Jenny im Keller vom FKK Saunaclub Babylon

Jung, süss und aus Ungarn. Bekannt für heftigen Sex, Arschficken und andere Sauereien, aber auch für eine spezielle Durchgeknalltheit und wirres Kellerjennyverhalten.

Jenny ist 21 Jahre alt, 167cm groß, 55kg leicht und hat eine Oberweite von 75A.
  1. Admin

    Admin Rummelhummel

    2010 / 7.928
    +19.857 / 271 / -205

    Jung, süss und aus Ungarn - Verrückte Jenny mit Spitzenservice im Saunaclub Babylon


    01.jpg

    02.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2017
    • Gefällt mir Gefällt mir x 13
    • Liste
  2. Sepp

    Sepp Angekommen

    2011 / 77
    +81 / 0 / -3
    Noch keine Erfahrungen?
     
  3. Ghost

    Ghost Arolverbalist

    2012 / 272
    +659 / 19 / -4
    Selbst vögeln macht schlau !
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • Stimme zu Stimme zu x 1
    • Liste
  4. Sepp

    Sepp Angekommen

    2011 / 77
    +81 / 0 / -3
    Das mit ein paar hundert Kilometern Entfernung nicht so einfach, daher die Frage.
     
  5. Docfischer

    Docfischer Angekommen

    2013 / 65
    +66 / 5 / -1
    Deutsch kann sie nicht. Englisch spricht sie auch nicht. Blasen ist nicht unbedingt ihre Sache. Aber beim Ficken geht sie ab wie eine Rakete - nichts für schwache Nerven......
     
    • Informativ Informativ x 5
    • Gefällt mir Gefällt mir x 4
    • Stimme zu Stimme zu x 1
    • Liste
  6. Millhouse

    Millhouse Schreibt was!

    2016 / 10
    +67 / 0 / -3
    Hallo liebe Foren-Kollegen,

    nachdem mir beim letzten Mal Jenny aufgefallen ist (als sie gerade neu da war), aber bisher noch kein einziger Bericht zu ihr zu finden war, hat dieses Mal die Neugier gesiegt!

    Schon die Kontaktaufnahme gestaltet sich extrem schwierig (da muss ich "Docfischer" Recht geben), da die süße kleine Maus weder deutsch noch englisch spricht. Und wenn ich sage "kein Englisch spricht" dann meine ich: nicht mal ein Wort Englisch!

    Auf dem Zimmer wurde dementsprechend auch nicht gesprochen. Sie kam aber sofort zu mir, nahm mich in den Arm und schmiegte sich an mich – ein guter Start!

    Wir legten uns hin, ich hatte sie im Arm und wollte sie ein wenig küssen. Erste Enttäuschung: Küsschen gab's nur wie im Kindergarten. Richtige Küsse wurden im Keim erstickt und geblockt. Gut, kann auch an mir liegen, da ich Bartträger bin – das will ich nicht überbewerten.

    Jenny machte sich ausschließlich mit der Hand an mir zu schaffen und onanierte wie wild an "klein Millhouse" herum. Hatte etwas süßes unerfahrenes, war mir aber ehrlich gesagt etwas zu gefühllos! Ich bat sie auf den Rücken um sie in Stimmung zu lecken – hier kam der erste Pluspunkt für sie. Es schien ihr wirklich zu gefallen und das zeigte sie auch – auch hier hatte es etwas erregendes, dass sie Anfängerin ist und noch sehr unerfahren wirkt. Ich mag es sehr, wenn die Damen Spaß bei der "Arbeit" haben.

    Nach einiger Zeit wollte ich jedoch, dass sie sich revanchiert und versuchte sie zu klein Millhouse zu dirigieren. Aber anstelle eines Blowjobs kramte sie nach dem Gummi und ich dachte, o.k., sie bläst halt nur mit Gummi. Aber weit gefehlt, ein Blaskonzert gab es überhaupt nicht  :( 

    Auch hier fehlt ihr ein wenig die Übung und sie hat es eigentlich nicht wirklich geschafft das Gummi anständig zu positionieren, also übernahm ich das selbst – Ehrensache ;)

    In der Missio dann aber die erste wirklich positive Überraschung: sie ging beim Sex nicht nur gut mit, sondern es schien ihr auch sichtlich zu gefallen, was für alles andere deutlich entschädigte. Bei den Stellungswechseln war sie noch etwas unsicher und wusste sich teilweise nicht so wirklich zu positionieren. Aber auch das hat einen gewissen Charm, wenn man weiß, dass sie halt noch nicht so lange im Job ist!

