oder auch um davor, danach, dazwischen kuschelnd einen Film anzuschauen, dann finde ich das ziemlich verlockend, soweit es grundsätzlich stimmt und niemand den Rahmen verlässt. Wenn sie es mir dann noch einfach macht, indem sie mir hilft zu glauben, dass es nur mich gibt. Ja, Himmel, was will man denn mehr? (Vielleicht zwei von der Sorte?)

    Wenn umgekehrt eine Frau zwei bis drei Kerle findet, die ihr im Monat beispielhafte 1500 Euro hinlegen, wofür sie dann einfach eine nette Zeit verbringt ohne sich ständig für jemand neues hinzulegen, dann klingt das für mich nach einer guten Sache.

    Das klappt dann nicht, wenn es einen Fahrer gibt, der für die Zukunft spart oder sonst wie größere Summen angehäuft werden müssen, aber das kann klappen mit privaten Gretels, die keine großen Summen brauchen und nicht für (fast) jeden die Beine breit machen wollen, alternativ sogar tatsächlich nur von einem Kerl bestallt und ein bisschen ausgehalten werden wollen.

    Die großen Träume vom Porsche, der Eigentumswohnung und Luxusreisen kriegen sicherlich einige Damen erfüllt, aber prozentual nicht wirklich viele. Und evtl. gibt es einen kleinen Prozentsatz bei den Mädels, die das verstehen ohne betrübt zu sein usw.

    Und das ganz ohne LKS als bewusste Entscheidung und ein bewusstes Miteinander in einem anständigen illusionsgeschönten Rahmen mit klaren Grenzen - und sind wir ehrlich - auch ohne große Anstrengungen - und auch ohne jegliche dämlich-dümmliche Diskussion wegen Winden, die aus dem Hintern kommen sollten, aber irgendwie in ihrem Kopf gelandet sind.

    Ich ahne, dass sich in dieser Hinsicht sowieso einiges tun wird in den nächsten Jahren, eine passende Domaine habe ich die Tage gekauft, mal sehen ob und wie das funktionieren kann, wenn Menschen sich weniger aus Liebe, sondern wegen einem Zweck zusammentun.

    Liebhaben gegen finanzielle Unterstützung, Nachhilfe für ihre Kinder, während sie mir die Wohnung putzt, (regelmäßiger) Fahrdienst gegen (regelmäßiges) Bügeln, gemeinsames Laufen, Studiobesuch, Theater, Kunst, Kultur (zu zweit oder als Gruppe mit weniger Hormongedöns und was auch immer zudem man sich finden könnte), auch die Wohnungsnot braucht Linderung - und wenn der WG-Partner und Vermieter nett ist und es passt ... der Phantasie sind wenige Grenzen gesetzt.

    Beim Escort und beim Sugardaddybläh geht es immer gleich um viel Geld, speziell, wenn man nicht im Halbstundentakt, sondern in Abenden oder Nächten rechnet. Wer die Kohle hat, prima, alle anderen könnten vielleicht jemanden finden, wo man regelmäßig und halbwegs exklusiv füreinander sorgt und dies ganz ohne dass eine Agentur, der Staat oder sonst wer die Hand aufhält.
     
  13. Ghost

    Ghost Arolverbalist

    2012 / 272
    +659 / 19 / -4
    Dem kann ich nur zustimmen.
    So wie es sich jetzt darstellt scheint die Lady zu glauben eine tolle Optik und die Aussicht auf Sex mit einem jungen Körper reicht aus. Bei diesem Angebot für "Freundschaft plus" sind aber die passenden Persönlichkeiten mindestens genau so wichtig. Ob es passt kann man nur bei einer Begegnung und nicht per schriftlicher Bewerbung klären.
     
  14. Admin

    Admin Rummelhummel

    2010 / 7.928
    +19.857 / 271 / -205
    Das ist relativ einfach, man müsste sie dazu nur drei, vier Stunden buchen und ihren Eintritt bezahlen, sodann zusammen als Paar aufschlagen und in freundlicher Unterhaltung kennenlernen, soweit der Buchende ihre Aufmerksamkeit teilen will.

    Es gab hier eine Anfrage für eine Gruppenbuchung, aber genau das geht als Paar ja nicht im Babylon, da rotieren sonst die anderen Damen, deren intellektuelle Fähigkeiten manchmal vom Kleinstrechner in Rückenmark und Mandelkernen deutlich überrannt werden.

    Alternativ müsste man vielleicht als Paar mit Hausfreund kommen, das wäre dann weniger auffällig und vielleicht praktikabel, wobei nicht weiss, ob sie auf Dreier steht, ansonsten müsste man diplomatisch zu dritt auf ein Zimmer gehen und sich aber geschickt beim Zimmern und im Zimmer sein abwechseln. Aber ich frage mal nach, was sie von einem Dreier (und einem belegten Brötchen) hält.
     
  15. Admin

    Admin Rummelhummel

    2010 / 7.928
    +19.857 / 271 / -205
    Die junge Dame heißt nun Laura und hat ein paar neue, alte Bilder vom Jahresanfang geschickt.

    laura03.jpg laura02.jpg laura01.jpg

    Noch nicht vollendet basteln wir derzeit an der Seite www.anja.com - erreichbar sind bisher Laura, alles andere wird sich finden. Barbie ist aktuell scheinbar verschollen.
     
  16. Dionysos

    Dionysos Arolverbalist

    2016 / 192
    +585 / 21 / -7
    Immer noch keine Erfahrungsberichte zu diesem heißen Geschoß? Oder steht im Kleingedruckten für ihre Gäste - absolute Verschwiegenheit ist Pflicht?