    Fazit: Jenny ist eine sehr süße Maus, die mehr als authentisch ist und teilweise noch wirklich Spaß am Sex hat! Auch wenn ich das Zimmer mit ihr sehr genossen habe, wird es für mich keine Wiederholung geben, da ich Küsse und Blowjobs für ein gutes Zimmer voraussetze! Sollte sie in den nächsten Wochen/Monaten ihren Service erweitern, so bin ich der erste der bei ihr Schlange steht  :grins: 

    Wie immer: seid lieb zu der Kleinen  :spinne: 
    Euer Millhouse
     
    • Wertung Modell
      Erscheinung
      Korrektheit
      Service
      Engagement
      Charakter
      Fazit
    #6
    • Gefällt mir Gefällt mir x 8
    • Informativ Informativ x 3
    • Liste
  7. Dream3

    Dream3 Schreibt was!

    2010 / 66
    +91 / 0 / -1
    Jenny ist wirklich eine ganz süße, aber aufgrund der Verständigungsproblemen habe ich kein Zimmer mit ihr gemacht. Es bleibt zu hoffen, dass es sich mi der Verständigung bessert, ich denke dann würde ich gern mit ihr ein Zimmer ausprobieren. Ich finde das die Unterhaltungen vor dem Zimmer wichtig sind um ein tolles Erlebnis zu haben.
     
    • Wertung Modell
      Erscheinung
    #7
  8. Themroc

    Themroc Dauerschreiber

    2016 / 349
    +952 / 111 / -6
    Alle vorherigen Kommentare geben ein perfektes Bild von Jenny. Haette ich es vorher gelesen, haette ich mich nicht auf sie eingelassen, und das waere Schade gewesen.

    Ich traf sie in der Dusche und, naja English ist nicht ihre Staerke, aber wir stellten uns vor und mich bezauberte ihr Stil... blitzende Augen, schoenes Gesicht, ein echtes Laecheln und nicht so ein "Brust raus und gestyltes Grimmeln" - welches man ohnehin enorm selten hat im Babylon. Kurz, ihre Art gefiel mir. Dann beim abtrocknen erzaehlten wir uns weiter eins, zumindest konnte sie erklaeren wo sie herkam "Budapest, but Buda within Budapest, you know." Jo. Dann hatte ich auf einmal einen suessen Kuss auf meinen Lippen, blitztende Augen. "Maedchen dachte ich, wir sehen uns nacher."

    Danach sah ich sie lange Zeit nicht mehr oben. Ich hatte sie auch nur mit Badetuch auf dem Kopf gesehen, also ohne ihre typische Maehne. Beinahe haette ich Giorgiana mit ihr verwechselt. Jetzt lacht mich nicht aus, die beiden Oberweiten sind nicht identisch, ich suchte halt nach dem suessen Gesicht.

    Inzwischen war ich mit einem Gast ueber Damen am reden, ueber diese eine mit Krawatte, 18 oder 19 Jahre..., viel zu Jung waren wir uns einig. OK, danach traf es sich dass es Jenny war und sie kam dann strategisch mal so einige Pommes holen, aber immer eine einzelne... um auch ja gesehen zu werden (haette als Ostbelgier jetzt bald Fritten geschrieben...). Das klappte dann auch und wir kamen uns naeher.

    Was danach kam war interessant aber irgendwie komisch. Wir sassen unten und ich holte ihr ein Whiskycola und sie legte so halb los ohne ein Zimmer im Kopf zu haben. Das waere aber so mein Plan gewesen. Sie trank ihren Whisky erzaehlte mir etwas - fragt mich nicht was - sass schon mal auf mir, kicherte. Dann wieder neben mir liegend, spielte an mir so rum.

    Ob sie jetzt gerade betrunken waere, haette ich jetzt gerne gewusst. Ich konnte es nicht in Erfahrung bringen. Mir lag die ganze Geschichte nicht. Ein suesses, sehr junges Kind aber auf eine ganz seltsame Art zu quirlig, bald wie high. Da dachte ich so an eine Szene aus Apocalypse Now.
    Col Kurtz : "They say my methods are insane."
    Capt Willart:"Sir I can't see any method."
    So, spaetestens mit dem Vergleich Kurtz - Jenny bin eher ich es, der sich von der Normalitaet verabschiedet hat. Wovon Rede ich eigentlich?

    Vielleicht kann ich mich nicht einfach so fallen lassen aber Tatsache ist, ich wurde zum Teufel nicht aus ihr schlau und das verunsicherte mich, ich weiss gerne wo ich dran bin, doch sie war viel zu aufgekratzt. Dann ging es aufs Zimmer und da ist sie eine Supernummer. Ich streichle und verwoehne gerne, massiere, ihren Koerper, ihre kleinen Fuesschen, dann kuemmerte ich mich um ihre Pussy und das gefiel ihr enorm gut, sie uebernahm die Kontrolle und hat irgend einen Ansatz von Denisas Stil und Grazie drauf, ausbaubar... Was sie bei den ersten Kommentaren nicht drauf hatte, das hat sie locker hinzugelernt - ausser das Gummiueberstuelpen, ist aber kein Problem.

    So zwischendurch kommt sie effektiv sehr jung rueber und irgendwie doch enorm jung, finde ich. Das hat den schlechten Beigeschmack von 'Was mache ich gerade hier?' Oder auf wie jung stehe ich eigentlich. Natuerlich in dem Moment eine Bloede Frage, sowas kann einem frueher einfallen.

    Nach dem Zimmer kam sie sich zu mir setzen, versuchte was zu erzaehlen, lachte viel, aber ich wusste nicht immer woruber.

    Fazit, ein sehr schoenes Maedchen, super auf dem Zimmer, sie sucht nach passender Chemie und hat die richtige Einstellung, auch nach dem Sex. Sie ist sehr gut drauf und ehrlich dabei. Ich hab aber auch den Eindruck, dass ich nicht aus ihr und sie nicht aus mir schlau geworden ist. Zwischendurch hatten wir aber super wilden Sex. Wiederholung? Natuerlich, aber ich lass mal etwas Wasser den Rhein runter fliessen. So bald gar nicht kommunizieren finde ich Schade.

    Was ganz hervorragend war, sie braucht kein Gel oder sonst was, hat also Spass dabei und geht ab wie eine Rakete.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Februar 2017
    • Wertung Modell
      Erscheinung
      Korrektheit
      Service
      Engagement
      Charakter
      Fazit
    #8
    • Gefällt mir Gefällt mir x 9
    • Informativ Informativ x 5
    • Stimme zu Stimme zu x 2
    • Liste
  9. Dream3

    Dream3 Schreibt was!

    2010 / 66
    +91 / 0 / -1
    Nach den recht guten Bewertungen habe ich Jenny auch auf ein Zimmer begleitet, und muss sagen es war eine gute Entscheidung.
    Ich traf Jenny im Keller, sie war gerade dabei sich fertig zu machen, Sie lächelte nett und wir Sprachen kurz miteinander, nun ja soweit möglich....
    Dann trafen wir uns oben an der Bar wieder sie lächelte wieder super süß...und als sie auf dem Sofa saß ging ich zu ihr. Gut das eine Unterhaltung schwer ist war mir ja klar, also ging es schnell aufs Zimmer.
    Also ich muss sagen bei Jenny geht das auch ohne Absprache. Irgendwie wusste Sie genau was sie machen sollte und hatte keine Probleme mit dem was ich gemacht habe.
    Beim Küssen war sie anfänglich etwas zurückhaltend, aber das änderte sich ...
    Auch ihr Französisch war erst vorsichtig aber dann immer intensiver. Als ich Sie verwöhnte genoss Jenny merklich.... Beim Verkehr hat sie kein Gleitmittel benutz.Sie ist ziemlich eng aber leidenschaftlich. Sie hat sehr gefühlvoll geritten und als ich den Takt angab hielt Sie gut dagegen.
    Das Zimmer mit ihr war eine tolle Erfahrung und meine Bedenken wegen der Verständigung gänzlich unbestätigt, obwohl ich denke es wäre mit noch besser. Ich kann mir eine Wiederholung gut vorstellen, nein ich bin sicher das es sie gibt...
     
    • Wertung Modell
      Erscheinung
      Korrektheit
      Service
      Engagement
      Charakter
      Fazit
    #9
    • Gefällt mir Gefällt mir x 8
    • Informativ Informativ x 3
    • Liste
  10. Adrian2

    Adrian2 Angekommen

    2011 / 37
    +67 / 0 / -3
    Ich war vor einer Woche mit Jenny auf den Zimmer. Sie ist sehr nett und wirklich hübsch. Leider kann sie weder deutsch noch englisch.
    Auf den Zimmer kam kein Gf6 zustande, sie ließ zu wenig nähe zu. Der Sex war aber gut. Hoffe dass es mit dem Gf6, wenn man sich mit ihr verständigen kann, auch noch klappt. Werde es nächstens nochmal mit ihr versuchen.
     
    • Wertung Modell
      Erscheinung
      Korrektheit
      Service
      Engagement
      Charakter
      Fazit
    #10
    • Informativ Informativ x 4
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Liste
  11. Zitrone

    Zitrone Schreibt was!

    2015 / 67
    +151 / 5 / -12
    Naja, ein paar Brocken spricht sie schon...


    Hatte heute (ok, gestern) ein Stundenzimmer (meine zweite Buchung Jennys) mit Analverkehr und Gesichtsbesamung! (Serviceofferten/-Extras haben keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit)

    Viertelstündchen Presale aufm Sofa mit Denglisch-Gestisch-Talk, knutschen, albern, fummeln und rauchen.

    Auch diesmal wieder eine echte Ficktarantel für Papas Sohnemann. Slomo-Ficken macht sie kirre.  :smile: ...und herzhafte Schläge aufn Knackarsch in Doggy auch :14:

    Die ZK haben mehr Leidenschaft als Gefühl, aber insgesamt schon passabel!
    Super Feeling auch und gerade beim AV in Missio!

    Gemeinsames Duschen danach und immer wieder ein nettes Lächeln und Küsse im Vorbeigehen. Insgesamt beinahe perfekt.

    Oral ist sie ein bisschen schwach, aber hey: Sie ist gerade mal gut volljährig!


    I like! She like! We like!
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Februar 2017
    • Wertung Modell
      Erscheinung
      Korrektheit
      Service
      Engagement
      Charakter
      Fazit
    #11
    • Gefällt mir Gefällt mir x 5
    • Informativ Informativ x 3
    • Stimme zu Stimme zu x 1
    • Liste
  12. Zitrone

    Zitrone Schreibt was!

    2015 / 67
    +151 / 5 / -12
    Der letzte Fuffi oder "Blanke Blödheit"

    Heute war es soweit, dass ich mich dazu entschlossen hatte, nach Elsdorf zu gondeln, um meine Liaison mit Jenny zu vertiefen. Ich wollte mein Wort halten und hatte doch das trügerische Bauchgefühl, dass ich sie noch ein bisschen auf "Schiene" bringen könnte, was ihre Serviceschwächen anbelangt. Die Harmonie war bislang ja toll. Aber, war ist nun mal in der Tat Vergangenheit, denn es kam zum Eklat - zum Bruch. Manchmal ist es erstaunlich, wie schnell sowas gehen kann. Was ist passiert?

    Gegen 15:30 Uhr erblickt sie mich und vertröstete mich auf "später". Kein Ding, gerne! Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Ist halt so. Ich ahnte nur nicht, dass sie ein Dauerdreibein an der Angel hatte. Einer, der Typen, die sich mit ihrer Hurenblockade keine Freunde machen. Es dauerte sage und schreibe eine Stunde bis die beiden überhaupt ihren Zimmergang antraten, der dann wiederum auch "nur" zwei Stündchen lang werden sollte.

    Schließlich erhielt Jenny vor der Umkleide ihren Hurenlohn und erbat sie sich mir gegenüber "Nur eine Minute". Wortbruch par excellence und nicht, weil daraus vielleicht doch eine Viertelstunde geworden wäre! Sie dackelte erneut mit dem Hurenblocker ab, um dann wiederum eine Stunde später mir doch noch Gesellschaft zu leisten. Was man sich nicht alles bieten lässt! Blanke Blödheit meinerseits!

    Aber Jenny sollte den Beweis antreten, was tatsächlich "blanke Blödheit" ist.


    Nach einer Zigarette auf den roten Sitzmöbeln forderte ich sie zum Zimmergang auf. Die Stimmung war nicht sonderlich prächtig, aber noch nicht vergiftet. Die Küsse waren aber eigentlich vergleichsweise doof und Madame konnte wesentlich leidenschaftlicher gähnen.

    Im Untergeschoß angekommen, schickte sie mich ins Zimmer vor und ihr Toilettengang dauerte vier Minuten, um dann, im Zimmer angekommen, noch festzustellen, dass in ihrem Täschlein ja gar kein einziger Gummi wäre. Als sie sich dann aufmachen wollte, bekam sie für dieses Zeitspiel die rote Karte, im Form des letzten Fuffis von mir. Mit verärgerter Miene und in gewisser Weise sicher auch verachtender Gestik schippte ich das braune Papiergeld aufs Bett und verlies praktisch wortlos das Gemach. Diesen Abbruch habe ich mit Genuss bezahlt, denn alleine das dumme Gesicht war es irgendwie wert.

    Schade, dass es doch immer wieder Huren gibt, die einfach zu dumm, zu dumm fürs Geschäft, sind. Heute 50 für "nichts", aber ganz viel zukünftiges "X" verspielt durch blanke Blödheit.

    Never again! Ich bin raus!



    PS: Ich bin nicht der Erste, wie ich noch von einem Stammgast erfahren konnte...
     
    • Wertung Modell
      Erscheinung
      Korrektheit
      Charakter
      Fazit
    #12
    • Informativ Informativ x 8
    • Gefällt mir Gefällt mir x 5
    • Stimme zu Stimme zu x 2
    • Stimme nicht zu Stimme nicht zu x 1
    • Liste
  13. Themroc

    Themroc Dauerschreiber

    2016 / 349
    +952 / 111 / -6
    Sieht nach dumm gelaufen aus. Wenn ich mir so den ganzen Ablauf und vor allem das unglueckliche Vorspiel durchlese, dann haette ich an dem Tag bei Jenny nicht mehr auf passende Chemie gebaut, und nicht ein Zimmer durchgrsetzt.
    Ich wuerde ihr da eher vorwerfen, sich ueberhaupt auf ein Zimmer eingelassen zu haben.

    Ich kenne das Problem, man schiesst sich auf eine Frau ein, und das muss dann auch klappen. Zum Glueck hab ich sowas bisher vermeiden koennen weil mir dann immer so ein anderes suesses Maeuschen ueber den Weg gelaufen ist und mich positiv zerstreut hat.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. März 2017
  14. Zitrone

    Zitrone Schreibt was!

    2015 / 67
    +151 / 5 / -12
    Chemie ist in meinen Augen Blödflug und dennoch hätte man es nicht drauf ankommen lassen müssen, soweit richtig. Die Umstände, die zum Abbruch führten, hatten aber keinen kausalen Zusammenhang mit dem "Vorspiel". Bei einer Direktbuchung hätte ich im Fall des Falles, bei gleicher Situation, auch gleich gehandelt. Punkt!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. März 2017
  15. Hallofreund

    Hallofreund Frischling

    2016 / 71
    +24 / 4 / -9
    Alleine diese Art und Weise die hier an den Tag gelegt wird, finde ich unmöglich. Aber wenn man das so machen darf im ..........

    @Zitrone: Ich hoffe Du hast beim verlassen des BAB was gesagt.....
     
  16. Zitrone

    Zitrone Schreibt was!

    2015 / 67
    +151 / 5 / -12
    Keine Sorge ;) Nicht erst dann!

    Ich stand mit Eddie, der allerdings recht früh heim fuhr (und dadurch nicht das komplette "Drama" miterlebt hat), und dem BAB-Team allgemein im regen Austausch.
     
  17. Mirpat

    Mirpat Frischling

    2014 / 23
    +35 / 0 / -0
    Nein, hier noch einer. Ich war Mitte Januar einmal mit ihr aufs Zimmer und vorher und nachher hat sie mir auch geraume Zeit Gesellschaft geleistet und auf meine Kosten vier Jägermeister getrunken. War es alles wert und sie stand danach ganz oben auf meiner Liste. Vor allem auch weil sie mir vor, während und nach dem Zimmer immer wieder gefragt hat, wann ich denn wieder kommen würde. Am liebsten 'Holnap', aber ich konnte ihr leider nicht erklären, dass das meinerseits nicht klappen konnte.

    Anderthalb Wochen später aber schon. Ich sah sie gleich beim Reinkommen, wo sie mich mit einer sehr düsteren Miene begrüßt hat. Danach hat sie mich völlig ignoriert. Ich denke weil sie auf einen anderen Gast gewartet hat. Wenig später nämlich war sie dauerbesetzt.

    Von einem belgischen Gast habe ich etwas ähnliches erfahren, also sind es schon vier die die Schattenseite dieses Mädels kennen gelernt haben.
     
    • Wertung Modell
      Erscheinung
      Korrektheit
      Service
      Engagement
      Charakter
      Fazit
    #17
    • Informativ Informativ x 3
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Stimme zu Stimme zu x 1
    • Liste
  18. Radebaer

    Radebaer Oralverbatiker

    2013 / 489
    +400 / 41 / -3
    Echt? Du hättest auch sonst ein Zimmer abgebrochen, weil ein Mädel nochmal aufs Klo musste und dort vier (4!) Minuten gebraucht hat? Und es dann noch den Tütenvorrat auffüllen musste?

    Also ich finde zunächst einmal 4 Minuten für einen Klogang, der ja mit einer anschließenden Tiefenreinigung einhergeht (schließlich schicken wir im Zimmer unsere Zunge dort auf Tauchgang und möchten keine Erinnerungen an den Klogang schmecken) durchaus flott. Und Service-Material nachfüllen scheint mir auch besser am Anfang, als wenn sie in höchter Not in die Tasche greift, nur auf leere Packen trifft und sich dann auf die Suche machen muss.

    Solche Verzögerungen am Zimmerbeginn habe ich haufenweise erlebt; entscheidend ist doch, ob das die reale Zimmerzeit verkürzt oder nicht. Ich selbst habe bisher tatsächlich noch nicht erlebt, dass anfängliche Auszeiten nicht an Ende nachgeholt wurden (kenne aber Jenny auch nicht).

    Du hast ihr aber gar keine Chance gegeben, die Zeit nachzuholen, und du würdest auch keinem anderen Mädel die Chance geben, da du ja gesagt hast, bei gleicher Situation hättest du auch sonst gleich gehandelt. Oki, wenn du den Mädels nicht die Chance zum Ausgleich lässt, ist dir das frei, aber daraufhin zu behaupten, sie sei zu dumm und zu blöd fürs Geschäft, und diesen Abbruch mit Verachtung und Genuss am dummen Gesicht zu zelebrieren erscheint mir doch etwas neben der Kapp.

    Ich beziehe mich hier nur auf den Zimmerabbruch, die Vorgeschichte lasse ich außer Acht, da fehlt mir zur Beurteilung die Sicht des Mädels, das offensichtlich wenig Interesse an einem Zimmergang mit dir hatte, außerdem spielt sie ja deiner Aussage nach keine Rolle.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. März 2017
    • Stimme zu Stimme zu x 9
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Liste
  19. Albert

    Albert Arolverbalist

    2013 / 218
    +485 / 31 / -6
    Mag für alle anderen männlichen Besucher des Clubs gelten, aber:
    Je nachdem, wie ich mich fühle, ist so eine frisch gesalzene Vagina durchaus schmackhaft (und luststeigernd) für mich.
    Geschmacksproben aus dem Anus plaisieren mich hingegegen gar nicht.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • Stimme zu Stimme zu x 2
    • Quatsch Quatsch x 1
    • Liste
  20. Radebaer

    Radebaer Oralverbatiker

    2013 / 489
    +400 / 41 / -3
    Oki,  :spinne:  ich korrigiere:

    ... schließlich schicken wir im Zimmer unsere Zunge dort auf Tauchgang und möchten keine Erinnerungen an den Klogang schmecken, mit Ausnahme unseres lieben Kollegen Albert, des Liebhabers korporaler Salinen ...


    ... erinnert mich an den Herrn Waalkes:
    Das deutsche Volk außer Herrn Brendel erklärt ihnen hiermit ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. März 2017